Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
M. Raines

MINI John Cooper Works R56

Empfohlene Beiträge

M. Raines
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe Gemeinde.

Ich spiele mich zur Zeit intensiv mit dem Gedanken, mir einen MINI JCW R56 zuzulegen.

Der Probefahrttermin ist bereits vereinbart. Dennoch hätte ich gerne Eure Meinung zu dem Gefährt gehört.

Gerne natürlich auch die subjektive Sicht :wink: (Frauenauto? Sozialverträglich oder Krawallbude?)

In meiner Branche (Online Marketing und Verlagswesen) sehe ich mit dem Auto kein Problem.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jonesy89
Geschrieben

Von mir jetzt mal aus subjektiver Sicht. Bin den JCW leider noch nie gefahren, nur mal Probegesessen.

Finde ihn aber ein absolut geniales Auto. Styling ist meiner Meinung nach super, auch der Innenraum ist nicht zu verspielt und nicht zu langweilig.

Frauenauto. Naja, finde ich persönlich jetzt nicht. Als Cabrio tendiert er meiner Meinung nach eher Richtung Frauenauto, ich finde aber trotzdem, dass jeder ihn Fahren kann ohne ein gewisses Klischee zu erfüllen.

Sozialverträglich ist er auch auf alle Fälle. Eine Krawallbude kann er sein, muss er aber nicht. Du kannst ihn mit auffälligen Farben und Aufklebern nehmen wie einen Abarth, man kann ihn aber auch Schlicht und nicht ganz so auffällig nehmen und überall normal damit vorfahren. --> Meine Meinung

Persönlich schiele ich immer sehr genau rüber, wenn mir einer im Alltag begegnet. Insgeheim hätte ich auch gern einen. Da würde ich meinen Abarth, ohne zu zögern eintauschen. Warum? Ich finde der Mini hat in dieser Klasse (Supermini/Hot Hatches) als einer der Wenigen doch ein gewisses Etwas. Emotion (wie sonst sollte es auch einer beschreiben, der nen Fiat fährt :D ). Und doch ist er nicht zu aufdringlich und hat Stil.

Ich schätze mal, meine Aussage hilft dir nicht viel weiter, aber ich dachte ich sag einfach mal ein paar Worte dazu. Vielleicht hilft es dir ja, dass ein Abarthfahrer ohne Zögern seine kleine Diva gegen einen kleinen flotten "Engländer" tauschen würde.

Gruß

Jones

vw-fahrer
Geschrieben

Ich bin den JCW schon mehrmals gefahren und bin eigentlich immer wieder begeistert. Egal ob in der Stadt, auf der Landstraße, oder auf der AB, der kleine macht einfach immer Spaß. Fahrspaß, Design und Sporlichkeit (für einen Kleinwagen) lassen da auch schnell die nicht immer überzeugende Qualität vergessen.

Neider habe ich bei meinen Fahrten nie erlebt, eigetlich immer nur Leute erlebt, denen ein Lächeln über die Lippen huscht, wenn sie die schicke Krawalltüte sehen....:D

Beide mir bekannten Fahrzeuge wurden als Neuwagen gekauft, wurden bisher rund 15-20 tkm gefahren und es gab noch keine "besonderen Vorkommnisse", absolut zuverlässig und pflegeleicht der Kleine, auch bei wenig schonender Fahrweise.

Habe mir aus Vernunftsgründen gerade einen neuen Polo GTI gekauft, obwohl mein Herz klar für den Mini geprochen hätte, Qualität hin oder her. Einen Mini kauft man halt mit dem Herzen und nicht weil er vernünftig ist.

Gruß - Stefan

CountachQV
Geschrieben

Mit einem Mini kannst du überall hinfahren und er wird überall geliebt weil die Leute die kleine Knutschkugel von damals im Kopf haben.

Der JCW ist ein Wolf im Schafspelz, unauffällig wie ein Cooper S aber hat es faustdick im Motorraum.

Vor allem Frauen mögen den Mini, Männer nicht so weil er potentere Autos mal locker nass macht 8) O:-)

M. Raines
Geschrieben

Danke schon mal fürs Feedback :-))!

@Ray: Ist dein Blauer eigentlich schon da?

