Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Farhud_AMG

Unfallschaden

Empfohlene Beiträge

Farhud_AMG
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe leute,

Leider habe ich heute einen Unfallgehabt.:( mit Fahrerflucht-zum Glück gab es Zeugen und die Polizei konnte den Unfallverursacher finden.

Jetzt wollte ich "ungefähr" wissen mit welcher Schadenhöhe ich rechnen kann?Es ist ein 2003er 360spider.

beschädigt ist vorne links der kotflügel leicht eingedrückt und die stoßstange zerkratzt.

wisst ihr ungefähr wie hoch der schaden bei ferrari wäre?Kennt jemand einen Guten ferrari Gutachter in München?

Danke im vorraus

und euch eine unfallfreie Saison

mit freundlichen Grüßen

Fari

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
stelli
Geschrieben

Fahr einfach zum Ferrari Händler bzw. Werkstatt und lass dir einen Kostenvoranschlag geben. :wink:

vg-1
Geschrieben

da es ned nur der kotflügel ist sonder die komplette front ein teil ist wirds teuer :-o

ein gutachter der viel ferrari und exoten macht ist hr. hafner 08031 29970. ist aus rosenheim kommt aber auch nach münchen.

Thorsten4300
Geschrieben
da es ned nur der kotflügel ist sonder die komplette front ein teil ist wirds teuer :-o

ein gutachter der viel ferrari und exoten macht ist hr. hafner 08031 29970. ist aus rosenheim kommt aber auch nach münchen.

Kotflügel und vorderes blech gibt es einzeln. wenn es geht las es ausbeulen. Ist nicht ganz einfach bei Alu.

Habe schon ein kotflügel getauscht. und habe auch ein Gutachter aus unserm

Club. aber München ist zu weit weg :-o

denke mal das du so mit 4000 € rechnen kanst.Nur instandsetzen und Lack

Gruß thorsten

vg-1
Geschrieben

genau deswegen kommts darauf an dass er nen guten gutachter hat der das ganze teil aufschreibt. ich würde ned wollen dass da ein teil rausgeschnitten und ein neues angeheftet wird. würde mich persönlich sehr stören. jemand andren vielleicht wieder nicht. anschauungssache...

Thorsten4300
Geschrieben

Das wird mit Sicherheit die Versicherung nicht mitmachen. Wenn es ( nur ) ne Beule ist. Die sparen an jeder Ecke. Lieber den Ball flach halten als jahrelang ein Prozess führen. Habe jeden Tag mit dem Pack zu tun. Und warte noch auf viel Geld. Die Kürzen einfach und wenn es dir nicht past kanst ja klagen.

Farhud_AMG
Geschrieben

danke für die schnellen antworten.

ich möchte auch nicht an meinem auto spachtelmasse oder sonstiges es soll schon erneuert werden.

wie läuft es eigentlich mit einem ersatzfahrzeug?bzw nutzungsausfall?solch ein auto kostet doch über 1tsd am tag miete?bezahlt das die versicherung?

tollewurst
Geschrieben

:???: Irgendwie hört sich das für mich stark nach "Versicherungsausnutzung" an. Den Mietwagen kann man nur bedingt geltend machen da es sich nicht um das Erstfahrzeug handelt und maximal die teuerste Ersatzfahrzeugklasse gezahlt wird.

Fahr zu Ferrari oder einer anderen Werkstatt und lass es reparieren, die kümmern sich dann um alles.

  • Gefällt mir 1
ce-we 348
Geschrieben

Hi Fari,

die Versicherung zahlt sämtliche Kosten, wenn du an dem Unfall keine Schuld hast.

Aber nicht ganz uneingeschränkt.

Nutzungsausfall und Mietwagen sind zwei unterschiedliche Dinge. Die gibt es nur entweder oder.

Wenn du dich für den Nutzungsausfall entscheidest, gibt es für jeden Tag Werkstattaufenthalt Bares auf die Hand. Einen Ferrari findest du grundsätzlich nicht in den normalen Nutzungsausfall-Tabellen. Vielleicht kann dir da der Sachverständige weiterhelfen, dass er Spezialquellen hat, wo man das nachlesen kann. Im Zweifel wird man versuchen müssen, sich mit der gegnerischen Versicherung zu einigen, in dem man sich an einem ähnlichen Fahrzeug (ich weiß, gibt es nichtX-)) orientiert, zumindest wertmäßig.

Wenn du dich für den Mietwagen entscheidest, wirst du der gegnerischen Versicherung gut begründen müssen, warum du den Wagen während der Reparaturdauer dringend brauchtest und nicht auf einen Zweitwagen ausweichen konntest (Schadenminderungspflicht des Geschädigten). Außerdem beachte die Abzüge der Versicherungen für Eigenersparnis und was die sich sonst noch dazu einfallen lassen. Im Zweifel vor der Anmietung eines Ersatzwagens eine schriftliche Bestätigung der Kostenübernahme von der Versicherung anfordern.

Für beide Varianten gilt allerdings, dass die gegnerische Versicherung erst zahlen wird, wenn die durchgeführte Reparatur nachgewiesen wurde.

Good Luck beim Kampf mit den Versicherungen.:-(((°

Gruß

Christoph

98Bandit
Geschrieben

:-(((°Ja dass ist schon eine Saubande, entschuldigt den Ausdruck, ist aber so,ich wuerde die Kohle nehmen, reparieren lassen und gut ist:-))!Gruss Franco

dasadrew
Geschrieben

Bei dieser Summe muß es dann beim evtl. Wiederverkauf als quasi "Unfallwagen" deklariert werden?

Habe das dumme Gefühl, dies hängt von der Summe ab und nicht das Verhältnis zum Kaufpreis. Wäre etwas ärgerlich, da der Schaden eigentlich eine Bagatelle ist, denke ich.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×