Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Audi S4 B5 Kaufberatung


Veilside

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken, mir in der nächsten Zeit ein anderes Auto zuzulegen. Nun ist meine Wahl auf den B5 S4 gefallen. Könnt ihr mir sagen, worauf ich beim Kauf bzw bei der Suche achten sollte? Ich hab gehört, dass man wenn möglich einen Baujahr 2001 kaufen sollte. Wenn das stimmt, warum ist das so?

Wie zuverlässig ist der Motor? Was geht gerne mal kaputt (außer den Turbos)?

Wäre super, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte. Ich möchte soviele Infos wie möglich zu dem Wagen und dem Motor.

Wie sieht es mit Leistungssteigerungen aus? Also haltbar mit geschmiedeten Kolben etc. Sollte bei dem Motor ja egtl gut möglich sein?!

Danke für eure Antworten!:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich fahre seit knapp einem Jahr einen S4 B5 Avant Baujahr 1999m deshalb denke ich kann ich Dir weiterhelfen.

2001 stimmt jedenfalls nicht ganz. Ab 1999 gab es das Facelift - kannst am Innenraum, den Türgriffen oder auch am Xenon erkennen. Ich glaube immens große technische Unterschiede gab es nicht, außer glaube ich an den Abgassensoren. Ich wollte vor allem ein Facelift aus optischen Gründen.

Der V6 Motor an sich ist robust. :-))! Auch die vielen Horrorgeschichten der K03 Lader müssen keine Angst machen, aber Respekt. Ich hatte bisher keine Probleme mit den Ladern. Habe den S4 mit 82.000 km gekauft - jetzt hat er 98.000 km drauf. Keine Probleme.. natürlich immer penibel warm und kalt fahren. Wichtig ist mindestens den Y-Schlauch aus doppellagigem Silicon zu verbauen (Samco). Oft kaputt gehen scheinbar Pop Off´s (hab jetzt die vom S3 drin), Luftmassenmesser, erwähnter Y-Schlauch oder auch Abgastemperatursensoren. Ein paar Sachen waren bei mir gleich nach Kauf kaputt. Gefährlich: Oft merkt man es nicht gleich oder es kommt schleichend, was dann unter Umständen den Turbos nicht gut tut. Tipps zur Vorsorge kommen gleich 8)

Meiner Meinung nach ist es sehr schwer einen S4 zu kaufen. Achte auf Ölverlust, Quietschen der Achsen (Koppelstangen etc.), gefühlsmäßig auf die Leistung, ruckeln beim fahren oder auch Geräusche im ersten Gang. Viel mehr kannst gar nicht machen. Nach dem Kauf würde ich aber trotzdem auf jeden Fall zu einem Spezialisten gehen und den Wagen checken lassen. Das kommt Dich wahrscheinlich billiger, als wenn ein kleiner Schaden doch mal größer wird. Ich kann Dir da jemand per PN empfehlen. Ohne solch einen Spezi ist es meiner Meinung nach schwer, das Auto zu warten und zu reparieren falls was ist. Generell gibt es viel Müll bei den S4 auf dem Markt, also aufpassen und lieber paar Scheinchen mehr hinlegen.

Zum Tuning:

