Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
PharmaAlex

Unfassbare Versicherungsbeiträge - Hamann X6 Tycoon

Empfohlene Beiträge

PharmaAlex
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich bin völlig irritiert, wie willkürlich die Versicherungen die Beiträge festlegen.

Generell melde ich die meisten Autos auf meine GmbH an - da geniessen wir etwa 5 unfallfreie Jahre.

Die Willkür der Versicherungen führt nun aber zu manch seltsamen Blüten.

Mein 997 4S wird als Vollkaskovertrag mit 500 SB mit 101€ mtl. berechnet.

Nun habe ich meinen privaten Q7 verkauft und mir einen X6 in Topmotorisierung angeschafft. Hierfür zahle ich über die GmbH versichert nun 3890 € p.a.

Im Gegensatz zum Porsche schon ein ordentlicher Schritt nach oben.

Nun habe ich den X6 von Haman behandeln lassen, so dass dieser zum Hamann x6 Tycoon wird. Dadurch erlischt du Standardeinstufung und eine Sonderabteilung wird beauftragt.

Ich erfahre, dass eine Vollkaskoversicherung günstigstenfalles für 5245€ p.a mit 5000€ SB möglich wäre.

Ein Vergleich bei zahlreichen anderen Versicherungen ergibt, dass das Fahrzeug leider nicht versicherbar ist. Also akzeptiere ich diesen Abzockervertrag.

Habt Ihr mit euren Tunerfahrzeugen ähnliche Probleme ? Immerhin ist ein 997 4s mit WLS ja weder günstig noch schwach auf der Brust. Trotzdem kostet der X6 tatsächlich 5 mal soviel in der Versicherung.

Ich neige dazu mir einen Aston DB9 Cabrio zu kaufen ... hat jemand Erfahrungen wie es da aussieht ?

LG

Alex

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
el_Lobo
Geschrieben

Diese Erfahrungen mußte ich bei der Zulassung des Murciélago auch machen. Meine Versicherung (HDI) hat sich trotz 25 schadensfreier Jahre (davon auch 4 mit dem Ferrari) schwer gewunden. Nur die Androhung die gesamten Geschäftsbeziehung aufzukündigen, hat sie bewogen dann doch eine Versicherungszusage zu erteilen.

Allerdings zu ähnlichen Konditionen wie bei Dir :-o

Mit dem Murciélago bin ich ab diesem Jahr bei der Württenbergischen Versicherung. Dort gibt es einen Spezialtarif für Exoten. Allerdings wirklich nur Exoten, meinen SL wollten die gar nicht haben. Der Ferrari bleibt bei der HDI, bei ihm ist der Unterschied nicht gravierend. Beim Murcie ist es die Hälfte des HDI-Beitrag´s!!

Frag doch dort mal wegen Deinem Tycoon an. Wenn sie ihn nehmen, ist es deutlich günstiger.

ToniTanti
Geschrieben

Warum regst Du Dich auf, wenn Du dann doch das Angebot der Versicherung annimmst und den umgebauten BMW dort versicherst?

Und da Du das ja alles offensichtlich als Betriebsausgabe über die GmbH abrechnest, kann ich die Aufregung noch viel weniger nachvollziehen.

Die Versicherungen wollen halt unter Betrachtung der statistischen Werte (Unfallhäufigkeit, Kosten, Diebstahlhäufigkeit u.v.m.) solche Risiken nicht versichern.

Und wenn Dir die Vers.-Prämie zu hoch ist, versicherst Du diesen umbau eben einfach nur Haftpflicht. Ist doch ganz einfach.

Adios

  • Gefällt mir 2
Gast Peter_Pan_
Geschrieben

Es wundert mich immer wieder, das gestandene Geschaeftsleute an das wichtigste zum Schluss denken.

Da frag ich doch vorher mal die Versicherungskonditionen ab.

Gast John_Wayne
Geschrieben

Das leben ist teuer...

ob es jetzt die Unterhaltskosten sind oder die 16t€ in 8 Monaten Wertverlust bei einem Porsche.

Ich hatte mir 2007 einen BMW M6 neu gekauft, 2010 verkauft, nach 3 Jahren hatte ich nur noch 1/3 vom Neupreis bekommen, du weist sicher, was so ein Auto neu kostet.

Soviel dazu, wer solche Autos in der Liga fahren möchte, muss eben mit den Kosten rechnen.

Noch was anderes, mein Geschäftswagen war ein Audi S8 (2006), diesen habe ich in 2012 verkauft, hatte daran 100.000 Euro VERLOREN.

Was solls, ich hatte Spaß am fahren :D

Versicherungsbeiträge mal davon abgesehen... waren immens !

