Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Hessenspotter

Mitfahrt in zwei atemberaubenden Fahrzeugen

Empfohlene Beiträge

Hessenspotter
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Viele von euch werden dieses Buch kennen, „111 Autos die man fahren muss bevor man stirbt“. Dank zweier User von CP konnte ich einen Teil meiner Liste abhaken. Selber gefahren bin ich nicht, aber ich wurde mitgenommen.

Der Erste auf der Zweien zählt zu einem der Schönsten F430 die ich kenne. Der F430 wurde von seinem Besitzer optisch und akustisch auf F430 Scuderia getrimmt. Von außen erkennt niemand den Unterschied, auch wenn der Motor läuft, erweckt nichts den Eindruck als sei es nicht original ab Werk. Einzig und allein ein „Capristo“ Schriftzug auf der Motorabdeckung lässt den Kenner aufhorchen. Hier wurde bestes Material zusammen mit deutscher Handwerkskunst zu einem Kunstwerk verarbeitet. Bei geöffneten Auspuffklappen ist der Blick frei auf die glühenden Katalysatoren. Wogen von warme Luft strömt selbst bei ausgeschaltetem Motor aus den zwei Auspuffrohren. Dies ist ein Anblick den ich so schnell nicht vergessen werde.

356bb2cd57f013a747aa71cd5508bf4c.jpg

Im Innenraum merkt man dann, dass es sich um einen „weichen“ Scuderia handelt, dies tut der Faszination keinen Abbruch. Als ich auf dem Beifahrersitz Platz genommen habe stelle ich fest, dass der User definitiv einen guten Geschmack in Sachen Innenraum hat. Wie oft habe ich dieses Cockpit schon virtuell gesehen, jetzt ist es real. Vieles in diesem Cockpit erinnert mich an einen F360 in dem ich Platz nehmen durfte. Die Taste für das Rückwärts fahren, die Anordnung der Bedienelemente und die tiefe Sitzposition.

IMG_2940.jpg

Dann geht es los, auf den ersten Metern wird schonend gefahren die italienischen Pferde wollen wieder warm werden. Nun liegt die offene Straße vor uns. Es geht los, noch nicht ganz bis Anschlag. Bei dieser ¾ Stellung des Gaspedals ist die Beschleunigung vergleichbar mit einem M3 . Es kommt eine Unterführung auf uns zu, es wird runter geschaltet und mehr Gas gegeben. Sollte jemand darin gestanden haben, er wäre taub. Nach einer Wende wird von Normal auf Race gestellt, jetzt wird ausgedreht.

Wenn die Kurbelwelle mit annähernd 8000 U/min rotiert, die Ventile im Millisekundentakt öffnen und schließen, dann ist die Gänsehaut maximal. Der Klang ist typisch Ferrari Hochdrehzahl V8, nur verdammt laut. Einen ähnlichen Klang habe ich bisher nur von einem F430 GT vernehmen können. Nun kommt der Schaltvorgang, genau dies wird man in der Zukunft vermissen. Das sequenzielle Getriebe erzeugt beim Schaltvorgang einen Ruck im ganzen Auto, so dass der Beifahrer unwillkürlich mit dem Kopf nickt. Die Beschleunigung ist für mich ein neues Erlebnis, vergleichbares kannte ich bis dato nichts. Wir passieren eine Radlergruppe, ob sie nach unserem passieren noch etwas gehört haben ;).

Ruck zuck ist der Spuk vorbei, wir rollen am Ortsschild vorbei. Mein Körper ist voller Adrenalin, meine Hände zittern und die Knie schlottern. Was ein Erlebnis, an dieser Stelle sei gesagt: „Danke Achim_F355 für diesen Kick“

Der zweite Kandidat auf meiner Liste kommt aus Zuffenhausen. Ein dezenter 911er der Baureihe 997 MK I. Seine Trinkkulturen sind zivilisiert, 16,5L auf 100km, aber nur wenn man sich beherrscht. Er ist ein Mischung aus 997GT2 und 997 GT3RS MK I. Die Front eines 997 GT2 an einem GT3RS, dazu die seitlichen Lufteinlässe des GT2, ein flacher Flügel für Highspeed. Die Auspuffanlage verlässt das Auto auf dem gleichen Weg wie beim 997 Turbo. Beatmet von zwei Garretladern und gefüttert von drei Benzinpumpen mit 100 oktanigem Sprit, stemmt dieser 6 Zylinder Boxermotor, bei idealen Temperaturen, über 1000PS auf die Kurbelwelle. Das heißt 500PS pro Rad, die armen 325er Schlappen.

