Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Baden gehen mit dem Gransport


sascha6666

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

Habe mich länger nicht mehr gemeldet und will euch meine Geschichte dieses Sommers nicht vorenthalten...

Am 29. Juli war ich mit einem Freund spät Abends bei sehr starkem Regen mit meinem Gransport unterwegs in Altendorf Schwyz. Wir sind beide komplett Autoverrückt und konnten es uns nicht nehmen lassen noch kurz beim Foitek zu schauen, was da so neues herumsteht. Danach ging es zu einem anderen Händler, etwas die Strasse runter, wo irgendein AMG Benz stand, der von Interesse war. Danach fuhren wir wieder heimwärts in Richtung Freienbach wieder an der Ferrari-Maserati Garage von Foitek vorbei, da bremst vor mir irgendein Skoda, ich natürlich auch. Der Skoda wartete kurz, fuhr dann aber weiter durch die ansehnliche Pfütze, die sich plötzlich da gebildet haben muss (10 Minuten früher, war da nasse, aber pfützenlosse Strasse).

Was jetzt geschah, kann ich nur noch als einen Albtraum bezeichnen, jedenfalls für jeden, der sein Auto wirklich liebt…:cry:

Eh wir es uns versahen, starb der Motor ab und wollte nicht mehr starten. Auch alle Lichter etc. abschalten half leider nicht weiter. Wir mussten also aussteigen und anschieben. Die Schuhe waren uns zu schade, also stiegen ich in Socken und hochgekrempelten Anzughosen in die braune Brühe, und schoben mein Baby raus. Auch Überbrücken und Anschieben half nichts mehr. Der Motor schwieg beharrlich.

Was war eigentlich geschehen? Wegen der starken Regenfälle ist oben am Berg irgendein Bach über die Ufer und das Wasser kam den Berg herunter, floss dann durch die Unterführung unter der Autobahn auf die Kantonsstrasse, wo sich ziemlich exakt vor Automobile Foitek in der Senke eine tiefe Lache gebildet hat. Dort stand gerade ich mit meinem Baby, als das Wasser langsam die Enke füllte, quasi wie in einer Badewanne. Plötzlich war das Auto viel tiefer im Wasser, als im Augenblick, wo ich angehalten habe.

Es blieb uns also nichts anderes übrig, als alles was hätte Schaden nehmen können in einen Plastikbeutel zu packen und die 4km nach Hause zu Fuss in Socken anzutreten… Das ganze muss ziemlich lustig ausgesehen haben – zwei Typen in Hemden und Anzughosen, einer mit Plastikbeutel unterm Arm, der andere mit einer Pizzaschachtel (die wollte ich nicht im Auto lassen, sonst stinkt es dann später gar hässlich) zu Fuss unterwegs bei strömendem Regen!

Am nächsten Morgen, machten wir uns auf den Weg zum Auto in der Hoffnung, dass es wieder anspringt. Leider war dem nicht so, und wir gingen zum Foitek, damit er es zu sich abschleppt und mal nachschaut, was genau passiert ist, während ich die Versicherung anrufe und von meinem Unglück erzähle. An dem Tag muss so einiges passiert sein, da bei der Hotline als erste Position gleich der Wasserschaden kam.

Die erste Diagnose zeigte, dass der Motor komplett im Eimer war. Der Luftfilter, welcher sich bei den meisten Italienischen Autos unten links befindet hatte Wasser angesogen und dieses hat den Motor komplett zerstört. Der Ölstab war milchkaffeebraun, das Dreckwasser vom Filter hochgeschleudert hatte die ganze Motorhaube von innen verschmutzt. Es war ein Bild zum Heulen!!!

Es ist zwar eine gewisse Logik dahinter, den Luftfilter da anzubringen, jedoch kommt das aus dem Rennsport: wenn der Luftfilter weiter vom Motor entfernt ist, dann ist das thermisch besser, er kühlt effizienter und der Motor hat mehr Power. Bei Pfützen, und diese treffen Alltagsautos immer wieder an, ist das aber wenig sinnvoll – der BMW M5 ist auch ein schnelles Auto, aber hat den Luftfilter oben…

Glücklicherweise war das Fahrzeug Vollkasko versichert, was ich auch jedem ans Herz legen möchte! Die Schadensliste liest sich aber dann auch nicht ohne:

- Arbeit über CHF 10‘000

- Motor ca. CHF 20‘000

- Neuer Öltank CHF 900

- Neue Dämpfungsmaten CHF 799

- Lambda Sonde CHF 437

- Etc. etc.

