Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
GT 40 101

Porsche 996 GT2 MK2 CS jetzt kaufen?

Empfohlene Beiträge

GT 40 101
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich hatte schon lange keinen Porsche mehr und interessiere mich für einen 996 GT2 MK2 CS.

Bei Mobile habe ich 2 gefunden, zwischen €90.000,- und €100.000,-.

Wäre dieses Modell bzg. Wertverlust auf Grund der geingen Stückzahl interessant? Die Fahrzeuge sind beide vom PZ, wenig Km, unfallfrei und 1. Hand, scheckheftgepflegt. Über die snesiblen Fahreigenschaften bin ich mir bewußt. (mein Ford GT hatte auch keinerlei Fahrhilfen bei 585PS)

Vielen Dank für eure Einschätzungen

Grüße aus Stuttgart

Thomas

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
365gts
Geschrieben

Ja, den unfallfreie Fahrzeuge mit diesen Daten wird es kaum noch geben.

Der Ruf der Fahrzeuge dürfe diese Fahrezuge auf dauer auch eher "interessant" machen

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ich denke, die gesamte 996-Reihe hat die Talsohle noch nicht erreicht. Die nachrückenden 997-Gebrauchtwagen sind jeweils zu ähnlich und werden auch in Zukunft den 996 weiter unter Druck setzen.

Rein vom Punkto Werterhalt ist da ein Luftgekühlter sinnvoller;

oder ein 996 mit bestmöglichen Preis/Leistungs-Verhältnis der bei Wiederverkauf für ´Schnäppchenjäger´ interessant ist.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die 996-Serie, inkl. GT3 RS, GT2 CS usw., noch einen langen Weg zum klassischen, gesuchten Sammler/Liebhaber-Modell vor sich hat.

Ich würd aber gar nicht soviel wegen Werterhalt usw. nachdenken.

RABBIT911
Geschrieben

Ich bin ja gespannt, wie sich der 996 GT3 mk.1 entwickelt. Der dürfte nicht mehr viel verlieren.

R-U-F
Geschrieben

Ich würde das Auto eindeutig empfehlen, auch jetzt noch. Die Autos sind im Preis schon wieder etwas hoch gegangen, abgesehen davon haben die 996 ihren heftigen Wertverlust hinter sich.

Ein 996 4S wird mit geringer Laufleistung teilweise schon über einem 997 C4 gehandelt :-o

Vom GT2 gibt es nur sehr wenig Autos, viel falsch machen kann man nicht, vor allem machen die Autos viel Spaß und funktionieren super :-))!

GT 40 101
Geschrieben

Danke für eure Antworten!!

Es geht natürlich nicht nur um Werterhalt, sondern genauso um Fahrspaß.

Bisher hatte ich nur Heckschleudern ohne Fahrhilfen, Ferrari 512 BB, Lotus

Komo-Tec, Ford GT 40 (neues Modell).

365gts
Geschrieben

Bei der Vorgeschichte bist bei dem 996 gt2 bestens aufgehoben.

Ich trau ihm längerfristig einen klassikerstatus ähnlich dem 964 3,6 Turbo zu. Die 964 ist auch nicht die schillernste in der 911er geschichte. Das macht aber mit dem Außenseiter- und Widowmakerimage das Auto gerade für manche Leute interessant. Dazu kommt die geringe Stückzahl.

R-U-F
Geschrieben
Danke für eure Antworten!!

Es geht natürlich nicht nur um Werterhalt, sondern genauso um Fahrspaß.

Bisher hatte ich nur Heckschleudern ohne Fahrhilfen, Ferrari 512 BB, Lotus

Komo-Tec, Ford GT 40 (neues Modell).

Fahrspaß hast du mit Sicherheit, vor allem weil man dem Wagen für wenig Geld richtig Leistung verpassen kann :-))!

Need 4 Speed
Geschrieben

Ich habe mir letztes Jahr einen vergleichbaren 996 GT 2 MK2 gekauft, allerdings keinen CS.

