Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Interessante Daten


aston426

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits!

Habe mich nach längerem mitlesen auch hier im Forum angemeldet, sehr informative Seite:-))!

Mir ist diese Woche beim Lesen der aktuellen Auto-Zeitung im Vergleich 430 Spider, 997 S Cabrio PDK und V8 Vantage Rodaster folgendes aufgefallen.

Der Vantage Roadster verliert auf den 997 S von 0-40 0,5s und nimmt ihm dann von 40-200 1 Sekunde ab, sodass er auf 200 am Ende mit 15,7 exakt 0,5 schneller ist...soweit zu den zahlen.

Nun meine Frage: Kann es sein, dass der Tester den Start nicht richtig hinbekommen hat oder hat der Aston wenig Traktion im kleinen Geschwindigkeitsbereich? Man liest ja häufiger, vor allen Dingen bei den 385 PS Versionen, dass sie bis 100 langsamer als Werksanagabe waren ( wobei der 4,7l jetzt schon mehrfach unter 5s auf 100, komischerweise ist das nie von Deutschen getestet worden, sondern in England un Österreich, aber das nur am Rande). Bin den 4,7 l auch schon kurz gefahren und war absolut begeistert von dem Auto, daher mein Interesse.

Weiß jemand mehr über die Performance? Geht der 4,7 l besser als der 997s, habe leider keinen Vergleich.

Grüße

Aston426

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Könnte auch an der Getriebeabstimmung lieger. Wenn beim 0-100-Sprint ein Schaltvorgang mehr zu tun ist, "verfälscht" das natürlich. Nicht jeder kann den ersten Gang von 0-120 auslegen wie Lamborghini :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hatte ich auch schon überlegt...aber beide knacken die 100 erst im 2.ten gang.

der ferrari 430 ist im selben test übrigens in 3,8 auf 100 und auch im 2.ten gang. die f1 muss wahnsinnig schnell schalten.

oben rum hat der aston denke ich einfach mehr dampf, v8 halt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mach nicht den Fehler und lass dich von Zahlen lenken.

Einen Aston kauft man nicht, weil er von 0-100 1/10 schneller als der XY ist.

Du bist ja bereits einen gefahren. Spielt da die Performance wirklich noch eine Rolle?

Geradeaus ist der 4,7 besser als der 997s. Kommen aber Kurven...

Du verstehst? Dein Bauchgefühl muss die Entscheidung treffen. Wenn das nicht geht, nimm den Porsche! Der erfüllt dann alles, ausser den Emotionen eines Aston Martin. (oder auch Ferrari)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der AM hat dafür die geringeren ungefederten Massen. Mir schien es schon so, dass der AM geradeaus ein gutes Stück besser beschleunigt. Natürlich subjektiv.

Die Kurvenfahrten waren dafür sehr objektiv. Ich habs halt gerne, wenn es übersteuert. Der AM ist mir da zu brav ausgelegt, mit seinem Hang zum untersteuern.

War der AM im Test eigentlich mit dem F1 Getriebe ausgestattet, oder ein Schalter? Das F1 Getriebe ist mit jenem des F360 zu vergleichen. Also relativ langsam, dafür voll geil mit seinen Lastwechseln. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War der AM im Test eigentlich mit dem F1 Getriebe ausgestattet, oder ein Schalter? Das F1 Getriebe ist mit jenem des F360 zu vergleichen. Also relativ langsam, dafür voll geil mit seinen Lastwechseln. :-))!

Also nach meinem Dafürhalten liegen zwischen der F1 im F430 und F360 Welten. Mal abgesehen davon, daß durch die neue Kupplung im F430 die Gangwechsel merklich sanfter vonstatten gehen als im Modena, die F1 ist hier auch schneller. Zwar nicht so schnell wie im 599 oder gar im Scuderia, aber deutlich besser als beim Modena. Das merkt man bei jedem Gangwechsel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also nach meinem Dafürhalten liegen zwischen der F1 im F430 und F360 Welten. Mal abgesehen davon, daß durch die neue Kupplung im F430 die Gangwechsel merklich sanfter vonstatten gehen als im Modena, die F1 ist hier auch schneller. Zwar nicht so schnell wie im 599 oder gar im Scuderia, aber deutlich besser als beim Modena. Das merkt man bei jedem Gangwechsel.