Ich hab derzeit nen Chip drin, der auf 300 PS abgestimmt ist. Wenn man Vorkats entfernt kann man maximal auf 320 hochfahren, das ist aber das Maximum mit den K03 Ladern. Ansonsten Ladertod :evil: Ich baue erst auf große Turbos um, wenn meine K03 mal verrecken. Da machen sie aber derzeit glücklicherweise nicht den Eindruck, Falls dies passieren sollte, werde ich eben "gezwungen" mehr Leistung zu haben. Ich finde jedoch der Chip reicht eigentlich aus. ca. 5,3 Sekunden auf 100 ist doch schon mehr als gut. Natürlich kannst Du auch mit K04 Ladern ca. 380-400 PS erreichen. Jedoch kosten die gut Geld und dann musst Du auch einige andere Sachen machen. Zündkerzen mit Adapter, Wagner Ladeluftkühler, Auspuffanlage mit größerem Durchmesser, Abstimmung Software. Außerdem sollte dann ein Fahrwerk rein (das Originale ist gut, aber ich denke ab 400 PS wäre ein KW etc. angebracht) und eine größere Bremse. Wenn dann noch die K04 auf teilweise RS6 umbauen lässt oder verstärken lässt, kannst auch 500 PS und mehr erreichen. Doch das wird dann richtig teuer. Denn ab 500 PS musst Du zwingend die Innereien des Motor bearbeiten lassen. Biss 500 PS gehts auch so... Alle Umbauten die über einen Chip hinaus gehen kosten richtig Asche. Nicht nur die Teile, auch die Arbeitszeit - denn der Motor muss dabei immer raus.

Ansonsten liebe ich meinen S4 und will ihn nicht missen. Er macht immer viel Spaß, auf der Landstraße und der Autobahn.. Stadt ist OK, aber nicht sein Revier. Das Geräusch und der Druck der Turbos sind schon Klasse, dabei Audi Qualität. Ich find den S4 Klasse und kann ihn auch empfehlen. Vorausgesetzt man hat etwas technisches Verständnis, einen Spezi an der Hand und genug Kleingeld auf der Seite, bzw. bereit dies auch zu investieren. Ich hatte nach dem Kauf einige Probleme, mit oben genannten Teilen (LFM, Pop Off´s etc.). Jetzt hatte ich aber fast ein Jahr gar keine Probleme. Gehe jetzt wieder zu meinem Spezi am Dienstag und lasse wieder Ölwechsel und Check machen (vielleicht was am Auspuff).

Tipp:

Der S4 hat eine Wassertemperaturanzeige und Öltemperaturanzeige. Damit fehlt natürlich Öldruck und vor allem Ladedruck. Vor allem der Ladedruck sind aber der Indikator für Schäden etc. Sich immer nur auf sein Gefühl zu verlassen ist nicht die beste Lösung. Lasse auf Emofehlung von meinem Spezi nächsten Dienstag das FIS-Control einbauen. Das liefert im FIS alle Daten die das Steuergerät so liefert. Absolut Klasse... http://www.zzottel.de/index.php/de/car/fis-control

Bei Fragen gerne :D

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

WoW! Sowas wollte ich hören! :-))! Danke dir!

Also wegen den Reparaturen und Tuning mache ich mir weniger Sorgen, da ich bei Audi / VW Mechatroniker Ausbildung mache :)

Ich will nur sichergehen, dass ich halt kein Auto kaufe, mit dem dann nur Probleme auftreten und es furchtbar empfindlich ist. In diesem Sinne meine ich den Umbau auf K04 Lader. Die reichen mir und selbst da werde ich bereits die wichtigen Teile durch verstärkte ersetzen, weil mir das Risiko einfach zu groß ist, dass etwas dem Druck nicht standhält. Aber das wird eh ein längerfristiges Projekt, welches ich nach und nach angehen werde. Je nachdem wie es die Zeit, die Lust und der Geldbeutel hergeben, da ich mit weiteren 5000 Euro mindestens rechne, die ich noch in das Leistungstuning stecken werde.

Da der S4 ja doch ganz gut im Futter steht, reicht mir die Standardleistung erst einmal aus. Wichtig wären eben die Erfahrungen, welche technischen Probleme bekannt sind und worauf ich speziell bei diesem Modell beim Kauf achten soll. Ich werde mir sowiese vom Verkäufer die Fahrgestellnummer vorher geben lassen, und mir die Reparaturhistorie ansehen, um unschöne Überraschungen von vorneherein auszuschließen. Und wenn er sie mir nicht gibt, ist der Deal eh für mich gestorben.

