Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
compuking

Bremsleistung bei hohen Geschwindigkeiten verbessern

Empfohlene Beiträge

compuking
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich wollte jetzt nicht den Bremsenthread für meine Frage misbrauchen, deswegen hier:

Ich fahre einen Opel Signum 2,8 V6 Turbo, der ein wenig mehr Dampf hat und dem entsprechend auch ab und zu etwas zügiger bewegt wird.

Nun ist mir am Wochenende aufgefallen, dass die Bremsleistung bei über 200 recht gut ist, aber wenn man mehrmals runterbremsen muss dann doch etwas nachlässt. Dazu kommt auch, dass sich beim Starken bremsen am Wochenende die Bremsscheibe vermutlich leicht verzogen hat.

Nun bin ich auf der Suche nach vernünftigen Scheiben / Belägen für mein Auto.

Serienmäßig sind es ja 314x28mm Bremsen. Gedanke war jetzt Tharox F2000 - Scheiben inkl. EBC Red Stuff Beläge zu verbauen.

Zusätzlich habe ich noch das Angebot bekommen für eine komplette Vectra OPC Bremsanlage ohne Scheiben und Beläge. Dort kann man dann 345x30mm fahren, sind aber auch nur 1-Kolben Sättel.

Die kann man dann auch mit einer Tharox Bremse kombinieren.

Nun meine Fragen:

1) Lohnt sich der Umbau auf die Tharox scheiben? Die sind ja Wärmebehandelt

2) Wie siehts aus mit den Red Stuff Belegen?

3) Lohnt Umbau auf die große Vectra OPC Anlage?

4) Wie lange halten dann eigentlich Wärmebehandelte Bremsen? Ich fahre zu 80% Autobahn und dann meistens mit 130, nur ab und an gibts hier im Süden halt auch schöne Bergstraßen + Autobahnen ohne Tempolimit, da muss die Bremse dann was abkönnen.

5) Gibt es Alternativen dazu?

Danke euch schonmal für Antworten.

Liebe Grüße

Julian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Chrischi09
Geschrieben

Hi,

mal eine Gegenfrage: Das Fahrzeug hat einen Turboumbau erfahren und du bewegst es noch mit der ursprünglichen Serienanlage? :-o :-o :-o

Also deine Bremsleistung erhöhst du mit größeren Scheiben. Nur mit dem ändern der Belege wirst du da nicht viel verbessern können. Wenn du öfters aus so hohen Geschwindigkeiten Bremsen musst sind größere Scheiben die einzige Möglichkeit. Ansonsten ist eine bessere Kühlluftzuführ noch eine Möglichkeit, aber meistens eine nicht praktikable Lösung. Zusätzlich kommt es auf die Scheibe natürlich auch drauf an, also welcher Werkstoff, welche techniken zur Kühlung ( innen belüftet, mit löchern bzw. Schlitzen usw.).

314er scheiben finde ich viel zu klein, 345er sind mir persönlich bei eine geschätzen Leistung über 350 PS+ auch zu klein. Bremsleistung kann man nie genug haben. Lieber 20 PS weniger, dafür 2 mal mehr volle Bremsleistung. So seh ich das, aber es gibt sicherlich bessere Fachmänner hier... :D

Just my 2 Cents

Grüße

double-p
Geschrieben

Wo steht was von Turboumbau?

Ich war mit der Bremse im OPC immer zufrieden .. nur billig wird das nicht :)

compuking
Geschrieben

hö? Dann hast du mich Falsch verstanden ;)

Der Signum hat Original nen 2,8l V6 Turbo Motor mit 250PS Serienleistung. Inzwischen dürften es dank Software sowas um die 280/290PS sein, also nichts wildes.

Das man umbauten nicht mit der Originalen Bremse fahren sollte ist klar. Habe ich beim Astra vorher auch nicht ;)

Lohnen sich denn wärmebehandelte Scheiben gegenüber normalen Scheiben? Vorallem was Fading und auch das verziehen der Scheiben angeht.

@Double P: das das nicht billig wird, ist klar. Bremsscheiben + Klötze für den OPC kosten 520€ :(

double-p
Geschrieben

Also gegen Verzug hilft die Waermebehandlung.

Hinsichtlich Fading nicht.

compuking
Geschrieben

deswegen war ja der Gedanke da, das ganze gleich ne Nummer größer zu nehmen.

