Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Saphir

Erfahrungen mit Audi Sport Quattro

Empfohlene Beiträge

Saphir
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

moin jungs! (hallo mädels ???)

wer von euch hat schonmal einen sportquattro gefahren oder besitzt gar einen? und wer hat schonmal einen S1 (also die rennversion des sport quattro's) in aktion gesehn?

also ich kann nur sagen, wer dieses mon´ster mal miterlebt hat vergisst jeden porsche, bmw oder ähnliches ganz schnell! auf der youngtimer rally köln-ahrweiler fuhr einer als vorwagen in den letzten 3 jahren mit und es war der absolute hammer! leider war im ersten jahr nach wp1 schluß, im 2. jahr sassen 2 graupen im cockpit und letztes jahr, wo mit gassner (glaub ich) endlich mal ein aktueller deutscher rallyprofi am werk war, war ich in indonesien praktikum machen! na toll! :smile: :smile:

aber wer mal sieht wie die karre abgeht!!! da hört mans nur noch krachen und pfeifen... :cool:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
HAPE
Geschrieben

Hallo

Ich persönlich, wurde vom Audi-Sport-Club-Schweiz im Oktober 2000 zu einem sehr, sehr selten und tollen Treffen eingeladen.

Einem Treffen, das vom Sport-Quattro Club initiiert wurde.

Das Treffen fand am 29.Oktober in Anneau du Rhin, auf der Rennstrecke statt.

Ein sehr grosser und ausführlicher Bericht zu dem Treffen:

 

Bin dort mit 2 SQ´s mitgefahren und dem Rallye Ur-Quattro A2 (10V Turbo mit 500PS). :grin: :grin:

Auch mit Alfons Hohenester bin ich ne Runde mit seinem sehr, sehr schnellen 400PS TT über die Strecke geflogen! :razz:

Es war ein unvergesslicher Tag, wir waren den ganzen Tag auf der Rennstrecke.

Danach, mussten die Bremse vorne/hinten und meine 4 Reifen erneuert werden :sad:

Steff
Geschrieben

Wir haben uns gestern mit Freunden die Jännerrallye in Österreich gegeben! Da sind (zumindest bis wir aufgrund der Kälte wieder abhauten) 2 Sportquattros (einer in der Rallyeversion) mitgefahren! Der Sound ist legendär. Wenn die Schalten zuckst du zusammen.

Die Kurve, in der wir standen wurde von jedem quer genommen :cool:

Da ist übrigens ein umgebauter Mini mitgefahren mit ca. 200PS bei ungefähr 600kg! Der ging ab .... :smile:

Ciao

Eye
Geschrieben

Hat zwar nichts mit dem Thema zu zum aber...

ss gibt doch auch diesen Rally Wagen, ich glaube das ich ein Lancia Delta :???::???::???: der auch Hammermäßig sein muß...

PS ohne ende... Ich meine der hat 2 Kompressoren und einen BiTurbo. Ich bitte um entschuldigung wenn ich mich vertan haben :mad:

The Doc
Geschrieben

Hab leider noch nie einen Sport Quattro oder gar einen S1 in freier Wildbahn gesehen oder besser gesagt gehört.

Kenne den Sound aber von vielen Video, einfach nur geil !!!!

HAPE
Geschrieben

@ The Doc:

Das wird auch schwer nen SQ zu treffen. Bei uns im kleinen Saarland hat nur der Herr Grossklos (grösster VW/AUDI-Händler im Saarland) einen, in ROT.

Früher als man noch in Saarbrücken durch die Bahnhofstrasse fahren durfte, sah man ihn öfter Samstags oder Sonntags, durchbrettern :grin: :grin:

Der fährt einen KKK28!! Gute 400PS :eek: :eek: :eek: :eek: .

Den S1 wirst auf der Strasse wohl nie sehen.... ist ein reines Rallyefahrzeug, das allerdings Strassenzulassung hat :razz: :razz:

CountachQV
Geschrieben

@Hape

mein Kollege Urs aus Zürich hat einen weissen Sport, er ist damals ins Kiesbett geflogen.

Ein heisses Auto und sehr sehr selten, da würde ich jeden Porsche dafür stehen lassen.

Ich muss mal mit ihm einen Termin ausmachen und mitfahren.

Raymond

HAPE
Geschrieben

Kann ich Dir nur empfehlen @ Raymond.... iss ein Erlebnis.

Für den würde ich auch nen Porsche stehen lassen!!

