Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Stig

Barchetta: vergessen oder nicht interessant?

Empfohlene Beiträge

Stig
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Barchetta_maserati_racer2.jpg

Findet ihr auch, dass dem Barchetta viel zu wenig Aufmerksamkeit gewittmet wird? Weder in Literatur noch in Foren wird er ausführlich (oder gar nicht) erwähnt, sogar die Marke Maserati selber ignoriert ihn fast vollständig. Dabei handelt es sich aus meiner Sicht um einen wunderbaren und extrem raren Sport-/Rennwagen aus noch nicht mal allzu vergangener Zeit.

Selber konnte ich mal wohl im Sommer 92 oder 93 einen Barchetta erleben: Dieser fuhr an einer dazumaligen Ghibli und Quattroporte Präsentation in einem Fahrsicherheitszentrum (Veltheim/CH). Ich kann mich noch erinnern, dass der Barchetta dann aber wegen Motorproblemen ausfiel und Mitfahrten leider nicht mehr möglich waren.

Ich kann mich auch noch erinnern, dass Auto, Motor & Sport einmal einen Bericht über den "Stradale" brachte, welcher über die Scheinwerfer des Coupe Fiat sowie Azev-Felgen verfügte.

Einen Teil des Barchetta hat übrigens im DeTomaso Guara "überlebt": Dieser erbte das Chassis des Barchetta, jedenfalls einen Teil davon.

Hier noch ein Link mit ausführlichen Infos zum Barchetta:

http://www.maserati-alfieri.co.uk/alfieri03.htm

  • Gefällt mir 4
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andy962
Geschrieben

Danke Stig,

eigentlich ein überfälliges Thema:-))!

Das Auto hat mir schon immer gefallen und es ist wirklich in Vergessenheit geraten.

Damals war Maserati doch imagetechnisch und auch wirtschaftlich am Boden und die Barchetta war ein Lichtblick in sportlicher und "politischer" Hinsicht.

Wurde der geplante "Barchetta-Cup" eigentlich vollzogen?

An den AMS Test kann ich mich noch erinnern, war ein schöner Wagen.

Eigentlich unverständlich das aus diesem "Birdcage-Erben" nicht mehr herausgeholt wird.

Gruss, Andreas

botzelmann
Geschrieben

Einen Barchetta haben wir damals (2007) bei unserer "CP goes Italy" Tour gesehen. Ich habe mal mein Archiv durchforstet und muss nun ein paar etwas unscharfe Fotos hochladen. Solche Autos mag ich. Kein unnötiger Schnickschnack und jedes Teil hat seinen Sinn :-))!

barchetta01.jpg

barchetta02.jpg

barchetta03.jpg

Und weiß jemand über dieses Fahrzeug bescheid mit den Frontlichtern etc.?

barchetta04.jpg

barchetta05.jpg

barchetta06.jpg

Ich schau mal, ob ich die DVDs mit den ganzen Bildern aller Tourteilnehmer morgen finde... Da müsste es noch mehr Fotos haben. der werte Herr Schnuse hat die sicher auch noch alle :-))!

Stig
Geschrieben

Wow, super!! Vielen Dank für die Bilder! :-))!

So wie ich mich an den AMS-Bericht erinnern kann, war der "Stradale" ein ehemaliges Cup-Auto und befindet sich heute in der Panini-Sammlung, dort habe ich ihn nämlich mal auf einem Bild gesehen.

Mich erstaunt für dieses werksseitig fast vergessene Kleinstserienprodukt der hohe Fertigungsgrad, technisch wie optisch! Chassis-Komponenten scheinen vom feinsten zu sein, das Design, vorallem Details, ist hervorragend!

Der Salon Singen hatte auch mal einen im Angebot:

http://www.autosalon-singen.de/de/bilder-archiv-fahrzeug.html?fahrzeugid=08554_0006_01_02

An den Preis kann ich mich nicht mehr erinnern, irgendwie habe ich noch einen Betrag von 100.000 Euro im Kopf. Viel teurer waren die glaube ich nicht.

Sveni
Geschrieben

So wie ich mich an den AMS-Bericht erinnern kann, war der "Stradale" ein ehemaliges Cup-Auto und befindet sich heute in der Panini-Sammlung, dort habe ich ihn nämlich mal auf einem Bild gesehen.