Ist nur die Frage ob das Lohnt oder nicht. Topspeed liegt ja inzwischen bei über 250. Die Begrenzung ist endlich weg ;)

double-p
Geschrieben

Also anfaenglich hatte ich da auch noch Leiden auf der Nordschleife.

Aber mit bischen weniger, dafuer aggressiver Bremsen wurde das viiiel besser :)

Im Astra OPC haben jetzt schon welche auf Tarox/Ferrodo DS umgebaut, da kann

man mal noch auf die Oster-WE-Berichte warten.

CountachQV
Geschrieben

Das Problem ist nicht die Grösse der Anlage sondern die mangelnde Kühlung, die Auswirkung nennt sich dann Fading.

Das kann man einerseits damit bekämpfen dass man eine bessere Bremsflüssigkeit mit höherem Siedepunkt verwendet, z.b EBC 307+ und die Kühlung verbessert. Das Schlackern der Scheibe kommt von der Überhitzung und von den Grafitablagerungen des Bremsbelags (diese gehen wieder weg), bei vielen modernen Autos wird die Bremskühlung immer noch vernachlässigt, das mag auch mit der Aerodynamik zusammenhängen.

Wenn die Scheiben verzogen sind, wäre die ersten günstigeren Möglichkeiten gelochte, geschlitzte oder genutete Bremsscheiben zu verwenden. Diese haben eine bessere Kühlung als die Standardscheiben.

Dazu sicher die BF wechseln denn die ist nach dieser Übung auch hinüber.

Eine grössere Anlage einzubauen mindert das Problem nur teilweise, wenn das grundlegende Problem die Kühlung ist, dann dauert es einfach länger bis sie heiss ist, aber dann ist sie es genauso.

Um noch mit ein paar Ammenmärchen aufzuräumen:

1. Alle Scheiben sind wärmebehandelt

2. die PS-Zahl sagt nichts über die Grösse der Bremse aus, die Geschwindigkeit ist es, 250kmh auf 100 runterzubremsen ist daselbe ob mit 500 oder 200PS

3. Bremsflüssigkeit erholt sich nicht mehr

tap333
Geschrieben

Um noch mit ein paar Ammenmärchen aufzuräumen:

1. Alle Scheiben sind wärmebehandelt

2. die PS-Zahl sagt nichts über die Grösse der Bremse aus, die Geschwindigkeit ist es, 250kmh auf 100 runterzubremsen ist daselbe ob mit 500 oder 200PS

3. Bremsflüssigkeit erholt sich nicht mehr

2 ist leider falsch. Wie lange brauchst du denn um ein paar mal auf 250kmh zu kommen und abzubremsen ?? Mit den 500PS geht das Ruckzuck. Bis der viel schwächere Wagen auf 2xx kommt ist die Bremse schon eiskalt.

compuking
Geschrieben

die frage war nicht, wie man auf die 250 kommt, sondern wie man wieder runter kommt, und da hat Raymond schon recht. Da kommt es viel eher auf das Gewicht drauf an als auf die Leistung.

Aber danke Raymond für den interessanten Beitrag. Kannst du mir Sagen, was eine solche Tarox Bremsscheibe von einer normalen ATE Bremse unterscheidet?

http://www.taroxbrakes.de/index.php/bremsscheibe-f2000.html

Gruß

Julian

CountachQV
Geschrieben (bearbeitet)

Gemäss Tarox-Homepage:

Im Vergleich zur G88 Scheibe werden diese mit geschwungenen Schlitzen gefertigt. Dies macht die Scheiben noch robuster gegenüber Hitzerissen. Zudem erzeugen die Nuten einen Turbineneffekt der Hitzestau abbaut und somit einen kühleren Lauf ermöglicht. Das Risiko einer Verwölbung, Vibration oder Rissbildung wird deutlich verringert.

Ähnlich bei ATE kenne ich nur die Powerdisc mit der umlaufenden Nut, sie sich die beiden gegeneinander verhalten kann ich nicht sagen, das müsste man testen.

Desweiteren bestehen Sportscheiben aus einem anderes Material und haben damit auch einen anderen Reibwert. Bei gelochten Scheiben gibt es vielfach Hitzerisse um die Löcher, speziell wenn die gebort sind statt eingegossen.

Da kommt dann wieder das Thema Kühlung ins Spiel, geschlitzte oder genutete Scheiben sind da unempfindlicher.

