Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Maserati Gran Turismo S (incl. pics)


Empfohlene Beiträge

cinquevalvole

Konnte neulich am neuen Maserati Gran Turismo S schnuppern. :-))!

Hier mein Teaser:

imgp4018ar7.jpg

imgp4017hf4.jpg

imgp4016qo6.jpg

Das ist ein Presse-Exemplar mit 8.000 km auf der Uhr.

Hier noch der Teaser auf der Tube:

http://www.youtube.com/watch?v=Ox5MHtSQDuw

Das Auto hat 4.7 Liter, ist massiv gebaut, es klappert nix, supersteif, wenig Seitenneigung, richtig Traktion und einen irren Sound

im Sportmode, den ich gar nicht hoch genug loben kann. Zulieferer der originalen Anlage ist Tubi. :-))!

Fuchs und Capristo sind zur Untätigkeit verdammt.

Fahrwerk und Sitze sind sehr straff, Seitenhalt könnte leicht besser sein.

(Optional: engere, leichtere Sportsitze)

Die Schaltwippen recht lang, so daß man auch in Kurven noch schalten kann.

Der Witz am Auto: 4 echte Sitze. :-))! Kinderwagen passt in in den Kofferraum.

Hinten mehr Platz als im M3, im Ferrari 612 bzw. in vielen anderen "GT" oder Limos. Aber nicht zu Lasten des Stylings. :wink:

Dynamik:

Das Ding marschiert prächtig nach vorne. Wir haben 4,7 Liter, 440 PS und eine sequentielle 6 Gang Schaltung, die wirklich sehr flott die nächsten

Gänge nachlegt.

"Kopfnicken" (Beavis & Butthead) wie wir es von früheren cambiocorsa kennen gibt es eigentlich nicht mehr.

In der Praxis (Landstraße) kann man damit den meisten 'Sportwagen' locker folgen; z.b: dem 550, vielleicht sogar einem GT3.

Auf 20" sind hinten 285/35 Pirelli montiert gewesen.

Der GTS lag damit immer sehr neutral, kein Quietschen, kein Wimmern, dafür aber vertrauenserweckende Kurvenlage und folglich hohe Tempi.

Bremsen: Biss & Dosierbarkeit passt.

Die Scheiben waren nicht besonders groß, von daher mutmaßlich nix für den Track.

Auf der Landstraße gab es aber kein Nachlassen der Wirkung, auch nicht am Stilfser Joch.

Logisch, daß ein GT3 regelmäßig besser verzögert bei ca. 300 Kg Gewichtsvorteil.

Durst?

Ja, er säuft. Aber er darf. X-)

Jeder einzelne Liter ist gut angelegt - man betrachte es als Konzertticket.

Wenn man nur auf der Landstrasse cruist, dann kann man mit 13 Litern rollen

(behauptet der Bordrechner)

Prügelt man das Gerät über einen Alpenpass, so gehen auch mal 25 Liter irgendwohin. 8)

Bin leicht begeistert. Nun gehet hin und kauft ihn. :wink:

PS: werde weitere Bilder posten sobald ...

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Danke für die Niederschrift. Wird da der kleine Blaue bald in eine Ecke gestellt?

Aussagen decken sich bis jetzt von jeder Person die das Auto bis jetzt gefahren sind. Sound ist wirklich sehr gut. Geht schon fast Richtung 8C.

cinquevalvole
Danke für die Niederschrift. Wird da der kleine Blaue bald in eine Ecke gestellt?

Aussagen decken sich bis jetzt von jeder Person die das Auto bis jetzt gefahren sind. Sound ist wirklich sehr gut. Geht schon fast Richtung 8C.

Die Blaue Mauritius bleibt. :wink: Bin sogar in Italien an der Ampel angesprochen worden, ob ich verkaufe. X-)

imgp4021pz3.jpg

Also der GT ist wirklich für Leute, die den Platz schätzen.

Kopffreiheit ist auch gegeben. Sogar für dicke Amis ist das Schiff geeignet.