Insgesamt eine Rechnung über CHF 35‘476. :oops::cry:Zusätzlich dazu kommen Kosten, die ich selber übernehmen muss, da ich mit neuem Motor als bereichert gelte und 15% davon übernehmen muss (ursprünglich waren es 25%, aber nach längerer Diskussion und Rechnerei hatte der Experte ein Einsehen).

Das Ganze liest sich zwar einigermassen als „Ende-gut-alles-gut“ Geschichte, aber ich habe die ganze Fahrsaison verpasst und habe dieses Jahr wohl kaum 5‘000 km gemacht…

Das gute an dem Ganzen ist aber, dass ich nun einen neuen Motor mit allen dazugehörigen Aggregaten (Lichtmaschine, Klimakompressor, etc.) habe, quasi einen grossen Service gemacht habe (Öle, Filter, Klima, Riemen sind alle neu) und mir die Kupplung etwas kostengünstiger gewechselt werden konnte, da ja sowieso der ganze Antriebsstrang runter musste (die alte hatte noch ca. 80%) und die leicht zerkratzten Hinterfelgen lackiert werden konnten, da ich sowieso die Reifen wechseln musste. Ausserdem hat mich die 1A Innenreingung beeindruckt. Eigentlich pflege ich meine Autos ja sehr, aber der Innenraum war dann wieder wie neu – kein Fleckchen, gar nichts!:-))!

Alles in allem erstrahlt mein Gransport jetzt wieder in neuem Glanz, der Motor wurde von mir sorgfältig während ca. 1‘500 km eingefahren und das Auto, welches schon 50‘000 km runterhatte hat einen brandneuen Motor – was eigentlich ja das teuerste „Verschleissteil“ ist. Da das ganze Fahrwerk heruntergenommen werden musste, konnte man auch die ganzen Achsen neu einstellen und das Baby ist jetzt etwas tiefer, was unverschämt geil Aussieht!:D:):lol::wink:

(Bilder dazu in meinen Bildchen, da ist eine Version von vor einem Jahr und von jetzt drin)

Das ist also meine Gransportgeschichte vom Badengehen dieses Jahr. Ich kann allen anderen Italophilen Fahrern im Forum empfehlen, nicht in grosse Pfützen zu fahren und auch sonst am besten noch ein anderes Auto für schlechtes Wetter im Fuhrpark zu haben…:):-))!

post-68471-14435382518504_thumb.jpg

post-68471-1443538251996_thumb.jpg

post-68471-14435382521279_thumb.jpg

post-68471-14435382522654_thumb.jpg

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Da kann ich gut mitfühlen!

Glücklicherweise hat die Geschichte mehr oder weniger ein Happyend, wenn aus meiner Sicht das Verhalten der Versicherung (15 % Selbstbehalt) nicht gerade für deren Kulanz spricht. Selbst wenn sie gemäss den AVB einen noch grösseren Selbstbehalt hätte durchsetzen können.

P.S.: Ich würde keine Fotos meines im Parkverbot abgestellten Autos mit lesbarem Kontrollschild ins Netz stellen (natürlich parke ich nie verboten)...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja ganz unglücklich bin ich nun auch wieder nicht... Aber danke für Dein Mitgefühl!

Beim Selbstbehalt ist das leider korrekt, ich habe das auch durch die Rechstschutzversicherung vorprüfen lassen. Ich habe nun ein praktisch "neues" Auto - weshalb ich (siehe oben) auch nicht ganz unglücklich bin:-)

Oder hast Du da andere Erfahrungen? Das wäre allerdings interessant!

Betr. Parkverbot & Nummern: das war nur ganz kurz früh am Morgen und die SZ Nummern sind sowieso alle gesperrt - ich muss mich aber nicht verstecken, also ist es mir eigentlich auch egal...:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du auch bilder vom heimweg im regen ? :D

Alles in allem nochmal glück gehabt, sowas ähnliches ist mir mit einem bekannten (in seinem auto) auch mal passiert...wir standen in einer unterführung als diese innert kürzester zeit 50cm unter wasser stand.

@wiesel...steht doch, dass kunden da parkieren dürfen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Helft mal uns Ausländer: 8)

Was bedeutet "die SZ-Nummern sind alle gesperrt"?

Klar, SZ steht für den Kanton, aber sperren?

Normalerweise kann man über einige Webseiten die Halter von schweizer Autos anhand der Nummernschilder herausbekommen (kostenfrei und jedermann). Um das zu verhindern, kann man die Schilder "sperren" lassen, dadurch bekommt man dann keine Infos angezeigt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Helft mal uns Ausländer: 8)

Was bedeutet "die SZ-Nummern sind alle gesperrt"?

