Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Soundsystem beim Ferrari 348


Zeti

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wer hat da vielleicht einen guten Tip ?

Als ich meinen vor fast 3 Jahre bekommen habe,war die erste Aktion:

Raus mit dem schlechten Radio die alten (Original) Lautsprecher sind aber noch drin.

Jetzt bin ich 3 Jahre ohne etwas rumgefahren um den Klängen vom Motor zu lauschen.

Ein passendes neues Radio zu finden ist kein Problem,

aber was kann ich mit den Lautsprechern machen?

Welche würden im wechsel gegen die Original passen und sich auch noch gut anhören ?

Löcher bohren in irgendwelche verkleidungen kommt nicht in Frage.

Aufbau hinter dem Sitz sieht irgendwie doof aus ?

Wer hat da schon gute Erfolge wie erziehlt.

Gruß Dieter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Hallo,

wer hat da vielleicht einen guten Tip ?

Als ich meinen vor fast 3 Jahre bekommen habe,war die erste Aktion:

Raus mit dem schlechten Radio die alten (Original) Lautsprecher sind aber noch drin.

Jetzt bin ich 3 Jahre ohne etwas rumgefahren um den Klängen vom Motor zu lauschen.

Ein passendes neues Radio zu finden ist kein Problem,

aber was kann ich mit den Lautsprechern machen?

Welche würden im wechsel gegen die Original passen und sich auch noch gut anhören ?

Löcher bohren in irgendwelche verkleidungen kommt nicht in Frage.

Aufbau hinter dem Sitz sieht irgendwie doof aus ?

Wer hat da schon gute Erfolge wie erziehlt.

Gruß Dieter

Guckst du hier:

http://www.automagie.de/?p=1559

Ist meiner...:lol:

Grüße,

Holgi.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holgi,

an den alten Originalstellen ist ok.

Im Fußraum könnte ich mich auch noch mit anfreunden.

In den Türen Löcher,das möchte ich nicht.

Kannst Du mir sagen wie der Klang ist wenn nur an den alten Stellen und im Fußraum neue Lautsprecher sitzen ?

Was für welche sind das bei Dir Hersteller/Typ.

Passen die ohne Umbau an die alten Stellen ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

genau das ist auch mein ansatz. geiler sound ja, man soll aber nichts sehen. man kann die alten plörren problemlos durch anständige mitteltöner und tweeter mit gleicher baugröße ersetzen. das gleiche gilt für den bass/woofer sofern der 348 überhaupt einen hat. aber eigentlich ist das erst der anfang, denn jetzt hast du ordentliche lautsprecher, aber das was hintendran ist, ist immer noch müll. also muss folglich auch ein verstärkerchen her. auch die head unit, sprich das radio sollte was taugen, und falls das schon was taugt dann brauchts zumindest einen prozessor. sofern das alles nun passt ist eine passende verbindung (kabelbaum), ausreichende stromversorgung (stärkere batterie) sowie eventuell eine zusätzliche dämmung von nöten. aufwand mit einbau ab 3.000 euronen, nach oben natürlich keine grenzen. dann hast du aber auch was ordentliches was zu deinem auto auch passt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Zeti,

im 348er habe ich mich zur wohl besten und einfachsten Lösung entschieden.

Kauf dir eine gebrauchte Canton Pullman Leiste ;-)

http://telefunken.te.funpic.de/canton91/canton09.jpg

der Sound ist wirklich in Ordnung und das Ding passt perfekt hinter die Sitze bzw. auf die Fläche unter dem Heckfenster.

lg

Michael

Was mich bei dem Ding schon mal stören würde, wäre die falsche Positionierung der Mitteltöner:???:

Ganz so übertreiben, wie MThusiast muss man es glaub ich im Ferrari auch nicht. Für die 3000,- kauft man sich da lieber ne Capristo:D

Da hat man das Radio ja eigentlich zum Zeitvertreib und/oder als Hintergrundbelustigung auf längeren Strecken.

Denke dass dafür gute Lautsprecher in den Originaleinbauplätzen, ne ordentliches Radio und maximal nen kleines Verstärkerchen (30...50W RMS) deutlich ausreichen sollte:wink:

Bei mir in 308er kommt demnächst ein Becker Traffic Pro- Navi und irgend ein guter Coax-LS in die Tür. Verstärker ist vom Vorbesitzer schon drin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun, die Frage nach dem Klangunterschied ist leicht zu beantworten : Nimm' einfach einen Lautsprecher und lege einen 4mm dicken Teppich darüber, dann klingt es so wie der Tief-/Mitteltöner im Original.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Zeti,

vor einem Jahr stand ich mit meinem 355er genau vor dem selben Thema: Besserer Sound, aber keine sichtbaren Ein- bzw. Aufbauten.

