Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ferrari-V8

Batterierhaltung am F430

Empfohlene Beiträge

Ferrari-V8
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Trotz intensiver Suche bin ich leider nicht fündig geworden.

Wie wird der F430 nun korrekt an das Batterieerhaltungsgerät angeschlossen?

Offenbar gibt es einige verschiedene Versionen.

Die Betriebsanleitung schweigt sich ja mal gänzlich zu dem Thema aus. Es steht zwar etwas von einem Stecker, aber nicht wo, wie, warum und überhaupt.

Mein ororiginales Erhaltungsgerät hat einen speziellen Stecker. In der Anleitung der Erhaltungsgerätes steht, dass dieser Stecker unter dem Amaturenbrett auf der Beifahrerseite eingestöpselt werden soll. Dort finde ich aber wirklich nichts, was passen könnte.

Der Händler sagte mir, dass der F430 über den 12V Stecker in der Mittelkosole geladen wird. Es gäbe auch irgend einen Adapter dafür. Die Steckdose hat aber ohne Zündung keine Funktion (nicht der Zigarettenanzünder) Wie kann dann geladen werden?

Ich habe mal ein Fremdgerät angeschlossen um zu testen. Eingesteckt und nichts passierte, dann die Zündung eingeschaltet und der Ladevorgang begann, Zündung aus und Schlüssel abgezogen und er hat weiter geladen. (!) Allerdings kam ein hoher Pfeiffton irgendwo aus dem Heckbereich, weshalb ich dann lieber abgebrochen habe, in dem ich den Anschluss entfernte.

Ich muss schon sagen, dass da die alten Ferrari wesentlich einfacher sind. :evil:

Was haben die sich die Vollpfosten in der Entwicklung nur dabei gedacht?

Selbstverständlich werde ich das Problem auch meinem Händler schildern, der wird das auch mit Sicherheit lösen.

Trotzdem würden mich Eure Erfahrungen damit interessieren. Wer weiss Rat?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
locodiablo
Geschrieben

Öhm...also ich hatte den stecker immer in der mittelkonsole eingesteckt...viel mir gar nicht auf, dass der nicht funktioniert ohne zündung:oops:O:-) die batterie ist in demfall top wenn sie gar nicht geladen wurde.

Ansonsten konnte ich nämlich auch nirgends einen finden.

Ferrari-V8
Geschrieben

Oder deine Steckdose in der Mittelkonsole ist anders angeschlossen. Auf Dauerstrom. Das soll es nähmlich auch geben. Bei welchen Jahrgängen weiss ich aber auch nicht.

locodiablo
Geschrieben

War ein 2007er aber ich habe ihn vor ein paar wochen eingetauscht und kann es nicht mehr testen, hätte mich jetzt aber wunder genommen.

Tom360
Geschrieben

Also bei meinem 2005 430er hatte der Händler ein Cetek-Gerät mitgeliefert und der Adapter saß unter dem Beifahrer-Handschuhfach. Dieser ist wohl direkt an der Batterie angeschlossen. Du brauchst nur einstöpseln und dann erst Gerät unter Strom setzen. Den Rest erledigt das Gerät... so weit ich weiss benutzt Ferrari wohl auch diese Geräte welche du für unter 100 Euro erwerben kannst.

Gruß

Tom

Ferrari-V8
Geschrieben

Update:

Mein Händler wird mir einen Stecker unter das Handschuhfach verbauen. Er muss dazu nur die Drähte von der Batterie ziehen. Dann habe ich den "eleganten" Zuagng zur Batterie.

Offenbar haben jene F430, die einen Drehschalter im Kofferraum haben, keinen extra Batterienaschluss für das Ladegerät. Warum auch immer.

barney five
Geschrieben

Also meiner hat sowohl den Trennschalter im Kofferraum, als auch die spezielle Anschlussbuchse unterm Handschuhfach für das Erhaltungsladegerät.

Die Buchse ist allerdings von oben (durch tasten) fast unmöglich zu finden. Bin mit dem Kopf in den Beifahrer Fussraum getaucht um sie zu lokalisieren.

Am einfachsten ist es wohl über die Winterzeit einfach den Ladegerät Adapter in der Buchse zu belassen und das Gerät nur am Adapterstecker an- und abzuschliessen.

Chris King
Geschrieben

Hat jemand schon mal für ein „besseres“ CTEK Ladegerät einen Adapter gebaut oder gekauft, um das Ladegerät über die Serienmäßige Buchse anschließen zu können?

 

Habe bei ebay lediglich Angebote aus den USA gefunden.

 

Ich kann auch Mangels eines Ferraris (den kaufe ich hoffentlich in den kommenden Wochen) nicht sehen, ob der Stecker überhaupt passen würde.

 

Anbei ein Foto der Adapter auf ebay.

95133AAE-5A48-49FE-AB58-D10FD9EF142C.jpeg

17BE37B5-BF0A-40A9-9EC3-8D79117ED321.jpeg

Milumalu
Geschrieben (bearbeitet)

Denke der Stecker aus Ebay passt schon, der 430 er wird in der Beschreibung meist erwähnt. 