Zum Thema Wertverlust bin ich der Ansicht, dass ein solches Auto mit den von Dir geschilderten Merkmalen, also unfallfrei, garantierter KM-Stand, kein zweifelhafter Vorbesitz, nicht auf der Rennstrecke verheizt, immer seinen Abnehmerkreis und damit seinen Wert haben wird. Der Wertverlust dürfte also vergleichsweise überschaubar sein. Im Bereich der Supersportwagen ist der 996 GT2 zur Zeit ein Schnäppchen. Wer meint, dass ein solches Auto nur soviel kosten darf/wird wie ein 993 Carrera mit dem dreifachen KM-Stand, der ist den GT2 nie selber gefahren oder eher Nostalgiker als Sportfahrer. Auch im Vergleich zum (für die Leistung viel zu schweren) 996 Carrera 4S sollte der 996 GT2, insbesondere der MK2, einen deutlichen Aufschlag wert sein. Die vom PZ Altötting geforderten 99 TEUR sind vielleicht ein wenig kräftig, doch dürfte das Auto sehr gut sein. Handel charmant noch ein paar TEUR ab, hole Dir die Porsche Approved-Garantie gleich beim Kauf für das zweite Jahr mit, dann passt das schon. Der schwarze MK2 hört sich ebenfalls sehr gut an, wenn er so ist wie Du schreibst. Nur, dass der mit dem Vollkäfig nicht auf der Piste gewesen sein soll, glaube ich nicht. Wer tut sich das an, wenn er nicht racen will? Außerdem hat der auf den Bildern die Stahlbremse drauf (roter Bremssattel). Wenn die Dir eine ungebrauchte PCCB dazulegen, dann weißt Du auch, warum. Auch sind 14.000 km vielleicht ein wenig zu wenig. Ein Auto muss auch gefahren werden, beim GT2 gab es da in der Vergangenheit auch Standschäden am Motor.

Diejenigen, die glauben, dass solche Autos, nur weil sie schon seit längerem bei Mobile inseriert werden, in 1-2 Jahren für 60 TEUR zu haben sein werden, die irren. Für das Geld kaufen ihn sofort diverse Porschemitarbeiter selber und geben das Auto nicht in den freien Verkauf.

Zum Thema Fahrspaß kann ich nur sagen: Viel Spaß mit dem Auto! Ich habe nach jeder Ausfahrt ein Grinsen im Gesicht. Wenn Du vorher einen Ford GT hattest und den flott und sicher bewegt hast, dann passt das schon.

Don`t dream, do it!:-))!

  • Gefällt mir 1
cannabis
Geschrieben
Ich denke, die gesamte 996-Reihe hat die Talsohle noch nicht erreicht. Die nachrückenden 997-Gebrauchtwagen sind jeweils zu ähnlich und werden auch in Zukunft den 996 weiter unter Druck setzen.

Da muss ich dir wiedersprechen. Du kannst einen GT2 MK2 nicht mit dem Rest der 996-Baureihe vergleichen. Nicht von der Performance und erst recht nicht vom Wertverlust.

Vom 996 MK2 wurden gerade einmal 325 gebaut. Wenn man den Markt der GT2 einmal beobachtet, fällt einem auf, dass zwar zu Hauf MK1 angeboten werden aber eben kaum MK2. Einen gepflegten MK2 mit sauberer Historie wird man meiner Meinung nach immer zu einem vernünftigen Preis los.

Zum Thema Fahrspaß:

Da muss sich natürlich jeder sein eigenes Bild machen. Ich kann nur sagen, dass ich selten soviel und so nachhaltig Freude an einem Auto hatte als am GT2. Man kann mit dem Auto wahnsinnig viel lernen, man darf es eben nur nicht übertreiben - da Kennt der GT2 dann keine Gnade.

In Puncto Zuferlässigkeit schlägt der GT2 seine Konkurrenten ausnahmslos alle. Hatte in 132TKm keine Probleme. Ich ärgere mich heute noch, dass ich ihn damals verkauft habe. Der wär sicherlich weiterhin so gut gelaufen, hätte ihn der Nachbesitzer nicht geschrottet :-(((°.