Nach etwas Recherche und mit der richtigen "Garage" hat es dann doch geklappt. Ich bin nach wie vor super zufrieden, auch wenn mir manchmal der Subwoofer "a bisserl" abgeht. Aber die Tieftöner (am original Einbauplatz) wurden extra so eingestellt, um diesen Eindruck zu kompensieren.

Details findest Du hier: http://www.carpassion.com/ferrari-355-360-430/31329-besserer-musiksound-355-a-5.html

Allerdings kommt man dann schon in die von MThusiast genannten Regionen. Aber wenn, dann richtig.

Viel Erfolg bei Deiner Suche

AYA

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Holgis Bilder sehen da wirklich gut aus.

Was immer schoen klingt is quasi full-range vorne mit aktive hipass filterung wegen separate SUBwoofer (~70-120Hz). Dann natuerlich ein SUB mit aktive lowpass (~70-120Hz) und schaltbare phase. Und hinten 2 Lautsprecher fuer mitten/hoch. Diese brauchen nicht gross zu sein, aufbau statt einbau funkt auch schon gut obwohl einbau optisch schoener ist. Alles was mitten/hoch wiedergibt nie im Fussbereich platzieren (oder mit gewinkeltem Mitten/Hochtoener) aber mit direkte abstrahlung auf die Ohren. Ich finde es auch schoen klingen die Lautsprecher vorne verzogert mit ein einstellbare timedelay wieder zu geben. Dieses effekt ist im MittenBereich am deutlichsten und in zusammenhang mit die 2 mitten/hoch Lautsprecher hinten klingt es mit Zeitverzoegerung sehr raumlich und trotz dieses kunstlichen gefummel noch immer naturel.

Dabei ist es immer ein gutes idee, alles was hinten Lautsprechern an Blech sichtbar ist, oder mit Bitumen zu verkleben (resonanzdaempfung) oder einfach das Raum sehr lose mit Steinwolle zu fuellen. Bei das fuellen diese Lautsprecherraueme, muessen auch die Filtern angepasst werden mit andere eckfrequenzen. Spiele einfach damit, und du wirst sehen dass das Klangbild sogar mit einfacheren Lautsprechern stark verbessert werden kann. Ich weiss dass fummeln mit Time-delays nicht Audiophile ist aber es ist oft die einzige moeglichkeit die kleine Autoraueme klangtechnisch zu optimieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Holgis Bilder sehen da wirklich gut aus.

Was immer schoen klingt is quasi full-range vorne mit aktive hipass filterung wegen separate SUBwoofer (~70-120Hz). Dann natuerlich ein SUB mit aktive lowpass (~70-120Hz) und schaltbare phase. Und hinten 2 Lautsprecher fuer mitten/hoch. Diese brauchen nicht gross zu sein, aufbau statt einbau funkt auch schon gut obwohl einbau optisch schoener ist. Alles was mitten/hoch wiedergibt nie im Fussbereich platzieren (oder mit gewinkeltem Mitten/Hochtoener) aber mit direkte abstrahlung auf die Ohren. Ich finde es auch schoen klingen die Lautsprecher vorne verzogert mit ein einstellbare timedelay wieder zu geben. Dieses effekt ist im MittenBereich am deutlichsten und in zusammenhang mit die 2 mitten/hoch Lautsprecher hinten klingt es mit Zeitverzoegerung sehr raumlich und trotz dieses kunstlichen gefummel noch immer naturel.

Dabei ist es immer ein gutes idee, alles was hinten Lautsprechern an Blech sichtbar ist, oder mit Bitumen zu verkleben (resonanzdaempfung) oder einfach das Raum sehr lose mit Steinwolle zu fuellen. Bei das fuellen diese Lautsprecherraueme, muessen auch die Filtern angepasst werden mit andere eckfrequenzen. Spiele einfach damit, und du wirst sehen dass das Klangbild sogar mit einfacheren Lautsprechern stark verbessert werden kann. Ich weiss dass fummeln mit Time-delays nicht Audiophile ist aber es ist oft die einzige moeglichkeit die kleine Autoraueme klangtechnisch zu optimieren.

Lautsprecher hinten zu platzieren ist aber auch alles andere als audiophil ;)

Bühne ist vorne - also müssen auch die Lautsprecher vorne sein!

Sub kann nach hinten, da er nicht ortbar ist (ggf. über Phase nach vorne ziehen).

Im Auto am besten nur 2-Wege: 16er Kickbässe Tiefpass gefiltert in die Türen, Hochtöner so weit wie möglich oben. Subwoofer an nem Bandpass Filter

Da brauchts dann meist auch keine Delayschiebereien...

Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lautsprecher hinten zu platzieren ist aber auch alles andere als audiophil ;)

Bühne ist vorne - also müssen auch die Lautsprecher vorne sein!

Sub kann nach hinten, da er nicht ortbar ist (ggf. über Phase nach vorne ziehen).

Im Auto am besten nur 2-Wege: 16er Kickbässe Tiefpass gefiltert in die Türen, Hochtöner so weit wie möglich oben. Subwoofer an nem Bandpass Filter

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer das durchaus auch 3-Wege Systeme (und zwar vorne und Tür) eingebaut werden können (siehe Bilder) und das es am entsprechenden Platz für den Subwoofer (zumindest bei mir) gefehlt hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer das durchaus auch 3-Wege Systeme (und zwar vorne und Tür) eingebaut werden können (siehe Bilder) und das es am entsprechenden Platz für den Subwoofer (zumindest bei mir) gefehlt hat.

Der kleine Focal-Gehäusesubwoofer aktiv passt auf den mm genau in den Mitteltunnel mit Abstrahlung in den Beifahrerfussraum !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der kleine Focal-Gehäusesubwoofer aktiv passt auf den mm genau in den Mitteltunnel mit Abstrahlung in den Beifahrerfussraum !

Focal BUS 20 aktiver Gehäusesubwoofer (keine Werbung, ist bei mir verbaut!) O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alex AudioPhil gibt es im Auto ueberhaupt nicht. Buehne ist vorne ???? ein Delay ist ideal um die Lautspecher vorne weiter weg zu platzieren statt sehr nah bei der hoerer. Es ist nur geschmaecksache. Was du bescheibst als ideal ist es auch nicht (oder Geschmaeckssache) weil ein Hochtoener wahrscheinlich mitten vermisst. Tiefpass bei dein 16cm kickpass passt da ueberhaupt nicht weill es ein Konflikt gibt mit der SUB.

Hipass ist da besser und es hebt der Effizienz auch noch immens. Ein tieftoner kann prima ohne lowpass funktionieren oder eventuell leicht abfallen mit 6dB/okt. wenn der uebernehmende Frekuenzen wiedergegeben werden von ein Mittel/Hochtoener mit frequenzweiche hipass auf der gleiche frequenz als der abfall vom tieftoener.

Aber wir koennen nocht Stunden hierueber reden ohne es miteinander einverstanden zu werden. Es gibt nicht 1 Loesung aber dein gefaellt mir ueberhaupt nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der kleine Focal-Gehäusesubwoofer aktiv passt auf den mm genau in den Mitteltunnel mit Abstrahlung in den Beifahrerfussraum !

Muss ich mal klären, ob das auch im 355er geht. DANKE

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

moin,

dumme Frage ????:D

Was man an von Haus eingebauten 8 & 12 Zylinder Soundsysthemen noch in Form von Hifi Aufrüstung verbessern kann,

will sich mir nicht so recht erschließen.:wink::wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

moin,

dumme Frage ????:D

Was man an von Haus eingebauten 8 & 12 Zylinder Soundsysthemen noch in Form von Hifi Aufrüstung verbessern kann,

will sich mir nicht so recht erschließen.:wink::wink:

Sehe ich auch so !

Ich habe seit über 3 Jahren mein Radio nicht an geschaltet. Und obwohl das Orchester noch das selbe ist, höre ich es immer wieder mit Begeisterung.:-))!

Gruß

Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alex AudioPhil gibt es im Auto ueberhaupt nicht. Buehne ist vorne ???? ein Delay ist ideal um die Lautspecher vorne weiter weg zu platzieren statt sehr nah bei der hoerer. Es ist nur geschmaecksache. Was du bescheibst als ideal ist es auch nicht (oder Geschmaeckssache) weil ein Hochtoener wahrscheinlich mitten vermisst. Tiefpass bei dein 16cm kickpass passt da ueberhaupt nicht weill es ein Konflikt gibt mit der SUB.

Hipass ist da besser und es hebt der Effizienz auch noch immens. Ein tieftoner kann prima ohne lowpass funktionieren oder eventuell leicht abfallen mit 6dB/okt. wenn der uebernehmende Frekuenzen wiedergegeben werden von ein Mittel/Hochtoener mit frequenzweiche hipass auf der gleiche frequenz als der abfall vom tieftoener.

Aber wir koennen nocht Stunden hierueber reden ohne es miteinander einverstanden zu werden. Es gibt nicht 1 Loesung aber dein gefaellt mir ueberhaupt nicht.

Sorry,

vertippt...

Sollte heißen die 16er an nem Hi-pass, sodass er >150...200Hz spielt.

