Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Wiesi

Steinschläge behandeln - wie macht man das am besten?

Empfohlene Beiträge

Wiesi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Was macht ihr mit den Steinschlägen? Ich meine die winzigen weissen Pünktchen, die man sich so einfängt. Da die meisten sehr klein sind macht man doch mit dem Lackstift doch mehr kaputt als gut?

Wer hat gute Tips?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben

ignorieren und weiter Spaß haben, indem Du fährst!X-)

Viktor
Geschrieben

Ich finde, am besten bessert man solche Kleinigkeiten mit einem in Farbe getauchten Zahnstocher aus.

Damit kann man wirklich nur die schadhafte Stelle mit Lack auffüllen.

806
Geschrieben

OT: Bei meiner 806 gibt's keine weißen Pünktchen - die ist weiß. Auf der Farbe erkennt man die nur, wenn der "Leseabstand" unter 0,3 m gesunken ist.:-))!

BTT: Viktor hat's gut beschrieben. Wenigstmöglich Lack eintupfen, im Zweifel lieber ein paar Mal nacheinander als einmal "klecksend". Überstände mit Schleifblüten (dochdochdoch, die heißen so!) und Naßschleifpapier in feinstmöglicher Körnung beischleifen und dann alles aufpolieren.

Ist mir zu nervig, weil sie

a) unten sind

B) sie da so gut wie niemand sieht

c) ich "Rücken" habe.

Markus

- gut gewaschen reicht auch -

Gast
Geschrieben

....und weil sie nach der nächsten längeren Fahrt wieder da sind:-(((°

Gast OAL - M 6
Geschrieben

Steinschläge behandelt man professionell mit IronMichl X-)

3NZ0_660
Geschrieben

Das Problem mit Steinschlägen wirst du immer haben. Du kannst natürlich immer wieder die "Zahnstochermethode" anwenden, aber das ist halt sehr aufwendig.

Eine andere mögliche Lösung wäre die Front zu lackieren und dann eine gute Steinschlagschutzfolie drüber zu ziehen. Ist zwar eine teurere aber evtl. dauerhafte Lösung.

Vielleicht kann Dir da jemand, der damit schon Erfahrungen gemacht hat mehr erzählen. Mir kam das gerade einfach nur in den Sinn, dass es so eigentlich machbar sein müsste.:wink:

I.Bosse
Geschrieben

Am besten zuerst die Löcher befüllen.Jeder Steinschlag

ergibt übertrieben gesagt ein Schlag/Loch.Wenn du es

nun ausbesserst wird das Auge immer noch den Grad

sehen, da die Farbe zu dünn ist um ein Schlag/Loch zu

schliessen.Somit erst mit Spritzspachtel füllen.Spritzspachtel

in ein Glas oder alte Tasse sprühen bis er leicht antrocknet

dann auftragen mit einem Pinsel.Dann erst den Lack aufbringen.

Danach 2 Tage trocknen lassen und mit 1000er Nassschleifpapier

anschleifen und dann polieren.Ist viel Arbeit klappt aber.

Gruß

ts-bonn
Geschrieben

Hallo zusammen!

Also ich bevorzuge da auch die Lackdoktor Variante. Die Kosten liegen meistens bei um die 150,00 € und ich muss weder kostbare Freizeit noch teures Material aufwenden. Neben bei vermeide ich noch den Lack völlig zu versauen..... . :wink:

Gruss

TS

IronMichl
Geschrieben

Danke für die "Blümchen", Jürgen aber ich "repariere" sowas ja auch lediglich provisorisch.

Meine Devise: Man sieht´s noch aber es fällt nicht mehr auf.

Also dass mit dem Lack per Zahnstocher funktioniert. Wobei ich lieber mittels 000er Bastelpinsel arbeite.

Frage dabei ist erstmal nach Größe und Anzahl der "Löchlein".