Gab es beim S4 nur ein Facelift? Ich dachte es waren zwei...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön das Dir mein Post gefallen hat :wink:

Einen S4 voll Scheckheft gepflegt mit totaler Historie und wenig km wirst Du fast gar nicht mehr bekommen und wenn dann ziemlich über der Preislage. Mein S4 hatte in Deutschland z.B. nur ein Vorbesitzer, der die meisten Sachen selber gemacht hat, da er eine KFZ-Werkstatt hat. Davor wurde er aus Italien importiert, somit hatte er 0,0 Historie. Ich habe ausschließlich auf Zustand, glaubwürdige Laufleistung und die genannten Sachen geachtet. Trotzdem hats mich gleich erwischt... War fast nicht zu spüren, aber Pop Off´s, LFM und nen Schlauch war kaputt. Auf Dauer hätte das Schäden nach sich gezogen.

Auch wenn Du Audi lernst, erwarte nicht zu viel. Ich jedenfalls würde diesen Wagen eher weniger zum Offiziellen bringen. Da geht man eben nach Vorschrift vor und tauscht schonmal Sachen, die nicht zwingend müssen etc. Ich denke auch das man eher nach aktuellen Modellen schult in die Tiefe und nicht auf einen S4 Bj. 1999. Es gibt schon sehr viele Sachen auf die man achten muss. Wenn man das tut hat man gute Chacen ein zuverlässiges Auto zu haben.

Ich müsste auch noch ca. 10.000 € investieren um den S4 so zu haben wie ich möchte. 8-Kolben-Bremse vom RS4 B7, 18 Zoll Winter, 19 Zoll Sommer, KW Gewinde Stufe 1, 500 PS mit verstärkten K04 Ladern, Wagner LFK usw... kosten allein die Teile ein Schweinegeld.. :evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gab es beim S4 nur ein Facelift? Ich dachte es waren zwei...

Warum zwei? Es gab genau wie beim normalen A4 / B5 nur ein Facelift, beim S4 von außen m. E. am einfachsten an den Türgriffen zu erkennen. Die Klarglasscheinwerfer dagegen hatte der S4 im Gegensatz zu den anderen A4 von Anfang an verbaut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn Du Audi lernst, erwarte nicht zu viel. Ich jedenfalls würde diesen Wagen eher weniger zum Offiziellen bringen.

Deswegen mache ich mich ja vorher schlau um mich dann selbst um ihn zu kümmern. Alles in allem macht das Modell aber schon irgendwie den Eindruck relativ anfällig zu sein. Oder täuscht das?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen mache ich mich ja vorher schlau um mich dann selbst um ihn zu kümmern. Alles in allem macht das Modell aber schon irgendwie den Eindruck relativ anfällig zu sein. Oder täuscht das?

Naja.. er ist sicher anfälliger wie manch ein V8, jedoch auch nicht zu vergleichen. Er hat sicherlich aufgrund einiger (meiner Meinung nach) Fehlkonstruktionen Nachteile, wenn man diese nicht gleich behebt. Dazu gehört z.B. der Y-Schlauch.

Hierzu meine Geschichte: Ich hab ihn chippen lassen und der Samco Schlauch hatte noch 2 Wochen Lieferzeit... was soll ich sagen? Ich bin kein Dauerheizer, aber wollte natürlich 2-3 Leuten zeigen was er nun so kann. Nun ich meinte dann beim Gas geben ein leichtes Zischen zu hören. Keiner hats gehört außer mir :D Dann langsam zu meinem Tuner gefahren und ihm berichtet, dass wohl der Y-Schlauch was hat. Er konnte sich das gar nicht vorstellen, da er neuwertig aussah und er 2 Wochen gechippt auch aushalten sollte (vor allem sind wir ja nur auf 300 PS hoch gefahren). Ausgebaut und siehe da: Dicker Riss im Schlauch und ab in die Tonne. :evil:

Was will ich damit sagen? Sofern einige Sachen mit optimierten Teilen behoben sind und Du IMMER gut warm und kalt fährst, ist der S4 meiner Meinung nach kein sehr empfindliches Auto.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dazu ist noch zu sagen, daß nicht nur das Y-Stück eine Fehlkonstruktion ist, sondern vor allem auch die Motor-Software. Diese ist nämlich leider so programmiert, daß sie im Falle eines Lochs im Ladedruckbereich (z.B. Y-Stück) versucht den Druck aufrecht zu erhalten. Die Konsequenz ist, daß die Turbolader immer höher drehen müssen, um der gleichbleibenden Zwangsbeatmung der Zylinder gerecht werden zu können.

