Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

996 GT2 3,8l


Nicci

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

Da ich nun mit der Farbwahl meines GT2 endlich durch bin, gehe ich das nächste Thema an.

Da ich den Motor generalüberholen lasse, habe ich mich entschlossen, den Motor auf 3,8l aufzumachen.

Das Fahrzeug geht morgen nach Deutschland und wird dort für den Motorenbau vorbereitet.

Hatt schon jemand von Euch einen 996 von 3,6l auf 3,8l umgebaut, sind allenfalls Erfahrungen vorhanden??

Grüsse aus der kalten Schweiz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Eigentlich ist das bei einem turbo sehr unüblich. Der Umbau ist sehr teuer und technisch umfangreich, dafür erhält man eine verhältnismäßig geringe Mehrleistung. Wenn man das Geld für die 200ccm (sind nur 5%) in den Ladedruck investiert bekommt man 4-5 mal mehr PS.

Eigentlich machen das nur die Freaks, die ohnehin schon bei 700PS angekommen sind, über den Ladedruck keine weiter standfeste Leistung finden und sich über die Hubraum-Erhöhung noch ein paar PS erhoffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ladedruck alleine macht die Sache nicht wirklich besser bzw standfester!! Wie so oft, wird heute nur am Ladedruck gedreht und fertig...leider ist das nur die halber Wahrheit in Bezug auf die Beanspruchung und Standfestigkeit der Motorteile...

Ausgangsbasis für mich war eine Motorgeneralüberholung und da Hubraum nie Schaden kann, wird nun ein 3,8l draus...Ladedruck wird selbstverständlich auch angehoben:D

Somit bekommt man einen wirklich standfesten und haltbaren Motor mit Leistung....

Abgasanlage etc sind alles schon vorhanden...

Mich würde wundernehmen, ob schon jemand solch einen Umbau hinter sich hat??

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ladedruck alleine macht die Sache nicht wirklich besser bzw standfester!! Wie so oft, wird heute nur am Ladedruck gedreht und fertig...leider ist das nur die halber Wahrheit in Bezug auf die Beanspruchung und Standfestigkeit der Motorteile...

Nicci, wenn ich von Erhöhung des Ladedrucks im Kostenumfang eines 3,8L-Umbaus schreibe, meine ich ganz bestimmt nicht nur Chiptuning... :???:

Die 5% mehr Hubraum bringen leistungstechnisch kaum einen Vorteil.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:wink: Weiss ich, habe ich auch nicht so verstanden!

Nur zusammen (Hubraum +Tuning) macht wirklich Sinn in meinen Augen, da Du eine ideale Ausgangsbasis für das Tuning hast!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nicci,

Ich habe mit dem 3,8 Umbau beim 996 gt2 nur Erfahrungen mit Fvd gemacht ...

Das Auto hat ohne Probleme 650 Ps und dabei noch viel Spielraum nach oben ! O:-)

Einen Bericht und Bilder von mir findest du in der Porsche Scene live 05/2010 "650 Ps, kein Ende in Sicht: Gt2 Clubsport"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

3,8l Umbau ist fast ein Muss wenn du 650+ fahren willst.

Dem stimme ich (ab 700+) zu, allerdings macht es auch erst dann Sinn. Darunter ist die Investition in Relation zur Mehrleistung zu teuer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...