 

Viel Spass

Gruss Harry

Saphir
Geschrieben

ich finde besonders der sound ist erste klasse: der 5 zylinder turbo im S1 macht bei vollgas ein solches gebrüll und gekrache, es ist die helle freude!

wie steff wahrhaftig richtig beschreibt, zuckt man richtig zusammen, wenn der mal zeigt wo der barthel den most holt! tja, so siehddas aus ne :smile:

HAPE
Geschrieben

Hallo

Hier könnt Ihr Mal den Unterschied zwischen den einzelnen Varianten der Audi Quattro´s hören.

1. Der UR-Quattro

2. Der Sport-Quattro

3. Der S1

Viel Spass beim HÖREN

 

Gruss Harry

Audi80.ch
Geschrieben

@Eye

stimmt nicht ganz, also das wäre ein Lancia Delta S4, der hat für untenrum einen Kompressor und einen Biiig Turbo für Obenrum. Müssten 550-600 PS sein. Es fährt ein Schweizer gennat Raketen Bruno, der schlägt an Bergrennen alle Rekorde. Hab ihn leider noch nie in Action gesehen, wohnt aber in meiner Nähe.

@Harry

DAs hat sicher Spass gemacht, Tots hats mir ja erzählt und die Bilder und Videos auf seiner Page :smile:

taunus
Geschrieben

Den Raketenbruno kenne ich auch. Der fährt jedes Jahr bei uns unser Bergrennen mit. Die Kiste geht mordsmässig ab. Allein auf der Startgeraden (~600-700 m) nimmt er mit seinem Lancia einem Ex-DTM 190 Benz locker 2 Sekunden ab :eek: !

CountachQV
Geschrieben

Den Bruno kenn ich gut, sein S4 ist ein ehemaliges Strassenauto (Bordeaux-rot) dass er nach und nach zum reinen Rennwagen umgebaut hat.

Vor ca. 5 Jahren ist er in Les Rangiers sogar noch mit der Strassenautonummer während des Trainings herumgebolzt.

Beckers
Geschrieben

Es ist schön anzusehen welche Begeisterung ein Sport-Quattro noch aus üb. Ich bin im Vorstand des inter.Sport-Quattro-Clubs und suche ständig neue Fahrzeuge. Wir kennen ca.40 SQ´s und 3 private S1. Am besten schaut ihr mal auf unserer Homepage rein. Sehen könnt Ihr ca. 10-15 SQ`s im Sept.02 bei der Limes Rally nähe Altenstatt oberhalb von Frankfurt. Für spezielle Fragen e-mail an uns. Viel Spaß noch. Lothar

Gast HdR
Geschrieben

Ich hab einen gefunden!

Sport Quattro pur! :-))!

 

So ein Hammerteil! :-o

 

Bitte auf den Turbolader achten, da ist nur das Bypassventil schon größer als der gesamte Lader der heutigen Autochen! :wink:

Das ist noch ein wahres "Männerauto" und der Wagen hat in 25 Jahren quasi keinen Pfennig/Cent Wertverlust gehabt! :sensationell:

Ist das ne geile Kiste, ich hab schon wieder ne fette Entenpelle, wenn ich nur an den Klang des 5 Zyli. Motors und das

Gepfeiffe des Bypassventils denke, vom Fahrgefühl mit diesem Prachtauto mal ganz zu schweigen!! :-))!

Audi Sport Quattro, was sonst?

:D

Forex
Geschrieben

Ich durfte vor ein paar Jahren mal mit einem von Sportec getunten roten Exemplar mitgefahren. Die Leistung liegt bei 450 PS. Der erste Spurt im 2. Gang beeindruckte mich so stark, dass ich runterschauen musste, ob nicht doch der erste Gang eingelegt sei. Das Ding schob wie die Sau und röhrte dabei mit seinem unvergleichlichen 5-Zylinder-Sound, dass es die reinste Freude war! Jedem Schaltvorgang folgte ein Zischen, dann ein Brabbeln, danach ein Wimpernschlag lang ein Leistungsloch und wieder der berüchtigte Tritt in den Hintern! Ahh, wie ich das liebe!! :-o:-))!

Für mich als Verehrer der alten Turbotechnik ein Erlebnis allererster Güte mit einem Fahrzeug, welches sehr tiefe Spuren in der Automobilgeschichte hinterlassen hat!! Erst kürzlich durfte ich beim Bergrennen in Altbüron wieder eines bestaunen und ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass mir nicht das Herz aufging! :-))!