Atombender
Geschrieben

Meine ehemalige Chefin fuhr/fährt einen normalen Cooper (90kw) und ich hatte Gelegenheit, den Wagen etwas näher kennenzulernen (leider nur Stadt).

Die soziale Akzeptanz erscheint mir extrem hoch, was sicher an dem gelungenen Retro-Design liegt. Ein Mini wird von vielen Leuten immer noch mit den typischen Kleinwagenaspekten assoziiert, obwohl der neue mit dem Original kaum noch was gemein hat. Das Einsatzgebiet ist sehr weitrangig: Shopping bei Aldi, Fahrt ins Kino (gern auch mit 4 Leuten), selbst vor einer Oper müsste man sich nicht schämen, auch nicht als Mann. Zum Vergleich mit dem Fiat 500 kann ich wenig sagen, da noch nicht gefahren aber der Mini erscheint mir etwas erwachsener (nicht nur von der Größe her) und weniger verspielt.

Das gilt für den Cooper.

Der liebe John kommt dagegen für ein "Frauenauto" sehr martialisch daher und es stellt sich die Frage, ob über 200 PS in so einem Auto noch "Sinn" machen. Er geht da schon eher Richtung Funmobil wie ein GTI, nur eine Klasse tiefer.

Stichwort Clubman/Countryman: :puke:

CountachQV
Geschrieben

Mein blauer MCS ist noch im Umbau, Ende März werden die Autos ausgeliefert.

Ein JCW kommt nicht martialischer daher wie ein MCS, den MCS bekommt man mit Chippen auf 230PS, den JCW auf 240, das ist der einfach erreichbare Leidstungssprung die Differenz rührt durch den minim grösseren Turbolader des JCW (ja und ich weiss dass der Motor auch sonst anders ist und der MCS TÜ mit 184PS auch nochmals).

enta
Geschrieben

Mein second hand dad hat nen JCW, hat noch ein bischen was dran machen lassen und das ding geht wie die hölle.

Natürlich is das kein auto für die autobahn, is halt ne kurvensau mit ner super beschleunigung.

Der sound is super und das kleine ding fährt sprichwörtlich wie n gokart.

Bei höheren geschwindigkeiten und unebener strasse ist man allerdings ziemlich gefordert denn da wird er doch recht nervös.

Es ist kein weichgespülter fronttriebler der mit seiner abstimmung versucht es zu vertuschen, wenn man da aufs gas latscht zerrt es wie doof am lenkrad und wenn man damit auf die nordschleife will solte man es schon einigermaßen drauf haben sonst könnte ich mir vorstellen fliegt die karre auch mal ab.

Neulich haben wir zusammen im mini seinen B5 abgeholt, er im mini ich im b5 aufm rückweg, natürlich auf der ab no chance für den kleinen flitzer, aber beim rausbeschleunigen auf den ersten metern kam der b5 nicht hinterher und er hat sogar einen kleinen abstand raus gefahren bis die 500ps vom b5 richtig losgezogen haben.

Also da war ich schon beeindruckt wie die kleine möhre geht und wie spritzig er auch anspricht.

Fürn alltag wärs mir nix aber so als kleines spaßauto für schönwetter könnt ich ihn mir vorstellen.

Aber das interieur wär absolut nix für mich, egal wie sportlich und wie viel ps die karre hat, für mich ist und bleibts n frauenauto

tomekkk
Geschrieben
Gerne natürlich auch die subjektive Sicht :wink: (Frauenauto? Sozialverträglich oder Krawallbude?)

Spaß macht die Möhre schon, auch wenn sie relativ viel Verbraucht.

Ich habe bei einem Verschalter das komplette Getriebe zerlegt, aber das ist ein anderes Thema.

Allerdings: man kauft das Image natürlich immer mit, und meiner Meinung nach ist ein Mann der Mini fährt entweder schwul, oder ein Künstler.

hugoservatius
Geschrieben

Allerdings: man kauft das Image natürlich immer mit, und meiner Meinung nach ist ein Mann der Mini fährt entweder schwul, oder ein Künstler.

Das mußt Du 'mal erklären! :-o

Und vor allem: Was fährt dann ein schwuler Künstler? O:-)

Übrigens, ich kenne keinen einzigen Künstler, der einen Mini fährt.

Aber einige Schwule, die einen 911er fahren.

