Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Leipzig

Baujahr anhand der VIN ermitteln?

Empfohlene Beiträge

Leipzig
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ein herzliches Hallo an alle hier im Forum.

Ich bin aus Leipzig und habe eine Frage zu einem Ferrari. Ich kenne mich mit Sportwagen absolut nicht aus und wende mich deshalb hier an die Kenner und Liebhaber.

Es geht um einen 360 Spider. Das Fahrzeug stammt aus Griechenland und hatte in den griechischen Papieren Baujahr 2003 stehen. Nach dem 21-er Gutachten in Deutschland bei der DEKRA wurde in dem deutschen Brief nun Baujahr 2001 eingetragen. Laut DEKRA Prüfer kann die DEKRA über die FIN das wirkliche Baujahr nicht ermitteln und trägt deshalb 2001 ein, was wohl der Beginn der Baureihe sein soll.... Kann mir jemand hier einen Tip geben, wie ich eine Information dazu bekommen kann? Beim Ferrari Händler habe ich keine Auskunft dazu bekommen. Er möchte das Fahrzeug dazu in seiner Werkstatt haben.

Danke schon mal vorab für eure Bemühungen und Anregungen.

Viele Grüße aus L.E.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Griechische Papiere sind geduldig, würde jetzt ein mir bekannter TÜV-Mann sagen.

Eventuell war das Auto in Griechenland nur EZ 2003, aber doch BJ 2001.

Wie lauten die letzten sechs Ziffern der VIN-Nummer? Daran kann man schon mal feststellen ob es sich wirklich um ein 2001 oder 2003er Auto handelt.

Bei Zweifel ist es in der Regel möglich über einen Vertragshändler eine entsprechende Bescheinigung von Ferrari zu erhalten > der aber natürlich das Fahrzeug sehen will.

Kai360
Geschrieben

Kurze Frage:

Hat das KFZ XENON Scheinwerfer, oder noch die "alten"?

In zweiterem Falle wäre die Bella sicher nicht 2003.

Luimex
Geschrieben
Wie lauten die letzten sechs Ziffern der VIN-Nummer?

kannst du mir gerne auch per PN senden.....

Ferraristi
Geschrieben

Mir wurde mal gesagt, dass man das Baujahr auch an

der Nummer auf den seitlichen Fensterscheiben erkennen kann,

vorausgesetzt, dass die Scheibe nicht ausgetauscht wurde.

F40org
Geschrieben

Ja, da steht ja auch die VIN-Nummer auf den Scheiben.

Luimex
Geschrieben
Ja, da steht ja auch die VIN-Nummer auf den Scheiben.

seit wann???

F40org
Geschrieben

Dann geh mal raus in Deinen Showroom und glotz z.B. an die hinteren Seitenscheiben oder an die Frontscheibe - da stehen überall die 6-stelligen Nummern - außer bei den alten Dinos etc. - oder es sind überall billige carglass-Fenster drinnen. X-)

Kai360
Geschrieben

Der Spider hat keine hinteren Seitenscheiben...O:-)

Vielleicht liegt es daran?

Also bei meinen waren nirgends Ziffern eingraviert, das ist wohl nur bei den billigen Importen aus Italien so O:-):-))!O:-)

Luimex
Geschrieben
Dann geh mal raus in Deinen Showroom und glotz z.B. an die hinteren Seitenscheiben oder an die Frontscheibe - da stehen überall die 6-stelligen Nummern......

Rolandoooo,

hab wegen Dir jetzt grad 15 Ferraris kontrolliert..... kein einziger hat die Fahrgestellnummer in die Scheibe graviert..... :wink:

...aber ich weiss sehr wohl auch, dass es einige Fahrzeuge - nicht nur Ferraris - gibt, die die Fahrgestellnummer oder die letzten 5 bzw 6 Stellen in die Scheibe graviert haben. Dies wurde jedoch nachträglich gemacht. War teilweise Auflage der Versicherung (in Italien).

308vs355
Geschrieben
Mir wurde mal gesagt, dass man das Baujahr auch an

der Nummer auf den seitlichen Fensterscheiben erkennen kann,

vorausgesetzt, dass die Scheibe nicht ausgetauscht wurde.

ja beim 355-ger schon, da ist die VIN eingraviert. Bei den neueren Modellen dann nicht mehr.

gtajunior
Geschrieben
ja beim 355-ger schon, da ist die VIN eingraviert. Bei den neueren Modellen dann nicht mehr.