Ich kann dir nur wärmstens zum Kauf empfehlen. Handle eventuell noch ein paar Euros runter und eine längere Porsche Approved Garatnie heraus und du bist auf der sicheren Seite.

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Da muss ich dir wiedersprechen. Du kannst einen GT2 MK2 nicht mit dem Rest der 996-Baureihe vergleichen.

Das tue ich ja auch nicht.

Ich denke einfach, dass 997 GT2 / CS / (RS) die 996 GT2 / GT2 CS auch in Zukunft weiter unter Druck setzen. Denn 996 und 997 sind sich m.M. technisch und optisch zu ähnlich um schnell einen größeren Sammler/Sonderstatus zu bekommen. Das Hauptkriterium der typischen Käufer ist hier noch Leistung/Geld -> nicht Sammeln/Wertzuwachs.

PS: Würde es immer nur um Stückzahlen gehen, müsste z.B. 964 Turbo Cabrio, 964 Speedster Werksturbolook oder 964 Turbo Flachbau teurer sein als vergleichsweise inflationär vorhandene 993 Turbo S oder 993 GT2 Street ...

Genauso G-C3.2 CS, G-Speedster schmal, 930 Flachbau ...

Auch habe ich ebenfalls den Wagen (indirekt) empfohlen, nur einen überdurchschnittlichen Werterhalt sollte man sich kurzfristig bei der gesamten 996-Serie inkl. Sonder/Supermodelle eben m.M. nicht erhoffen. Ich glaube halt, dass noch kein Modell seine Talsohle erreicht hat.

Need 4 Speed
Geschrieben

Teile die Meinung von Cannabis. Einen GT2 kann man nur mit einem GT2 vergleichen oder meinetwegen noch mit einem GT3 (RS). Wer einen GT2 will, der kauft sich keinen (deutlich langsameren) 997 Carrera (S) oder (deutlich langweiligeren, weil viel zu schweren) 997 Turbo (S) und erst recht nicht eine 15-30 Jahre alte Luftpumpe.

Wenn man einen guten GT 2 bekommt und ihn pfleglich behandelt, so sollte man nach einigen Jahren im Vergleich zu anderen Supersportwagen immer noch gutes Geld dafür bekommen.

Vergleiche zu 20 Jahre alten 964, 15 Jahre alten 993 etc. mit 100.000-250.000 km, zu denen man dann weitere 20 – 30 tkm selber fährt, sollten unterbleiben. Auch ein 964 Turbo o.ä. ist dagegen eine Gurke. Der GT2 spielt in einer anderen Liga und steht im Wettbewerb zu ganz anderen Fahrzeugen.

Das Fahrzeug ist bei pfleglicher Behandlung (fast) für die Ewigkeit gebaut. Man sollte sich auch nicht zu sehr von den Standzeiten einiger Autos in Mobile täuschen lassen. Als ich meinen 996 GT2 MK2 gesucht habe, habe ich einige Verkäufer angerufen. Was ich dabei erlebt habe, war abenteuerlich. Viele Autos stehen also zu Recht lange und warten auf einen unerfahrenen Käufer, der sich die Karre andrehen lässt. Mein Tipp: Wenn man alle Unfallschäden streicht, verbleiben bei Mobile ca. 10 Autos. Streicht dann noch alle Autos ohne vollständige Historie, insbesondere vollständige Wartungsnachweise vom Fachmann, dann verbleibt eine Handvoll, von denen wiederum 1-2 massiven Rundstreckenbetrieb gesehen haben. Die Verkäufer der dann noch übrigen 3-4 Liebhaberautos wissen, was sie da haben, und werden es nicht verschenken. Diese Autos werden (berechtigterweise) niemals auf das Niveau einer 993er Luftpumpe mit mehr KM auf dem Tacho fallen. Auch ist 996 nicht gleich 996. Die erste Serie sah von vorne genauso aus wie der alte Boxster und war auch sonst hässlich, viele Autos haben Tiptronic, zu der die beste Aussage aus den USA kommt: „Tiptronic (automatic) : avoid because you're not a fat boring lazy banker. Also because the PDK in the newer cars makes this look like stone age dogshit, so these cars will suffer badly in the resale market. (If you do want an automatic, that's a good reason to get a 997.2 instead of a 997.1). “ Gute 996.2 mit Handschaltung verkaufen sich dagegen ordentlich, die Talsohle ist seit längerem erreicht.

