Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
me308

Ayrton Senna

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mikes996
Geschrieben

Klasse Tipp, Danke - Habe mir auch die "Senna" DVD angesehen...übrigens auch ein Tipp!

Andy962
Geschrieben

Ist auch schon bald wieder 20 Jahre her:-o

Kann mich noch gut an das "schwarze Wochenende" erinnern, Samstags starb Roland Ratzenberger, Snntags dann Senna. Dazu hatte Freitags Barrichello viel Glück...

Die ams mit dem sehr emotionalen Bericht habe ich auch aufgehoben. War schon sehr tragisch.

Übrigens sind neben der Senna DVD in letzter Zeit noch weitere gute Dokumentationen und Biographien über Rennsportler vergangener Tage herausgekommen, so. z.B. von Jacky Ickx oder Hans Mezger.

Gruss, Andreas

racer3000m
Geschrieben

ich kann mich noch ganz genau an den Tag erinneren als dieser schreckliche Unfall passierte

FerraristiV12
Geschrieben

wie wenns gestern war, es war ein sonniger Tag, meine Eltern waren 250km weg bei Verwandten, ich sah zu Hause das Rennen. :cry:

S.Schnuse
Geschrieben
ich kann mich noch ganz genau an den Tag erinneren als dieser schreckliche Unfall passierte

Ich auch, ich saß im Garten und habe auf einem DIN A4 Blatt großem s/w Bildschirm das Rennen angesehen. Damals war ich großer Gerhard Berger Fan, und als Senna ausfiel dachte ich im ersten Augenblick daran, dass Berger nun eine Position nach vorn rutscht, also Zweiter ist. Aber als der Ernst der Lage erkennbar wurde, habe ich mich für diesen Gedanken im Nachinein geschämt. Vom Tod Ayrton Sennas erfuhr ich dann in der Tagesschau - das hatte mich sehr ergriffen.

Aber ich würde lügen wenn ich heute sage, dass er damals für mich einer der Größten war. Er war damals als Fahrer sehr emotional und nicht unbestritten wegen seiner Ausraster, z.B. wo er Eddie Irvine einen Kinnhaken verpasste. Als Sportler sollte man Vorbild sein und sich nicht prügeln. Meine Hochachtung hat er dafür verdient, dass er sich glaubhaft um Barichello und Ratzenberger sorgte, und nicht dem sonst im Motorsport üblichen Egoismus unterlag. Ein Lichtblick in dieser Hinsicht war auch Gerhard Berger, der als einziger Fahrer freiwillig sein Auto abstellte und das Rennen beendete.

Im Nachhinein war das ganze Wochenende um den 01. Mai 1994 eine einzige Katastrophe, die sich so zum Glück noch nicht wiederholt hat.

Mr.lambo
Geschrieben

Die onbord Aufnahme von der "Chaosrunde" in Monte Carlo ist einfach nur geil!!!!! Scheisse...wie die damals gearbeitet haben am Lenkrad..Unglaublich....Heute ist es mehr "Play Station" like....Man bedenke noch das Senna bereits die Pole hatte und trotzdem nochmal eine halbe Sekunde drauf pappte!!!!

Simply the best..

S.Schnuse
Geschrieben



Das könnte ich abendfüllend genießen.
Forex
Geschrieben
Kann mich noch gut an das "schwarze Wochenende" erinnern, Samstags starb Roland Ratzenberger, Snntags dann Senna. Dazu hatte Freitags Barrichello viel Glück..

Ich kann mich auch noch sehr gut daran erinnern. Leider geht unter den bekannten Namen gerne unter, dass ebenfalls an diesem Wochenende noch ein Porsche Cup-Fahrer ums Leben kam, ebenfalls in Monza..

netburner
Geschrieben

Du meinst Imola :wink: Und die verletzten Zuschauer, die Trümmerteile vom Startcrash abbekommen haben, werden auch gern ausgelassen.

Forex
Geschrieben
Du meinst Imola

Natürlich! :oops:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...