Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MX87

Enzo-Nachfolger: Wird er F70 heißen?

Empfohlene Beiträge

michi0536
Geschrieben
Commendatore ist doch nicht kontaminiert. Würde er Duce heißen, wär's schon deutlicher.

Aber er bekam ihn vom Duce.....Der Titel (in Verbindung mit einem prächtigen Orden ) commendatore kommt aus dem militärischen Bereich (Kommandant) und wurde in Italien ab den zwanziger Jahren meist für Leistungen im wirtschaftlichen Bereich verliehen. Mussolini verlieh den Orden gerne an treue Anhänger aus der Wirtschaft, so auch an Enzo Ferrari. Deshalb hörte Ferrari im Nachkriegsitalien diesen Titel gar nicht gerne, besonders wenn man die starke Position der kommunistischen Partei im Italien der 50er Jahre berücksichtigt, die teilweise extrem unangenehme Streikperioden in der Industrie organisierte, was auch bei Ferrari dazu führte, dass man das eine oder andere Rennen auslassen musste....

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
croissant
Geschrieben
Aber er bekam ihn vom Duce.....Der Titel (in Verbindung mit einem prächtigen Orden ) commendatore kommt aus dem militärischen Bereich (Kommandant) und wurde in Italien ab den zwanziger Jahren meist für Leistungen im wirtschaftlichen Bereich verliehen. Mussolini verlieh den Orden gerne an treue Anhänger aus der Wirtschaft, so auch an Enzo Ferrari. Deshalb hörte Ferrari im Nachkriegsitalien diesen Titel gar nicht gerne, besonders wenn man die starke Position der kommunistischen Partei im Italien der 50er Jahre berücksichtigt, die teilweise extrem unangenehme Streikperioden in der Industrie organisierte, was auch bei Ferrari dazu führte, dass man das eine oder andere Rennen auslassen musste....

Auch Ferruccio war Commendatore:

Lamborghini wurde für seine Verdienste um die Arbeitnehmerschaft zum Commendatore geehrt, außerdem wurde er zum Cavaliere del Lavoro (Ritter der Arbeit) ernannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ferruccio_Lamborghini#Wein

cschaetzle
Geschrieben

ganz allgemein sehe ich bei Ferrari irgendwann ein Namensvergabeproblem bei zukünftigen Autos

die Nomenklatur a la 308, 328, 348, 355, 360, 430, 458 und auch 512, 612 etc kann man ja relativ beliebig weiterführen, a la 468, 470, 478, 712 etc

auch die Reihe F40, F50, F70 erscheint logisch

Aber Namen von Ferrari-bezogenen Orten sind einfach begrenzt. Man hat die 2 Standorte, die Teststrecke und das Land schon verwertet. Vom Firmengründer ganz zu schweigen. Vielleicht noch die Provinz?

Bleiben also nur weitere Rennstrecken wie LM, Daytona oder eben vorgeschlagen Monza (in Anlehnung auch an den 860 Monza), weitere Ferrari-Personen der Legende oder Begriffe wie Testarossa, Berlinetta, Scuderia

Wahrscheinlich muss man bei Ferrari nur immer rund 20 Jahren überbrücken, dann kann man wieder die Namen von damals nutzen, wie bei GTO z.B.

da käme mir ein neuer "Superfast" in den Sinn, das hätte auch Tradition nach dem 500

In der Hinsicht gefällt mir ehrlich gesagt Lamborghini gut, da wird sich immer ein legendärer Stier oder ne Kampfarena oder eben sowas wie die Estoque zu Namensgebung finden

MX87
Geschrieben (bearbeitet)
In der Hinsicht gefällt mir ehrlich gesagt Lamborghini gut, da wird sich immer ein legendärer Stier oder ne Kampfarena oder eben sowas wie die Estoque zu Namensgebung finden