Mit Hochtöner meinte ich Hochmittelton - eben das 2.Chassis von einer 2-Wege Kombi! War vielleicht etwas zu schwammig ausgedrückt....

Was Du aber schriebst mit Lautsprecher HINTER dem Fahrer ist absoluter Blödsinn.

Und wie willst Du mit einem Delay nur ein System, welches vorne eingebaut ist, noch weiter nach vorne verschieben?

Aber, das führt jetzt zu weit für diesen Treat....

Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

16-er an hipass = richtig.

"Was Du aber schriebst mit Lautsprecher HINTER dem Fahrer ist absoluter Blödsinn."

Ist nur dein Meinung Alex. Ich finde es besser. Genauso alsob die Buehne (welche Buehne?) nur vorne spielt. Wenn ich dance / trance hoere will ich nicht nur Klang vor haben aber rundum. Und ueber delay, du hast auch delays in dein System weil du Frequenzweichen in dein system hast ? Dabei ist dein SUB bestimmt sehr traege. So traege, das es eigentlich ueberhaupt nicht ohne delay geht. Nur mit viele kleine Tieftoener ist ein gutes impulsverhalten moeglich. Das hast du aber bestimmt nicht. Nur schon deswegen ist ein Soundsystem mit delays besser als ohne.

Ueber weiter nach vorne platzieren, wenn 2x Stereo wiedergegeben wird und der Klang von vorne (oder hinten) zeitverzoegert wiedergegeben wird ensteht nicht nur verzoegerung aber auch phaseunterschied zwischen vorne/hinten. Deswegen empinde ich alsob die Lautsprechern etwas weiter weg sind, genau so wenn so ein System in ein groesseres Auto eingebaut ist. Dies ist aber geschmaeckssache. Der frequenzweiche ist keine frage abe da sind wir doch einverstanden ?

Und tja .. V8/V12 eingebautem sound .. habe letzte Wochenende 800km rundgebullert und nach 50km V12 auf Autobahn hab ich es wieder gehoert. Dann bitte wieder musik. Mein trip nach Hause war in der Nacht und hab gefahren mit Bose ohrhoerer die schon 15dB umgebungsdaempfung haben. Dann auf meine Ohren extra ein headset mit 25-28dB daempfung und weg ist der V12. Diese direkte Klang ist sehr angenehm und nicht zu erreichen mit ein eingebautem Soundsystem. Es ist zb. ein bizarre erfahrung in der Nacht mit ruhige new-age musik in ein V12 ueber die Autobahne zu bullern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist die sehr geringe Einbautiefe in den Türen. Wenn man die Chassis nicht AUF die Teppichverkleidung setzen will, muss der 16er oder 16,5er eine sehr geringe Einbautiefe haben.

Daher habe ich mich für das Focal Polyglass 165VRS entschieden. Der 16,5er passt HINTER die Teppichverkleidung, damit er sauber (ungedämpft X-)) abstrahlen kann, wurde in die Teppichverkleidung ein Gitter sauber eingepaßt.

Der Hochtöner paßt an den Originalplatz im Cockpit, der Einbau ist jedoch tricky.

Die Lösung mit dem Subwoofer ist genial, komplett verdeckt eingebaut, nach rechts in den Beifahrerfußraum abstrahlend, es wurde lediglich das Originalseitenverkleidungsteil der Mittelkonsole rechts entfernt und ein neues mit Gitter individuell angefertigt.

Will man Originallook: Sub raus, altes Verkleidungsteil wieder rein. In den Türen Teppich wieder über die 16,5er drüber X-)X-)X-), fertig. Aber wer spannt Teppich über seine Lautsprecher ? Allerhöchstes Audio-Stoff.

Als Head-Unit setze ich ein Din-Gerät ein, das Alpine 104BTI.

Vorteile: MP3-tauglich, IPOD-Anschluss möglich, Bluetooth-FSE integriert, integrierte Steuerung des Subwoofers möglich, d.h. die Head-Unit trennt die Subwoofer-Frequenz und regelt den Pegel, nicht mittels des separaten Pegelreglers, der beim Subwoofer beiliegt.

Die Original-Passiv-Weiche des Polyglass 165VRS wird dagegen benutzt.

Einziger Nachteil der 104BTI: keine passende Illuminationsfarbe, nur blau.8)

Diese Lösung bietet herausragenden Klang, moderne Quellen können benutzt werden, FSE verfügbar.

Preislich noch im Rahmen, der Einbau ist absolut dezent und jederzeit wieder vollständig rückrüstbar. Danke Marcel... !:-))!

Für mich als (leicht verrückten) Hifi-Freak ein super Klang:-))!, wer will kann aber damit auch mit Bumm-Bumm-Sound durch die Gegend düsen.X-)

Holgi.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...