Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
hotnikkelz

UMBAU von 1.8 16V auf 2.5 V6???

Empfohlene Beiträge

hotnikkelz
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Salut....

ich weiss, hab hier eigentlich nichts verloren, allerdings hat mein kummpel ein Astra Cabrio und die leistung ist echt ätzend, deshalb steht ein grösseres Projekt an und da wollt ich euch Opel Freaks mal nach ein paar tips fragen.....

Also es handelt sich um ein Opel Astra F Cabrio ....

Motorisierung: 1.8L 16V Ecotec (85 kw)

Baujahr : 02.´96

Jetzt die Frage: auf was müssen wir achten wenn wir ein 2.5L V6 vom Calibra in dieses Fahrzeug einbauen wollen.... geht das ohne weiters überhaupt??? DER ALTE MOTOR MUSS AUF ALLE FÄLLE RAUS!!!!!

ich danke euch schon im voraus für eventuelle Vorschläge ....

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Ihr müsst unbedingt darauf achten die Bremsanlage zu vergrößern. Denn soviel an Mehrleistung will auch mit negativer Beschleunigung im Zaum gehalten werden.

Ich würde niemals ein so aufwendiges Tuning machen, wenn der Rest des Wagens original bleibt. Damit gefährdet man sich und andere Teilnehmer. Wenn man aber auf Sicherheit und so weiter achtet finde ich einen solchen Umbau als respekteinflößend. Würde auch gern so gut schrauben können. Also viel Spaß beim Umbau. Leider kann ich Dir nicht direkt zur Frage Erfahrung geben.

naethu
Geschrieben

wieviu kostet ein solcher umbau? wäre ein kompressor auf den 1.8 liter-motor keine alternative?

ab einem gewissen preis würde ich das geld lieber in einen neuen (und stärkeren) wagen investieren.

hotnikkelz
Geschrieben

Mensch leute das ist doch logisch das NICHTS Original bleibt....

Des war ja meine frage !!

Auf was müssen wir achten und was muss unbedingt ausgetauscht werden....

Das soll´n EINZELSTÜCK werden.....

Kai
Geschrieben

Ich hatte auch mal n Astra F 90PS hab ihn dann umgebaut bzw. umbauen lassen von nem Kumpel. Wir hatten den Motor von nem 2000 Vectra rausgenommen. Original 150PS, aber der hatte so um die 180-190PS schätz ich mal(Ich weiss es nicht genau weil ich den Motor nie eingetragen hab :-))! ).Der lief wie die hölle, mit dem gerät hab ich den VR6 mit 174PS ganz schön altaussehen lassen.

Schau mal ob der Motor überhaupt reinpasst(bin mir da nicht so sicher, kannst ja bei ner Opel Werkstatt nachfragen die müssten das wissen.) der 16V wo ich eingebaut bekommen hab ist gearde noch reingegangen.

Naja wenn du den Motor umbauen willst schau mal auf die Motorhalterung ob die passen.

Was ich weiss hat der 1,8l keinen Ölkühler musst du auch noch einbauen.

Dann ob der Kabelbaum passt(glaube aber nicht das der passt, wirst wahrscheinlich alle stecker umbauen müssen(scheiss Arbeit)).

Wie schon gesagt die Bremsen musst du ändern.

Auspuffanlage musst du nicht änder würd ich aber empfehlen wegen dem Leistungsverlust.

Ganz wichtig nicht vergessen die Benzinpumpe vom 2,5l oder von nem 3,0l nehemen(hab ich zuerst vergessen und hatte kaum leistung).

Steuergerät aber das dürfte klar sein.

Das Getriebe wirst du wahrscheinlich auch das vom 2,5l nehmen müssen(obwohl ich hab bei meinem Astra das vom 90PS drin gelassen).

Du kannst auch bei Opel anfragen das sie dir die unterlagen schicken sollen was du alles bei dem Umbau machen musst damit du n TÜV bekommst.

danham
Geschrieben

hi,

ich hatte schon einen v6 im astra f, zuletzt als 3,2-liter! rein paßt er auf alle fälle!

ich empfehle dann gleich auf ein 6-gang-getriebe umzubauen vom calibra turbo, welches geändert ist auf frontantrieb! ist ohne größere probleme machbar, hat aber im gegensatz zum originalen v6-getriebe(f25) und gleich dem 1,8er f16-getriebe einen tachowellenanschluß! kühler am besten vom calibra/vectra a turbo verbauen! der paßt inkl. lüfter und steht dann nicht mehr im schwenkbereich des vorderen krümmers unter dem schloßträger!

bremsen sind so eine feine sache....vorn die sättel vom v6 nehmen und dann dazu 4-loch-scheiben kaufen und hinten zwingend auf scheibenbremsen umrüsten!

ich hoffe etwas geholfen zu haben! gern gebe ich auch weitere tips unter mail: dh@cmp-net.de oder aber tel.: 0170/5120498

grüße

daniel

Saphir
Geschrieben

solche umbauten sind doch der letzte mist!

1. die umbauten sind mit dem motortausch bei weitem nicht getan! Getriebe, Kupplung, antriebswellen, batterie, auspuff usw. muss alles ausgetauscht werden, damit man danach auch ein verlässliches auto hat! sehr großer aufwand...

2. die ausgetauschten teile kosten zusammen soviel geld, dass es sich nicht loht, dann noch mit nem astra von 96 rumzufahren! da verkauft man den wagen lieber und kauft sich für da gesamte geld gleich ein auto mit der entsprechenden motorleistung!

3. beim wiederverkauf hat man den gleichen trouble! keiner wird dir die kosten bezahlen, eher im gegenteil!du verlierst dabei nochmal einiges und das süricht einmal mehr für Punkt 2!

also nicht so ne fummel-karre basteln, sondern gleich was vernünftiges...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...