Ich unterscheide 3 Größen

- Groß (deutlich größer als Mittel)

- Mittel (ca. Stecknadelskopf)

- klein (nur so ganz kleine wie mit einer Stecknadel gestochen)

Für Groß lohnt es sich evtl. mittels Smartrepair einen Fachmann ran zu lassen.

Ist aber auch selber möglich provisorisch auszubessern.

Ich mache das dann mittels Farbe. Diese so oft nach antrocknen in das "Loch" auffüllen.

Also ohne Füller usw.

Lediglich mit Farbe.

Ist aber auch abhängig von der Stelle wo´s bassiert iss.

Mittig Motorhaube ist halt was anderes als Frontschürze unten.

Für Mittel reicht i.d.R. das 1-2x Auffüllen mit der oben angef. Technik.

Wenn man das Problem aus 2-3m nicht mehr erkennt nenne ich das dann gerne schon mal "brauchbar" wobei auch hier die Stelle wieder starken Einfluss hat.

Für Klein ist das eigentlich das häufigste und auch garnicht soooo einfache Problem.

Mit diesen gaaaanz vielen weissen Stellen (insbes. bei Schwarz) nimmt dann auch die Farbintensität des Gesamtbildes ab.

Aus schwarz wird dunkelgrau z.B.

Hier hilft nicht viel.

- Lackieren wäre hier wohl die beste Möglichkeit

- auffüllen wie bei Groß und Mittel ist natürlich auch möglich und geht recht gut. Dauert aber evtl. Tage.

- Für Schwarz und Rot gibt es von Zymöl dies Farbwachse.

Davon hab ich nie viel gehalten.

Habs aber dann doch mal ausprobiert (an einer geschundenen, roten 360er Front) und war dann doch positiv überrascht. Das funktioniert.

Ein Farbwachs welches ich mit Einweggummihandschuhen geliefert bekam. Damit das zerschossene Teil wachsen (mehrfach) und der Gesamteindruck verbessert sich erheblich.

Ist allerdings auch nicht von langer Dauer das es doch "nur" ein Wachs ist welches nach einigen Wäschen wieder abgewaschen ist.

Für "Nur-Sonntags-im-Sommer-bei-schönem-Wetter"-Fahrzeuge aber durchaus eine brauchbare Möglichkeit.

Wem das alles nicht so recht taugt ............... schönen Gruß an den Lackierer. :-))!

Was ich von Folierungen (Klarsicht als Steinschlagschutz) halte dürfte bekannt sein.

Nicht sonderlich viel.

NUR für Kurzzeitige Einsätze (mal ein WE auf´m Ring o.ä)

Glänzende Grüße

Michl

IronMichl
Geschrieben

Upps.

Da hat TS geantwortet als ich noch schrieb.

Kleiner Nachbrenner noch von mir.

Bei kaum einem anderen Gebiet wie "Lack ausbessern" kommt es häufiger zu einem Zustand den ich dann gerne "verschlimmbessert" nenne.

Unn nu aber fröhliches ausbessern.

Michl ;-)

Gast OAL - M 6
Geschrieben

Die Ausbesserungsarbeiten könnten Zahnärzte auf 400,- Euro Basis in der Freizeit durchführen :confused:

Gast
Geschrieben

Jürgen, jetzt reiß Dich mal a bisserl zam...:wink:

Gast OAL - M 6
Geschrieben

Jaaaaaa, mach ich X-)

806
Geschrieben

An EINER Stelle ärgern mich die Treffer schon: An meinem mattschwarzen Kühlergrill.

Munter mit einer neuen "Lackstiftdose" in mattschwarz dran, einfach nur ausgepinselt - sieht völlig krank aus. Das "Werksmatt" ist irgendwie schwärzer?? Also zweite Tupfaktion. Bleibt so gräulich-anthrazit-matt, trifft aber den Ton nicht richtig.