Der 996 GT2 MK2 sieht dagegen richtig lecker aus und hat mit den anderen Fahrzeugen der 996-Reihe nicht mehr allzu viel gemeinsam. Dazu kommt, dass das Ding Fahrleistungen auf höchstem Niveau ermöglicht, die für die meisten Fahrer weit jenseits des von ihnen Beherrschbaren liegen.

Ach ja, noch ein Wort zu den Stückzahlen. Interessant wäre es zu wissen, wie viele GT2s (sowohl MK1 als auch MK2) noch existieren. Da ist schon einiges geschrottet worden und zwar irreparabel. Mein Tipp: 75% sind noch existent, 25% sind unfallfrei (max.). Das relativiert die Stückzahlen und die Preise ungemein. Alle reparierten Unfallfahrzeuge, mit deren Verkäufer ich Kontakt hatte, waren nicht von Porsche instandgesetzt, sondern von einem lokalen „Porsche-Fachbetrieb“ (was gut oder schlecht sein kann, da muss man erst Erkundungen einholen) und das Schadensgutachten wollte oder konnte keiner rausrücken. Hier besteht die Gefahr, dass der vorherige Eigentümer seinen Unfall nach Gutachten mit seiner Versicherung abgerechnet hat und dann den Unfallschaden an einen Händler verkaufte, der ihn „billig“ wieder hergerichtet hat. Bei einem Auto, das nach Tacho bei über 340 km/h in den Begrenzer fährt, sollte jedoch alles in perfektem Zustand sein, wenn man den Spaß überleben will.

  • Gefällt mir 1
GT 40 101
Geschrieben

Nochmals Danke für eure nützlichen Beiträge!!

Der silberne GT2 war zwar gut, allerdings mit den falschen Felgen ausgestattet, der Verkäufer bot mir Originalfelgen zum Vorzugspreis

von € 5000,- an.....

Der schwarze ist ein reines Rennstreckenfahzeug, was mich nicht gestört hätte, allerdings hat er sehr viel Steinschläge, Macken...

Also ist die Wahl auf einen 996 GT3 RS MK2 gefallen.

Sehr sauberes, unfallfreies Auto mit 23.000Km.

Die scheinen sich momentan sehr gut zu verkaufen, innerhalb der letzten Woche wurden 3 verkauft.

Zudem haben fast alle einen Vorschaden!!

Grüße Thomas

R-U-F
Geschrieben

Wenn auch ein anderes Auto, mindestens so geil. Glückwunsch!

5.000,- für die Räder, der hatte wohl auch irgendwo dran geschnüffelt :crazy:

GT 40 101
Geschrieben

Dafür hätte er mir vom Gesampreis sensationelle €500,- nachgelassen,

allerdings plus neue Reifen.

Da gings mir ums Prinzip, weniger ums Geld.

Der RS hat €68.500,. gekostet und war somit über 30.000,- günstiger

und in neuwertigem Zusatand.

Fährt sich super und im Drift sehr unkompliziert, Leistung ist mit nem GT2

nicht zu vergleichen, reicht aber.

Er hat 407 Prüfstand PS und wiegt mit bischen Restsprit leer 1280Kg!!:-))!

R-U-F
Geschrieben

Also 68.500,- Euro ist ja sensationell ! Das wirst du wohl immer wieder bekommen, freu mich für dich, auch wenn ich dich gar nicht kenne :D

Das ist auf jeden Fall ein total geiles Auto, was ich schon immer super fand. Viel Spaß damit

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×