Jump to content
Dionicar

Wiesmann jetzt mit BMW-Diesel-Motor

Empfohlene Beiträge

Dionicar   
Dionicar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Wiesmannfreunde,

ich bin kein BMW-fan aber über wiesmann wird man es zwangsläufig sein müssen ,-)

ich muss zugeben, was bmw da für einen Dieselmotor gebaut hat, schein wirklich klasse, fantastisch zu sein...Wäre das nicht eine Option für den wiesmann? zumindest für den MF3...so viel pauer, super beschleunigung und immer Drehmoment zu haben bei einem relativ geringem Verbrauch?? Evtl. würde dem wiesmann das Allrad-system fehlen.

Ferrari baut langsam auf allrad und vielleicht auf mal wiesmann, wer weiß das schon? Porsche mit allrad ist schon genial, was tolles....

Ich finde den neuen BMW motor einfach beeindruckend, und Diesel-motoren gefallen mir persönlich sehr, weil Sie so wenig verbrauchen und immer Drehmoment haben. Ob man 4,5 sec oder 5,5sec beschleunigt, ist mir dann doch nicht so wichtig.

quax   
quax
Geschrieben

Hallo,

ich kann mir nicht helfen, aber irgednwie finde ich das eklig.

Ein Roadster mit Dieselmotor, ne bitte nicht.

Zumindest nicht in einen Wiesel. Zumal der Dieselmotor vermutlich auch schwerer baut.

viele Grüße

Claus

  • Gefällt mir 1
806 CO   
806
Geschrieben

DAS habe ich dort schon lange vorgeschlagen. Moderne Alu-Dieselmotoren sind nicht schwerer oder leichter als Benziner, da es die ja auch fast nur noch mit Turbo gibt.

Wegen niedrigeren Verbrauchs kann ein kleinerer Tank verbaut werden (30-35 L dürften reichen). Da die modernen Motoren kaum noch nageln und nicht mehr rußen (jedenfalls weniger, als moderne Benzin-Direkteinspritzer) und moderne Turbobenziner auch nicht mehr hoch drehen - "Einstand", wie man im Tennis sagen würde.

Ein 23d-Motor mit 204 PS in einem Wiesel von deutlich unter 1000 kg, dazu ein Verbrauch von zwischen 3,5 und 7 L/100 km - bei 500+ Nm Drehmoment ab 1200/min bis 3000/min wäre das eine echte Rakete. Ein "Diesel-Wiesel" als revolutionärer Ansatz. Fahrwerk wieder von BMW und kein Eigenbau, damit die Kosten im Griff bleiben können. Das ganze für deutlich unter 100k€ ...

"Klang" gibt's bei Turbos eh nicht mehr wie früher, und den Rest macht ja auch Audi inzwischen mit Lautsprechern im Auspuff (A6 mit 313 PS) - warum dann nicht auch Wiesmann?

Markus

Dionicar   
Dionicar
Geschrieben

Gemeint ist der V6 M-Diesel-Motor mit drei Turbolader....soll der MF5 den V8 ruhig behalten, aber warum keine 381PS Dieselmaschine in einem Wiesmann ??? Das wäre doch mal was. Dann spricht für den Wiesmann nicht mehr der Image Sonntagsauto und kann den Wiesmann täglich fahren, weil er nicht mehr verbraucht als eine E-klasse oder 5er Bmw.

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben
Hallo Wiesmannfreunde,

ich bin kein BMW-fan aber über wiesmann wird man es zwangsläufig sein müssen ,-)

ich muss zugeben, was bmw da für einen Dieselmotor gebaut hat, schein wirklich klasse, fantastisch zu sein...Wäre das nicht eine Option für den wiesmann? zumindest für den MF3...so viel pauer, super beschleunigung und immer Drehmoment zu haben bei einem relativ geringem Verbrauch?? Evtl. würde dem wiesmann das Allrad-system fehlen.

Ferrari baut langsam auf allrad und vielleicht auf mal wiesmann, wer weiß das schon? Porsche mit allrad ist schon genial, was tolles....