Soweit ich weiß, befindet sich der Stradale wie du schon erwähnt hast, in der Panini-Sammlung. Im Winter 2008 konnte ich ihn dort auch bestaunen, wirklich sehr sehr flaches Auto.

EZB
Geschrieben

Daß man nur so wenig über diesen Wagen lesen kann, wird wohl der Tatsache geschuldet sein, daß nur sehr wenig Exemplare gebaut wurden. Es gibt also nur wenige Leute, die Erfahrungen mit dem Wagen sammeln konnten. Dazu kommt dann noch die Untauglichkeit für den Alltag, der den Barchetta für viele uninteressant macht.

Mir persönlich gefällt er ganz gut. Optisch gefällt mir vor allem das Karomuster der Sitze in Kombination mit der roten Außenfarbe sehr gut. :-))!

asterix@lux
Geschrieben
Soweit ich weiß, befindet sich der Stradale wie du schon erwähnt hast, in der Panini-Sammlung. Im Winter 2008 konnte ich ihn dort auch bestaunen, wirklich sehr sehr flaches Auto.

...der Stradale aus der Panini-Sammlung...

post-64378-14435345696271_thumb.jpg

licodix100
Geschrieben (bearbeitet)

Der Salon Singen hatte auch mal einen im Angebot:

http://www.autosalon-singen.de/de/bilder-archiv-fahrzeug.html?fahrzeugid=08554_0006_01_02

An den Preis kann ich mich nicht mehr erinnern, irgendwie habe ich noch einen Betrag von 100.000 Euro im Kopf. Viel teurer waren die glaube ich nicht.

Da irrst Du, der Preis in Singen war rund 190.000 EUR. Das Fahrzeug wurde aber meines Wissens dann privat verkauft.

Das eigentliche Problem der Barchetta liegt heute darin, dass es faktisch keine Ersatzteile für Radaufängung und vorallem Karosserie mehr gibt. Einfach nichts. Wer also damit fährt, sollte sich auf im Falle Nachfertigungen einstellen.

Davon abgesehen, ist die Barchetta eines der aufregendsten Fahrzeuge der 90er Jahre, und wird eines Tages Ihr Sammlerpotential ausschöpfen!

Von den Fahrleistungen des kleinen Dreizacks mal ganz abgesehen!

Wo sind sie nur hingekommen, diese kleinen, kompromisslosen und rennwagenähnlichen Fahrzeuge?

bearbeitet von F40org
Vanquish-s-
Geschrieben

Diese Barchetta habe ich in ca. 2004 auf dem Nürburgring fotografiert. :-))!

Nächste Seite, sorry

Vanquish-s-
Geschrieben

.................

post-64461-14435352898809_thumb.jpg

Stig
Geschrieben

Toll wäre, wenn Maserati dieses Auto weiter gebaut hätte und auf die Mechanik des 4200 bzw. Ferrari 360 gewechselt hätte.

Titus Tiberius
Geschrieben

Maserati brauchte aber nun mal einen Neuanfang und ob der mit einer Microserie vom Barchetta wirtschaftlich halbwegs vertretbar gelungen wäre, wage ich zu bezweifeln.

Ausserdem, ich hab jetzt grad nicht im Kopf, wie hoch der kleine Motor im F360 baut, aber den 4200'er bekommt man in so ein flaches Motorräumchen nicht, der passte ja nicht mal unter die Haube von Guigiaro's ursprünglichen Entwurf - deswegen hat der 4200 ja auch nicht so eine schöne flache Nase, wie der 3200.

licodix100
Geschrieben
Maserati brauchte aber nun mal einen Neuanfang und ob der mit einer Microserie vom Barchetta wirtschaftlich halbwegs vertretbar gelungen wäre, wage ich zu bezweifeln.

Ausserdem, ich hab jetzt grad nicht im Kopf, wie hoch der kleine Motor im F360 baut, aber den 4200'er bekommt man in so ein flaches Motorräumchen nicht, der passte ja nicht mal unter die Haube von Guigiaro's ursprünglichen Entwurf - deswegen hat der 4200 ja auch nicht so eine schöne flache Nase, wie der 3200.

