Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
taxi

996 Turbo WLS - 997 GT3 MkII

Empfohlene Beiträge

taxi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe 911er Freunde,

Ist von Euch schon mal wer von einem 996 Turbo auf einen 997 GT3 umgestiegen?

Mein „Problem“: Habe zur Zeit einen 996 mit X50, also WLS, mit einigen Schmankerln wie originale Sportschalensitze GT3/GT2 in Stoff, Rücksitzanlage entfernt, Sportbügel, Fahrzeug ähnelt daher GT3. Der Turbo steht somit gut im Futter (X50 soll ja leistungsmäßig nach oben streuen) und ich bin auch im Gestühl sehr gut aufgehoben.

Liebäugle wegen der ausgezeichneten Zeiten auf HHR und NS (Supertest SA) mit der Anschaffung eines 997 GT3 MkII. Karosserie gefällt mir aber beim 996er besser, der GT3 wirkt zerklüftet, dessen Heckleuchten und etwas spitz zulaufenden Positionsleuchten vorn sind nicht so mein Ding. Den Innenraum bzw. die Armaturenlandschaft des 997 GT3 finde in gegenüber 996 jedenfalls schöner.

Der Vorteil gegenüber dem Turbo dürfte hauptsächlich der sein, dass ich wegen des Hochdrehzahlkonzepts weniger in den Begrenzer fahren muss, zumal der GT3-Motor bis 8.500 u/min gedreht werden kann, während ich bei der Turbine schon früher anstehe, allerdings dort schon bei niedrigeren Drehzahlen über ein fettes Drehmoment verfüge.

Schnelle Rundenzeiten auf Rennstrecken bringen mir nicht wirklich viel, da ich fast nur auf kurvigen Land- und Bergstraßen unterwegs bin. 911er fungieren bei mir als reine Hobbyfahrzeuge, quasi als vierrädriges Motorrad. Sicherlich sind die schnellen Zeiten des GT3 auf den Rennstrecke auch ein Verdienst der Sportreifen, freilich auch des ausgezeichneten Fahrwerks. Wie würde aber ein 996 WLS mit Sportreifen abschneiden?

Lohnt sich bei meinem Einsatzgebiet ein Umstieg überhaupt? Ein solcher würde mich immerhin zw. 50-60k kosten. Klar muss ich mir die Frage im Prinzip selbst beantworten, doch für Erfahrungswerte im wahrsten Sinne des Wortes wäre ich sehr dankbar.

Hier mal meine Überlegungen:

pro 996 WLS

Leistung

Drehmomentverlauf

Tuningmöglichkeiten

Karosserie

Alltagstauglichkeit

pro 997 GT3 MkII

Drehfreudigkeit

Gewicht

Fahrwerk

Innenraum

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Timo996
Geschrieben

Hallo, wenn dir dein Wagen als Spassauto dient warum holst du dir nicht einen 996 GT 2 ? So wie du beschrieben hast vom optischen würde dieser besser in dein Bild passen. Der Wagen ist zudem auch sehr leistungsstark. Du müsstest wie ich finde keine Veränderung vornehmen, wie z.B. Bügel, Schalensitze, Spoiler etc. Für die Zwecke wo du ihn einsetzen möchtest würde ich den GT 2ideal finden. Auch vom Anschaffungspreis und noch wichtiger vom Wiederverkaufswert bist du auf der sicheren wenn nicht auch auf der besseren Seite. Der 997 GT3 MK II ist ein sehr schöner Wagen ohne Einwände!!. Wenn dir das Design des 997 mehr zusagen würde, dann nimm den GT 3, aber da du doch auch auf das Design eingegangen bist tendierst du doch eher zum 996. Wenn du wirklich noch was an dem GT 2 machen willst gibt es ja nach obenhin kaum Einschränkungen sowie du es mit Tuningmöglichkeit beschrieben hast. Würde ihn jedoch original lassen.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Grüße Timo

taxi
Geschrieben

Danke für Tip.

Doch ich habe eh schon das X50, Schalensitze und Sportbügel in meinem Turbo drinnen, wozu dann einen gebrauchten GT2 kaufen, ev. mit fragwürdiger Historie? Ich haben meinen 996 mit WLS seinerzeit neu gekauft, bin also Erstbesitzer. Die Mehrleistung von 450 auf 462 PS (996 GT2MkI) kann ich verschmerzen, zumal X50 ohnehin nach oben streut und vermutlich mit der Leistung des GT2 ident sein wird.

Marc W.
Geschrieben

Der maßgebliche Unterschied ist, daß der GT3 am Limit besser/einfacher zu beherschen ist (daher die besseren Zeiten). Der turbo und somit auch der GT2 haben durch den Ladedruck eine extrem explosive Leistungsabgabe, dies kann man nie auf dem Niveau kontrollieren, daß man einem gleichstarken Sauger im Kurvengeschlängel paroli bieten kann. Aus diesem Grund halte ich den Umstieg vom turbo auf den GT2 für Dich auch für unsinnig.

Timo996
Geschrieben

Aber dann wäre doch ein 997 GT 3 RS für dich interessanter als der MK II oder täusch ich mich?

Marc W.
Geschrieben

Der RS ist vielleicht dann schon wieder zu radikal, was ich durchaus verstehen kann. Der normale GT3 ist schon eine ganze Ecke "landstraßentauglicher", die Vorzüge des RS kann nur ein wirklich guter Fahrer auf einer ebenen Rennstrecke herausarbeiten.

taxi
Geschrieben

@ Marc

Die Leistungskontrolle beim Turbo ist sicher problemtischer als beim Sauger. Zähle mich auch nicht unbedingt zu den Jungs, die das letzte Quentchen aus den Reifen herausholen, also immer auf der letzten Rille fahren, geht im normalen Straßenverkehr, auch auf wenig frequentierten Landstraßen, eh nicht. Richtig erkannt, GT3 RS ist mir zu radikal, preislich zu teuer, eingeschänkte Farbwahl (sollte bei mir unbedingt Speedgelb sein), wenn kommt nur der normale GT3 in Frage.

Hatte mal einen abgemagerten 993 (Sitze vom 964 RS, keine Klima, mit Sporfahrwerk), hat mir viel Spaß gemacht. Bin auch einen 993 Turbo, Normalversion mit 408 PS, gefahren, ging super, doch hatte ich das Gefühl mit dem Sauger besser zurecht zu kommen - leichter, kein Allrad, berechenbarere Reaktionen.

996 Turbo oder 997 GT3 MkII auch deshalb, weil noch Metzgermotor verbaut.

What else?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...