Fahrrad-Fahrer
Geschrieben

In kurzen Stichpunkten (am Sonntag können wir das genauer besprechen):

- Emotional äußerst ansprechendes Fahrzeug

- toller Sound mit dem Auspuffblubbern :)

- man bekommt innen leider zu wenig von dem Krawall mit ;)

- das Ding zerrt wie verrückt an der Lenkung

- Fahrwerkshärte musst du ausprobieren, ob das ok für dich ist

- Frauen stehen drauf

- Interieur ist Geschmacksache (meinen trifft es nicht, da zu verspielt)

Fahre in Probe. Bisher waren alle, die ich kenne und die einen gefahren sind, begeistert!

Grüße Benjamin

enta
Geschrieben

Übrigens, ich kenne keinen einzigen Künstler, der einen Mini fährt.

Aber einige Schwule, die einen 911er fahren.

Haha, zu geil das Statement, so wird die Sache wieder in ein richtiges Licht gerückt.

Wenn ich sage es ist ein frauenauto, will ich auch sagen es ist definitiv mit der niedlichen optik und dem interieur vorallem

auf frauen zugeschnitten, das dieses auto hauptsächlich schwule männer fahren halte ich für ein Gerücht.

Anders seh ich das bei dem z3, der wurde ja mal im tv zum schwulenauto des jahres gekührt :D

Wenn ich mich für einen fronttriebler mit guten fahreigenschaften und ausreichend leistung interessieren würde, wär

der focus rs für mich deutlich interessanter.

M. Raines
Geschrieben

Ne, Focus ist nix für mich. Meine Freundin hat bereits einen - das genügt. :D

Toni_F355
Geschrieben
Allerdings: man kauft das Image natürlich immer mit, und meiner Meinung nach ist ein Mann der Mini fährt entweder schwul, oder ein Künstler.

Wo war doch noch mal gleich dieses RIEEEEEEEEEEESEN - Fettnäpfchen?

Ah, du hast es gefunden, und das auf Anhieb! :D

@hugo: wohl wahr! :-))!

Durfte einen Mini Clubman JCW mal eine zeitlang fahren (beruflich). Hat irre viel Spaß gemacht!

Imho super Design, genialer brabbelnder Auspuffsound, ein eye-catcher eben!

Das Einzige was mich wirklich gestört hat war dieses ständige Zerren am Lenkrad. Typisch Frontkratzer mit all seinen Nachteilen eben. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, er bekommt die Leistung nie auf die Straße. Souveränität sieht anders aus.

Trotzdem: empfehlenswert! :-))!

CountachQV
Geschrieben (bearbeitet)
Spaß macht die Möhre schon, auch wenn sie relativ viel Verbraucht.

Ich habe bei einem Verschalter das komplette Getriebe zerlegt, aber das ist ein anderes Thema.

Allerdings: man kauft das Image natürlich immer mit, und meiner Meinung nach ist ein Mann der Mini fährt entweder schwul, oder ein Künstler.

Du bist demnach ein schwuler Künstler der keine Ahnung vom Fahren hat...

Bleibt beim Sachlichen, mit solchen Aussagen ist niemandem geholfen und sie sind diskriminierend!

Zum Verbrauch, ich habe meinen ex-MCS (der rote in der Signatur) über 3 Jahre ca. 30t Km gefahren, wenn man normal fährt bringt man locker einen Durchschnitt von unter 7l hin. Selbst als wir im Tiefflug nach Hockenheim fuhren (280km in unter 2h, Spitze 247kmh Tacho) waren nicht mehr als 16l zu vermerken, dies mit mehrheitlich digitaler Pedalstellung.

bearbeitet von CountachQV
tomekkk
Geschrieben

Gerne natürlich auch die subjektive Sicht :wink: (Frauenauto? Sozialverträglich oder Krawallbude?)

Du bist demnach ein schwuler Künstler der keine Ahnung vom Fahren hat...

Bleibt beim Sachlichen, mit solchen Aussagen ist niemandem geholfen und sie sind diskriminierend!

Das Sachliche wurde nirgends gefordert, er wollte subjektive Meinungen hören, er hat sie bekommen!

Ich muss dich leider enttäuschen, ich bin weder schwul noch Künstler;)

In meinen Augen ist ein Mini eben das typische Frauenauto, genauso wie ein Fiat 500.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...