Da stimme ich Dir voll und ganz zu!

Begeistern kann mich aber jenes im Modena mehr. Verkehrte Welt, gell. DKG z.B. finde ich ja sowas von langweilig. Mir macht es Spass, wenn nicht alles perfekt verschliffen ist. Am besten Handschalter, dort wo es passt.

Oder eben ein F1-Getriebe wie im 360er.

Auf der Rennstrecke aber am liebsten jenes vom Scuderia...

Ich weiss, es ist nicht einfach mit mir. O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Wagen im Test ist ein Handschalter.

Gefahren bin ich den F1 und muss sagen, das Getriebe macht zwar Spaß, ist aber denke ich nicht schneller als ein Handschalter, da die Gangwechsel vor allen Dingen im manuellen Modus schon relativ hart sind und jedes mal ein Stoß durch das ganze Auto geht, aber wie gesagt, Spaß macht es. Ich hätte es lieber als ein PDK/DKG. Im Porsche guckt man bei 90 oder 100 auf den Tacho und ist im 7.ten Gang und hat keinen einzigen Gangwechsel gespürt, das ist zwar effitient und mit Sicherheit auch schnell, für einen Sportwagen aber uninteressant denke ich.

Das Fahrwerk vom Aston hat mir eigentlich sehr gut gefallen, nicht zu hart aber durch den kompakten Radstand und die breite pur fürhlt sich der Wagen sehr stabil und satt an...am geilsten ist es mit ca. 180/ 200 durch langgezogene Autobahmkurven zu "surfen" :D

Das mit der Gewichtsverteilung des Porsche erscheint mir logisch, der Wagen hat viel Gewicht auf der Hinterachse, daher der Traktionsvorteil

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@aston426

Ich glaube, wir "ticken" recht ähnlich. Etwas schnelleres kann man immer finden, egal was man fährt. Es ist immer nur eine Frage der Zeit.

Etwas Schönes bleibt aber schön.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ferrari-v8:

ich finde durchaus, dass man eine kaufentscheidung pro aston durchaus auch mit dem kopf treffen kann, denn

1. ist der wagen was verarbeitung und wertigkeit angeht, dem porsche voraus. es ruckelt und klappert nichts, alles ist satt und fühlt sich stabil an. habe hier nur den vergleich zum 997s mk1, aber bei dem wagen hat viel geknarzt, es gab ab 120 laute windgeräusche. der v8 hat eine alu-karosserie und ist besser augestattet ( sportsitze, eine lederausstattung die den namen verdient, klappenauspuff...alles extras die bei porsche teuer erkauft werden müssen, nur xenon ist nicht serie) bis der porsche so viel leder hat wie der aston muss ich mind. 5000 € in sachen wie " gurtaustrittsblende leder xxx €" stecken. der innenraum im porsche ist vielleicht etwas funktionaler gestaltet, der im aston zu niederknien schön

2. ist der porsche im unterhalt nicht viel günstiger, den aston versichert man vollkasko für 1500 € im jahr bei 100%. ausstattungsbereinigt liegen zwischen den autos noch maximal 5.000 €, die mir alleine die spaceframe-karosserie schon wert sind. das rodster-verdeck ist absolut wintertauglich, das coupe hat mehr stauraum als der 911. beim verbrauch liegt der porsche ca. 3 liter unter dem aston martin, das muss man halt in kauf nehmen.

emotionale argumente sprechen natürlich für den v8 (design, sound...), da hast du recht!:-))!

grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi

ich würde auch ganz klar zu am v8 tendieren als zu 911 s,allein schon aus den emotionalen gründen,das design,sound,exklusivität und die kleinen liebenvollen details.mein absolutes favoriet auto...

weiß jemand und kann mir jemand sagen,den unterschied zwischen modell 09 (4,7l ) und altem modell (4,3l) im bezug auf

-handling,

-fahrwerk,

-optionales sportfahrwerk

-sound

-verbrauch

gruß

lino

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lino

Vor allem mit dem optionalen Sportpaket, gewinnt der Vantage MY09 gegenüber dem Vorgänger deutlich an Agilität und hat auch viel weniger Untersteuern. Bis jetzt habe ich aber auch nur jene mit Sportfahrwerk gefahren. Ohne diese Option kann ich leider nichts dazu sagen.