Aber um dir hier zu helfen, kann ich dir folgendes vorschlagen:

- andere Versicherungen anfragen

- Versicherungen wechseln (nicht nur Kfz)

- Hast du bei deiner Versicherung einen Firmen-Fuhrpark-Tarif ?

- vor dem Fahrzeugkauf die Prämie berechnen lassen

Aston Martin bietet eine Spezialversicherung für Ihre Kunden an, frag mal an.

Forex
Geschrieben
Als nächstes jämmerst du über die hohen Spritpreise?

Bei allem Respekt, eine dämlichere Antwort habe ich selten gelesen!

Das Forum ist dazu da, um genau solche Fragen zu klären!

Nur weil man ein teures Auto fährt, muss man jeden Tarif annehmen, überteuerte Werkstattrechnungen bezahlen und soll sich einfach mal abzocken lassen?

Ich lebe schon mein ganzes Leben kostenbewusst, das heisst jedoch nicht, dass ich denselben Artikel am teuren Ort kaufe, sondern mich informiere. Das hat auch nicht mal im Ansatz mit "Geiz ist geil" zu tun, sondern mit Vernunft.

Ich kann mich sehr gut an eine Aussage eines Forummembers erinnern, welchen ich an der Tankstelle fragte, warum er in seinen Ferrari 95-oktaniges Benzin tanke: "warum soll ich 98er oder 100er reinfüllen, wenn sogar Ferrari sagt, dass es bei meinem Wagen nichts bringt?" Recht hat der Mann! Und vernünftig ist er obendrein!

  • Gefällt mir 2
master_p
Geschrieben

Naja der X6 ist per se schonmal deutlich teurer als ein 911er gehört er doch zusammen mit dem X5 zu den meist geklauten Fahrzeugen weltweit! Und als Tuning-Fahrzeug kommt eben ein ordentlicher Bonus oben drauf.

weiße Maus
Geschrieben

So wirklich wundere ich mich nicht über den Versicherungsbeitrag für einen X6, immerhin gilt er neben den X5 als das meist gestohlene Auto in Deutschland.

Wenn man ihn dann noch upgradet wird er mit Sicherheit nicht uninteressanter für ¨Auto-Besorger¨

Need 4 Speed
Geschrieben

Hallo Alex und willkommen bei Carpassion,

das von Dir geschilderte Problem ist nicht nur bei Tunerfahrzeugen anzutreffen. Hier mal die Unterschiede im Bereich Porsche: Mein 997 Carrera S hat VK mit 500 SB keine 700 Euro im Jahr gekostet, mein 997 GT3 lag dann schon bei 1,5 TEUR, mein 996 GT2 bei 2 TEUR p.a. Du bist da im Bereich individueller Tarife unterwegs und Dein Alter, die Zulassung auf GmbH (ohne Fahrerbeschränkung?) tut ihr übriges.

Mit sportlichen Grüßen

Need 4 Speed

ToniTanti
Geschrieben
Bei allem Respekt, eine dämlichere Antwort habe ich selten gelesen!

Das Forum ist dazu da, um genau solche Fragen zu klären!

Nur weil man ein teures Auto fährt, muss man jeden Tarif annehmen, überteuerte Werkstattrechnungen bezahlen und soll sich einfach mal abzocken lassen?

Ich lebe schon mein ganzes Leben kostenbewusst, das heisst jedoch nicht, dass ich denselben Artikel am teuren Ort kaufe, sondern mich informiere. Das hat auch nicht mal im Ansatz mit "Geiz ist geil" zu tun, sondern mit Vernunft.

Ich kann mich sehr gut an eine Aussage eines Forummembers erinnern, welchen ich an der Tankstelle fragte, warum er in seinen Ferrari 95-oktaniges Benzin tanke: "warum soll ich 98er oder 100er reinfüllen, wenn sogar Ferrari sagt, dass es bei meinem Wagen nichts bringt?" Recht hat der Mann! Und vernünftig ist er obendrein!

Da hast Du natürlich völlig recht. Gar kein Frage.

Aber ob die Frage der Vernunft in Relation zu den Kosten bei einem sicherlich ordentlichen fünfstelligen Hamann-Umbau noch trägt, mag ich bezweifeln.

Wenn ich diesen hohen Betrag in die Individualisierung eines X6 stecke, rege ich mich doch nicht wirklich über Versicherungsprämien auf und unterstelle "Abzockertarife". Denn das Haman den X6-Kit nun wahrlich nicht zum reinen Materialwert verkauft und montiert, ist doch auch klar.

Und dann frage ich mich natürlich, so wie auch Peter_Pan, warum das denn nicht vorher eruiert wird? Macht doch jeder Kaufmann: Man(n) läßt sich vor einer möglichen Vertragsunterschrift erstmal ein Angebot erstellen.

