Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wartung: Serviceheft/Kosten


killbill313

Empfohlene Beiträge

Grüß Gott Zusammen,

hab jetzt hier schon sehr viel Interessantes über den Carrera GT gelesen.

Bin kurz davor mir auch einen zu kaufen. Hab mir schon einen sehr schönen ausgesucht.

2 Fragen bleiben aber noch offen.

1. Könnte jemand evtl. das Service Heft hochladen in dem die Service Inhalte/Intervalle angegeben sind.

Bisher hab ich nur gehört, dass bei der Großen Wartung der komplette Motor raus genommen wird, was dann allerdings dabei gewartet wird weiß ich leider nicht.

2. Die Kosten:

Tausch der PCCC mit Arbeitszeit und Material lag bei ca. 9000€

Kostet die CGT PCCB mehr als die vom GT2

Gibt es besonderen Verschleiß am Fahrzeug? Damit meine ich jetzt nicht so triviales wie Reifen oder Bremsen.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

P.S. Reifenwahl: Hat jemand Erfahrung mit Anderen Pneus außer den Michelin PS Cup?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich glaube du bist hier genau richtig. Wir haben hier mehrere CGT Besitzer, die dir bestimmt helfen werden! :-))!

Darf man fragen für welchen du dich entscheiden würdest?

Gruß

porsche.fan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz kurz gesagt, wenn du den CGT fahren willst, solltest du keine Sekunde über Geld nachdenken müssen. Nicht mal Interesse halber.

Es könnte sein das Rechnungen auf Dich zukommen die nicht von dieser Erde sind. Besser gesagt, mache überweisen solche Zahlungen als Bauabschnittszahlungen bei einem Eigenheim. :wink:

Ich habe mich ganze 26 Sekunden mit dem Wagen beschäftigt :D:D

Gruß

Alex

Edit: Nach den 26 Sekunden plagten mich Existenzängste :-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin den Wagen vor kurzem gefahren und war hin und weg.

Das Geld bei dem Fahrzeug eher eine Nebenrolle spielen sollte ist mir bewusst.

Ich frag nur, weil ich keine Lust darauf habe, dass ich an einem sonnigen Tag losfahren will und dann würde er nicht anspringen.

Oder Anders: Typisch Ferrari, der gefühlsmäßig alle 2-Monate einen neuen Keilriemen braucht.

Das PZ meinte das die Große Wartung 20.000€ kosten würde. Doch das hätte ich gern bestätigt.

Ich möchte das Auto fahren und nicht in der Werkstatt haben.

Mein Wunschobjekt ist schwarz/schwarz mit Gelben Ledernähten.

Vielen Dank im Voraus!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin den Wagen vor kurzem gefahren und war hin und weg.

Das Geld bei dem Fahrzeug eher eine Nebenrolle spielen sollte ist mir bewusst.

Ich frag nur, weil ich keine Lust darauf habe, dass ich an einem sonnigen Tag losfahren will und dann würde er nicht anspringen.

Oder Anders: Typisch Ferrari, der gefühlsmäßig alle 2-Monate einen neuen Keilriemen braucht.

Das PZ meinte das die Große Wartung 20.000€ kosten würde. Doch das hätte ich gern bestätigt.

Ich möchte das Auto fahren und nicht in der Werkstatt haben.

Mein Wunschobjekt ist schwarz/schwarz mit Gelben Ledernähten.

Vielen Dank im Voraus!

Hallo Detaillierte Antworten will/kann ich leider nicht geben.

Evtl finden sich die User die einen CGT Besitzen hier ein und Antworten Dir.

Aber ich denke 20.000€ und mehr ist nicht unrealistisch wenn nichts größeres dabei ist, mit Bremse und so evtl. das Doppelte.

Aber gedulde Dich der ein oder andere wird sich bestimmt melden.

Es ist zwar ein Porsche aber eben eine Kleinserie und die ist mit dem 11er und dessen Tugenden nicht zu vergleichen.

Gruß

Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geld sollte egal sein - es ist nicht so, dass der Wagen dauernd in der Werkstatt steht ;-)

Der Wagen ist bei sorgfältiger Wartung sogar ein Langläufer!

Ein CP-Mitglied hat glaube ich schon die 100 000 geknackt!

Nur wenn eben was ist wird es teuer!

Und da muss man dann eben damit leben, dem Porschezentrum sozusagen einen Blanco-Cheque ausstellen zu können, dass der Wagen möglicht schnell wieder einsatzbereit ist!