Eiegntlich ist es ganz einfach, die Geschwindigkeitsenergie muss vernichtet werden, dies durch Umwandlung in Reibungswärme, eine grössere Bremse braucht länger bis sie heiss ist (und bremst logischerweise stärker). Massgebend sind die Geschwindigkeit und Gewicht, wenn die Bremse nicht schnell genug abkühlen kann überhitzt sie (auch mit 200PS).

Wenn du also mit der Bremsleistung zufrieden bist würde ich die Kühlung verbessern, da gibt es je nach Auto wieder x Möglichkeiten, beim Mini fahren wir ohne die Abschirmbleche gegen Spritzwasser, mit Kühlluftzufuhr auf den Sattel, gelocht und geschlitze Scheiben. Damit kann man auch auf dem HHR (gross und klein) seine Runden ziehen.

bearbeitet von CountachQV
compuking
Geschrieben

Hallo Raymond,

danke schonmal für die guten Tipps. Gedanke von mir war jetzt, dass wenn man die Bremse größer wählt + andere Scheiben (Tarox) drauf tut, die Scheibe nciht mehr ganz so extrem heiß wird und damit eine bessere Stabilität gegeben ist. Und natürlich auch eine "kleine" Chance zum Überhitzen, da die Scheiben ja mehr Masse haben und damit auch mehr Wärme aufnehmen können, aber natürlich auch deutlich länger brauchen um abzukühlen.

Das die Kühlung auch ein Punkt ist, der verbessert werden kann ist klar.

Da brauche ich dann auch auch Tipps.

Was ich mache ist z.B. schon relativ offene Felgen auf dem Auto fahren

( http://www.signum-tigra.de/image624.jpg )

Bringt das viel, die Hitzebleche abzubauen? Möchte ja weiterhin das auto im Alltag bewegen und damit 45-50.000km im Jahr zurück legen.

Danke schonmal :) Wenn wir uns in der Schweiz mal treffen (was nicht unwahrscheinlich ist) geb ich dir einen aus!

CountachQV
Geschrieben

Die Abschirmbleche sind dazu da das Spritzwasser von der Scheibe zu halten damit auch im Regen die Bremse schnell zupackt.

Nun das Aber, bei gelochten, geschlitzten, genuteten Scheiben besteht das Problem nicht da durch die perforierte Oberfläche das Wasser sowieso weggeschleudert wird.

An deiner Stelle würde ich die Scheibe mit zugelassenen Sportscheiben wechseln, wenn die Scheiben weg sind kann man ansehen ob man die Bleche einfach wegnehmen kann. Dann noch eine höhersiedende Bremsflüssigkeit rein und du solltest für deinen Zweck ausreichend bedient sein.

Ich habe gute Erfahrung mit der EBC 307+ BF gemacht, die hält locker > 2 Jahre wie auch die normale welche der Hersteller einfüllt, ist also nicht eine Rennflüssigkeit die dauernd gewechselt werden muss.

Beim Mini muss man nur die 4 kleinen Schrauben lösen und das Blech ist weg.

post-176-14435340277218_thumb.jpg

compuking
Geschrieben

Hallo Raymond,

schonmal danke für die Tipps. Dann werde ich bei Gelegenheit gleich die Bremsscheiben Tauschen. Gibt es auch spezielle Beläge? Mir wurden z.B. die Red Stuff empfohlen, aber da weiß ich leider nicht, wie gut die sind. Gibt es dort Erfahrungen?

Bremsflüssigkeit tausche ich gleich mit. Die wird grundsätzlich bei jedem 2. Ölwechsel getauscht.

Hast du gute Quellen für Bremsenteile? Auch gerne in der Schweiz, da verbringe ich ja schließlich auch relativ viel Zeit.

Gruß

Julian

CountachQV
Geschrieben

Wenn du in der Region Bern bist, EBC Vertreter ist die Garage Traber bei Toffen, die sind gleich bei der Oldtimer Galerie.

http://www.ebc-brakes.ch/

Wobei die EBC Produkte kannst du über Ebucht kaufen, ich bestelle diese Dinge direkt bei englischen Verkäufern, da hast du die besten Preise und da alles im EU bleibt auch keinen Stress.