Hilferuf an den Lacker des Vertrauens: "Bin ich zu blöd oder gibt es genau so viele Schwarz- wie Weißtöne in matt??" Das Gelächter war wenig aufbauend.

"Bub, wonn Du des Schwazz ääfach so uffdraache duuschd, nemmd des imma die Faab oo, wu unne drunna iss. Wonn des rischdisch schwazz werre soll, nemmd ma vorher ä Schischd dungelrood. Do weschd doi blauwes Wunna erleewe.":-o:-o

Jetzt seht Ihr mal - damit muß ich mich als geborener Kölner hier des Alltags herumreißen!:-(((°

Auf Deutsch: "Junge, wenn Du das Schwarz einfach so aufträgst, nimmt es immer die Farbe mit auf, die den Untergrund bildet. Wenn das richtig schwarz werden soll, nimmt man vorher eine Schicht dunkelrot. Da wirst Du Dein blaues Wunder erleben.":-))!

Betrifft natürlich nicht nur den (logischerweise) bei Durchschuß alufarbig glänzenden Grill, sondern auch die Scheinwerferringe.

Markus

Gast
Geschrieben

Danke Markus!

...diesmal hab ich mir einen frischen Kaffee und ne Zigarette genommen und Deine Zeilen genossen! Ein seeehr schöner Start in den Dienstag:-))!

MP-Power
Geschrieben
An EINER Stelle ärgern mich die Treffer schon: An meinem mattschwarzen Kühlergrill.

Munter mit einer neuen "Lackstiftdose" in mattschwarz dran, einfach nur ausgepinselt - sieht völlig krank aus. Das "Werksmatt" ist irgendwie schwärzer?? Also zweite Tupfaktion. Bleibt so gräulich-anthrazit-matt, trifft aber den Ton nicht richtig.

Hilferuf an den Lacker des Vertrauens: "Bin ich zu blöd oder gibt es genau so viele Schwarz- wie Weißtöne in matt??" Das Gelächter war wenig aufbauend.

"Bub, wonn Du des Schwazz ääfach so uffdraache duuschd, nemmd des imma die Faab oo, wu unne drunna iss. Wonn des rischdisch schwazz werre soll, nemmd ma vorher ä Schischd dungelrood. Do weschd doi blauwes Wunna erleewe.":-o:-o

Jetzt seht Ihr mal - damit muß ich mich als geborener Kölner hier des Alltags herumreißen!:-(((°

Auf Deutsch: "Junge, wenn Du das Schwarz einfach so aufträgst, nimmt es immer die Farbe mit auf, die den Untergrund bildet. Wenn das richtig schwarz werden soll, nimmt man vorher eine Schicht dunkelrot. Da wirst Du Dein blaues Wunder erleben.":-))!

Betrifft natürlich nicht nur den (logischerweise) bei Durchschuß alufarbig glänzenden Grill, sondern auch die Scheinwerferringe.

Markus

haha, wie geil... Fremdsprache Teil I:-))!:-))!:-))!:-))!

sy-bonn
Geschrieben

Ganz Klasse :-))!

Ich lerne jetzt auch ausländisch, finde den Kurs echt gut:-))!:-))!:-))!

Wiesi
Geschrieben

Danke für Eure Tips. Habe heute das Wetter genutzt und die Zahnstochermethode probiert. Nach dem Ausbessern bin ich nach ein paar Minuten mit Swizöl Cleaner Fluid drüber, das hat dann nur den überschüssigen Lack weggenommen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jetzt brauche ich einen neuen Thread: "Hilfe, meine Steinschläge fehlen". :D

LamboAstonRS
Geschrieben
Die Ausbesserungsarbeiten könnten Zahnärzte auf 400,- Euro Basis in der Freizeit durchführen :confused:

Finde die Idee gut, denn die könnten es bestimmt.

Jetzt allen Ernstes:

Vielen Dank an alle hier schreibenden User. Eure Tipps sind für dieses lästige Problem sehr hilfreich gewesen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...