Klar, SZ steht für den Kanton, aber sperren?

Für auskünfte gespeert, d.h. nicht jeder kann den halter des fahrzeuges ausfindig machen...behörden aber natürlich schon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade um die verkorkste Saison, aber der Herbst hatte bis jetzt ja auch noch einige schöne Tage zu bieten.

Das Verhalten der Versicherung finde ich allerdings sehr kulant.

Man muss es doch so sehen: Du hast einen niegelnagelneuen Motor für den Preis eines großen Service bekommen.:-))!

Billiger geht es nun wirklich nicht mehr.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Ein bildschönes Auto.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Autos haben noch nie eine so umfassende "Frischzellenkur" erhalten, dass ein Teil der Reparaturkosten wertvermehrend war.

In der Regel bezahlt man die Kaskoprämien ja unabhängig vom Fahrzeugalter bzw. der Kilometerleistung. Umgekehrt argumentiert die Versicherung jedoch, dass ein Schaden, der unabhängig vom Alter des Autos den selben Betrag kostet, im Falle eines älteren Autos teilweise vom Versicherungsnehmer bezahlt werden muss...

Wir haben folgenden Fall erlebt: Ein Kind ist mit seinem Fahrrad in den parkierten Wagen meiner Frau gefahren. Die Haftpflicht-Versicherung des Kindes (bzw. dessen Eltern) verlangte einen Selbstbehalt von 25 %, da mit der Inverkehrssetzung der Fahrzeughalter ein Risiko eingeht. Nur eben: Der Wagen war parkiert. Nach mehrmaliger Intervention bei der Versicherung bezahlte sie dann doch den ganzen Betrag. Es kann einfach nicht sein, dass sich Versicherer mit faulen Ausreden um ihre Verpflichtung drücken.

Letztlich ist es aber auch so, dass das Bundesgericht Urteile zugunsten der Versicherungen fällte, die für den Laien nicht nachvollziehbar sind bzw. dem Grundgedanken der Versicherung klar zuwider laufen, wie eben die Sache mit dem "Risiko mit der Inverkehrssetzung", wenn man selbst dann einen Viertel der Kosten übernehmen muss, wenn einem ein betrunkener Töfflifahrer einen Stopp überfährt und einem ins Auto kracht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sascha,

erstmal Glück gehabt, das dein GS nich ganz baden gegangen ist.

Verstehe aber nicht weshalb man sich in eine Pfütze traut, die bis über

die Schweller reicht...

Ich selber wäre da keinesfalls durch- oder reingefahren.

Man kann nur froh sein, das dein GS mit neuem Motor nun wieder sauber läuft, wenn das Wasser bis in den Innenraum gekrochen wäre, wäre ich nicht mehr froh... egal ob die Versicherung löhnt oder nicht.

Nächste Saison wirds trockener :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe aber nicht weshalb man sich in eine Pfütze traut, die bis über

die Schweller reicht...

Ich selber wäre da keinesfalls durch- oder reingefahren.

Man kann nur froh sein, das dein GS mit neuem Motor nun wieder sauber läuft, wenn das Wasser bis in den Innenraum gekrochen wäre, wäre ich nicht mehr froh... egal ob die Versicherung löhnt oder nicht.

Nächste Saison wirds trockener :-))!

Auto-Bello,

So "mutig" war ich nun auch wieder nicht - nur das Wasser stieg schneller als ich (langsamer Berner) begriff, dass der Rückwärtsgang id einzige Rettung gewesen wäre. So gesehen, kann ich wirklich nichts dafür.

Allerdings ist kein Bachwasser in den Innenraum gekommen, nur Regenwasser (von oben), somit auch weniger schlimm. Das Auto ist nun in gefühlt besserem Zustand als beim Abholen vor einem Jahr.

Der Wermutstropfen war aber, dass die Ersatzteillieferung ca. 3 Monate dauerte wegen Ferragosto und Maserati Ersatzteillieferfristpolitik im Allgemeinen...