Der Sound hat meiner Meinung weder gewonnen noch verloren. Mir persönlich hat der alte Sound schon sehr gut gefallen. (natürlich mit offenen Klappen...)

Der Verbrauch hat mich noch nie interessiert. Da kann ich nichts sagen, ausser dass er halt braucht, was er braucht. Das spielt doch auf die gesamten Kosten eine sehr untergeordnete Rolle.

Was mich am MY09 aber sehr stört, ist die Mittelkonsole. Die alte hat mir sehr gut gefallen und war auch wirklich speziell. Die neue Konsole ist meiner Meinung nach sehr 08/15 und gänzlich von Flair befreit.

Für mich ist das der Punkt, warum ich den alten kaufen würde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke für die mitteilung....ja stimmt schon,die mittelkonsole ist zwar hochwertiger,wenn es komplett klavierlack besitzt,aber irgendwie kann ich beim neuem modell nicht mit den riesigen knöpfen in der mittelkonsole was anfangen.

ich finde es gut,dass es keine optischen änderungen am fahrzeug gibt.das zeigt auch eine art klasse von am.

die neuen felgen finde ich gut,aber so 100%wow ist es nicht,aber ich bin defenitiv kein freund von tuning.vielleicht sind die von dbs besser,muss man in der realität sehen,bloss man findet keinen.

der verbrauch spielt hier keine rolle,aber trotzdem möchte man vergleichen wie viel ein wagen verbraucht im vergleich zur konkurrenz.außerdem sind nicht alle scheich abdullah die den spritverbrauch ganz egal sind :-)

vielleicht werden die 20zoll vom rs super auf den amv8 wirken,weil ich die 19zoll etwas zu klein finde,aber zu große wiederum vom hübschen design des autos ablenken.

ich bin mal gespannt wie die neuen bzw nachfolger von v8 und db9 aussehen werden,kaum zu toppen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@emotionale argumente sprechen natürlich für den v8 (design, sound...), da hast du recht!:-))!

grüße

Wobei der Aston auch als 4.7er fahrdynamisch gegen den 911er keine Chance hat. Das zeigt ja auch der Handling Test in dem von dir angesprochenen Bericht.

Der 911er ist insgesamt mehr Sportwagen, während der Aston sich eher als sportlicher GT sieht. Von dem her dürfte vor allem der Maserati Gran Turismo ein Konkurrent sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

habe den testbericht noch nicht gelesen,bin im ausland und warte auf den online-bericht im net,das dauert noch leider bis sie ihn reinstellen.

kann also keine stellung nehmen zu den werten,aber ich finde den am v8 mehr sprtwagen als GT wie zb. jaguar xk oder masarati,allein schon wegen den maßen.es kann sein das der porsche mehr sportwagen ist als amv8,aber das ist auch gewollt.ich würde ihn so sehen,weniger sportwagen aber weniger als porsche,aber kein gt maserati oder jaguar xk.

ich finde es genau richtig wie am den wagen hinbekommen haben,eine mischung aus flair,luxusdetails und sportwagen,einfach nur klasse......

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zum verbrauch:

der aktuelle 911 s braucht ca. 13 Liter, der v8 4.3 ca. 18 Liter und der 4.7 ca 15,5 Liter.

