Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

M5 - Crash


einefetza

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Na immerhin ist es wohl noch einigermaßen glimpflich ausgegangen. :-))!

Mehr Bilder und Infos hier: http://www.motorward.com/2012/04/bmw-m5-f10-wrecked-after-300kmh-autobahn-crash/

Ich habe aber die leichte Vermutung, dass in dem Artikel gehörig übertrieben wird. Auch wenn der neue M5 bestimmt sehr sicher und stabil ist - hätte er sich bei 300km/h "mehrmals überschlagen" würde er glaube ich nochmal ganz anders aussehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für nen Überschlag ohne Einschlag sieht der aber schon recht übel aus. Das war mehr als nur 1 Überschalg würde ich vermuten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe ja zu, dass ich das gleiche auch schon mal gemacht hatte.. aber a.) hatten wir den Crash schon anderswo, und b.) muss denn jetzt wirklich für jeden Unfall ein neuer Thread eröffnet werden? Dann können wir bald das Forum in "Crashpassion" umbenennen.. :dagegen:

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe ja zu, dass ich das gleiche auch schon mal gemacht hatte.. aber a.) hatten wir den Crash schon anderswo, und b.) muss denn jetzt wirklich für jeden Unfall ein neuer Thread eröffnet werden? Dann können wir bald das Forum in "Crashpassion" umbenennen.. :dagegen:

Ich gebe Dir völlig recht, insbesondere weil das Ding sogar schon mehrfach gepostet wurde. Auf dem m5board sind die Leute aber noch "blinder", da sind innerhalb einer Woche 6 Threads zu dem Thema geöffnet worden. :D

Grundsätzlich finde ich diesen konkreten Fall aber schon interessant, weil es recht deutlich zeigt, was man nicht machen sollte: mit 300 km/h auf der rechten Spur einer Autobahn fahren wenn man nicht ganz genau weiß was man tut. Wenn man sich mit dem Fall genauer befasst, ist das schon sehr lehrreich und erinnert einen daran, daß man sich überlegen sollte, ob man sich mit dem Bestellen von VMax-Aufhebungen einer Versuchung aussetzt die man vielleicht nicht uneingeschränkt beherrscht. Einen so gut dokumentierten Fall hat man nicht alle Tage (es sind die Söhne des Fahrers hinterhergefahren).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@amc

Ich gebe Dir völlig recht, insbesondere weil das Ding sogar schon mehrfach gepostet wurde. Auf dem m5board sind die Leute aber noch "blinder", da sind innerhalb einer Woche 6 Threads zu dem Thema geöffnet worden. :D

hm, als ich den Thread reingestellt habe, habe ich im Unterforum "BMW M" einen Thread gesucht, indem schon das selbe gepostet wurde, jedoch nichts gefunden. Wenn es eine andere Rubrik gibt in der ich es hätte posten sollen bzw es gepostet wurde tut es mir leid eure Zeit "verschwendet" zu haben.:???:

Ich bin noch nicht sehr lange in diesem Forum und poste sehr selten etwas, dies liegt ua. auch auf die Reaktionen von manchen Mitgliedern, die etwas schlecht reden oder einfach nur komische Kommentare loswerden wollen (vielleicht weil Ihnen ausserhalb des Forums sonst keiner zuhört).

Für mich war der Artikel einfach interessant zu lesen, da es nicht oft vorkommt das ein Auto mit 300 verunfallt und die Insassen da lebend raus kommen. Mehr war da nicht.

lg aus Wien

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du vollkommen recht, ich dursuche auch nicht jedesmal das Forum nach ähnlichen Themen bevor ich was schreibe. Ich kannte den Bericht bisher nicht.

Mit dem Zusatz/ Link von Schirmi wirklich sehr interessant:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war der Artikel einfach interessant zu lesen, da es nicht oft vorkommt das ein Auto mit 300 verunfallt und die Insassen da lebend raus kommen. Mehr war da nicht.