Adios

  • Gefällt mir 1
chip
Geschrieben

Hinzu kommt, dass fünf Schadenfreie Jahre und eine Anmeldung auf die Firma vorliegen. Beides nicht unbedingt Pluspunkte, richtig günstige Prämien ergeben sich in der Regel erst mit 15 bis 20 Jahren Scahdenfrei und im Privatbereich. So kostet mich der 991 mit 400 PS wie an andere Stelel schon mal gepostet komplett mit Vollkasko und ein paar Rabatten keine 600 Euro im Jahr.

stelli
Geschrieben

Das hört sich für mich ehr wie eine Abwehrprämie an. Aber es stimmt natürlich.....der X6 wird sehr viel geklaut.....Topmotorisierung....Individualanbauten....Anmeldung auf die GmbH. Das sind alles negative Merkmale für die Versicherung.

Für das Geld versichert man normalerweise einen Enzo oder einen sonstigen Supersportwagen....auch mit Mio. Wert.

ringe
Geschrieben

bei den Versicherern herscht großes Desinteresse Exoten zu versichern. Ich kenn einen Makler der sich darauf spezialisiert hat. Dort einfach mal anrufen und sich das Meldeformular für Exporten geben lassen.

Für Aston Martin empfehle ich de National Suisse - keine utopischen Präien und gutes Versicherungspaket.

Forex
Geschrieben
Da hast Du natürlich völlig recht. Gar kein Frage.

Aber ob die Frage der Vernunft in Relation zu den Kosten bei einem sicherlich ordentlichen fünfstelligen Hamann-Umbau noch trägt, mag ich bezweifeln.

Wenn ich diesen hohen Betrag in die Individualisierung eines X6 stecke, rege ich mich doch nicht wirklich über Versicherungsprämien auf und unterstelle "Abzockertarife". Denn das Haman den X6-Kit nun wahrlich nicht zum reinen Materialwert verkauft und montiert, ist doch auch klar.

Und dann frage ich mich natürlich, so wie auch Peter_Pan, warum das denn nicht vorher eruiert wird? Macht doch jeder Kaufmann: Man(n) läßt sich vor einer möglichen Vertragsunterschrift erstmal ein Angebot erstellen.

Adios

Danke für Deine Antwort! Auch Du hast natürlich recht!

Allerdings ging es nicht darum, dass er jammert, sondern er hat festgestellt, dass sein Hamann X6 in der Versicherung etwa fünf mal so viel kostet wie sein Porsche. Was er bei Hamann für dessen Arbeit löhnt, war gar nicht das Thema. Auch ich finde den Prämiensprung eine Frage wert. Ob gerechtfertigt oder nicht, muss oder kann die Versicherung wahrscheinlich dann schon erklären. Grundsätzlich arbeiten die immer mit Statistiken. Wenn der X6, gemäss einer Aussage etwas weiter oben, das meistgestohlene Fahrzeug in D ist, und man dann noch seine Prämie für das Basisfahrzeug anschaut, dann erscheint die Endprämie für das Tuningfahrzeug auch wieder anders. Jedoch trotzdem 5 mal mehr als der Porsche.

In Relation zum Umbaupreis mag die Prämie auch noch gehen. Allerdings sehe ich es so, dass 1'000 Euro 1'000 Euro sind und bleiben. Sie mögen höchstens in der Relation etwas kleiner oder grösser erscheinen. Aber es bleiben 1'000 Euro..

Wheelspin
Geschrieben

Hi:wink2:

Der 997 ist kein guter Vergleichsmaßstab.

Normale 997/991 sind sehr günstig in der Versicherung. Habe für meinen 997 wls VK mit üblichen Rabatten auch nur € 600 p.a. gezahlt.

Das war schon immer deutlich günstiger als AM, Ferrari, Lambo, etc.

GT3, GT2 etc. mal außen vor.

Gruß

Wheelspin

RicoleTTo
Geschrieben

:evil:

..abgesehen von den utopischen Summen mit denen Du konfrontiert wirst,mußte ich leider auch feststellen, daß mein X6 (40D) das teuerste Auto war was ich je hatte in Sachen Versicherungsprämie!

Ich bekomme in Kürze einen F430 spider der is billiger als der X6 :-o

PS: Probiers mal bei Assekurati! Top Service und Preise! Kann ich empfehlen!

Grüßle

Ralf

Piero
Geschrieben
:

PS: Probiers mal bei Assekurati! Top Service und Preise! Kann ich empfehlen!

Grüßle

Ralf

...dem kann ich absolut zustimmen - wurde bei Assekurati toll beraten und der Service-Level ist extrem hoch, absolut empfehlenswert. Das Angebot hat mich ebenfalls überzeugt, wenn man dann noch

"(Super-)Sportwagenerfahrung" nachweisen kann, sind auch die Prämien äußerst attraktiv.

Viele Grüße

Piero

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×