Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
bayernmax

Bruntingthorpe UK -- Beschleunigungsrennen

Empfohlene Beiträge

bayernmax
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Am 12.März fand in Bruntingthorpe bei Leicester für die Besitzer schneller Autos und sonstige Highspeed-Fans eine wichtige Veranstaltung statt, die in England eine besondere Bedeutung hat. Da Geschwindigkeiten über 120 auf öffentlichen Strassen illegal sind, bietet die ca. 3 km lange und 60m breite Gerade des ehemaligen Militärflughafens in Bruntingthorpe eine der besten Möglichkeiten, sein Auto mal richtig schnell zu bewegen. 3km ist aber auch nicht viel, denn gut 600m braucht man zu Bremsen, wenn die schnellsten Autos auf weit über 300 km/h beschleunigt werden.

Mitfahren konnte jeder, der bereit war, ca. 400€ Startgeld hinzublättern und dementsprechend war das Starterfeld eine Versammlung der edelsten und schnellsten Sportwägen der Insel. Es waren auch einige Enthusiasten mit „normalen“ Autos dabei, die einfach mal ihr Auto „ausfahren“ wollten. Für die schnellsten Fahrzeuge reichten gut 2 Kilometer bei weitem nicht aus, um auf Topspeed zu kommen. Deshalb war hier vor allem Beschleunigung gefragt und eine dementsprechende Übersetzung, daß idealerweise nach 2,4km die Endgeschwindigkeit im letzten Gang erreicht wird. Autos mit hoher Leistung und langem Getriebe hatten hier nicht genug „Auslauf“.

Jeder konnte nach der langen Geraden noch einen Handlingkurs fahren, um sich dann erneut hinten anzustellen für einen weiteren Versuch. Wichtig war es, bis zur Messanlage voll zu beschleunigen und dann sofort mit voller Kraft in die Eisen zu steigen, da die Strecke keinen Auslauf hatte.

In voller Aktion zu sehen waren Autos, die man üblicherweise auf einmal gleichzeitig nur auf einer großen Automobilausstellung stehen sieht. Von Mercedes SLR 722 über Murcielago Reventon und von Ferrari 599 bis zu Ruf CTR3, Aston Martin, Ford GT und diversen getunten GT2-Porsches war das Starterfeld breit gefächert.

Dominiert haben die 3 Fahrzeuge des Tuners 9ff aus Dortmund, die auch die schnellsten 3 Fahrzeuge des gesamten Starterfeldes stellten, wobei das schnellste Fahrzeug, welches die um 10 mph gesteigerte Rekordmarke von 222mph (357km/h) erreichte, völlig unscheinbar und unspektakulär aussieht. Es ist ein Porsche 996 turbo Cabrio mit 1000 PS und kurzem Getriebe. Die gleiche Geschwindigkeit wurde vom ehemaligen Weltrekordfahrzeug GT9 erreicht, das aber ein langes Getriebe (>410) verbaut hatte und deshalb nicht schneller war. Das dritte Auto von 9ff erreichte mit ebenfalls langem Getriebe (>380) trotz einer Elektrik-Störung (Relais, am Montag getauscht) mit nur einem von zwei Turboladern und mit nur einer von 3 Benzinpumpen immerhin noch 207 mph bzw. 334km/h.

Ein Audi mit ??? PS erreichte 202mph (325km/h) und war viertschnellster.

Der Ruf CTR3 hatte ebenfalls ein langes Getriebe (370) verbaut und war mit 198 mph Fünftschnellster.

Ein GT2 mit 650 PS erreichte 196mph (315km/h) nach gut 2 km Fahrt.

Ferraris, Lambos SLR dahinter, einige M5s und M6 waren auch dabei und erreichten nach dieser kurzen Distanz bereits 183mph (295 km/h)

Ein paar Impressionen der Veranstaltung vermitteln nachfolgende Bilder,

jeweils mit Kommentar.

bruntingthorpe.jpg

Auf der Strecke wurde von unten links (rote Markierung) bis oben rechts (gelbe Markierung) beschleunigt und bis zu den beiden blauen Markierungen hatte man Bremsweg.

starthotel.jpg

Der GT9 wurde chauffiert.

tanken.jpg

Das Betanken der Fahrzeuge erfolgte ausschließlich mit den besten am Markt erhältlichen Kraftstoffen, siehe Kanister.

slow.jpg

Markus, der Besitzer des wohl schnellsten 996 Cabrios der Welt ließ sich von der auf die Straße geschriebenen Aufforderung nicht beeindrucken und war mit optimalem Motor und Getriebe nach 2,4km bereits auf 357km/h. Das schnellste Auto im Contest.

starterfeld.jpg

Das Starterfeld war bunt gemischt.

topclass.jpg

Topcars unter sich...

rufctr3.jpg

Ruf CTR3 zum Greifen nah...

