Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

M3 e92 - Braucht man das Navi?


fx123

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich spiele zurzeit mit dem Gedanken, mir einen e92er M3 (mit DKG) zuzulegen.

Allerdings weiss ich momentan nicht, ob mit oder ohne Navi. Über 3000 Euro sind dafür eben doch ziemlich viel Geld.

Es geht mir in erster Linie dabei aber auch garnicht um die Navigation. Das Auto wird zu 90% als "Spaßauto" bewegt, wofür ich kein Navi brauche und für den Rest hab ich ein Tomtom das mich genauso ans Ziel bringt.

Wie ist das denn aber mit anderen Einstellungsmöglichkeiten (z.B. "M-Drive"). Brauche ich dafür zwingend das Navi oder geht das alles auch ohne?

Danke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich finds ganz komisch wenn sich leute solche fragen stellen wenn sie 70k und mehr für ein auto ausgeben.

bestellst du den wagen neu? du machst dabei soviel geld kaputt, da kommts auf die 3k auch nicht drauf an :D

hast du dich mal nach einem jahreswagen umgesehen? damit fährst du sicher besser und hast noch geld übrig für eine tankkarte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Daniel J.:

Und genau diese Einstellung finde ich völlig daneben!

Es sind nämlich hier 3.000 Euro, da 2.000 Euro usw... und schon ist das Auto 10.000 Euro teurer. Und es macht eben doch einen Unterschied ob man für ein Auto 75.000 oder 85.000 zahlt. Vorallem dann, wenn man diese 10.000 Euro in Ausstattung steckt, die man einfach nicht braucht. Und ich brauche kein Navi für 3500-4000 Euro, wenn mich mein TomTom für 200 Euro genauso ans Ziel bringt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@tap333:

Das ist für mich momentan nicht wirklich wichtig. Entscheidend ist, ob ICH einen echte Vorteil davon habe oder ob die 4.000 Euro sinnlos investiert sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, ob du das Navi an sich brauchst ist deine Entscheidung- und dir reicht da ja das TomTom.

Um allerdings MDrive nutzen bzw. die Einstellungen machen zu können, ist das Navi laut Preisliste erforderlich...

Gruß

Edit: Nur ums zu ergänzen: MDrive bedeutet ja nur, die Einstellungen über das I-Drive vornehmen und Speicher zu können- ansonsten gibts ja die Knöpfchen fürs EDC etc neben der Schaltkulisse...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessant Entwicklung der BMW-Preise... im ersten Post waren's "knapp über 3.000EUR". Im nächsten schon 3-4.000€ und im letzten sind's dann 4.000€. Offiziell kostet das Navi Professional von BMW 3.150€. Ohne den Bildschirm gibt's kein M-Drive. Und ohne Bildschirm gibt's auch nicht den erweiterten Bordcomputer und die Festplatte für MP3-Dateien.

Ich persönlich würde kein Auto dieser Klasse ohne Navi kaufen. Schon alleine, weil ich die Integration von Nachrüstlösungen völlig ätzend finde. Und dazu kommt, dass der Grundpreis knappe 68.000€ beträgt. Das Navi kostet also ca. 5% vom Grundpreis. Es bleibt natürlich Geld. Aber ich würde mir niemals bei solch einem Fahrzeug ein Tom Tom an die Scheibe klatschen. Das finde ich genauso peinlich wie die Porsche-Fahrer, die ihre Handys zum telefonieren ans Ohr nehmen, weil Porsche (bisher) keine ordentliche Freisprecheinrichtung hat. Sowas passt zu so einem teuren Auto einfach nicht. Und schon gar nicht, wenn man auf solche Spielzeug-Extras wie M-Drive schielt. Bei mir kämen im Grunde nur zwei Konstellationen des M3 in Frage. Entweder volle Hütte oder komplett leer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie 320diesel richtig geschrieben hat, ist MDrive nur in Kombination mit dem Navi Professional (und damit IDrive) erhältlich. Insofern erübrigt sich die Frage eigentlich. Wenn Du unbedingt MDrive haben willst, mußt Du wohl in den sauren Apfel beißen und das Navi für 3.150 Euro mitbestellen.

Ob in einem Auto mit Grundpreis 68k Euro ein Navi serienmäßig sein sollte oder nicht, ist natürlich ein anderes Thema. :rolleyes:

EDIT: master_p war schneller.

