Jump to content
v_i_o

Porschekauf - Welches Modell?

Empfohlene Beiträge

Nugmen CO   
Nugmen
Geschrieben
Mal ne ganz andere Schiene: Wie sieht's denn mit nem anständig erhaltenen bzw. restauriertem 911er SC aus? Ich find die Kisten haben heutzutage unheimlich viel Style.

911sc_2.jpg

Ab Baujahr 1980 und älter dann auch mit H-Kennzeichen.... Ein nicht zu unterschätzendes Plus!!:-))!

Das können aber auch richtige Groschengräber werden und für die genannte Summe gibts auch nix gescheites :wink:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Für eine Boxster-Interessentin wäre auch ein gutes Modell zuwenig alltagstauglich.

Keine Servo, kein ABS, kein Airbag, keine Heizung (zumindest keine funktionierende), Funzellicht, bisweilen fordernde Fahreigenschaften bei Regen und auf Schnee/Eis und die SC wurden noch recht dürftig ausgestattet ... Klima, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Sitzheizung ... in aller Regel nicht vorhanden. Ein schönes Hobby-Fahrzeug.

Gast Alpinchen   
Gast Alpinchen
Geschrieben

Ein Spezl hat sich so einen 911 SC vorletztes Jahr von "land of the free" geholt.

Es musste dann wider Erwarten doch noch einiges gemacht werden.

Der Wagen hat in der Summe so ca. 35K€ gekostet und sollte wohl besser nur als Spassmobil bewegt werden,

da Wartung und Unterhalt mittlerweile recht ins Geld gehen, wenn man nicht selber schraubt.

Ich denke auch, dass das Mädel mit 'nem Boxster besser bedient ist.

Autopista   
Autopista
Geschrieben

Ich würde einen Boxster ab MJ 98 nehmen. Keinen S, entweder einen der letzten 2.5 oder einen 2.7.

Entscheidend sind Zustand und Wartungshistorie. Vielleicht nen Experten mitnehmen und auf der Hebebühne überprüfen.

Auch ein Boxster ist ein Porsche und somit kein Auto für Pfenningfuchser. Ich würde beim Kauf nicht unbedingt an die obere Grenze des Budgets gehen und ein paar Euronen übriglassen für evtl. Reperaturen.

benelliargo CO   
benelliargo
Geschrieben

Den Kauf von einem Boxster mit 204 PS würde ich mir reiflich überlegen.

Ausgiebig Probefahren, um festzustellen, ob man mit den Fahrleistungen "einverstanden" ist!

Autopista   
Autopista
Geschrieben
Den Kauf von einem Boxster mit 204 PS würde ich mir reiflich überlegen.

Ausgiebig Probefahren, um festzustellen, ob man mit den Fahrleistungen "einverstanden" ist!

Leistung ist relativ. Der Unterschied zwischen 2.5 und 2.7 ist subjektiv nicht so groß, weil der Urboxster kürzer übersetzt ist. Es braucht jedenfalls keinen S um Spaß zu haben, zumal gerade die Exemplare oft heftig getreten werden.

Wirkliche Krücken sind lediglich die Varianten mit Tiptronic.

Gast Alpinchen   
Gast Alpinchen
Geschrieben

Für einen jungen Menschen, der noch dazu die "Groschen zählen muss", sollte diese Leistung und der damit einhergehende Unterhalt doch mehr als genug sein.

Man kann auch mit 200PS noch flott unterwegs sein.

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Vom Unterhalt her gibt es keine großartigen Unterschiede, da liegts mehr am Fahrer wie er mit seinem jeweiligen Gerät umgeht.

Problem der 204-PS-Uri´s: sie sind mindestens 10 Jahre alt, bekommen deshalb bereits teilweise keine Gebrauchtwagen-Garantien mehr, kratzen oft schon an der 100tsd Kilometer-Marke ... und kosten überwiegend dennoch noch um die 15tsd EUR (im guten Zustand mit Schaltgetriebe und vernünftiger Farbkombination).

Und wenn man dann für 9tsd EUR mehr einen evtl. 8 Jahre jüngeren Wagen mit 6-Gang-Getriebe, knapp 70 Nm und 60 PS mehr - mit der Hälfte an Kilometer und eigentlich durchgehend mit Gebrauchtwagengarantie (evtl. erweiterbar) bekommt - und sehr oft erheblich besserer Ausstattung (PCM, Xenon, PSM -> Motronic 7.2).

Und wenns an den 9tsd EUR liegt ... Sparfüchse können mit so einem gebrauchten Luxusauto schnell unzufrieden werden. Auch ein Grund warum ich gleich zum S greifen würde, es ist derzeit wenig um zwischen den Modellen und das 6-Gang ist auf der Autobahn und Alltagswagen recht praktisch bzw. "komfortabel".

