Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Reifenschleifspuren beidseitig vorne innen in der Motorhaube


ClemensMF3

Empfohlene Beiträge

Habe nach längerem Suchen den MF 3 nach meinen Vorstellungen gefunden! 6 Gang Schalter mit kurzer Achse dazu noch mit 9,5 J x 19 mit 255/30 vorne und 11 J x 19 mit

295/30 hinten auf BBS Felgen montiert. Das Problem ist,dass bereits bei wirklich nicht zu schneller Kurvenfahrt die Reifen an der Motorhaube innen schleifen.Die Aussagen hierzu sind sehr Widersprüchlich.

1. Gewindefahrwerk höher stellen -

2. Fahrzeug hat kein Gewindefahrwerk sagen die anderen -

3. Haube innen abschleifen um mehr Platz zu schaffen-

4. Fahrzeug ist weich geworden(30`km) Haube ist ausgelaiert nachjustieren-

5. 245 /30 Reifen aufziehen -

Vielleicht hat einer von euch dieses Problem auch bzw wie hat er dies gelöst.Auf eine Nachricht freue ich mich .Danke Clemens MF3

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo Clemens,

schade, daß Du Dich gleich mit einem Problem meldest - dessen Abhilfe ein bißchen Rechnen erfordert.

Zum einen: Welche Einpreßtiefe haben Deine Felgen? Fährst Du möglicherweise auch noch mit Spurplatten?

Zum anderen: Deine Vorderräder sind für einen MF3 zu groß. 235er sind die Breite der Wahl, sonst kommt beim Lenkeinschlag die Lauffläche in Berührung mit den Radhauskanten (insbesondere am Radlauf vorne etwas unterhalb der Radnabenebene).

Das MF3-Fahrwerk ist nicht höhenverstellbar - das würde Dir auch bei dieser Reifenbreite nichts nützen. Die Lauffläche ist so viel zu breit, daß sie immer an dem vorderen Radlauf schleifen wird.

Nach 30tkm ist am Fahrwerk nichts "gesetzt" - das passiert je nach Fahrweise zwischen 80 und 100tkm an der Hinterachse.

Völliger Unsinn ist, daß die Motorhaube "ausleiert" - sie liegt ja parallel zum Schweller ab dem Radhaus auf. Da ist auch für Freigang der Räder beim Lenkeinschlag nichts zu gewinnen.

Völliger Unsinn ist weiter, für technisch unbrauchbare da viel zu breite Reifen die komplexe GFK-Struktur der Haube (die sie auch stabilisiert) durch "Ausschleifen" anzugreifen. Ehrlich gesagt: Deine Reifen sind 20 mm zu breit - wo willst Du die denn abschleifen???

Auch das Verwenden von Felgen mit höherer Einpreßtiefe (der Felgentopf in der Mitte wandert mehr nach außen und die Felge steht nicht mehr so weit "raus") ist keine gute Idee, denn innen verlaufen Bremsleitungen, die Freigang brauchen und Du rückst dann unzulässig nah an das Federbein heran (wenn denn die Bremssättel dann noch in die Felge passen).

Einfache Abhilfe: Schmeiß die Vorderräder weg - die gehören nicht auf einen MF3. Ehrlich gesagt: Auch die Hinterräder nicht. Woher auch immer Dein Felgensatz stammt - von einem MF3 sicher nicht.

Vorne 235er Reifen auf 8" oder 8,5", hinten maximal 285er auf 9,5" oder 10" - so hat's der Konstrukteur vorgesehen, so funktioniert's auch. Dein Radsatz scheint mir von einem M5er zu stammen (E60er?) - der hat an einem Wiesmann nix verloren.

Markus

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau so wie "806" es beschreibt ist es, viele glauben breiter ist besser, ist aber definitiv nicht so.

Der MF3 verliert mit zu breiten Reifen deutlich an Agilität, es gibt keine Vorteile damit, er ist mit den 235-ern vorne und 275-ern hinten ausreichend bereift.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 806,

allerbesten Dank für die rasche Reaktion, ich kann deine Überlegungen gut nachvollziehen. ich frag mich nur, wie es möglich ist, dass dieser MF3 (324) so ausgeliefert wurde!

Im Original Brief von 2003 steht:

Vorne 255/30 ZR19 91 Y auf 9,5 Jx19 H2 ET 32 Felge BBS Le Mans 19 Zoll

Hinten 295/30 ZR 19 89 Y auf 11 J x19 H2 ET 25 Felge BBS Le Mans 19 Zoll

Genauso wurde das Fahrzeug v.Wiesmann ausgeliefert und bis heute nicht verändert.

Habe heute Reifen vorne abgenommen, um zu überprüfen ob Distanzscheiben verbaut

wurden -aber dies ist nicht der Fall.Habe mich vor den Feiertag an Wiesmann gewandt und bin mal gespannt was die dazu sagen.

Gruß ClemensMF3

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die werden sagen, daß Du 10mm Distanzplatten montieren mußt und

dann schleift auch nichts mehr innen am Radhaus!:D

Gruß Manni308

P.S.:Mach doch mal ein Foto bitte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

So, meine #459 hat genau das gleiche Problem!!! :-(((°

Aber nur auf der Fahrerseite.

Das arme Wieselchen befindet sich jetzt in der Spezialklinik in Mayen. :-))!

Die Behebung des Mängels wird dort problemlos durchgeführt werden. :-))!