...nein stimmt so nicht. Es ist nur ein Teil der VIN mit zusätzlichen Buchstaben einprogrammiert. Aber NICHT die 17stellige VIN.

Saluti

....zumindest bei den ca. 20 355ern , die ich persönlich schon unter den Fingern hatte .

netburner
Geschrieben

Aus den Ziffern lassen sich aber die letzten sechs Stellen der Fahrgestellnummer rauslesen (wenn man weiß wie) und damit lässt sich dann das Baujahr wieder halbwegs eingrenzen.

Streetfighter
Geschrieben

Vielleicht steht da ja nur die Fibonacci Folge und daraus laesst sich dann die FIN zusammensetzen?O:-)O:-)O:-)

Luimex
Geschrieben

nochmal, serienmäßig ist da gar nichts eingraviert...

wenn, dann wurde das nachträglich auf Wunsch des Besitzers aus versicherungstechnischen Gründen gemacht :wink:

netburner
Geschrieben

Vertu dich nicht Werner, bis ungefähr zum Ablauf der 550 Maranello Produktion waren die Seriennummern bei allen Modellen als so genannter Window Code auf allen serienmäßigen Scheiben zu sehen (ein wenig verschlüsselt zuletzt, aber für den Kenner zu entziffern). Ich weiß nicht, ab welchem Modell das so etwa angefangen hat, gibt auf jeden Fall ein paar 365 GTB/4 "Daytona", die das schon haben. Ungefähr ab der Einführung des 575M Maranello wurde das eingestellt.

F40org
Geschrieben

Der Werner muss doch die Fahrzeuge möglichst schnell wieder absetzen. Da kann er sich nicht mit Details befassen. Farbe und Ausstattung hat er ja im Kopf und den Rabatt. :wink:

Luimex
Geschrieben

ok, bei den "Oldtimern" bin ich nicht so fit... :wink:

aber bei rolando`s 308 war`s nicht so und bei den 360er, 430er, 599, 612 und 458er die ich hier habe ist es definitiv nicht so... :wink:

und auch nicht bei meinem Mondial..

netburner
Geschrieben

Die frühen 360er sollten das noch haben (endete rund um VIN 121000 bis 122000, genau weiß das wohl nur Ferrari).

Sieht ungefähr so aus:

A1234xxx, was in diesem Falle der Chassisnummer 101234 entsprechen würde. Die drei "x" stehen symbolisch für diverse Buchstabenkombinationen.

B1234xxx wäre entsprechend 111234, C1234xxx wäre 121234, wobei irgendwo in dem Bereich wie gesagt die Window Codes enden.

biggi512tr
Geschrieben (bearbeitet)

verfolge das thema interessiert!

also war ich jetzt gerade in der garage und habe die "decke" gelupft :D

bei meinem TR ist die fahrgestellnummer (die letzten 5 stellen - die letzte stelle ist nicht mehr 100 %ig lesbar müsste aber passen) sowie ein nachfolgendes nicht zu identifizierendes zifferngewirr in den hinteren scheiben eingraviert :-))!

somit war das in zeiten der fast "einzelfertigung" sicherlich mal inn :lol:

bearbeitet von biggi512tr
netburner
Geschrieben

Wenn ich mich nicht arg vertue hat dein Auto eine VIN unterhalb 100.000, oder? Dann wäre das so korrekt, erst die fünf letzten Zahlen der VIN, dann drei Buchstaben (meist recht schwer zu lesen).

biggi512tr
Geschrieben

korrekt ist unter 100.000 - aber die ziffern danach sind glaube ich chinesisch (hatte meine brille nicht auf) :D

tja wer weiß woher mein TR kommt :wink:

TB!
Geschrieben

Bei meinem 93er t Cab ist die VIN ebenfalls in die Seitenscheibe eingraviert.

Kai360
Geschrieben
korrekt ist unter 100.000 - aber die ziffern danach sind glaube ich chinesisch (hatte meine brille nicht auf) :D

tja wer weiß woher mein TR kommt :wink:

Ein frühes Modell aus dem Ende der Chinesischen Revolution?

tollewurst
Geschrieben

Bis Ende 2001 wurde die VIN in die Scheibe gestrahlt, danach nicht mehr. Da wurden soweit ich weis einige andere Teile codiert um sie einem Fahrzeug zuordnen zu können. Vorher gabs glaub ich Ausnahmen bei einigen Ländern. DE und Schweiz hatten es aber serienmäßig.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...