Was das angeht bin ja ganz bei Dir, und mir wäre es auch lieber gewesen die anderen hätten einfach einen Thread aufgemacht anstatt hier und da die Links einzustreuen. Du hättest aber noch ein paar Zeilen dazuschreiben können um nicht in die Rubrik "Alter, wieder ein Ferrari kaputt!" :D zu rutschen. Der Fall an sich ist wie gesagt durchaus interessant und lehrreich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hey einefetza.

Nicht's für Ungut!!!!!....Hier für Dich nochmal das orginal und dann lassen wir diesen Thread einfach da wo er ist...in der Versenkung OK!!!

http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/trossingen/rund-um-trossingen_artikel,-BMW-ueberschlaegt-sich-mehrmals-%E2%80%93-Autobahn-gesperrt-_arid,5239919.html

standort48

@amc

hm, als ich den Thread reingestellt habe, habe ich im Unterforum "BMW M" einen Thread gesucht, indem schon das selbe gepostet wurde, jedoch nichts gefunden. Wenn es eine andere Rubrik gibt in der ich es hätte posten sollen bzw es gepostet wurde tut es mir leid eure Zeit "verschwendet" zu haben.:???:

Ich bin noch nicht sehr lange in diesem Forum und poste sehr selten etwas, dies liegt ua. auch auf die Reaktionen von manchen Mitgliedern, die etwas schlecht reden oder einfach nur komische Kommentare loswerden wollen (vielleicht weil Ihnen ausserhalb des Forums sonst keiner zuhört).

Für mich war der Artikel einfach interessant zu lesen, da es nicht oft vorkommt das ein Auto mit 300 verunfallt und die Insassen da lebend raus kommen. Mehr war da nicht.

lg aus Wien

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke daß wir nun genau da sind wo wir nicht sein wollten. Es kann zusammenhängen oder auch nicht. 300 auf öffentlichen Straßen ist nicht ungefährlich (wie man auch hier mal wieder gesehen hat), und jede Art von Handicap (angefangen damit müde zu sein) ist da abträglich. Ein Ausweichmanöver kombiniert mit Vollbremsung (siehe Bremsstreifen) bei 300 km/h ist ganz sicher eines bei dem es einen Unterschied macht wie man körperlich rein geht - für jeden Menschen.

Der Hauptpunkt war aber nicht ein entgleitende Diskussion sondern daß es dem betroffenen nicht recht sein könnte, alleine schon weil er damit identifizierbar ist. Ich frage mal die virtuelle Rennleitung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, wie es Euch geht. Ich habe bei solchen Themen/Threads immer zwei Ansichten.

Einerseits finde ich es gut, alle Fahrer daran zu erinnern, dass es keine hundertprozentige Kontrolle über das schnelle Fahren gibt. Es kann immer etwas passieren, die Gefahr fährt mit. Der immer gleiche Versuch, heraus zu finden, was der Fahrer falsch gemacht haben könnte, um sich dann auf die Schultern zu klopfen und zu behaupten, dass man diesen (!) Fehler nieeee selber begehen würde (wohl aber andere), führt nicht zu besserer und sicherer Fahrerei.

Anderseits ist das wiederholte Posten und Besprechen solcher Themen geeignet, in der Öffentlichkeit den Eindruck der Existenz einer Vielzahl solcher Unfälle zu erwecken und den Ruf nach Geschwindigkeitsbeschränkungen, drakonischen Strafen gegen Raser etc. laut werden zu lassen. Wir schießen uns also mit solchen Posts selbst ins Bein.

Just my two cents

Need 4 Speed

P.S. Das Gummierte gehört nach unten und das Lackierte nach oben.:wink:

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Identitätsschutz der betroffenen Personen musste ich hier ein wenig ausmisten. Bitte nichts mehr posten, was einen Hinweis auf die Identität geben könnte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...