  • Gefällt mir 1
patsnaso
Geschrieben

 

  • Gefällt mir 4
FerraristiV12
Geschrieben

IMG_1049a.JPG

IMG_1050.JPG

IMG_1050a.JPG

IMG_1051.JPG

IMG_1053.JPG

  • Gefällt mir 6

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • irontomi
      Hallo erstmal danke für die Aufnahme hier in diesem Forum. Ich habe gleich mal eine Frage was haltet ihr von einem Ferrari 430 Baujahr 2008 mit zwei Novitec Kompressoren mit 50000 km Laufleistung kann man so etwas kaufen oder holt man sich da mit potenziellen Ärger ins Haus da der Motor ja mehr belastet wurde als ursprünglich angedacht hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Wagen? Ach ja und was muss denn passieren damit die Katalysatoren bei einem 430 verschwunden sind und aus dem Endschalldämpfer ihre Überreste herausgeholt werden müssen Fragezeichen für Infos wäre ich sehr dankbar mit freundlichen Gruß Tom
    • Autopista
      Nachdem der GTR Thread inzwischen komplett ausgeufert ist, stell ich hier meinen Erfahrungsbericht zu dem Wagen ein.

      Ich bin den GTR am letzten WE etwa 2000km gefahren, davon knapp 500km Rennstrecke in Leipzig (Performance Training bei Porsche Leipzig, genialer Event:-))!).

      Zunächst ein paar Vorinfos, die meines Wissens nach noch nicht bekannt sind.

      Es gibt für den GTR 2 Setups, eines für die Straße, eines für den Track. Letzteres verstellt den Sturz auf extreme Werte, schnell für die Piste aber für die Straße nicht zu empfehlen. Ich bin mit dem Straßensetup gefahren, weil die Daten noch nicht verfügbar waren.

      Allgemein.......

      Der GTR ist wirklich riesig und erfordert einiges an Eingewöhnung. Der Wendekreis entspricht einem mittleren Bus. Man sitzt richtig hoch und für Gesellen ab 1.75m dürfte es mit Helm ziemlich schwierig sein eine gute Position zu finden. Die Ergonomie ist super, die Sitze find ich etwas mager beim Seitenhalt.

      Lange schnelle Autobahnfahrten führen teilweise zu einer enormen Hitze im Kofferraum. Lebensmittel sollte man dort nicht lagern, ebenso wenig Getränke im Mitteltunnel. Da wirds auch richtig warm, die Klima muss kräftig pusten.

      Den Playstation-Monitor hab ich teilweise verflucht. Wieso kann man Temperatur und Reifenluftdruck nicht gleichzeitig darstellen? Wer hat sich sowas ausgedacht? Auf der Strecke muss man ständig hin- und herschalten. Naja.....

      Nun zum wichtigen Teil:

      Also gleich vorweg: Der GTR ist ein brutaler Apparat. Motor und Getriebe hab ich so noch nie erlebt. Der Turbo spricht sofort an und feuert ab 3000 los, das Getriebe schaltet unglaublich schnell unter Volllast, da kommt nichts anderes mit, nicht einmal die famose Getriebebox aus dem California. Bei den Fahrleistungen spielt die Kiste locker in einer Liga mit dem 997 turbo, vielleicht ab 280 fällt der Nissan etwas ab. Eine Rolle spielt das aber in meinen Augen nicht.

      Fahrdynamik: Hammer, Hammer, Hammer! Der GTR fühlt sich überall super an. Lenkt zackig ein, liegt voll neutral, kennt keine Lastwechsel. Das komplette Inferno aber kommt am Kurvenausgang. Die Traktion ist Wahnsinn. Das Auto lässt sich voll im Drift fahren, die Karre kommt richtig aggressiv mit dem Heck, zackig gegenlenken,voll auf die Kette und man wird abgefeuert wie von einer Rakete. Wer das ein paar Runden gemacht hat ist dem GTR verfallen. Gibt sicher kein Auto mit dem man auf Anhieb so aggressiv am Limit fahren kann. Man muss absolut offen und ehrlich sagen, daß der 997 turbo da nicht mitkommen kann, so agil wie sich der GTR am Limit bewegt und wie apokalyptisch er aus der Kurve schiesst. Das Monster hat wirklich überall gewaltig Power und setzt diese zu 110% um. Bei dem Auto kann man an Stellen Gas geben, die mit anderen Sportwagen einfach nicht möglich sind.