Ich würde empfehlen bei einem Hersteller zu bleiben d.h. nicht Komponenten zu vermischen, also z.b. EBC Red Stuff mit den Turbo Groove Disc und der BF307+, oder daselbe mit ATE, oder...

compuking
Geschrieben

Servus Raymond,

vielen Dank für die Tipps. Ich hab vorhin für ganz wenig Geld Komponenten für eine größere Bremsanlage kaufen können und fahre dann in Zukunft 345x30mm Scheiben. Nur welche weiß ich noch nicht, das muss ich noch rausfinden. In dem Zug werde ich dann auch gleich andere Bremsflüssigkeit einfüllen.

Leider komm ich nicht aus der Region Bern sondern aus dem St. Galler raum bzw. ich arbeite in Liechtenstein.

fiat5cento
Geschrieben
Die Abschirmbleche sind dazu da das Spritzwasser von der Scheibe zu halten damit auch im Regen die Bremse schnell zupackt.

Nun das Aber, bei gelochten, geschlitzten, genuteten Scheiben besteht das Problem nicht da durch die perforierte Oberfläche das Wasser sowieso weggeschleudert wird.

das wird doch auch bei einer glatten Scheibe weggeschleudert?

Was ist (ich weiß der Fall ist selten), wenn eine Antriebswellenmanschette reißt?

compuking
Geschrieben

sooooo, ich mal wieder :D

Meine Bremse sieht seit meinem letzten Deutschland besuch so aus:

IMG_5885_small.JPG

(auf das Bild klicken, für ganz große Auflösung)

Ich würde Sagen, dass die hin ist, oder?

Dazu kommt auch, dass die Bremse inzwischen viel Kraftaufwand zum Bremsen benötigt. Da tippe ich auf gekochte Bremsflüssigkeit, oder?

Naja, nicht mehr lange und dann kommt die neue Bremse mit 345x30 und hoffe, dass das nicht mehr so schnell passiert.

CountachQV
Geschrieben

Ich weiss nicht woran in an diesem Bild erkennen soll ob die Bremse hin ist, diese Rillen sind durchaus normal, da sehen meine manchmal schlimmer aus.

Solange die Bremsscheibe genügend Dicke hat kann man sie Abdrehen lassen, dann sind sie wieder glatt und greifen aufgrund der aufgerauhten Oberfläche besser als neue.

Die Bremsbeläge sind wohl eher verglast, das kann man mit einem rauhen Schleifpapier ebenfalls beseitigen, dann greifen sie auch wieder richtig sprich der Kraftaufwand ist wieder normal.

Ich denke du überforderst deine Bremsanlage mit deinem Fahrstil, du solltest ihr auch Zeit zum Erholen geben.

Hier mal ein Bild meiner Bremse als die Bremsbeläge auf dem HHR wirklich durch waren, die gleiche Scheibe dann neu Abgedreht.

post-176-14435341053563_thumb.jpg

post-176-14435341054972_thumb.jpg

compuking
Geschrieben

So... lange ists her, am Wochenende habe ich endlich alles geschaft :)

Neue Bremssättel, neue Bremsscheiben, neue Bremsbeläge und neue Bremsleitungen sind drin. Verbaut sind Originale Vectra OPC Sättel, Tarox F2000er Scheiben, EBC Red Stuff und Stahlflex leitungen.

Bis jetzt bin ich 400km gefahren und bin hell auf Begeistert :)

Hier ein paar kleine Bilder:

1705.JPG

1703.JPG

1702.JPG

1704.JPG

Die Bremse sieht sehr klein aus unter den 19 Zöllern. Sind aber 345x30mm Bremsen.

Luftleitkanäle sind übrigens Serienmäßig an dem Auto verbaut :)

double-p
Geschrieben

Luftleitkanäle sind übrigens Serienmäßig an dem Auto verbaut :)

Das ist eine Belueftung der Antriebswelle bzw dem Gelenk dort.

Die Luft kommt damit nur minimal mehr zur Bremse.

compuking
Geschrieben

wieder was gelernt.

Aber warum gibts das dann auf beiden seiten? Gelenk hat die AW ja nur auf einer Seite, oder?

double-p
Geschrieben

auesseres Gelenk... :}

compuking
Geschrieben

Ah... danke :)

Schrauberlein
Geschrieben

Wenn ich was für die Bremse brauche, hole ich mir immer hier die passenden Bremsscheiben und auch Hinweise und Anregungen. Bisher habe ich dort immer alle Fragen beantwortet bekommen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...