Und wenn hier schon Porsche erwähnt wird: bei einem Cayman S (Grundpreis 61.5k Euro) kostet das Navi z.B. auch knapp 3k Euro Aufpreis...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Würde da noch am ehesten auf eine Lederausstattung verzichten. Weiß zwar nicht was die kostet, aber ein Navi gehört meiner Meinung nach in so ein Auto genauso rein, wie Xenon, Klimaautomatik etc. etc.

Glaube der M3 hat serienmäßig Teilleder, wenn mich gerade nicht alles täuscht. Das sieht garnicht sooo schlecht aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@fx123

Das hab ich mich auch gefragt, aber nicht im Zusammenhang mit nem M3. :D

Gibt ja von BMW das portable Navi was mich aber - wie die anderen am Markt erhältlichen - nicht überzeugen konnte.

Würde mir daher das Navi Pro jederzeit in nen neuen BMW bestellen. Sieht einfach super aus und überhaupt...(Bauchentscheidung halt) :-))!

Ansonsten bietet das Harman Kardon GPS 810 einen Hauch von BMW-Navifeeling, falls dein HansHans mal nicht mehr gefällt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man(n) sollte sich die Frage beim bestellen von einem Auto nicht wirklich stellen (muessen), aber ein Auto in dieser Preisklasse ohne Navi ist schlecht verkaeuflich. Bsp: bei Kohl in AC steht auch ein E92 M3 ohne Navi, fuer 49.900 (und das bei deren Apothekerpreisen): wenn ohne Navi, dann nimm den !

Andere Frage: M-Drive ist doch nur das Programmieren der Lenkradtaste ? Das geht in der Tat nur ueber das I-Drive, aber braucht man das ? EDC AUS, ESP AUS, Power EIN -> Fertig :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem aber wahrscheinlich mindestens 90% der M3 o.ä. in Deutschland geleast werden, kann einem der Wiederverkauf auf gut deutsch sch...egal sein.

Mir wollte der Verkäufer beim E46 auch die Farbe ausreden, aber wie der Händler den Wagen nach drei Jahren verkaufen kann, sollte nicht mein Problem sein. Dann hätt ich ihn gleich kaufen können.

Genauso würde ichs beim Navi machen: Wenn ich's nicht brauche oder möchte, bezahl ich auch nicht dafür.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

die nachrüstbaren navis sind immerhin deutlich aktueller und bieten mehr funktionen (siehe neuestes tomtom für ~500€), allerdings passt dies selten zum luxusimage das ein wagen dieser klasse auszeichnet.

wenn du einen GT3 hättest, wäre es sogar einfacher, aber bei einem M3? schwierig ohne navi, kaum ein M-Fahrer möchte einen klumpen in der frontscheibe hängen haben.

würde sagen das navi ist beim weiterverkauf fast pflicht, es sei denn, du machst das auto soweit klar dass es als "lightweight" auftrumpfen kann, aber davon reden wir ja nicht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zubi du hast recht wenn du sagst dass die neuen nachrüstbaren Navis aktueller sind.

Gerade aus diesem Grund würde ich persöhnlich, wenn ich auf MDrive und Navi verzichten kann mir ein solches nachrüstbares Navi an die Scheibe klatschen.

Und wie ich fx123 verstanden habe "braucht" er das Navi nicht unbedingt, so kann er die 3000€ anders investieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem aber wahrscheinlich mindestens 90% der M3 o.ä. in Deutschland geleast werden, kann einem der Wiederverkauf auf gut deutsch sch...egal sein.

Mir wollte der Verkäufer beim E46 auch die Farbe ausreden, aber wie der Händler den Wagen nach drei Jahren verkaufen kann, sollte nicht mein Problem sein. Dann hätt ich ihn gleich kaufen können.

Genauso würde ichs beim Navi machen: Wenn ich's nicht brauche oder möchte, bezahl ich auch nicht dafür.

Falsch, die Leasingrate richtet sich auch dem Wiederverkaufswert. Bei meinem 3er hätte Leder nur 10€ mehr im Monat gekostet. Von daher sollte man die Leasingrate (falls geleast) einfach mal rechnen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass ein Navi für den Wiederverkaufswert eine hohe Relevanz hat...

Auf jeden Fall! Ein schönes Beispiel dafür ist dieses Inserat: !Klick mich!