 

2007 - 2015 sollten die gleichen Buchsen haben 😎

 

Beschreibung: 

 

Models Include 360 / 430 / 456 / 458 / California / 550 / 599 / 612 / F12 / and other variants of pre 2015 introduced models.

bearbeitet von Milumalu
Chris King
Geschrieben

Das hatte ich gelesen. Aber es wäre ja denkbar, dass die Stecker in USA andere sind. Ist ja beim Schuko Stecker für das Stromnetz auch so.

 

 

Danke dir für die Bestätigung. Dann kann ich so einen ja bestellen.

 

Oder: habt ihr so einen Stecker schonmal in DE gesehen?

housoleum
Geschrieben

Hi All

 

Klingt alles etwas kompliziert.

Ich habe das C-tek 5.0 installiert und funtioniert super.

- Fussraum Abdeckung zur Batterie mit 2 Schrauben öffnen

- C-teck Kabel ca 20cm mit den 2 Oesen an Plus und Minus der Batterie schrauben

- Abdeckung zu und Kabel mit Stecker über die abdeckung legen

- Verlängerung zum C-tek einstecken, Türe zu (Spaltmass Unterseite Türe ist gross genug)

- Fertig! 10 Min max.

Chris King
Geschrieben

Hi, das ist klar; das könnte man machen. Aber dann hat es nicht mehr den originalen Charme, dass der Motor nicht gestartet werden kann, oder?

Irix
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Chris King:

Aber dann hat es nicht mehr den originalen Charme, dass der Motor nicht gestartet werden kann, oder?

Hmm? Natuerlich kann er.

So wie @housoleum es beschrieben hat machen es eigentlich fast alle 360er und viele F430 Besitzer. Ich glaube auch nicht das du deinen Adapter Stecker immer an und abziehen will oder? Weiter oben hatte doch einer geschrieben wir fummelig der Stecker ist weil er schwer zu sehen ist.

 

Wenn du das dem C-TEK beliegende Kabel an die Batterie schraubst ist da ein 50cm Kabel mit dem CTEK  Comfort Adapter dran. Der baumelt dann unter dem Armatuerenbrett bzw. ueber der Fusstuetze kurz heraus so das du das CTEK da immer fix anschliessen kannst.

Tu der selber den gefallen un schliess es einfach immer/oft an. Das erspart echt viele Sorgen was die Batterie angeht.

 

Gruss

Joerg

Milumalu
Geschrieben

Leuchtet absolut ein mit dem originalen CTEK Anschluss. Hätte ich wahrscheinlich auch so gelöst wenn ich kein Originalladegerät zum Auto dabei gehabt hätte.

 

Fummelig ist der Originalstecker nur die ersten paar Mal, danach findest die Buchse blind und führst den Stecker easy mit einer Hand ein 😎

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Ersatz des original mitgelieferten Ladegerätes von Ferrari

(ist im übrigen auch ein Ctek, lädt zwar nicht mit 5A wie das Ctek 5.0 sondern "nur" mit 3,8A, welches aber vollkommen ausreichend ist),

ist generell nicht notwendig, das tut seinen Dienst, auch wenn es nur rot ist!

 

Falls doch nicht ist es entweder defekt (einfach mal den Ladestrom messen, da klärt sich vieles),

oder wahrscheinlicher noch die Batterie nähert sich dem Ende seiner Lebensdauer!

 

Und überhaupt wäre es nicht irgendwie sinnvoller sich erst einmal das passende Fahrzeug zuzulegen, dann sieht man ob überhaupt ein extra Ladegerät und welcher Adapter benötigt wird. :P Nur so eine Idee, ja ich weiß, ich tendiere zu Kleinigkeiten...

 

bearbeitet von Kai360
Chris King
Geschrieben

Nein Kai,

 

das Fahrzeug wird in den kommenden Wochen gekauft. Ich habe mich jetzt lange genug damit beschäftigt und bin schon bei den kleinen Details angekommen. 😋

Joe430
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

wenn die Buchse unterm Handschuhfach verbaut ist, passen die Ctek-Adapterkabel, egal ob aus USA oder Europa.

In UK sind sie deutlich günstiger, da habe ich meines her: 
https://www.ebay.co.uk/itm/Ctek-Ferrari-Battery-Charger-Conditioner-Adapter-Cable-4-pin-Type-/183641012432

 

Und ja: Bei Verwendung der Original-Buchse lässt sich das Fahrzeug nur starten, wenn kein Kabel drin steckt. Ist wohl für Schussel gedacht, die auch Gefahr laufen, mit der Zapfpistole im Tank loszufahren 🤣

housoleum
Geschrieben
Am 10.10.2019 um 17:04 schrieb Chris King:

Nein Kai,

 

das Fahrzeug wird in den kommenden Wochen gekauft. Ich habe mich jetzt lange genug damit beschäftigt und bin schon bei den kleinen Details angekommen. 😋

verstehe ich zu 100%!

Ich hatte mich auch wund gegoogelt und hier im Forum 1000 Fragen gestellt bevor ich das Auto hatte!