Ich finde den neuen BMW motor einfach beeindruckend, und Diesel-motoren gefallen mir persönlich sehr, weil Sie so wenig verbrauchen und immer Drehmoment haben. Ob man 4,5 sec oder 5,5sec beschleunigt, ist mir dann doch nicht so wichtig.

Puhhhhh,

da stellt es mir die Nackenhaare auf !

Um einen vernünftigen Sportautobau zu verstehen bringe ich etwas Licht in die Sache,

1) Dieselmotoren sind um einiges schwerer als Benzinmotoren und würden die Balance des Autos nachteilig beeinflussen.

2) Allradautos sind fürchterliche Untersteuerer, machen keinen Spass und bringen nur unnötig Gewicht (außer es ist ein Alibi-Allradler mit nur 5-10% auf der Vorderachse)

Audi z.B. ist traditionell eine Allradfirma und deshalb "mußte" der R8 ein Allradler werden, eben mit nur minimalsten angetriebenen Fronträdern wie bei Porsche 911 um halbwegs brauchbare Fahreigenschaften zu erreichen. (Die R8 die professionell auf Rundstrecken eingesetzt wurden fuhren nur mit Heckantrieb)

3) Allradautos sind Nutzfahrzeuge oder Rallyautos die auf Eis oder Schotter bewegt werden, auf trockenem Asfalt ziehen sie den kürzeren (siehe Nürburgringzeiten zwischen Porsche 911 mit und ohne Allrad)

4) Ferrari baut eigentlich nur die Familienkutsche "FF" mit Allrad, bei den Sportmodellen würde denen das nicht mal im Traum einfallen ! Die wissen dass das Agilität kostet und unnötig Speck an den Hüften bringt.

5) Der Klang !!! Wer bitte schön möchte bei einem Sportwagen auf ein 6-Zylinderröhren oder auf ein 8-Zylinderbrabbeln verzichten ?

  • Gefällt mir 1
mdw95 CO   
mdw95
Geschrieben

Das ein Wiesel nicht als Alltagsauto genutzt wird, liegt sicher nicht am Verbrauch...X-)

Und auch wenn ich 806 damit (

"Klang" gibt's bei Turbos eh nicht mehr wie früher
) prinzipiell recht gebe, ist ein Turbo Benziner auch klangtechnisch noch zu gebrauchen. Ein Diesel eigentlich nie.....

Und in einem Wiesmann Soundgeneratoren einzubauen widerspricht doch dem Gedanken eines Puristischen Roadsters/Sportwagen...

Nur mal so ein Gedanke.

Gruß

mdw95

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben
Gemeint ist der V6 M-Diesel-Motor mit drei Turbolader....soll der MF5 den V8 ruhig behalten, aber warum keine 381PS Dieselmaschine in einem Wiesmann ??? Das wäre doch mal was. Dann spricht für den Wiesmann nicht mehr der Image Sonntagsauto und kann den Wiesmann täglich fahren, weil er nicht mehr verbraucht als eine E-klasse oder 5er Bmw.

Der von dir vorgeschlagene Motor passt nie und nimmer in einen MF3.

Sollte dieser Motor in die nächste Generation MF3 dann wäre dieser mindestens so groß wie der jetzige MF4 und kein kleiner Sportwagen mehr.

Und Gewicht ? Das ist ein sauschwerer Motor, und übrigens kein V6 !

Und wenn du so ein "Vernunftstyp" bist wo Verbrauch und Alltag im Vordergrund stehen dann vergiß Wiesmann, das sind Autos die emotionell gekauft werden......

quax   
quax
Geschrieben

Ein kleinerer Tank wäre auch nicht so toll, da dann das Gewicht auf der angetriebenen HA fehlen würde. Nicht umsonst wird ja die Batterie auch nach hinten verlagert.

Und das ein Diesel leichter baut glaube ich nicht, da hier die viel größeren Drücke heerschen.

Dionicar   
Dionicar
Geschrieben

Ich wollte das hier als Anreiz geben und von den Leistungsdaten passt der BMW motor beeindruckend in ein Wiesmann, ob ich dafür bin, kann ich so pauschal nicht sagen.