Als ich das zum ersten Mal gesehen habe, habe ich mir den Kopf zerbrochen ob daran etwas faul ist oder ob ich doch sofort mit dem Sparen anfangen soll. :wink: Für einen vergleichbaren M3 mit Navi würde man deutlich mehr Geld bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für einen vergleichbaren M3 mit Navi würde man deutlich mehr Geld bekommen.

glaub ich nicht, das Ganze nur am Navi festzumachen ist nicht richtig, das Auto ist ez. 07, eine Farbkombi die nicht unbedingt gefragt ist. Und vor allem die Mwst. ist nicht ausweisbar. Daran wirds wohl eher scheitern :wink:

und dann noch kein Navi! Da musst du schon echt glück haben um jemanden zu finden der genau danach sucht X-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem beim 3er ohne Navi ist das "armselige" Armaturenbrett. Ohne Monitor siehts einfach nur traurig aus. Insofern ist das Navi alleine schon aus ästhetischen Gründen unverszichtbar, von den ganzen praktischen Funktionen und dem Wiederverkauf mal ganz abgesehen.

Übrigens würde ich persönlich nie wieder ein Auto ohne Navi kaufen, egal ob neu oder gebraucht. Insofern könnte mich ein niedrigerer Einstandspreis auch nicht dazu verlocken zu einem Auto ohne eben dies zu greifen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem beim 3er ohne Navi ist das "armselige" Armaturenbrett. Ohne Monitor siehts einfach nur traurig aus. Insofern ist das Navi alleine schon aus ästhetischen Gründen unverszichtbar, von den ganzen praktischen Funktionen und dem Wiederverkauf mal ganz abgesehen.

Ja genau. Dieser Fakt oben und dass es einige Funktionen eben nur in Kombination mit dem Navi gibt (MDrive, Festplatte für Musik usw.)...schon geschickt gemacht diese Geschichte mit der Kombination der aufpreispflichtigen Optionen bei BMW...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds ganz komisch wenn sich leute solche fragen stellen wenn sie 70k und mehr für ein auto ausgeben.

bestellst du den wagen neu? du machst dabei soviel geld kaputt, da kommts auf die 3k auch nicht drauf an :D

Schwachsinn, wirklich. Nur weil ich ein Auto für 70.000,- Euro kaufen kann, bedeutet es nicht das mir 3.000,- Euro am ***** vorbeigehen.

Ich hab mir im Scirocco auch die 1.500,- gespart, da weiss ich was Besseres mit anzufangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir im Scirocco auch die 1.500,- gespart, da weiss ich was Besseres mit anzufangen.

Das halte ich aber für einen elementaren Fehler :-o .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein wieso auch. Ich hab trotzdem den gleichen Radio wie du verbaut. Nur eben ohne Navigationsmodul. Ich brauch das einfach nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein wieso auch. Ich hab trotzdem den gleichen Radio wie du verbaut. Nur eben ohne Navigationsmodul. Ich brauch das einfach nicht.

Wie du meinst, ich bestell meine Autos seit 1999 mit Navi und habe das noch nie bereut. Und die paar Euro die man vorne bezahlt bekommt man hinten wieder raus wenns ums Verkaufen geht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie du meinst, ich bestell meine Autos seit 1999 mit Navi und habe das noch nie bereut.

Ich nicht, ich kenne den Weg. Und wenn nicht nehme ich zur Not mein Mobiltelefon zur Hilfe, das hat GPS integriert.

Und die paar Euro die man vorne bezahlt bekommt man hinten wieder raus wenns ums Verkaufen geht.

Die paar Euro mehr ist gut. Du bist dir bewusst das 1500,- bei einem Auto das gerade mal ca. 25.000-30.000,- kostet eine Menge Geld ist oder? :???:

Zumal das mit dem Verkauf schlichtweg nicht richtig ist. Ich habe diese Erfahrung auf jeden Fall noch nicht gemacht. Ich hatte schon eine Menge Autos in denen meistens kein Navi war und habe nicht weniger bekommen wie sonst. Ist noch nicht vorgekommen das jemand bemängelt hat, das ein Auto das ich verkaufe kein Navi hat. Das ist wie mit einem richtig guten Radio den man nachrüstet, das Geld was du investierst bekommst du nicht mehr. Das ist wie mit teuren Felgen, das macht dein Auto interessanter aber mehr bekommst du nicht.

Das ist Wunschdenken! Autoverkäufer ezählen einem solche Dinge, die Realität sieht anderst aus.

Und sicher gibt es Autos wo ein Navigationsgerät reingehört, aber da ist es meistens schon serienmäßig verbaut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...