Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Alfa 4C in Genf


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 64
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • cinquevalvole

    6

  • fiat5cento

    5

  • Muhviehstar

    5

  • gecko911

    4

Aktivste Mitglieder

  • cinquevalvole

    cinquevalvole 6 Beiträge

  • fiat5cento

    fiat5cento 5 Beiträge

  • Muhviehstar

    Muhviehstar 5 Beiträge

  • gecko911

    gecko911 4 Beiträge

Beste Beiträge

fiat5cento

850 kg! 230 PS 1750 ccm weniger als 5s auf 100 km/h Avisierter Preis 45000 Euro+Steuern Serienfertigung ab Ende 2012 in Mirafiori Chassis von Dallara - in Carbon

Muhviehstar

Ich glaube ihr beiden überschätzt den Markt für solche Leichtbauflundern gewaltig oder kennt hier irgendjemand einen Verkaufsschlager in diesem Segment?! Der 4C ist vollkommen masseninkompatibel, wie

PoxiPower

Die Elise von Alfa. Hätte ich der alten Dame Alfa gar nicht zugetraut. Auch wenn ich die Front etwas langweilig finde: Den noch in offen und ich habe ein neues Lieblingsauto

Na endlich gehts mal wieder in die richtige Richtung.

Aber die matte Farbe ist ja furchtbar - schaut aus wie Rostschutzgrundierung :oops:

...wobei die Alfa-Mädls auch immer nicht zu verachten sind :-o

Tolles Auto ... und passt zu den alten Werten der Marke: Kleine, schnelle Flitzer für überschaubares Geld.

Für mich ist das ein Artega auf Italienisch.

Treffende Beobachtung ... :-)

Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass man dieses niedrige Gewicht halten kann.

Bei einem 1.8l Turbomotor mit DKG und noch ein bisschen Luxusausstattung halte ich 850kg für sehr optimistisch.

Wenn man das trotzdem halten will, wird das Auto wohl teurer sein als 45.000.-€

Aber schön sieht er aus und wenn er am Ende 200kg mehr wiegt ist das auch wurscht. Generell gefällt mir Alfa im moment wieder richtig gut. :-))!

cinquevalvole
Gefällt mir sehr gut, aber das Gewicht ist sicher nicht zu halten.

Wenn er dann wirklich um die 1200 Kilo wiegt, muss man froh sein....

Hey, Chassis von Dallara - in Carbon! Da kannste rechts ranfahren mit Deinem Eisenhaufen.

Wir werden sehen, ob das Gewicht der Elise unterboten wird.

850 kg!

230 PS

1750 ccm

weniger als 5s auf 100 km/h

Avisierter Preis 45000 Euro+Steuern

Serienfertigung ab Ende 2012 in Mirafiori

Chassis von Dallara - in Carbon

... und was noch gar nicht so recht gewürdigt wurde: Mittelmotor !

Was bei der ganzen Euphorie aber auch nicht untergehen sollte: Preislich bewegt sich Alfa mit 45k im Territorium einer vergleichbar motorisierten Elise.

Hey, Chassis von Dallara - in Carbon! Da kannste rechts ranfahren mit Deinem Eisenhaufen.

Wir werden sehen, ob das Gewicht der Elise unterboten wird.

Ich glaubs erst, wenn ich es sehe. Für den Preis ist das sicherlich nicht zu machen.

Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen....

Mein "Eisenhaufen" ist mir übrigens trotzdem lieber....

Hier sieht man klar, wenn ein Italiener den Designerstift in die Hand nimmt. Er hat das gewisse Etwas was z.B. einem Atrega total fehlt. In meinen Augen topt er auch den Boxster optisch. Fahrdynamisch sind wir ja leider von Alfa immer wieder etwas enttäuscht worden die letzten Jahre - hoffentlich wird er nicht noch fetter.

Selbst wenn das Auto deutlich über 50 kosten würde - so es denn überhaupt wirklich umgesetzt wird - denke ich, dass er in großer Stückzahl verkauft werden kann.

Der Tony kann sich schon Gedanken über eine entsprechende Abgasoptimierung Gedanken machen.

Muhviehstar
Selbst wenn das Auto deutlich über 50 kosten würde - so es denn überhaupt wirklich umgesetzt wird - denke ich, dass er in großer Stückzahl verkauft werden kann.

ich glaube auch das der 4 C - so er gebaut wird - sehr erfolgreich werden könnte und sich stets am Boxster S messen lassen muß...

Ich glaube ihr beiden überschätzt den Markt für solche Leichtbauflundern gewaltig oder kennt hier irgendjemand einen Verkaufsschlager in diesem Segment?! Der 4C ist vollkommen masseninkompatibel, wie eine Elise eben auch. Ja, das Design orgientiert sich stark am Artega, aber ich denke mal, dass der Maßstab 1:1,2 ist. Der Alfa soll winzig sein, etwas anderes kann man bei der Gewichtsangabe auch nicht erwarten.

  • Gefällt mir 3
Muhviehstar

Jaklar, ist auch nur 500kg (!) schwerer... Da hast du nämlich genau die Sache, die die Masse nachfragt: Qualität und Komfort! Das ist nicht vereinbar mit einem 850kg Auto.

  • Gefällt mir 1

Ich freu mich schon auf die Kombination aus Mittelmotor und dem bei Alfa so beliebten Frontantrieb X-)

Sven

Ach ja, eine echte Elise wiegt um die 730kg - da wird in Zukunft nichts mehr in die Nähe kommen!