((Ich will dennoch das alte Lenkrad und den alten Schalthebel und die Spiegeleier - einen Uri.))

Streetfighter   
Streetfighter
Geschrieben

Nochmal kurz zum SC: Natürlich ist mir klar, dass man sich schon sehr gut mit diesen Fahrzeugen auskennen sollte bevor man sich ein solches zulegt und natürlich nur etwas nehmen sollte, was anständig gewartet wurde und wo die wichtigesten Verschleißteile möglichst kürzlich erneuert wurden.

In Bezug auf den Unterhalt würde ich mir aber wie gesagt mit H-Kennzeichen nicht so große Sorgen machen, höchstens in Bezug auf den Spritverbrauch.

Aber ich sags mal so: Wer gerne Porsche fahren will....:)

Gast Alpinchen   
Gast Alpinchen
Geschrieben

Also der Spritverbrauch ergibt sich einfach.

Auch wenn das wieder mal überheblich klingen mag:

Wer schon bei elementaren Kosten die Stirn in Sorgenfalten legt, der sollte vom geplanten Vorhaben abrücken.

Das gilt nicht nur für Autos, das gilt für jede nicht zwingend erforderliche Investition.

Sorgen, oder auch ein schlechtes Gewissen, trüben den Genuss am Hobby bis zur völligen Aufgabe.

Lieber eine Nummer kleiner, und das mit Freude genossen. :-))!

v_i_o   
v_i_o
Geschrieben

Nunja... also für den alltag brauch ich absolut kein Auto... ich wohn mitten in dem wunderschönem Frankfurt.. meinen Job erreich ich mit der 20m strech limosine die sich die Bahn nennt...und mir sogar die Tür öffnet :-) Parkplätze gibt es da nämlich gar keine... und wenn dienstlich ausserhalb was zu erledigen ist werden meistens Autos geliehen...

Vondaher... würden sich die Spritkosten in grenzen halten... und ich kann mir einfach nicht vorstellen eine andere Automarke zu fahren.. dafür bin ich zu sehr Porscheverrückt...

und zum Thema Probefahren.... ich war ja beim Porschezentrum und die lassen mich noch nicht... keine ahnung gibt da sicherlich richtlinien.... durfte nun öffters mal einen Cayenne Turbo von jemanden den ich sehr gut kenne fahren...

Kaiser78   
Kaiser78
Geschrieben

und zum Thema Probefahren.... ich war ja beim Porschezentrum und die lassen mich noch nicht... keine ahnung gibt da sicherlich richtlinien.... durfte nun öffters mal einen Cayenne Turbo von jemanden den ich sehr gut kenne fahren...

Das Mindestalter bei solchen Wagen ist 23 Jahre, bzw. 5 Jahre im Besitz des Führerscheins. Bei manchen Sportwagen und Autohäusern hab ich sogar scho mal mitbekommmen ab 30 Jahre...

v_i_o   
v_i_o
Geschrieben

Test :-)

ah glaub es geht.... also sooooo soll das mal aussehen der Porsche und Ich... ich find er steht mir :-)

13ac5ef657d251bded14eb499cf9c086125752828031370448.jpg

v_i_o   
v_i_o
Geschrieben

@ Kaiser das is ja mal eine erschreckende Aussicht...

Nugmen CO   
Nugmen
Geschrieben
Test :-)

ah glaub es geht.... also sooooo soll das mal aussehen der Porsche und Ich... ich find er steht mir :-)

13ac5ef657d251bded14eb499cf9c086125752828031370448.jpg

ja der mit dem roten X ja der steht dir X-)

Kaiser78   
Kaiser78
Geschrieben

Hab grad mal bei meiner Versicherungsanfrage für nen 348er Ferrari nachgschaut, da ist auch ein Mindestalter von 30 Jahren angegeben!

Ich rate dir mal, bei deiner Versicherung mal vorzusprechen, ob die dir einen Sportwagen überhaupt versichern!

v_i_o   
v_i_o
Geschrieben

Mhmmm wenn nicht mir dann evtl.. jemanden aus der Verwandschaft.. da smüsste machbar sein...

Kaiser78   
Kaiser78
Geschrieben
Mhmmm wenn nicht mir dann evtl.. jemanden aus der Verwandschaft.. da smüsste machbar sein...

Stimmt! :-))!

Mein Benz läuft auch auf Mama...O:-)

v_i_o   
v_i_o
Geschrieben

Aber für wietere Tipps bin ich sehr dankbar.. und evtl hat ja der liebe Nugman irgendwann mal ein Porschi im Auge für mich....

ricos99 CO   
ricos99
Geschrieben

Ja, der Nug hat den Porsche im Auge und den Ferrari in der Garage :rolleyes:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×