Wenn das Steuergerät mit ein bis zwei zusätzlichen Sensoren versorgt und ein Limit für das Anblasen der Lader berücksichtigen würde, gäb es vielleicht noch kaputte Y-Stücke, aber diese würden nicht in schöner Regelmäßigkeit zu defekten Turbo-Ladern führen. :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch S4 B5 die einfach nur unproblematisch fahren. Meine beiden Erfahrungen -im weiteren Umkreis- sind eigentlich durchwegs positiv bei dem Modell.

Ein Bekannter meiner Eltern hatte eine Limousine von 1999-2006 und ich wüsste keine Gespräche etc. wo der Wagen unzuverlässig gewesen wäre. Ich hab den Wagen 2006 dann schließlich bei einem örtlichen VAG-Händler mit knappen 170.000 km gesehen (er war bronzebraun-metallic - hab ich nur einmal auf einem S4 gesehen).

Ein Bekannter von mir kaufte vor zwei Jahren einen roten Kombi mit 220tsd Kilometer und ATU-Wartungshistorie. Außer etlichen Elektrik-Problemen fährt er wider erwarten recht zuverlässig (hat inzwischen grob geschätzte 40-50tsd km mehr drauf)

- nur eben Elektrik (Schiebedach, Zentralverriegelung, Kühlwassertemp., Heckscheibenwischer und weiß was ich noch alles) spinnt ab und zu. Bj von dem Kombi weiß ich nicht aber es ist ein Vorfacelift.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Marc: Du hast ja Recht, aber deswegen würde ich ja mindestens den Y-Schlauch von Samco verbauen. Wenn man aufmerksam ist und ein gutes Gehör hat, merkt man einen Riss im Schlauch auch eigentlich relativ gut. Und wenn Du nun auch noch das FIS-Control verbaust, hast Du eigentlich immer gleich Klarheit.

Ich kenne nun auch aus Foren etc. einige S4 Fahrer. 2 kenne ich persönlich und die Anderen werde ich wohl bald auf einer Ausfahrt kennen lernen. Bisher hatte keiner von denen einen Turboladerschaden. Und selbst wenn: Shit happens und dann aber mal K04 rein :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was muss man so für einen S4 Facelift zahlen mit 150.000km der in gutem Zustand ist ?

Schwer zu sagen. Gute Autos werden immer seltener, jedoch ist der Markt noch nicht wirklich da. Daher werden gute Autos nur für einen angemessenen Preis verkauft werden. Nicht einmal dann werden sich viele Verkäufer dazu entscheiden. Ich denke zwischen 10.000 - 13.000 € sollte man aktuell schon investieren... Für das Geld würde ich meinen z.B. nie im Leben verkaufen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Was will ich damit sagen? Sofern einige Sachen mit optimierten Teilen behoben sind und Du IMMER gut warm und kalt fährst, ist der S4 meiner Meinung nach kein sehr empfindliches Auto.

Das hatte ich sowieso vor. Und wenn das problem mit dem Y-Schlauch bekannt ist, würde ich dies gleich als erstes beheben lassen. Warm und kalt fahren mach ich sogar mit meinem Diesel momentan, wenn ich auf der Autobahn mal wieder schneller unterwegs war. Hatte nich nie Probleme mit dem Turbo. Klar kann man nicht unbedingt vergleichen, aber ich gebe penibelst auf das warmfahren acht. Deswegen wäre es beim S4 auf keinen Fall anders.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...