Muhviehstar

Sven ist ein Harcore-MK-1-Fahrer :wink: Davon kannst du keine mehr mehr kaufen, Matthias. Die aktuelle Elli hat schon gute 150 - 200kg mehr auf den Rippen.

Vielleicht erinnerst du dich noch dran: Einjähriges Artega-GT.de, silberne MK1 :wink:

Gut, aber auch die Mk II Elise ist streng genommen immer noch ein automobiles Leichtgewicht und somit durchaus noch immer ein besserer Kauf, als es die kommende "fette Else" sein wird.

cinquevalvole
Ich glaubs erst, wenn ich es sehe. Für den Preis ist das sicherlich nicht zu machen.

Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen....

Mein "Eisenhaufen" ist mir übrigens trotzdem lieber....

Glaubst also Lotus kann das, Alfa Romeo aber nicht? Woher der Pessimimus?

Sollte nicht AR generell mehr Potential haben als der Kleinserienhersteller Lotus.

(auch wenn sie von Mutti FIAT in der Vergangenheit immer bevormundet wurden)

Glaubst also Lotus kann das, Alfa Romeo aber nicht? Woher der Pessimimus?

Es geht dabei wohl weniger um´s "Können" als vielmehr um´s "Wollen".

Ich behaupte mal, jede aktuell auf dem Markt vertretene Automarke KÖNNTE ein solches Auto bauen, nur wollen das die Wenigsten bzw. trauen sich nicht.

Wenn die Ingenieure befreit von den Fesseln der Marketingstrategen und Betriebswirte immer so könnten, wie sie wollten, dann würde wir wohl noch ganz andere faszinierende Fahrzeuge auf den Straßen sehen.

Habe das Auto jetzt gerade erst so wirklich wahrgenommen.... und bin absolut begeistert.

Das Design ist in meinen Augen sehr gelungen - typisch italienisch, wunderschön, wie auch schon der 8C.

Dazu noch diese Daten, zu diesem Preis ... ein Traum wenn das Ding wirklich genauso kommen würde. :-))! Der einzige Nachteil könnte höchstens sein, dass man das Auto dann an jeder Ecke sieht X-)

Lediglich auf die matte Lackierung würde ich verzichten... ein schönes glänzendes Rot wie beim 8C dürfte pflegeleichter und mindestens ebenso schön sein.

Habe auch ein Bild vom Interieur entdeckt:

alfa_romeo_4c_ginevra_2011_041.jpg

Gefällt mir ebenfalls sehr gut und eine F1-Schaltung hat man wohl auch im Angebot - vermutlich ein ähnliches Getriebe wie beim 500 Tributo Ferrari?

cinquevalvole
Es geht dabei wohl weniger um´s "Können" als vielmehr um´s "Wollen".

Ich behaupte mal, jede aktuell auf dem Markt vertretene Automarke KÖNNTE ein solches Auto bauen, nur wollen das die Wenigsten bzw. trauen sich nicht.

Wenn die Ingenieure befreit von den Fesseln der Marketingstrategen und Betriebswirte immer so könnten, wie sie wollten, dann würde wir wohl noch ganz andere faszinierende Fahrzeuge auf den Straßen sehen.

Auch wenn AR kann und will, FIAT entscheidet.

In der Vergangenheit war das selten zum Wohle von AR, sondern meist zugunsten von Mutter- und Schwesterunternehmen, Aktionären sowie irgendwelchen "Politikern" im Konzern.

Aufgrund von Missmanagement und Eifersüchteleien innerhalb der Agnelli-Industrie sind AR und besonders Lancia heute am Boden. :(

Wenn Lotus heute Geld verdient an der Elise, wie kann dann AR sagen nö, des wollen wir so nicht?

Lieber nur den Mito, depperte Frontantriebler und ein paar Kombis bauen und dabei auf die fantastische Rennsport-Tradition pfeifen? :-o

Dass jeder Hersteller so einen 4C bauen kann, darf ohnehin bezweifelt werden.

Nur Alfa Romeo kann so etwas auf die Räder stellen. Das beginnt schon beim Styling. :-))!

Die Leute bei Nissan oder VW werden sowas nie und nimmer hinbekommen.

Dass jeder Hersteller so einen 4C bauen kann, darf ohnehin bezweifelt werden.

Nur Alfa Romeo kann so etwas auf die Räder stellen. Das beginnt schon beim Styling. :-))!

Die Leute bei Nissan oder VW werden sowas nie und nimmer hinbekommen.

Ich denke dabei ging es eher um die technischen Komponenten. Das würden sowohl VW als auch Nissan sehr wohl schaffen.

Nur, dabei hast du recht, würde weder VW als auch Nissan nur ein annähernd dermaßen bezauberndes Design aus dem Ärmel schütteln wie es Alfa beim 4C getan hat.

Generell steht Alfa seit dem 159 mMn wieder ganz weit oben was Automobildesign angeht.

Gefällt mir ebenfalls sehr gut und eine F1-Schaltung hat man wohl auch im Angebot - vermutlich ein ähnliches Getriebe wie beim 500 Tributo Ferrari?

nein, es wird das TCT (Twin-Clutch-Transmission), also das Doppelkupplungsgetriebe wie auch in der Giulietta QV

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...