Allrad im FF beginnt erst, wenn die Hinteren nicht die Kraft mehr übertragen können, bedeutet zwar Gewicht aber eigentlich für autos, die im Alltag verwendet werden, eine tolle Sache. Zurück zur Sache....

Ob der Motor etwas für Wiesmann wird, weiss ich nicht, denke eher nicht, aber darüber nachdenken können und werden sie sicher.

quax   
quax
Geschrieben

Ich glaube nicht, das da drüber überhaupt ein einziger Gedanke verschwendet wird.

Denn die Zielgruppe ist ja klar umrissen.

Puristische Fahrmaschine.

Ein Diesel würde da nicht ins Konzept passen.

Und das Risiko seine Zielgruppe zu verfehlen wäre damit meines Erachtens viel zu gross.

Warum baut Porsche keine Diesel in den 911er?

Schonmal darüber nachgedacht?

Dionicar   
Dionicar
Geschrieben
Der von dir vorgeschlagene Motor passt nie und nimmer in einen MF3.

Sollte dieser Motor in die nächste Generation MF3 dann wäre dieser mindestens so groß wie der jetzige MF4 und kein kleiner Sportwagen mehr.

Und Gewicht ? Das ist ein sauschwerer Motor, und übrigens kein V6 !

Und wenn du so ein "Vernunftstyp" bist wo Verbrauch und Alltag im Vordergrund stehen dann vergiß Wiesmann, das sind Autos die emotionell gekauft werden......

Entschuldige....überall ist die Rede von 3.0 L V6 und wieso sollte es dann keiner sein????

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben
Ein kleinerer Tank wäre auch nicht so toll, da dann das Gewicht auf der angetriebenen HA fehlen würde. Nicht umsonst wird ja die Batterie auch nach hinten verlagert.

Und das ein Diesel leichter baut glaube ich nicht, da hier die viel größeren Drücke heerschen.

Genau so ist es, das wäre kontraproduktiv !!!

Der schwerere Motor vorne und dann hinten ein kleiner Tank, das wär dann ein Alptraum-MF3 !!!

Ich fahre meinen (wenn ich es rauchen lasse) nie mit weniger als halbvollem Tank, der braucht das Gewicht an der HA, wenn ich DSC deaktiviere und der Tank ist fast leer dann hast du eine Heckschleuder vom feinsten!!!

Das braucht eine kundige Hand und ist eigentlich schon grenzwertig....

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben
Entschuldige....überall ist die Rede von 3.0 L V6 und wieso sollte es dann keiner sein????

Weil es ein R6 ist !!!

806 CO   
806
Geschrieben

Und jetzt noch einen oben drauf: Der schwerste Motor, den BMW m.M.n. sogar JEMALS baute, ist der im MF3! Selbst der Zwölfender war leichter - unser "Sportmotor" wiegt seines Graugußblocks wegen ohne Anbauteile über 190 kg. JEDER Diesel ist leichter ...

Und was haben im übrigen Elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, elektrische Sitzverstellung, Automatik und Navigatiobssystem in einer puristischen Fahrmaschine zu suchen? Davon hat sich Wiesmann peu-à-peu immer mehr entfernt.

Markus

Gast   
Gast
Geschrieben

Der jetzige MF3 ist ein MF3. Alles, was danach kommt, ist kein echter MF3 mehr.

Vielleicht ein MF33-3,0D oder ein MF 3MK2-328td.

Ein echter MF3 hat einen Reihensechser und braucht Superplus. So.

  • Gefällt mir 1
ts-bonn CO   
ts-bonn
Geschrieben

Im übrigen kenne ich nur Wieselfahrer, die es witzig finden, 15-18 Liter zu brauchen wärend ich nur 10-11 Liter benötigt habe. :???::wink::???:

806 CO   
806
Geschrieben

Warum baut Porsche keine Diesel in den 911er?

Schonmal darüber nachgedacht?

Na ja, bei aller Euphorie: Der 911er (der mit seinem Ur-Ur-Uropa aus 1963 auch außer dem Grundentwurf der Silhoutte nichts mehr gemein hat) blickt auf fast 50 Jahre Tradition zurück, das ist ein Pfund, mit dem man nicht leichtfertig umgehen darf. Wiesmann ist davon aber noch Lichtjahre entfernt.