Warm sollte die Barchetta einen Ferrari Motor bekommen? Das Fahrzeug hatte ca. 750kg getankt und der 2l Biturbo mindestens 330PS, eher 350 - zumindest in der Zeit wo aktiv an einer Strassenversion gebastelt wurde. Das hat übrigens federführend das Astra Team in Cuneo gemacht - und die waren recht weit, aus dem Markenpokalauto ein halbwegs ziviles Strassenfahrzeug zu machen. ...und entsprechend sauer, das letztendlich Ferrari via Fiat die ganze Aktion gestoppt hat - da hat es wohl den einen oder anderen Direktor gegeben, der flink einen Taschenrechner genommen hat und einmal Daten des gerade im entstehenden F50 mit der Barchetta verglich... Und uups dann die angepeilten Verkaufspreise verglich... Um der Legendenbildung keinen Vorschub zu leisten, das war wohl im Endeffekt wirklich der Grund, warum das Strassenprogramm eingestellt wurde - und dann gab es da noch einen recht heftigen Unfall mit dem eigenmtlich einzigen Strassen-Prototypen in der Nähe von Rimini, den hatte damals der Chefingeneur Gamberini in einen schönen roten Kunststoffhaufen verwandelt. Schade drum, es wäre ein wirklich tolles Auto geworden - und wenn man die Lage von Maserati von damals kennt, ist es um so bemerkenswerter, wie die dieses Auto auf die Beine bekommen haben.

Titus Tiberius
Geschrieben

@ licodix: Die Frage wurde auch nicht von mir aufgeworfen, sondern die Idee kam von Stig.

Aber mal andersherum: Warum ist denn Maserati nicht beim Turbo geblieben? Sicher nicht, weil der Turbo besser war. Eher im Gegenteil, sie haben sich mit dem Turbo genauso gründlich den Ruf versaut, wie Ford und Opel mit ihren Einsparungen bei der Qualität. Genau deshalb hätte ein Reset nie mit einem weiteren Turbomotor funktioniert. Brauchst ja nur mal die Anzeigen nach 3200 durchschauen - wieviel haben da mehr als 80tkm mit dem ersten Motor drauf?

Und genauso richtig war es (meiner Meinung nach) endlich mal ein Modell zu bauen, was in ordentlicher Stückzahl auch an den Kunden gebracht werden kann. Das für eine Zulassung in den USA die gebogenen Rückleuchten geopfert wurden, ist in Dt. vielleicht eine Diskussion wert. Aber für Maserati ist entscheidend, dass man sich den Markt wieder erschlossen und dabei doch nicht allzuviele Kunden in der alten Welt verloren hat.

Und um auf das kleine Schiffchen zurückzukommen: Wieviele hätten denn verkauft werden können? Und was sagt so eine Flunder über eine Marke aus, die gerade versucht sich zu neu zu positionieren mit einem GT reinster Prägung und einem leistungsstarken 4-Türer? Wieder meiner Meinung nach, dass sie sich nicht entscheiden können, was sie bauen wollen. Ich find die Trennung gut - Ferrari baut die extremen 2-Sitzer und im Maserati hat auch der Kindersitz Platz (Aber da spricht wohl der Papa in mir).

Stig
Geschrieben

Detailfotos, so wie man sie hier gerne sieht... :-)

post-63224-14435359388834_thumb.jpg

post-63224-14435359391246_thumb.jpg

post-63224-14435359392947_thumb.jpg

post-63224-14435359394462_thumb.jpg

post-63224-14435359396111_thumb.jpg

post-63224-14435359397681_thumb.jpg

post-63224-14435359399394_thumb.jpg

post-63224-14435359401256_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3
Porsche997AC
Geschrieben

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und bin über diesen Barchetta-Artikel gestolpert.

Vor einigen Jahren habe ich ein solches Fahrzeug erwerben können. Meine Barchetta hat eine Zulassung, so dass man sie nicht nur bei track-days nutzen kann, sondern auch mal an einem ruhigen Sonntagmorgen.

Das Fahrzeug mach irre viel Spass. Wie Motorradfahren auf 4 Reifen, was den Durchzug betrifft.... Das Fahrwerk ist machmal ein bisschen zur hart bei schlechten Strassen. Dann kommt die Kraft nicht auf den Boden.

Gibt es hier im Forum weitere Barchetta Besitzer? Mich würde ein Erfahrungsaustausch interessieren.

Gruß

AC

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×