Bei Vollgas natürlich mehr, bin den 4.7 auch mit 19 Litern gefahren, aber dann ist man immer der schnellste

ich denke schon, dass man den am als richtigen sportwagen sehen kann, in engen winkligen kursen ist der 911 schneller denke ich.

in hockenheim waren sie in etwa gleich, auf der nordschleife ist der am schneller wie man hört.

der 4.3 ist auf der nordschleife schon eine 8.05 gefahren, der aktuelle liegt angebliche mit sportreifen ohne sportpaket bei 7.47 als coupe.

was mich wundert: der 997s mk1 ist ohne sportreifen eine 8.05 gefahren, der neue 997s mk2 eine 7.52 mit sportreifen...wenn man bedenkt, dass auf der nordschleife grob 8 sekunden auf das konto der sportreifen gehen, hat sich der mk1 gegenüber dem mk2 fast nicht verbessert.

oder das damalige supertest-exemplar lag leistungsmäßig zwischen 380 und 390 ps :???:

na ja, für mich ist der aston schon ein sportwagen, zumal er geradeaus auf jeden fall besser geht als der 997s

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sehe ich aus so,am v8 ist ein sportwagen der ganz besonderen art.klar ist ein gt3,porsche rs mehr sportwagen,aber ein grandturismo ist er ganz klar nicht,sonst wäre er viel länger,mehr coupe,mehr an gweicht...usw

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ein mercedes cl,bentley conti, maserati gt,bmw 6er,eventuell dbs, das sind GRANTURISMU autos......aber ein amv8 ganz klar nicht!!!

habe einige preise vom v8 angeguckt,man muss sagen,die preise fallen langsam,manche sogar um 20-30% vom neupreis......es könnte sein,dass sie bald zu schnäppchen preisen werden :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einige Gedanken zum Treibstoffverbrauch:

Der Verbrauch ist bei einem modernen, grossen Motor, sagen wir mal 13 Liter.

Ein anderer verbraucht vielleicht 18 Liter.

Ergibt einen Unterschied von 5 Litern auf 100 Kilometer. Das wird als scheinbar viel empfunden.

Jetzt fährt man 10'000 Kilometer pro Jahr mit so einem Auto, was ja sehr viel wäre. Kaum jemand wird dies mit einem GT tun. Mit einem Sportwagen schon gar nicht.

Das hätte dann einen Mehrverbrauch von 500 Litern zur Folge. Nehmen wir als Basis mal einen Literpreis von EUR 1.50. Das wären dann 750 Euro pro Jahr.

Wenn jetzt diese 750 Euro pro Jahr tatsächlich ins Gewicht fallen, sollte man sich überlegen, einen günstigen 2 Liter zu kaufen, aber bestimmt nicht einen Aston Martin oder ein ähnliches Produkt.

In der Regel ist es ja so, dass mehrere Autos zur Verfügung stehen und ein Sahnestück wie der Aston zu speziellen Anlässen gefahren wird. Was stört es da, wenn das Auto selbst 10 Liter (!) mehr oder weniger verbrauchen würde.

Alle anderen Kosten sind ein Vielfaches dessen, was an Treibstoff aufgewendet werden muss.

Darum ist es mir so was von egal, was die verbrauchen. Der Spass an einem Auto kann durchaus auch am Spritverbrauch und am Co2 Ausstoss gemessen werden. Allerdings andersrum, als es gedacht ist.

Das sind einfach mal so Gedanken…

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das stimmt mit dem verbrauch....ich würde mir auch so einen wagen nie kaufen,wenn ich dafür buckeln müsste,no chance.entweder das geld arbeitet für den aston martin oder sonst sollte man die finger lassen.

zum verbrauch war nur ein technischer gedanke zwischen den porsche motoren und amv8.es gibt auch amis mit 400-500ps die 30liter schlucken was dann wirklich nicht zeitgemäß ist.wenn z.b. der amv8 20 liter schluckt und ein porsche 911s 13liter,dann winkt mir der porsche-fahrer alle 300km an der tanke,das soll es ja auch nicht sein,aber alles was 2-4liter ausmachen ist ok und wirklich unrelevant.

mal sehen wie die kosten aussehen,wenn die co2-stuer kommt und wie die aussieht.sollten elektromoteren wirklich kommen,dann weiss ich nicht was aston-martin und porsche macht und andere sportwagen-hersteller oder werden die nur die große-masse sein.naja der tesla ist ja gar nicht so schlecht.

ich bin auf die nachfolger gespannt von amv8 aber darüber hört man nichts,weiss du vielleicht für wie lange der amv8 geplant ist??2005 kam er heraus,wenn ich mich nicht täusche.das heißt vor 2011 wird sich da gar nichts tun,oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zum verbrauch:

der aktuelle 911 s braucht ca. 13 Liter, der v8 4.3 ca. 18 Liter und der 4.7 ca 15,5 Liter.