lambo.jpg

Auch die Lambofraktion war vertreten

ferri.jpg

Ein Ferrari, ich werde sicher gleich gelyncht, weil ich nicht mal weiß, welcher...:oops::wink:

ferriaction.jpg

...schnell ist er jedenfalls

ferriziel.jpg

nach 2,4km bereits auf 310 km/h.

winner.jpg

The winner --- der die gleiche Übung mit Tempo 357 km/h schaffte.

aston.jpg

Ein Aston Martin ??

m6.jpg

Eindeutig ein M6, der es nach 2,4km bis auf 295 km/h schaffte.

shooting.jpg

Crazy guy...O:-)O:-), nach dem Rennen gings zum Fotoshooting.

bearbeitet von bayernmax
  • Gefällt mir 14
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FirstCommander
Geschrieben (bearbeitet)

Geiler Bericht Max, irre :-))!

Da hast du aber ein schönes Erlebniss gehabt :-o :-o

Und morgen werden Sie geholfen ,was denn das für ein Ferri ist ???

Ich weiß es leider auch nicht X-)O:-):oops:

Übrigends ,paßt mein STATUS gut zu deinem Bericht :D

L.G.

Albert

bearbeitet von FirstCommander
BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Toller Bericht. Gibts dazu denn auch ein youtube Video ?

danipups
Geschrieben

Einmal ein Ferrari 599 GTB und Aston Martin Rapide:)

Rodemarc
Geschrieben
Toller Bericht. Gibts dazu denn auch ein youtube Video ?

Gibt es:

<object width="640" height="385"><param name="movie" value="

"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="
" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="640" height="385"></embed></object>
Ferrarinarr
Geschrieben

Hallo,

ganz herzlichen Dank an Bayernmax für diesen tollen Bericht mit prima Bildern und natürlich auch an Rodemarc fürs Video!:-))!:)

absolutmuc
Geschrieben
Gibt es:

<object width="640" height="385"><param name="movie" value="

"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="
" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="640" height="385"></embed></object>

Toller Bericht und interessantes Video, aber eins geht mir nicht wirklich ein:

Schon klar, dass es bei einem Topspeed-Contest nicht auf die ersten Meter ankommt und man sein Auto auch schonen möchte, aber irgendwie gehen einige Teilnehmer am Start sehr sehr vorsichtig aufs Gas. Kommen teilweise kaum vom Fleck weg. Hat das einen weiteren Grund?

Roaddog
Geschrieben

Wahrscheinlich daher, weil das Video nicht die 3km Strecke zeigt sondern den Handlingkurs und dort wohl nicht gemessen wurde.

Trotzdem interessantes Video

bayernmax
Geschrieben
Toller Bericht und interessantes Video, aber eins geht mir nicht wirklich ein:

Schon klar, dass es bei einem Topspeed-Contest nicht auf die ersten Meter ankommt und man sein Auto auch schonen möchte, aber irgendwie gehen einige Teilnehmer am Start sehr sehr vorsichtig aufs Gas. Kommen teilweise kaum vom Fleck weg. Hat das einen weiteren Grund?

Ja, hat es.

Der Start ist auf der Hälfte der Gegengeraden und dann fährt man die Rechtskurve und beschleunigt bis zur Lichtschranke, um dann sofort zu bremsen. Durch die Kurve fährt man mit Serienreifen am besten ca. 80-120km/h, was bei den schnellen Autos nur 60-100m Beschleunigungsstrecke entspricht.

Fährt man sie im Drift, kann es bei den Conti vmax sein, daß sie einem bei der anschließenden Hochgeschwindigkeitsstrecke um das Erlebnis eines Eiertanzes bereichern :-oO:-)(am besten man bricht ab). Deshalb schonen viele ihre Serienreifen beim Start weg bis zur Kurve, weil es eben nicht um den schnellsten Start geht, sondern um die höchte Geschwindigkeit am Ende der langen Geraden nach der Kurve, egal wer schneller oder langsamer startet.

Glücklich alle mit Sportreifen, die etwas mehr speed aus der Kurve mitnehmen konnten. Auch wenn es fast egal ist, ob man mit 100 oder 140 aus der Kurve kommt, das macht am Ende je nach Auto vielleicht 1-2 km/h aus.

Beeindruckend war der Sound vieler Fahrzeuge mit Klappenauspuff, die mit offenen Auspuffklappen das Aerodrom zum Beben brachten.:D

stelli
Geschrieben

Vielen Dank für den Bericht! :-))!

Wer das schnellste Cabrio kaufen will, findet es im Verkaufsforum hier bei CP. :D

sauber
Geschrieben

Danke für den Bericht und das Video. :-))!

Eine coole Sache. Da würde ich es mal auch gerne Fliegen lassen. :)

Forex
Geschrieben

Danke für diesen Beitrag!

Gibt es eventuell auch Bilder vom Lotus Omega, welcher ganz am Anfang des Videos hinter dem Ford GT ins Bild fuhr?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×