Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
355 GTS F1

Wassertemperatur 550er

Empfohlene Beiträge

355 GTS F1
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!!

Ich wollte mal nachfragen wie bei euch die Wassertempertur bei den 550ern ist. Bei mir wird die Wassertemp. im Stau oder bei Fahrten mit Drehzahl immer zu hoch also größer 120°C. Sobald sich das Auto bewegt ( nach Stau ) geht die Wassertemp. sofort

auf 70-80°C zurück. Das ganze passiert aber erst wenn das Öl 100°C erreicht oder überschritten hat. Ist das normal??? Ach ja die Beiden Lüfter arbeiten einwandfrei.

Viele Grüße

Oliver

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
race850i
Geschrieben

120 Grad ist Definitiv zu Hoch,die lüfter mussen die Temperatur bei 100 Grad Stabil halten.Es ist nicht abhängig von der 550er Motor,so mussen Alle Motoren arbeiten.

Hat das Kühlsystem Wahrscheinlich Luft drinn? Kannst du versuchen mit ein Entlúftung das Problem zu beheben oder überprüft der Thermostat.

grüß

355 GTS F1
Geschrieben

@race850I

Hallo,

der Kühler ist entlüftet und das Termostat ist neu. Habe auch schon einmal ohne Termostat probiert das Ergebniss ist das selbe.

Grüße

Oliver

race850i
Geschrieben

Dann wirds Kompliziert:???:

Temperaturanzeige viellecht spinnt??

Wasserverlust bestimmt hast du Keine oder?

f550m
Geschrieben

Hi,

hatte exakt das selbe Problem im letzten Herbst. War der Temperaturfühler, der die Lüfter schaltet. Wenn der defekt ist, schalten die Lüfter zu spät ein(so eine Art Notprogramm, damit nichts grösseres passiert). Hab vor der Winterpause nicht mehr getestet, am letzten WE war jedoch alles wieder i.O.(max. 95-100°C Wassertemp).

Der Fühler selbst kostet auch nur ein paar Euro, er liegt allerdings unter der Einspritzanlage im V, was die Arbeitskosten(zuzüglich neuer Dichtungen) in die Höhe treibt.

Peter

355 GTS F1
Geschrieben

@550m

Hallo,

wann schalten deine Lüfter ein? Meine schalten bei ca.95°C ein und wenn das Öl nicht wärmer als 100°C ist kühlen diese das Wasser bis 90°C runter und schalten dann wieder ab. Also bis dahin alles OK. Das Problem ist nur sobald das Öl zu warm wird.

Gruß

Oliver

race850i
Geschrieben

Muss auch nicht das Öl zu Warm sein,über 100 Grad ist auch nicht Normal.

Die Öltemperatur steigt über 100 Grad nur unten Volllast in Rennstrecken etc oder Extreme aussentemperaturen mit viel Staus und Allgeimene Belastung.

Vielleicht das Problem ist nicht das Wasser sondern das Öl.

f550m
Geschrieben

Hallo,

die Lüfter schalten genau wie bei Dir. Muss gestehen, dass ich letztes WE nicht auf die Öltemperatur geachtet habe(Schande über mich), da die Wassertemperatur normal war. Als das Problem letztes Jahr bestand, war die Öltemperatur allerdings auch zu hoch(über 100°C). Laut meiner Werkstatt wird das Öl deshalb wärmer, weil eben der komplette Motoer wärmer läuft. Habe letzten Herbst das selbe wie Du ausprobiert(Thermostat gewechselt, entlüftet usw...), alles ohne Erfolg. Bin auch immer noch etwas skeptisch ob jetzt wirklich alles passt, da ich bisher ja nur einmal getestet habe(dafür aber ausgiebig), aber da war alles in Ordnung.

Peter

me308
Geschrieben
Hi,

hatte exakt das selbe Problem im letzten Herbst. War der Temperaturfühler, der die Lüfter schaltet. Wenn der defekt ist, schalten die Lüfter zu spät ein(so eine Art Notprogramm, damit nichts grösseres passiert)...

kommt hin Peter :-))!

es gibt allerdings gleich 2 Temperaturfühler

das beschriebene Phänomen ist beim 550/575 nicht ganz unbekannt und in 90% der Fälle tatsächlich auf die Wassertemperatur-Sensoren zurückzuführen welche wiederum die Lüftermotoren schalten.

Nachdem in unserer Biergarten-IG ja mittlerweile zwei 550 Maranellos in den letzten 12 Monaten hinzugekommen sind

(sogar mit "Eigen-Namen", welche ich hier jetzt gar nicht erwähnen möchte...:D), war es Zeit sich mit diesem Fahrzeug etwas auseinanderzusetzen

schaut mal das folgende Diagramm an:

550wassertempsensoren33.gif

Die Wassertemperatur-Sensoren (2 Stück) sitzen jeweils oben in den Wasserleitungen einer jeden Zylinderbank,

im Diagramm die Nr.33 (in der hinteren Leitung ist davon nur das Gewinde eingezeichnet)

Teilenummer: 125769

Funktionsweise/Logik:

der linke Sensor schaltet bei ca. 90 Grad den linken Lüfter ein,...

der rechte Sensor ist als back-up mit der Motronic verbunden...wenn dieser 105 C misst, werden zur Sicherheit beide Lüfter eingeschaltet ("Notprogramm" wie Peter schon beschrieb)

dies kann naürlich nur funktionieren wenn die beiden Relais und die beiden Sicherungen der Lüftermotoren in Ordnung sind

