Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Novitec Tridente Gran Turismo S


TDU-Audi RS4

Empfohlene Beiträge

Die Novitec-Techniker aus dem bayerischen Stetten verpassen dem 4,7-Liter-V8 des Maserati Gran Tursimo S einen mechanischen Lader. Ein wassergekühlter Ladeluftkühler sorgt für eine leistungsförderliche Ansauglufttemperatur.

Ein Teil der zusätzlich generierten Leistung geht auf den modifizierten Ansaugtrakt sowie die größeren Injektoren zurück. Darüber hinaus passt Novitec die Kennfelder der Motorelektronik an. Für die von 440 auf 600 PS gesteigerte Leistung, die sich auch in einem maximalen Drehmoment von 588 Newtonmeter bei 5.400 Touren niederschlägt, verlangt Novitec 23.681 Euro.

Beim Sprint auf von Null auf Tempo 100 soll der Novitec Tridente Maserati Gran Turismo S dem Serienpendant vier Zehntelsekunden abknüpfen und binnen 4,5 Sekunden auf maximales Landstraßentempo hechten. Bis auf Tempo 200 soll der Novitec den Serienbruder mit einer Zeit von 14,6 Sekunden um 2,6 Sekunden hinter sich lassen. Statt der serienmäßigen 295 km/h rennt das getunte Derivat nun 315 km/h.

Der Karosserie des Maserati Gran Turismo S rücken die Veredler auf Wunsch ebenfalls zu Leibe. Ein Aerodynamik-Paket, dessen Komponenten auf Wunsch auch in Sichtcarbon erhältlich sind, soll die sportliche Note des Maserati nochmals verstärken und die Fahreigenschaften positiv beeinflussen.

Neben einer Frontspoilerlippe, die den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren soll, spendiert Novitec Tridente dem 600 PS-Sportler eine Heckspoilerlippe und dreiteilige Leichtmetallräder im Format 9x20 an der Vorder- und 12,5x21 Zoll an der Hinterachse.

Ein individuell einstellbares Sportfahrwerk rückt den Novitec Tridente Maserati Gran Turismo S näher an den Asphalt. Garagenausfahrten oder Bordsteinkanten nimmt eine aus dem Cockpit per Knopfdruck bedienbare hydraulische Verstellung ihren Schrecken. Damit kann der Novitec um bis zu 40 Millimeter angehoben werden, um unschöne Kratzspuren zu vermeiden.

236911.jpg?r_498x333

236912.jpg?r_498x333

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Also die Sache mit der Leistungssteigerung hört sich schon recht interessant an. 600PS, das ist schon eine Hausnummer... allerdings finde ich die Fahrleistungen mit Tuning jetzt etwas "schwach", dafür dass man 160PS mehr mit reingepackt hat:???:

0-100 in 4,5 (statt 4,9) sind für 600PS jetzt nicht unbedingt der Hammer. Ein SL 65 (welcher nochmal ca 150kg schwerer ist als der MGT) packt das in 4,2 (laut Hersteller). Ok ist ein 12Zyl aber trotzdem...

Auch die 315km/h Topspeed... ist ja nicht schlecht. Aber ein Continental GT schafft mit fast ner halben Tonne mehr Gewicht schon mit 560PS 318km/h und als Speed mit 610PS gehts fast bis 330km/h laut Hersteller. 315 schafft man ja schon mit einem 500PS Alpina B5 wenn man genug Anlauf hat.

Gut ok das ist jetzt nörgeln auf nem sehr hohen Niveau... schlecht sind die Fahrleistungen natürlich keinesfalls. Nur im Vergleich jetzt nicht unbedingt herausragend. Ich weiß jetzt nicht, wie das mit der Aeorodynamik aussieht, könnte natürlich sein dass die da irgendwann mal im Weg steht.

Aber Mehrleistung kann dem Gran Turismo nicht schaden. Ich durfte ihn neulich am Hockenheimring mal Probefahren - nicht auf dem Ring, aber auf den Landstraßen und Autobahnen um Hockenheim mal ne 3/4h.

Er macht schon Spaß, gerade das Getriebe ist geil... super schnelle Gangwechsel... nen geilen Sound hat er auch. Aber er ist lange nicht so sportlich wie jetzt z.b. unser 4200er. Ok der GranTurismo hat nicht viel mehr Leistung, aber dafür halt mit 1,9t nochmal 300kg mehr auf der Waage.

Allgemein fährt er sich ehr wie ein Mercedes CL oder sowas in die Richtung... aber ich denke das ist ja auch fast schon das Segment auf welches er abzielt.

Für die Autobahn ist er auf jedenfall ne super Wahl... aber auf richtig engen Landstraßen merkt man das Gewicht schon deutlich, das ist nichtmehr unbedingt sein Revier. Man muss natürlich sagen, dass man mit dem Teil immer noch auf jeder Straße die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um Weiten über"bieten" kann sofern man das will. Aber ein wahnsinns Kurvenräuber ist er nicht, solls aber wohl auch nicht sein.

Insofern finde ich die Leistungssteigerung eigentlich sehr passend, sie macht aus dem Wagen genau das, wofür er wohl am besten geeignet ist: Eine edle, komfortable Autobahn-Langstrecken-Rakete ... einen echten GranTurismo eben. Das ist er vom Konzept her auch schon ohne das Tuning... aber 440PS... naja.. 600 sind dann da doch schon passender... man will sich ja nicht bei jedem Carrera S ärgern, weil man bei 290 nicht weg kommt :D

Aber das optische Tuningpaket könnten sie wegen mir behalten, da finde ich das serienmäßige Design stimmiger und gelungener. Mal abgesehen von diesen... nunja etwas "unedlen" Heckleuchten kann man meiner Meinung nach am Design sowieso nichts mehr verbessern da das Teil schon ein absolutes Schmuckstück ist... für mich immoment zusammen mit dem DBS eins der schönsten (aktuellen) Autos die man kaufen kann. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...