Seien wir froh dass Ferrari keine Namen von Rennpferden nimmt... ein Ferrari Seabiscut würde so manchen vom Glauben abfallen lassen X-)O:-)

bearbeitet von MX87
cschaetzle
Geschrieben

Oh Gott, das wollte ich mit meiner Aussage nun wirklich nicht bezwecken :-)

ich meinte nur das Lamborghini aufgrund des Namenskonzeptes relativ endlos Material zur Verfügung steht... wohingegen Ferrari sich immer wieder was ausdenken muss und öfters auf bereits ältere Fahrzeugnamen erneut zurückgreifen muss

wobei wir im Pferdesport berühmte Namen wie Acatenango, Lavirco, Lomitas, Manduro und Mondrian haben und selbst wenn ich es mir definitiv für Ferrari nicht wünsche könnte ich mir duchaus vorstellen das man ein Auto so benennt. Wahrscheinlich ein Kia oder Daewoo ;-)

MX87
Geschrieben

Die neuesten Gerüchte besagen, dass der Wagen Ferrari F150 heissen wird...

Vienna355
Geschrieben

Wirklich jede Menge origineller Ideen... :D

F150 glaub ich eher nicht, weil diese Bezeichnung völlig aus der Reihe tanzen würde - weder ein Bezug zu den Supersport-Modellen davor und noch inhaltlich besonders aussagekräfig. Gemeint ist bei den Spekulationen wahrscheinlich der interne Modellcode (wie beispielsweise F129 für den F355).

Die Nomenklatura war bei Ferrari aber noch nie wirklich konsistent und ist damit schwer einzuschätzen. Selbst bei den Zahlencodes wurde immer wieder bunt gemischt, etwa vom 365 (einzelnes Zylindervolumen) zum 512 (Gesamthubraum und Zylinderzahl). Und der F355 bildet mit einem F vor der Zahl eine Ausnahme, ganz abgesehen davon dass nur bei diesem Modell die Anzahl der Ventile abgebildet ist - war halt damals eine Innovation. Somit scheint alles möglich. Ich lege mich mal soweit fest: F70 mit einem Zusatznamen.

Und weil wir grad bei der Sammlung guter Ideen für die Namensgebung sind: Ferrari Luca! Als Abschiedsgeschenk, wenn Montezemolo Ministerpräsident wird. Problematisch nur, wenn dann "jemand" auch einen Ferrari Silvio verlangt... Ach so, den Strandbuggy Bunga Bunga hatten wir ja schon O:-)

taunus
Geschrieben
Die neuesten Gerüchte besagen, dass der Wagen Ferrari F150 heissen wird...

Mit Sicherheit nicht, da wird Ford etwas gegen einzuwenden haben.

Chris_ST220
Geschrieben
Die neuesten Gerüchte besagen, dass der Wagen Ferrari F150 heissen wird...

Du solltest deine Quellen sorgfältiger prüfen, für F150 gab es schon letztes Jahr eine Klage von Ford, damals ging es aber um Alonsos Arbeitsgerät

Namen berühmter Rennstrecken würden mir gut gefallen, F70 klingt irgendwie merkwürdig

MX87
Geschrieben
Du solltest deine Quellen sorgfältiger prüfen, für F150 gab es schon letztes Jahr eine Klage von Ford, damals ging es aber um Alonsos Arbeitsgerät

Namen berühmter Rennstrecken würden mir gut gefallen, F70 klingt irgendwie merkwürdig

Dennoch wurde Alonsos Arbeitsgerät nicht komplett umbenannt, sowohl bei dem geänderten Namen des Formel 1-Wagen als auch im Gerücht lautet die Schreibweise Ferrari 150°. Im vorherigen Post hatte ich eine fälschliche Schreibweise eines Blogs übernommen. Die Klage von Ford letztes Jahr und die Umbenennung sind mir bekannt. Dennoch ist der Bezug zu "150 Jahre Italien" (als Republik) da, nur würde es aus meiner Sicht keinen Sinn machen den Wagen 2 Jahre nach dem Jubiläum auf den Markt zu bringen.

F40org
Geschrieben
sackreisk.gif
  • Gefällt mir 7
Luimex
Geschrieben

Rolandooo, :danke::danke:

MX87
Geschrieben
Ziemlich sicher die interne Typenbezeichung, der Enzo hiess z.B. auch F140.

Laut dem aktuellen Ferrari Magazin ist F150 tatsächlich die interne Bezeichnung. Am Ende wird er wohl doch nicht so heißen.

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.


×