Bei Vollgas natürlich mehr, bin den 4.7 auch mit 19 Litern gefahren, aber dann ist man immer der schnellste

ich denke schon, dass man den am als richtigen sportwagen sehen kann, in engen winkligen kursen ist der 911 schneller denke ich.

in hockenheim waren sie in etwa gleich, auf der nordschleife ist der am schneller wie man hört.

der 4.3 ist auf der nordschleife schon eine 8.05 gefahren, der aktuelle liegt angebliche mit sportreifen ohne sportpaket bei 7.47 als coupe.

was mich wundert: der 997s mk1 ist ohne sportreifen eine 8.05 gefahren, der neue 997s mk2 eine 7.52 mit sportreifen...wenn man bedenkt, dass auf der nordschleife grob 8 sekunden auf das konto der sportreifen gehen, hat sich der mk1 gegenüber dem mk2 fast nicht verbessert.

oder das damalige supertest-exemplar lag leistungsmäßig zwischen 380 und 390 ps :???:

Der Aston ist damals im Supertest nicht schlecht gewesen. Die Rundenzeit in Hockenheim lag aber, egal welche Reifen, im Schnitt gut 1-2 Sekunden über dem alten 911 Carrera S.

Der aktuelle 4.7 ist im Vergleichstest gegen dem Maserati GranTurismo eine 1.15.8 gefahren unter relativ heissen Bedingungen. Trotzdem ist der gut 250kg schwerere Maserati mit 1.16.5 dem Aston auf den Fersen geblieben. Unter optimalen Bedingungen dürfte für den V8 vielleicht eine Zeit knapp unter 1.15 drin sein. Gegen den 911er, auch einem normalen Carrera, dürfte der Wagen aber chancenlos sein.

Was die Nordschleifenzeit angeht gibt es ja immer viele Gerüchte, ich sehe aber nicht wie der AM schneller sein kann als ein GT3, der bei praktisch gleicher Leistung gut 300kg weniger wiegt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was die Nordschleifenzeit angeht gibt es ja immer viele Gerüchte, ich sehe aber nicht wie der AM schneller sein kann als ein GT3, der bei praktisch gleicher Leistung gut 300kg weniger wiegt.

Er wird bestimmt nicht schneller sein. Das ist nicht möglich, wie du schon sagtest.

Das sollte man sowieso gelassen sehen. Es spielt auch dabei absolut keine Rolle, wer nun schneller ist. Wen interessiert schon was der Fahrer "XY" mit dem Auto "WZ" für eine Zeit gefahren ist. Es ist egal. Nur die eigene Erfahrung zählt.

Wenn ich mit meinem GT2 am Limit fahre, kommt eine gewisse Zeit dabei heraus. Danach fahre ich mit dem Vantage am Limit und es kommt eine andere, viel langsamere Zeit dabei heraus.

Womöglich hatte ich aber mehr Spass mit dem "langsameren" Auto. :wink::-o

Allerdings können das die meisten Leute nicht verstehen. Bis sie es selber ausprobieren.

Ganz deutlich wird es, wenn ich mit dem Ferrari 348 fahre. Sicher einer der Langsamsten in meiner Garage, aber vom Spass her und der Befriedigung der mit Abstand Beste von allen. Da muss man echt arbeiten und ist am Limit sehr beschäftigt. Mehr Spass habe ich bei gar keinem anderen Auto. Vor allem wenn man damit wesentlich schnellere Autos hinter sich lassen kann. 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ferrari-v8

dein fuhrpark möchte ich gerne sehen...wie viele autos hast du und welche????

würdest du einen 997s oder v8vantage vorziehen in allg.wertung

gruß

lino

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...