      Einige Wehrmutstropfen aber bleiben trotzdem. Das Gewicht spürt man doch, beim Bremsen und an den Reifen. Die Brembos lassen nach einigen Runden schon nach und insgesamt ist der Wagen allgemein auf der Bremse etwas weich, nicht so definiert wie ein 997er. Die Reifen heizen sich extrem schnell auf, sind aber über einen breiten Bereich recht gut zu fahren, weil der GTR sehr gut ausbalanciert ist. Von 1,8-2,3 bar gehts knackig voran, dann wirds schmierig vor allem in schnellen Kurven. Das grösste Problem ist aber ohne Zweifel das Getriebeöl. Ich hab die Kiste 2mal abgestellt, weil die Temperatur an die 140 Grad ging. Wenn man es richtig fliegen lassen will, ist man nach 15min auch schon wieder fertig, länger packt es das Getriebe definitiv nicht!

      An der Stelle können die GTR Kritiker nun wieder auf den Wagen einschlagen. Sei's drum. Für gut 80.000 Euro ist der GTR trotzdem eine unglaubliche Kampfmaschine mit der man problemlos die Creme de la Creme ärgern kann auch wenns dann für den ultimativen Triumph nicht reichen wird. Ein 430 Scuderia z.b. fährt sich gerad erst warm, wenn der GTR bereits aus den Rohren dampft. Dennoch: Der Nissan GTR ist trotzdem eine ganz eigene Art von Sportcoupe. Ein echter Technikpanzer für Freaks. Das Auto hat einfach eine gewisse Ausstrahlung und ich hätte nie gedacht, daß er so gewaltig Spaß macht.........

      Also ihr lieben Porsche und Ferrari Fans, eure Autos sind nicht schlechter nur weil es den GTR gibt. Aber der Japaner ist definitiv eine Bereicherung für die Autowelt.

      PS.: Ebenso brachial wie der Antritt ist auch der Verbrauch. 50 Liter warens im Schnitt am Track. Wieder ein Grund, warums für die Langstrecke nicht reichen wird.

      PPS.: Mit keinem Auto erregt man derzeit soviel Aufsehen. Wirklich JEDER schaut der Kiste hinterher, will sich reinsetzen, etc.......Wieder eine Disziplin, die der Nissan beherrscht wie ein Exot obwohl er "nur" 80.000 kostet.
    • jbmclaren
      Guten Tag,
       
      kurz zu meiner Situation:
      Ich bin im Besitz eines Porsche 981 Cayman GTS. Dieser eignet sich außerordentlich gut für den ein oder anderen Track Day. Da ich aus OWL stamme, ergibt sich meistens der Bilster Berg als Fahrmöglichkeit. Beim Porsche weiß ich besonders zu schätzen, dass er sowohl auf dem Track abliefert, als auch als geeignetes Reisefahrzeug für ein langes Wochenende zu zweit dient.
       
      Meine Überlegung ist nun, den GTS abzugeben und gegen einen MP4-12C oder eben 12C ein zu tauschen; dass der McLaren platzbedingt weniger als Reiseauto taugt ist mir bereits klar.
      Erfahrungen mit der Marke habe ich gar keine, eine erste Probefahrt steht noch aus und wird nur stattfinden, sollten meine folgenden Fragen nicht mit den katastrophalsten Fakten beantwortet werden 😉
       
      Folgende Fragen:
      Mit welchen Wartungskosten ist bei McLaren in welchen Intervallen ungefähr zu rechnen? Wie schlägt sich der McLaren auf der Rennstrecke? Die Frage zielt speziell auf die Bremsanlage (Stahl) ab. Hier muss ich auch beim Cayman immer die Beläge wechseln, dies stellt kein Problem dar. Gibt es weitere Baugruppen, die im Track Day Betrieb besonders beachtet oder gewartet werden sollten? Auf welche Besonderheiten ist beim Gebrauchtwagenkauf zu achten? Ist das IRIS System in der ersten Version wirklich so schlecht? Wenn ja, was kostet ein Update ungefähr? Ich weiß, dass es sich bei einem solchen Fahrzeug um ein Auto handelt, welches neu gerne mal bis zu 300.000€ gekostet hat, trotzdem finde ich es sinnvoll vor der Anschaffung zu wissen, welche laufenden Kosten auf einen zukommen können, speziell im Track Day Betrieb.
       