39620d1302889481t-9ff-gturbo-850-img_3889.jpg

Nach dem ich auf dem Beifahrersitz Platz genommen habe begrüßt mich ein aufgeräumtes Porsche Cockpit mit einem Tacho bis 400 km/h und einer Speedbox an der Scheibe. Im Rücken erhöht das serienmäßige Verstärkungskreuz die Sicherheit. Wenn der Motor im Leerlauf dreht, dann ist er kaum wahrnehmbar im Innenraum. Im normalen Verkehr macht sich nur die verstärkte Kupplung bemerkbar, sonst denkt man, man sitzt in einem normalen GT3RS. Aber wehe der große Zeh streichelt das Gaspedal zu fest, dann springen 1,4t Porsche nach vorne. Die Speedbox registriert 4,8 Sekunden, nicht von 0 auf 100, sondern von 100 auf 200, das ist Bugatti Veyron Niveau, und das mit einem Beifahrer als Ballast.

39623d1302889492t-9ff-gturbo-850-img_3886.jpg

Auf der Auffahrt der BAB offenbart sich eine Seite des Porsche, er hängt am scharf am Gas und das Heck lenkt auf der Auffahrt mit. Dann geht es los, der Porsche schießt durch die Lücken direkt in sein Revier, die linke Spur. Hier fühlt er sich wohl, wäre da nicht der frühabendliche Feierabendverkehr. Doch auch hier ist er nicht fehl am Platz, lässig roll er mit 130 km/h im 6ten Gang dahin, auf Wunsch jedoch geht es vorwärts. Wer angesichts des Motors ein Turbomonster alter Schule erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Das Wort Turboloch ist nicht im Repertoire des Turbomotors vorhanden. Tat sich so eben ein Lücke auf, so wurde von 6 in 3 geschaltet und es ging vorwärts. Man hat das Gefühl als würde der Porsche warpen, nicht beschleunigen. Die Soundkulisse ist leiser als ich erwartet habe (wer das 9ff GTurbo 1200 Video kennt, weiß was ich meine). Ein schöner Porscheklang erfüllt meine Ohren, erst im oberen Drehzahlbereich hört man den Turbo. Beim Schaltvorgang muss noch richtige Handarbeit geleistet werden, Kupplung treten und die nächste Welle rein, dabei vernimmt man wie die Motorsteuerung den Überdruck mit einem sanfte „Pffffff“ abbläst und die Welle mit einem saftigen, vollen „Klack“ an seinem Bestimmungsort einrastet. Die Welt der Beschleunigung die sich vor mir öffnet entzieht sich jeglichem Verstand. Der Porsche marschiert jenseits der 200 genau so weiter wie bei 100. Tempo 300 ist nach kürzester Zeit erreicht. Die Speedbox registriert 1,1G Längsbeschleunigung (10,78m/s²), die Beschleunigung im freien Fall ist langsamer !

Die Sinne können diese Art der Beschleunigung nicht für richtig attestieren, da der erwartet Krawallsound für solch ein Spektakel fehlt. Zu jedem Zeitpunkt war der Porsche im Innenraum so leise das man sich einigermaßen unterhalten konnte, jedoch hat ich ehrlich gesagt Angst um die Autoscheiben der anderen Autofahrer. Auf der Hinfahrt zum Treffen hatte ich den Porsche hinter mir, da fuhr er nur ganz normal, aber war schon laut. Wie das erst einmal ist, wenn er neben einem runter schaltet und gegen Horizont zischt. Ziemlich bald hatte ich auch die Ehre ein sehr besonderes Bauteil kennen zu lernen, die PCCB (die Porsche Keramikbremse). Der Beifahrer wünscht sich beim harten Verzögern einen Vierpunktgurt. Dies ist eines der Autos die wie der E-Type ein kleines Schildchen an der Stoßstange brauchen mit der Aufschrift „Achtung Keramikbremse, kurzer Bremsweg, bitte Abstand halten“. Der GT3RS ist bei weitem nicht so hart wie ich dachte, Magnetic Ride erweist sich hier als Wundermittel, auf Wunsch bietet es den Komfort den man für Langstrecke braucht. Leider näherte sich mein kurzes Rendezvous mit diesem einmaligen Auto dem Ende. Er ließ mich auf dem Parkplatz zurück und verschwand mit Turbogesäusel und Porschegrüßen. An dieser Stelle sei gesagt: „Vielen Dank Bayernmax für dieses außergewöhnliche Erlebnis.“

Lange habe ich überlegt welches Mitfahrt die Beste war, meine Antwort: Jede war auf ihre Art, nicht vergleichbar mit irgendetwas anderem. Der Scuderia ist ein emotionales Auto, die Beschleunigung ist zwar nicht so brutal, aber dafür mit Tonnen von italienischer Emotionen. Der Porsche ist Wolf im Schafspelz der alles auf deutschen Autobahnen nass macht. Sein purer Vortrieb ist nicht in Worte fassbar.