Die Jungs sind auf GFK-Arbeiten und Sonderanfertigungen spezialisiert. Egal ob es sich um GFK, Carbon, Kunststoffe, Metalle oder was auch immer an Karosseriearbeiten es sich handelt. Völlig unkompliziert und absolut zuverlässig!

So wie es auch woanders sein sollte. 8)

Sonnige Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#459?

Was wurde aus der #66?

Die #66 wurde einfach erwachsen:

4+5=9 noch eine 9 dazu ergibt 99 und das umgedreht ergibt 66 :wink:

Alles klar?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Wiesel348

@sy-/ts-bonn

Wie konntet ihr nur! :-(((°

Frevler!!! :evil:

Der Wagen ist doch absolut neuwertig (zumindest die Teile, die man auf den Fotos des Händlers sieht). :-o Und dann steht im Verkaufsinserat nicht einmal "prominenter Vorbesitzer"! Schlimm.

On topic:

Meine #348 hatte dieses Phänomen anfangs auch - ebenfalls nur auf der Fahrerseite. Damals fuhr ich noch mit den Dunlop-Semislicks (235 / 255 19er). Diesen Reifen gibt es allerdings nicht mehr. Seither hatte ich den Michelin Sport Cup Semi sowie den Pirellli Zero montiert. Das Problem hat sich in Luft aufgelöst...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Marcel!

Das Leben ist Entwicklung. So isses halt. :wink:

Die #66 steht wirklich ausgesprochen gut im Futter! JA

Der neue Eigner kann da wirklich nichts verkehrt machen. :)

Du kannst mir glauben. Ich war echt traurig. Irgendwie. X-)

Bei uns wird jetzt etwas GFK im Radkasten abgetragen und dann passt es wieder.

Ich denke bis Mitte nächste Woche ist alles überwunden........ :-(((°

LG

Thomas2

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@sy-/ts-bonn

Wie konntet ihr nur! :-(((°

Frevler!!! :evil:

Der Wagen ist doch absolut neuwertig (zumindest die Teile, die man auf den Fotos des Händlers sieht). :-o Und dann steht im Verkaufsinserat nicht einmal "prominenter Vorbesitzer"! Schlimm.

Da gab es ein weinendes Auge für unsere #66, die ein super-tolles Auto ist und ein lachendes Auge für die #459, die auch ein super-tolles Auto ist. Ich konnte Thomas auch unter Aufbietung meines gesamten Charmes nicht überreden die #459 zu kaufen und die #66 zu behalten. :D:D:D

Und ein echtes Argument für die #459 ist die Tatsache, dass ich den Wagen endlich ohne jedes Hilfsmittel wie Sitzkissen etc. fahren kann :wink:

Das habe ich beim Fahrertraining auf dem Hockenheimring auch direkt getestet O:-)O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Wiesel348

Also mich hättest du überzeugt.

Und wenn ich in den letzten Wochen eines gelernt habe, dann das: Gib' nie einen Wiesel her, vielleicht bist du noch einmal froh um ihn...

...ich kenne mehrere beklagenswerte Fälle von mehrmonatiger Wiesel-Knappheit bzw. -Entzug. :-(((° :-(((°

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie charmant :hug:

Aber so, wie es jetzt ist, ist es gut. Und wir haben ja den "Kurzen" nicht weggegeben und dann erst den "Neuen" bekommen. Wir haben bei Frank, nach unserer spontanen Entscheidung die Autos zu tauschen, innerhalb von einer Viertelstunde die Habseligkeiten von einem in den anderen geräumt und fertig.

Nix Wiesel-los oder Unterwieselt :wink::wink::wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gut, dass Frank auch immer was passendes zum Tauschen da hat:-))! - das ist wohl nicht überall so...

Bevor sich also überhaupt ein Wieseldefizit- bzw. Wieselentzugssyndrom einstellen kann, ist man quasi schon kuriert, falls man die "Praxisgebühr" bezahlt hatX-)

Ergo: Wieselfahren wirkt sich positiv auf das Gesundheitssystem ausO:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Werksarzt wird´s bestätigen:

Wieselfahren wirkt sich extrem positiv auf den Gemüts- und Gesundheitszustand aus :-))!:-))!:-))!

Ich kenne keinen Wieselfahrer mit Depressionen! Bei schlechter Laune eine Runde wieseln und die Welt ist in Ordnung, das Dauergrinsen ins Gesicht gemeißelt und die Glückshormone entfacht :-))!:-))!:-))!:

Was will man(n) bzw. Frau mehr???:lol::lol::lol:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Wiesel348
Der Werksarzt wird´s bestätigen:

Wieselfahren wirkt sich extrem positiv auf den Gemüts- und Gesundheitszustand aus :-))!:-))!:-))!

Ich kenne keinen Wieselfahrer mit Depressionen! Bei schlechter Laune eine Runde wieseln und die Welt ist in Ordnung, das Dauergrinsen ins Gesicht gemeißelt und die Glückshormone entfacht :-))!:-))!:-))!:

Was will man(n) bzw. Frau mehr???:lol::lol::lol:

Das kann ich nur bestätigen. Allerdings sind die Entzugserscheinungen extrem brutal. Leider ist mir ein Fall bekannter, der aktuell einen kalten Entzug durchmachen muss. Es gibt keine Ersatzdroge! Selbst als Aussenstehender leidet man mit. Grässlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...