Wieso denkst Du, dass die nächste Saison besser wird?;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für auskünfte gespeert, d.h. nicht jeder kann den halter des fahrzeuges ausfindig machen...behörden aber natürlich schon

Ja, und im Kanton Schwyz kann man die Nummern generell nicht abrufen (eben nur Behörden). Das kann auch lästig sein, wenn Du z.B. in Deutschland eine schwerere Übertretung hast, etwa 140 auf der Landstrasse und statt einer Sperre in D-Land, dann einen Ausweisentzug mit Busse in der Schweiz kriegst. Habe jedenfalls gehört, dass das so passiert. Wenn die Deutschen Behörden deine Nummer lesen können, z.B. so wie im Kanton Zürich, dann können sie dich direkt kontaktieren und die Angelegenheit kann bilateral geregelt werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade um die verkorkste Saison, aber der Herbst hatte bis jetzt ja auch noch einige schöne Tage zu bieten.

Das Verhalten der Versicherung finde ich allerdings sehr kulant.

Man muss es doch so sehen: Du hast einen niegelnagelneuen Motor für den Preis eines großen Service bekommen.:-))!

Billiger geht es nun wirklich nicht mehr.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Ein bildschönes Auto.

Genau so sehe ich das auch. Es wäre unangebracht, herumzunörgeln. Ausser vielleicht, dass es eher ein Elementarschaden, und nicht ein Vollkaskoschaden ist.

Und Danke für das Kompliment...:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Autos haben noch nie eine so umfassende "Frischzellenkur" erhalten, dass ein Teil der Reparaturkosten wertvermehrend war.

In der Regel bezahlt man die Kaskoprämien ja unabhängig vom Fahrzeugalter bzw. der Kilometerleistung. Umgekehrt argumentiert die Versicherung jedoch, dass ein Schaden, der unabhängig vom Alter des Autos den selben Betrag kostet, im Falle eines älteren Autos teilweise vom Versicherungsnehmer bezahlt werden muss...

Wir haben folgenden Fall erlebt: Ein Kind ist mit seinem Fahrrad in den parkierten Wagen meiner Frau gefahren. Die Haftpflicht-Versicherung des Kindes (bzw. dessen Eltern) verlangte einen Selbstbehalt von 25 %, da mit der Inverkehrssetzung der Fahrzeughalter ein Risiko eingeht. Nur eben: Der Wagen war parkiert. Nach mehrmaliger Intervention bei der Versicherung bezahlte sie dann doch den ganzen Betrag. Es kann einfach nicht sein, dass sich Versicherer mit faulen Ausreden um ihre Verpflichtung drücken.

Letztlich ist es aber auch so, dass das Bundesgericht Urteile zugunsten der Versicherungen fällte, die für den Laien nicht nachvollziehbar sind bzw. dem Grundgedanken der Versicherung klar zuwider laufen, wie eben die Sache mit dem "Risiko mit der Inverkehrssetzung", wenn man selbst dann einen Viertel der Kosten übernehmen muss, wenn einem ein betrunkener Töfflifahrer einen Stopp überfährt und einem ins Auto kracht...

Ich habe mein Auto aus zweiter Hand gebraucht gekauft. Aus der Geschichte des Autos (Reparaturen/Garantiefälle), konnte ich sehen, dass es offenbar kein Montagskind gewesen ist und kann eigentlich damit schon froh sein.

Allerdings ist es ja schon so, dass viele Leute ein Auto häufig nur für 1-2 Jahre kaufen und dann eintauschen. Entsprechend wird weniger Wert darauf gelegt, ob der Motor immer warm- und kaltgefahren wird, ob Kurzstrecke gefahren wird, etc. Hier hatte ich nun die Chance, meinen Motor selber einzufahren. So gesehen, habe ich schon eine gewisse Wertsteigerung, und zumindest die Hoffnung, dass die Zukunft weniger Reparaturen bringt, da viele teure Verschleissteile nun neu sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sascha ,

ich dachte die Pfütze war schon ersichtlich und tief? Vielleicht hab ich mich verlesen :wink:

Wenn kein Wasser in den Innenraum gekommen ist, kann man nur froh sein.

Das Desaster mit Hochwasser im Innenraum möchte man sich nicht ausmalen :-o

Die Ersatzteilversorgung ist ja leider nichts neues, egal ob Ferri oder Maser.

Nächste Saison kann doch nur besser werden?! :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, und im Kanton Schwyz kann man die Nummern generell nicht abrufen (eben nur Behörden).

wer erzählt dir sowas? es geht einfach nicht online, aber per telefon oder email bekommt man auch im kanton schwyz auskunft.

sagt zumindest das strassenverkehrsamt:

Schwyz / SZ kostenfrei

Keine Online-Abfrage. Die Halterauskunft für Autonummern im Kanton Schwyz ist nur per E-Mail, Fax oder Telefon möglich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...