Markus

806 CO   
806
Geschrieben
Im übrigen kenne ich nur Wieselfahrer, die es witzig finden, 15-18 Liter zu brauchen wärend ich nur 10-11 Liter benötigt habe. :???::wink::???:

Wie man das außerhalb reiner Stadtfahrten hinkriegt, interessiert mich. Eine Parforce-Autobahnfahrt nachts hat mich mal 16+ Liter gekostet, sonst liege ich zwischen 9,5 und 12,5 mit einer starken Tendenz zur 12. SuperPlus. So.

Markus

ts-bonn CO   
ts-bonn
Geschrieben

:hug:

DANKE

quax   
quax
Geschrieben
Na ja, bei aller Euphorie: Der 911er (der mit seinem Ur-Ur-Uropa aus 1963 auch außer dem Grundentwurf der Silhoutte nichts mehr gemein hat) blickt auf fast 50 Jahre Tradition zurück, das ist ein Pfund, mit dem man nicht leichtfertig umgehen darf. Wiesmann ist davon aber noch Lichtjahre entfernt.

Markus

Ja Tradition muss wachsen. Bei Wiesmann immerhin auch schon 18 Jahre.

Ich denke, dass ein Diesel kein Verkaufsschlager werden wird.

Aber ich bin nun auch für Diesel, dann weiß ich was ich an meinem habe :-)

Dionicar   
Dionicar
Geschrieben

Gut R6 oder V6 hin oder her....Ich finde den Motor so von den Eckdaten genial. Was den sound anbetrifft, mein Gott, soll dann jeder selber entscheiden. Ein 6zylinder ist nicht schlecht vom sound her, aber auch nicht das gelbe von EI, wenn man dann von emotionen von der motorenseite spricht, dann bitte v8 aus italien, gänsehaut. Klappenauspuff braucht jeder hersteller, der einen wirklich tollen sound erreichen möchte.

Ich war auch nie am anfang der dieselfreund, aber als ich dann CDI motoren gefahren bin, die immer power und reserven hatten, egal ob leer oder vollgepackt, fand ich das schon klasse. Heute mag ich mehr dieselmotoren als benziner im 4zylinder segment, wahrscheinlich auch noch im 6 bereich. danach bitte nur benziner.

Chrischi09 CO   
Chrischi09
Geschrieben
Na ja, bei aller Euphorie: Der 911er (der mit seinem Ur-Ur-Uropa aus 1963 auch außer dem Grundentwurf der Silhoutte nichts mehr gemein hat) blickt auf fast 50 Jahre Tradition zurück, das ist ein Pfund, mit dem man nicht leichtfertig umgehen darf. Wiesmann ist davon aber noch Lichtjahre entfernt.

Markus

Wenn die Leute einen 911er mit Diesel haben wollen, dann baut auch Porsche das. Siehe Cayenne.

Grüße

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben
Und jetzt noch einen oben drauf: Der schwerste Motor, den BMW m.M.n. sogar JEMALS baute, ist der im MF3! Selbst der Zwölfender war leichter - unser "Sportmotor" wiegt seines Graugußblocks wegen ohne Anbauteile über 190 kg. JEDER Diesel ist leichter ...

Und was haben im übrigen Elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, elektrische Sitzverstellung, Automatik und Navigatiobssystem in einer puristischen Fahrmaschine zu suchen? Davon hat sich Wiesmann peu-à-peu immer mehr entfernt.

Markus

Auch du hast völlig recht, "unser" Motor ist eigentlich auch schon ein Schwergewicht, vielleicht muss ich deshalb immer mit mindestens halbvollem Tank fahren.

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben
Ich war auch nie am anfang der dieselfreund, aber als ich dann CDI motoren gefahren bin, die immer power und reserven hatten, egal ob leer oder vollgepackt, fand ich das schon klasse. Heute mag ich mehr dieselmotoren als benziner.

Das sind dann die ersten Anzeichen das du alt wirst......................................

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×