Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ce-we 348

Ferrari 348 rückwärts abschleppen ?

Empfohlene Beiträge

ce-we 348
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi alle,

ich hatte ja schon geschrieben, dass ich Probleme mit einer Benzinundichtigkeit habe. Nach ersten Diagnosen ist etwas im Bereich der Benzinpumpen undicht. Manchmal ist er ganz trocken, manchmal habe ich eine große Lache unter dem Wagen.:-o

Ich werde auf jeden Fall keinen Meter fahren, bis die Ursache geklärt ist. Also muß er abtransportiert werden.:(

Eventuell kann ich ihn vorwärts auf den Hänger bringen, weiß ich aber noch nicht, ob er aufsetzt. Rückwärts geht auf jeden Fall.

Ich habe bloß keine Ahnung, ob ich hinten am Rahmen ein Seil zum Hochziehen anbringen kann ?

Geht das ? Oder was sagen die Experten ?

Vielen Dank schon mal vorab.

Gruß

Christoph

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Erator
Geschrieben

Du solltest aus Sicherheitsgründen den Ferrari rückwärts auf den Hänger ziehen, Gewichtsverteilung für den Anhänger ist so besser. Hinten gibt es genug dicke Rohre wo ein Spanngurt umgelegt werden kann.

Spyderman
Geschrieben

Mensch Christoph,

das tut mir leid! Hoffentlich nichts Schlimmes? :???:

Habe zwar reichlich Abschlepp- bzw. Aufliegererfahrung, aber immer nur vorwärts.

Bin mal auf weitere Tipps gespannt!

Dir viel Erfolg - vorwärts und rückwärts,

Thomas

Nugmen
Geschrieben

Wir haben die Ferraris, selbst den Testarossa immer vorwärts auf die Hänger gestellt und hatten nie Probleme.

Und wieso willst du einen noch fahrenden Wagen mit der Seilwinde raufziehen. Fahr an den Hänger, schau ob der Ferri aufgeht und wenn nicht, fahr rauf auf den transporter :wink:

Wenn er aufgeht, musst du dir halt mit Brettern behelfen :wink:

tollewurst
Geschrieben

Ich hatte meinen 1 mal vorwärts auf dem Hänger und der hat sich ganz schün aufgeschaukelt. Seit dem immer Rückwärts auf den Hänger und keine Probleme mehr. Wir machen den Haken der Seilwinde am Hilfrahmen fest, funktioniert super.

MfG Dominik

ce-we 348
Geschrieben

@Thomas

ich hoffe auch, dass es nix Schlimmes ist.

Eine lockere Überwurfmutter wäre ok. Ein kaputter Tank wäre :-(((°

Tatsache ist, dass eines der beiden Druckventile in der Kraftstoffleitung hin ist. Denn beim Öffnen des Tankdeckels hat er Luft reingezogen, er hätte aber eigentlich die Luft rausblasen müssen. Hoffentlich wurde der Tank nicht so weit zusammengezogen, dass er einen Riß bekommen hat. Das glaube ich aber eher nicht. Da gehe ich in den nächsten Tagen mal dran.

@Nug

mit Benzin ist nicht zu spaßen. Die undichte Stelle und der Motor liegen nur Zentimeter voneinander entfernt. Da bin ich ne Schißbuxe.:oops:

Gruß

Christoph

Spyderman
Geschrieben
Hoffentlich wurde der Tank nicht so weit zusammengezogen, dass er einen Riß bekommen hat. Das glaube ich aber eher nicht. Da gehe ich in den nächsten Tagen mal dran.

Tja, Du wirst lachen (oder auch besser nicht), aber das gleiche Problem habe ich anscheinend mit meiner S-Klasse W126. Ich konnte kaum glauben, dass sich der Tank wie eine Trinktüte zusammenziehen kann. :-o

Hoffen wir beide, dass es nicht so schlimm wird... ("Zähneklapper").

Gruß, Thomas

ce-we 348
Geschrieben

Hi Leidensgenosse,

also bei mir ließ sich der Tankdeckel noch einigermassen leicht los drehen. Deshalb glaube (hoffe) ich nicht, dass es so schlimm wird.

Ich habe aber auch schon von Fällen gelesen, in denen der Tankdeckel nur noch mit grober Gewalt gelöst werden konnte. Da war dann der Tank hin.

Gruß

Christoph

tollewurst
Geschrieben

Was ich nicht verstehe ist wenn doch ein Unterdruck herrscht dann dürfte doch kein Sprit rauskommen:???: Und wenn er rausläuft herrscht kein Unterdruck im Tank mehr und der Deckel müsste leicht aufgehen. Bei mir zischt es auch wenn ich tanken fahre, aber ich habe noch nicht darauf geachtet ob es Über oder Unterdruck istr der im Tank herrscht.

el_Lobo
Geschrieben

ups, das gleiche denke ich mir auch gerade :???: es zischt, aber k.A. ich welche Richtung :-o

ce-we 348
Geschrieben

Hi,

also der Gedanke mit dem Unterdruck und dass dann kein Sprit auslaufen dürfte, ist gut. Ich denke aber, dass sich die Druckverhältnisse durch das Leck jetzt über den Winter ausgeglichen haben und deshalb weder ein Unter- noch Überdrück herrscht.

Für alle, die sich auch die verzweifelte Frage stellen, ob die Luft rein oder raus geht, hier etwas Literatur:

http://ferrarichat.com/forum/showthread.php?p=138615447

Aber bitte Freunde, nicht mit einer Kerze am Tankdeckel prüfen, ob sich die Flamme nach innen oder außen bewegt, ne ?O:-)

Gruß

Christoph

Spyderman
Geschrieben

Haha, guter Link:

"What do we know about Ferrari kids? They are over charging cheap bastards." :D

Canister purge valve = Tankentlüftungsventil bei ´zig Modellen gleich, aber bei Ferrari ´zig mal so teuer??? :-o

Vielleicht ist das eine gute Quelle, aber ich hoffe mal, dass weniger bei Dir dran ist!

Meine Mercedes-Werkstatt sagte mir, dass schon bei einem falschen Tankdeckel (ich habe wohl einen 124er statt einem 126er Deckel) die Entlüftung Probleme bekommen kann.

Hoffen wir auf "under charging cheap bastards"! :-))!

Grüße,

Thomas

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...