(in diesem Falle können wir offensichtlich davon ausgehen da die Lüfter ja beide laufen...lt. Oliver eben nur zu spät)

es gibt im Diagramm übrigens noch einen weiteren Wassertemperatur-Sender...

und zwar den, der die Wassertemperatur im Zeigerinstrument der Armaturen anzeigt

im Diagramm die Nr. 39

Teilenummer: 148677

ich würde die beiden Sender auf den Leitungen tauschen zumal diese nur ca. 15 EUR kosten...

meist gehen gleiche Bauteile ja in kurzen Zeitabständen nacheinander kaputt O:-)

Gruß aus MUC

Michael

dino246gts
Geschrieben

Auch bei den F-Chattern ist das Problem bekannt. Ich gebe mal den Link weiter, den ich von Cinquevalvole vor Monaten gemailt bekam.

http://www.ferrarichat.com/forum/showthread.php?t=204871

Einige scheinen dort mit identischen Symptomen konfrontiert: Überhitzen des Wasserkreislaufs bei Stau und baldiges Abkühlen, wenn er wieder bewegt wird. Jedenfalls hat sich einer dort die Mühe gemacht, eine kleinere Riemenscheibe der Wasserpumpe herzustellen (zur Leistungssteigerung der WaPu), was nach seiner Aussage zu funktionieren scheint.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bis dato überhaupt nicht daran geglaubt habe, dass dieses Problem auch bei uns auftreten könnte, da die Threadersteller auf F-Chat allesamt aus wohltemperierten Gegenden kommen. Jedenfalls habe ich mich weiter nicht damit befasst.

Haltet uns also bitte auf dem Laufenden, jetzt fängt die Sache mich nämlich auch zu interessieren an. O:-)

Lieben Gruß

Dino

tollewurst
Geschrieben

Ich habe in meinem 355 eine "Capristo Spezial" :-))! Wasserpumpe mit besserer Förderleistung. Bei meinem 355 war nach sportlicher Fahrweise die Wassertemp auch so bei 110°. Nach Einbau der Wapu ist sie jetzt bei maximal 85-90°.

Vielleicht legt Toni ja mal ne Serie der Pumpe auf :wink: Die Pumpe sollte ja auch beim 550 passen.

355 GTS F1
Geschrieben

Hallo,

wollte ein mal Rückmeldung geben. Habe mir auch das kleine Wasserpumpenrad machen lassen. Nun das Resultat ist das der Motor unter Last ( bei Bergstrecken ) nicht mehr so warm wird.

Das ist ein Erfolg!!!. Aber im Stau wird er immer noch zu Warm.

Dann hatte ich einmal den Test mit abgeschaltener Klima probiert

und siehe da die Temperatur geht dann nicht mehr über 110°C

Trotzdem kann es nicht normal sein das mann im Stau die Klimaanlage ausschalten muss um die Wassertemperatur auf 110°C zu halten. In dem Anhang ( mit kleinem Wasserpumpenrad ) stand auch das der jenige andere Lüfter mit höherer Luftfördermenge verbaut hat. Weiß jemand wieviel Förderleistung die originalen Lüfter haben. Original ist ein Spal-Lüfter mit der Bezeichnung VA 18 AP 6-42A. Im Zubehör gibt es Lüfter von Spal

mit der Bezeichnug VA 18 AP 71/LL-59A diese Fördern 3480 ccm

und sind auch nicht zu teuer. Wenn aber auch die originalen Lüfter 3480 ccm fördern ist es ein Schmarn diese zu tauschen.

Viele Grüße

Oliver

f550m
Geschrieben

Gibt es mittlerweile Neuigkeiten bzgl. der hohen Wassertemperatur?

355 GTS F1
Geschrieben

Hallo zusammen,

ja es gibt Neuigkeiten! Also zuerst mit dem kleineren Pumpenrad sind mir zweimal

Wasserschläuche geplatzt. Das heist das der Druck im Wasser zu hoch geworden ist. Daher habe ich wieder das originale Wasserpumpenrad verbaut. Nun habe ich den Kühler zu einem Spezialisten gebrach der den Kühler überprüft hat. Deswiteren habe ich die stärkeren Lüfter verbaut. Leider war ich noch nicht richtig im Stau gestanden um ein endgültiges Urteil abgebeben zu können. Die Erfahrungen bisher sind aber positiv da die Wassertemperatur nicht über 95 °C gestiegen ist.

Viele Grüße

Oliver

STAFF550
Geschrieben

Nun hat auch mich dieses Problem erwischt... seit gestern :(

Der Wechsel der Sensoren klingt so einfach und der Bosch Thermosensor ist ja auch echt günstig nur muss dafür die komplette Ansaugbrücke runter. Das ist etwa eine 6 Stunden Frickelei.

Positiv ist daran nur, dass auch gleich die Ventildeckeldichtung erneuert werden kann. :-(((°

Morgen bin ich in der Werksatt meines Vertrauens um die Tragarmbuchsen vorne wechseln zu lassen dann sehen wir weiter.

STAFF550
Geschrieben

kurz der Abschlussbericht:

alle drei Thermofühler unter der Ansaugspinne erneuert und dazu gleich noch alle Dichtungen (Ventildeckel & Brücke). Will ja nicht Morgen noch mal alles runterbauen X-).

Kühler gelötet und neue Waben eingesetzt. War nicht ganz dicht an einer Stelle.

Und jetzt läuft das Ding wieder einwandfrei. :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...