Ich hoffe euch mit diesem Bericht ein wenig die Autos euch näher gebracht haben zu können. Wenn ihr wissen wollt was noch so alles auf meiner Liste steht, der Porsche steht ganz oben, er macht süchtig. Ein Atom o.ä. wäre ein Erlebnis und ein Egge steht direkt darunter.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Turbonet!c
Geschrieben

Schöner Bericht, hatte beim CND auch das Glück und kann dir vollends zustimmen.

Der 430 ist eine wunderschöne Granate und der 9ff das absolute ÜBER Auto schlechthin!

Kann mich auch nur bei den fahrern bedanken.

Roland T
Geschrieben

Der 9ff ist ein Wahnsinnswagen !!

Durfte letzten Sommer mit dem Max bis nach Interlaken mitfahren:-))!

War ein super schönes Erlebnis !!!

Also mein Nächster wird ein 9ff , gell Max :wink:

bayernmax
Geschrieben

Kompliment an Jan über diesen wirklich tollen Bericht über zwei so unterschiedliche Sportautos.:-))!

Also mein Nächster wird ein 9ff , gell Max :wink:

Oder vielleicht doch eine Corvette mit 1200 PS ??:wink::wink: :D

FutureBreeze
Geschrieben

Futurebreeze:

"Da sind die Reifen aber ziemlich schnell runter oder?"

Bayernmax:

"Na - überhaupt nicht! Wenn ich verhalten fahre brauche ich alle 3000 Kilometer hinten neue Reifen"

:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ein wirklich schön zu lesender Bericht. Hat Spaß gemacht, ihn zu lesen und die Emotionen ein wenig nachvollziehen zu können.

JayOne
Geschrieben

Da bin ich doch ein bisschen neidisch, erst Achim's F430 und dann noch der 9ff GT850 von bayernmaxx :-o

Hätte ich auch gerne miterlebt!

Danke für die toll geschriebenen Berichte!

Hessenspotter
Geschrieben

Danke für eure positiven Rückmeldungen. Für diesen schönen Text habe ich viele mehr oder weniger sinnvolle Unterrichtsstunden genutzt (ABI ist vorbei, was solls :D ). Ich wollte mal einen Bericht aus Sicht eines Reporters schreiben (auch wenn ich die Autos nicht gefahren bin).

Gast Wiesel348
Geschrieben

Toller Bericht. Bin im Geiste mit gefahren.

Welche Autos sind auf deiner Liste noch offen?

Hessenspotter
Geschrieben

Da gibt es viele z.B.

Atom oder KTM oder 2-11

Koenigsegg

M1

Porsche 935 Turbo O:-)

McLaren F1 (egal ob LM oder GTR)

ein MF3 bzw. nen MF5 V10

Ferrari F40

M3 E92 GTS

Carrera GT

Radical SR3 oder SR8

und noch einige mehr.

Selber fahren wollte ich auf jeden Fall mal nen M3 (am liebsten E30, E36 und E46 sind auch net schlecht) ein Wiesel und nen Porsche GT. Das wollte ich in den nächsten 10 schaffen, ich sprach nicht von besitzen :D.

Mitgefahren bisher: F430 Scuderia (Achim), 9ff GTurbo, Lotus Elise S2 111R (leistungsgesteigert und auf der NOS) und nem Porsche 911 S (Zustandsklasse laut DEKRA: 1), ach ja und unser M aber ;) den bin ich auch schon selber gefahren, er ist eine eine gute Referenz, sonst wird man richtig von den leistungsstarken Autos geflasht. :D

Roland T
Geschrieben

Oder vielleicht doch eine Corvette mit 1200 PS ??:wink::wink: :D

@Max, wir arbeiten dran :-))!O:-)

Gast Wiesel348
Geschrieben

Zumindest bei den Wiesmännern könnte ich mithelfen...:wink:

Hessenspotter
Geschrieben

Vielen Dank für dein Angebot. Mehr per PN.

Ich habe gerade gesehen das 8 Leute sich für diesen Beitrag bedankt haben :-))!, ich möchte jeden der mir gedankt hat ihm danken. :-))! :-))! :-))!

Es freut mich echt riesig, dass dies was geworden ist.

Andy962
Geschrieben

Habs eben erst gelesen, nur 2 Worte:

Saubere Arbeit!!:-))!

Hat Spass gemacht zu lesen und die Fahrzeuge sind live wirklich beeindruckend.

Gruss, Andreas

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...