Dafür konnte ich dann gleich loslegen mit allem was ich mir ausgedacht hatte sobald das Auto da war!

Fleialex
Geschrieben

So hab ich es gemacht, funktioniert perfekt!

https://youtu.be/C_V-DHetgug

Chris King
Geschrieben

Ich habe mir den Adapter von ebay UK bestellt zum Anschluss eines Ctek Laders an den originalen Ferrari Anschluss. Klappt super und man findet den Anschluss sehr leicht, wenn man grob weiß wo er ist. Nämlich ganz rechts außen unter den Handschuhfach und ganz vorne. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Habe bei meinem 430er scuderia das problem das sich die tapezierung von allen teilen löst und wellen schlägt und teils auch schon schlimmer, ich habe alcantara mit cordura, beim alcantara hält alles - cordura löst sich von jedem teil, so etwas hatte ich noch bei keinem einzigen auto und ich habe da schon einige, nicht mal bei meinen youngtimern deutscher fabrikate habe ich probleme die an die 25-30 jahre alt sind, einfach nur schlechter sprühkleber bei ferrari ab werk oder eignet sich dieser stoff nicht als tapezierung, gibt es andere auch mit dem problem? Ich denke ferrari diesbzgl. Zu kontaktieren kann ich mir wohl sparen (powergarantie 15jahre habe ich zwar) 


    • Hat der Portofino eigentlich 2 Batterien? Die meisten Pkw mit der Start-Stop Funktion haben das, um die großen Strom/Spannungsschwankungen beim Start von sensibler Elektronik fernzuhalten. 
    • Bei McLaren ist die Starterbatterie tiefentladen. Ich habe wohl das mitgelieferte Ladegerät nicht richtig angeschlossen oder dieses ist defekt.
      Beim Anschließen erfolgt nach ca. 5 sec. ein Pfeifton und die rote Leuchte geht an. Mit welchem Gerätetyp kann ich die Batterie wieder aus dem Schlaf entzaubern?
      Ich habe verstanden, nicht mit einem Standard Ladegerät.
       
    • Hi All
      Bei uns wurde in die Garage eingebrochen.
      Mir wurden die 4 original F430 felgen mit Reifen geklaut.
       
      Könnte mir jemand sagen was die neu gekostet haben?
      muss das der Versicherung und der Polizei mitteilen.
       
      Und falls jemand soche angeboten kriegt, Vorsicht!
       
      Gruss Pascal
    • Liebe Carpassion-Gemeinde,
      seit einigen Monaten bin ich begeisterter Leser auf dieser super interessanten Seite! Noch mehr begeistert bin ich über die - im normalen Leben leider alles andere als normale - Hilfbereitschaft unter den Boardmitgliedern sowie das unkomplizierte und respektvolle Miteinander.
      Kurz zu mir:
      Seit Sept. diesen Jahres bin ich stolzer Besitzer eines Ferrari F430 Spider. Auch wenn dieses Fahrzeug für einen Teil der Mitglieder als "Einstiegsferrari" bezeichnet wird, stellt er für mich die Erfüllung eines Traumes und (hoffentlich!) den Beginn von sehr schönen sowie emotionalen Zeiten und Momenten dar. Ich bin weder aus der Szene, noch würde ich mich als Kenner von Ferrari bezeichnen. Mir gefällt dieses Auto einfach nur phantastisch gut und ich freue mich sogar an ihm, auch wenn ich nicht damit fahre.
      Ich gehöre nicht zu dem Personenkreis, der sich so ein Auto einfach mal kurz kauft, wenn es hierzu eine entsprechende Gehirnsynapse gibt. Nein, ich muss dafür richtig sparen. Das sehe ich jetzt aber überhaupt nicht negativ, weil ich glaube, dass vor diesem Hintergrund die Freude ggf. noch größer und das Schätzen eines solchen Autos noch intensiver ist, als wenn Geld keine Rolle spielen würde. Gleichzeitig - und diese Erwähnung ist mir wichtig - erkenne ich es vollkommen neidlos an, wenn Menschen viel in Ihrem Leben erreicht haben und sich deshalb so einen Traum aus der Portokasse erfüllen können. Denn Die- oder Derjenige hat für diesen Erfolg hart arbeiten müssen und ganz sicher nichts geschenkt bekommen. Und meist ist es ohnehin die Mischung aus beiden "Liquiditätsschichten" die den Ausstausch untereinander so spannend macht.
      Da ein Bild bekannter Maßen mehr sagt als tausend Worte, füge ich noch ein paar Fotos bei. Da darf natürlich die Abholung aus Köln und das Umziehen meines Traumes in rot, ins neue Zuhause nach Bayern, nicht fehlen. SORRY, wenn's vielleicht zuviele Fotos für den ersten Auftritt sind, aber ich freu' mich halt so wahnsinnig über diesen F430!
      Ich freue mich aber ebenso auf eine schöne Zeit mit Euch im Board, und wer weiß, mit etwas Glück auch darüber hinaus.
      Beste Grüße
      Euer
      Karl













×
×
  • Neu erstellen...