Denn eine Fahrt durch den nächsten Tunnel entschädigt für Rechnungen jenseits der 20 000 ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine Schwachstelle gibt es wohl, nämlich die Kupplung.

Wenn man sich mit dem CGT beschäftigt, weiß man, daß diese sehr klein ist, um nämlich den gesamten Schwerpunkt so tief wie möglich positionieren zu können. Diese kleine Kupplung hat - oder hatte zumindest - erhebliche Haltbarkeitsprobleme, hier soll aber noch nach Produktionsende weiter entwickelt worden sein. Vielleicht ist diese Schwachstelle somit mit aktuellem Austausch-Material geheilt.

In den letzten Jahren war Porsche beim Thema CGT-Kupplungs-Tausch sehr kulant, inzwischen wird aber auch hier die Leine kürzer genommen. Angeblich mußten in letzter Zeit die Kunden diesen Austausch erstmals selber komplett bezahlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich da mal dem Alex an!

Wenn ich mir einen gebrauchten Carrera GT leisten kann, der ab ca 300+ TEUR gehandelt wird, dann dürfte ich mir wirklich keine Gedanken um irgendwelche Servicekosten machen.

Ein teures Auto kaufen ist doch kein Problem, fragt sich nur wie lange man den in der Garage stehen hat - vielleicht bis kurz vor dem ersten Problem, ersten Inspektion oder spätestens wenn man merkt, wie oft der zur Tanke mussX-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geld sollte egal sein - es ist nicht so, dass der Wagen dauernd in der Werkstatt steht ;-)

Der Wagen ist bei sorgfältiger Wartung sogar ein Langläufer!

Ein CP-Mitglied hat glaube ich schon die 100 000 geknackt!

Nur wenn eben was ist wird es teuer!

Und da muss man dann eben damit leben, dem Porschezentrum sozusagen einen Blanco-Cheque ausstellen zu können, dass der Wagen möglicht schnell wieder einsatzbereit ist!

Denn eine Fahrt durch den nächsten Tunnel entschädigt für Rechnungen jenseits der 20 000 ;-)

Angeblich sogar 140.000...unbestätigt aber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wartung:

Die Wartungsintervalle betragen 20 Tkm. Die Inspektionen beinhalten abwechselnd eine "kleine Wartung" und eine "große Wartung". Bei Fahrleistungen unter 15 Tkm per anno ist eine Jahreswartung durchzuführen. Der Unterschied zwischen "kleiner" und "großer" Wartung besteht im Wechsel des Motorölfilters, der Zündkerzen, Prüfung des Ventilspiels, Prüfung auf Dichtheit des Motors (Öle und Flüssigkeiten) sowie auf Scheuerstellen (Leitungen, Schläuche).

Weiterhin darf nicht jedes PZ, das einen Carrera GT verkauft hat, auch die Wartung und den Service durchführen. Porsche hat insgesamt vier Servicestufen definiert:

Servicestufe 0:

Porsche Händler mit Carrera GT Kundenbetreuung sowie Assistance bzw. Pannenservice, inkl. Ein-/Ausbau der Batterie, Räder- und Reifenwechsel, Wischerblätterwechsel, Fahrzeugpflege. Jedes PZ ist verpflichtet, diese Dienstleistungen anzubieten.

Servicestufe 1:

Porsche Händler als Carrera GT Wartungs- und Service-Stützpunkt, d.h. diese Händler dürfen die "kleinen(!)" Wartungen/Inspektionen, Jahreswartungen, Fahrwerkseinstellungen und Peripheriearbeiten durchführen.

Servicestufe 2:

Porsche Händler als Carrera GT Reparatur-Stützpunkt mit Unterstützung durch ein "Mobiles Force Team" - nur diese Händler dürfen die "große" Wartung durchführen sowie den Ein- und Ausbau von Aggregaten (Motor, Getriebe) vornehmen. Die Zerlegung der Aggregate ist ausschließlich der PAG vorbehalten.

Servicestufe 3:

Reparaturen, die ausschließlich bei der PAG durchgeführt werden dürfen. Z.B. Motor- und Getriebereparaturen, Reparatur von Schäden an der Karosseriestruktur, etc..

Reifen:

die Michelin Reifen sind eigens für den Carrera GT entwickelt (vorne: 265/35 ZR19, hinten: 335/30 ZR20). Mir ist nicht bekannt, daß Porsche eine andere Marke/einen anderen Typ freigegeben hat.

Kleine Anekdote am Rande: Porsche selbst geht davon aus, daß "erfahrungsgemäß nur ca. 50% der Carrera GT Fahrzeuge jemals auf öffentlichen Straßen gefahren werden".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...