      Beste Grüße
      Jan
    • Sensei_Sasuke
      Hey liebe Sportwagenfreunde,
      ich bedanke mich schon einmal für die Aufmerksamkeit denn ich habe ein wenig größeres Anliegen...
      Undzwar habe ich ab nächstem Jahr im meine beruflische Fortbildung abgeschlossen und dann endlich die finanziellen Mittel mir einen kleinen Traum zu erfüllen... einen Sportwagen.
      Mir ist bewusst das dies nie eine Zwecksanschaffung sein wird sondern zu 99% immer eine Emotionsanschaffung, dennoch bin ich seit klein auf ein großer Sportwagen sowie Motorsportfan.
      Nun habe ich mir über mehrere Wochen den Kopf zerbrochen welches Fahrzeug es denn nun werden soll und bin zu folgender Auswahl gekommen: Audi RS3, Ford Mustang Ecoboost, Ford Mustang GT, Mercedes A 45 AMG, Mercedes CLA 45 AMG.
      Ich werde dann ein monatliches Einkommen von ca. 3000€ zur Verfügung haben und mit dem meiner Ehefrau liegen wir zusammen bei ca. 4000€.
      Nun habe ich mir jedoch ein maximales Limit von 1100€ gesetzt welches ich in keinem Fall überschreiten möchte, denn es soll immernoch in einer Relation zu meinem Verdienst liegen.
      Ich habe mich einmal rangesetzt und die Gesammtkosten der Fahrzeuge ausgerechnet und aufgelistet.
      Nun die eigentliche Frage: Seid ihr eines dieser Fahrzeuge schon einmal gefahren und könnt ihr eventuell ein Grundfeedback zu den jeweiligen Fahrzeugen geben und kommen meine Berechnungen ungefähr hin?
      Ich freue mich über jegliche Art des Feedbacks und hoffe somit einen groben Überblick über die Sportwagen zu bekommen um eventuell ein paar ausschließen zu können bevor ich mich an Probefahren heran wage.
      Dies wird mein erster Sportwagen und deshalb möchte ich mich im vorhinein gut informieren.
      Vielen Dank!
       
      Audi RS3: ~ 1040€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 105€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang: ~ 995€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 450€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 140€ Monatlich
      Inspektion: 50€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang GT: ~ 1130€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 350€ Monatlich
      Versicherung: 126€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 40€ Monatlich
       

      Mercedes A45 AMG: ~ 1010€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 475€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 108€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       

      Mercedes CLA 45 AMG: ~ 1050€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 122€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       
      Nun die Parameter wie die Kosten berechnet wurden.
       
      Rate: Berechnet habe ich die Ratenkosten nach Finanzierungsbeispielen der Händler auf 2,99%. Anhaltspunkt waren hier Autos bei Mobile.de mit Wunschausstattung und als Jahreswagen. Mustang als Neuwagen.
       
      Sprit: Berechnet habe ich die Benzinkosten mit Hilfe vom Spritmonitor, bei welchem ich bei genauen Parametern einen Mittelwert zwischen dem Durchschnitts- und dem Maximalwert genommen habe. Fahrleistung 20.000km im Jahr nur SuperPlus.
       
      Versicherung: Berechnet habe ich die Versicherungskosten bei meiner aktuellen Verischerung (HUK24) unter den Kriterien: Ich (23) meine Ehefrau (22) sind beide Versichert, Schadensfreiheitsklasse 3, Beamtenrabatt, 20.000km im Jahr und Vollkaskoversichert mit jw 300€ Selbstbeteiligung.
       
      Inspektion: Bei den Wartungs/Inspektionskosten bin ich nach den üblichen Inspektionskosten der Händler gegangen und habe ein wenig abgezogen da ich von jeder oben genannten Marke einen Mitarbeiter kenne der ein wenig Rabatt bietet.
       
      Reifen: Bei den Reifenkosten bin ich einfach nach Erfahrungswerten gegangen und habe diese mit meinem Fahrstiel verglichen. Ob Sport- oder Alltagswagen war bisher frühestens ein Wechsel nach der dritten Saison nötig.
       
      Steuern: Die KFZ-Steuer Beträge habe ich aus der aktuellen Steuertabelle bemessen nach den Parametern.
       
      Mit freundlichen Grüßen,
      Marco
    • Hexla
      Ich hatte noch nicht das Vergnügen solch einen Wagen fahren zu dürfen. 
       
      Vermutlich sind ihn schon einige CP-User gefahren oder sind bereits im Besitz. 
       
      Ist fahrdynamisch ein großer Unterschied zum z.B. Porsche Cayenne mit 550 PS? 

×