Für mich selbst reicht ja die Schottwand + Motor hinterm Sitz.

cinquevalvole

imgp3980yq6.jpg

ein paar Details zur Technik hier:

http://www.atzonline.de/index.php;do=show/site=a4e/sid=935037628488ef787e6ba1710472131/alloc=1/id=7918

27.05.2008 - Wenige Monate nach der Weltpremiere des GranTurismo S auf dem Genfer Automobilsalon ist das neue Maserati-Coupé startklar für die Markteinführung. Der neue 4,7 Liter große V8-Motor mit 325 kW und das elektrisch gesteuerte Sechsgang-Getriebe, die nach dem Transaxle-Schema angeordnet sind, erlauben es dem GranTurismo S, in 4,9 Sekunden von null auf Tempo zu beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 295 km/h zu erreichen. Den Durchschnittsverbrauch gibt der italienische Sportwagenhersteller mit 16,6 Litern auf 100 Kilometer an. Der entsprechende CO2-Emissionswert liegt 387 Gramm pro Kilometer.

Die wichtigste technische Neuheit befindet sich unter der Motorhaube: der im Vergleich zum 4,2-Liter-Motor des GranTurismo leistungsstärkere und auf 4.691 Kubikzentimeter vergrößerte V8-Motor. Der Kurbelgehäuse-Motorblock besteht aus Aluminium mit fünf Hauptlagern, um eine hohe Steifigkeit derStruktur sowie geringe Reibungsverluste sicherzustellen. Die Anordnung des Oberteils des Motors, vor allem die inneren Strömungswege und das Zylinderkopf-Kühlsystem, sind darauf ausgerichtet, eine hohe Durchlässigkeit der Ansaugkollektoren sowie eine wirksame Kühlung der Saugfüllung und einen adäquaten akustischen Saug- und Auspuffton zu erreichen.

Auch die Zylinderköpfe bestehen aus einer Aluminiumlegierung und enthalten das Sekundärluftzufuhr-System zu den Abgasleitungen, um niedrige Emissionspegel zu erreichen. Alle Leitungssysteme - Wasser, Öl und Sekundärluft - sind direkt in die Gussteile des Motors eingearbeitet, ergeben ein steifes, platzsparendes System. Der Einbau der Nebensysteme (Wasserpumpen) in die Hauptgussteile des Motors sowie die steife Konstruktion aller dickwandigen Elemente sollen den Lärmpegel des Motors niedrig halten und den zuverlässigen Betrieb der Komponenten sichern.

Das elektronische Motormanagement erfolgt durch das Bosch Motronic ME7-System mit einer dezidierten Sensorik, um der Steuereinheit jederzeit die Eingangsdaten für die Ausarbeitung der Brennstoffverarbeitungsparameter, der Vorzündung und der Drosselklappenstellung für die Regelung des Triebwerks zu liefen. Der neue Motor ist bereits entsprechend der zukünftigen Euro 5-Norm für Europa und der LEV2 für die USA ausgelegt. Entscheidend dazu beigetragen hat auch ein Katalysatorsystem mit Metallmatrix mit gelochten Blechen, das Durchlässigkeit und Effizienz optimal miteinander vereinbaren kann.

Das Antriebsaggregat des Maserati GranTurismo S ist nach dem Transaxle-Schema angeordnet, einer Architektur, die zur technischen Tradition von Maserati gehört. Das Transaxle-System ermöglicht es, die Gewichtsverteilung durch die Verlagerung des Getriebes nach hinten weiter zu verbessern. So ist der vorn in zentraler Lage angeordnete Motor mit dem elektrisch gesteuerten Getriebe, das hinten angeordnet ist, über ein steifes röhrenförmiges Element, durch das die Antriebswelle führt, starr verbunden. Dank dieser Anordnung verfügt der Maserati GranTurismo S über eine Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse von 47 bis 53 Prozent.

Um die höhere Leistung des neuen 4,7 Liter V8-Motors optimal auf die Hinterräder zu übertragen, ist das Maserati-Coupé mit einem elektrisch gesteuerten Sechgang-Getriebe ausgerüstet, das über eine Zwei-Scheiben-Trockenkupplung, Drei-Kegel-Gleichlaufeinrichtungen für den ersten und zweiten Gang sowie Doppelkegel-Gleichlaufeinrichtungen für die anderen Gänge verfügt. Dabei begrenzen die verringerten Maße der Kupplungsanlage (Durchmesser: 215 Millimeter) und der kleine Durchmesser des Schwungrads (Durchmesser 240 Millimeter) die Masse der Anlage und tragen somit, im Vergleich zu Fahrzeugen mit Einscheibenkupplung, zu einer Reduzierung der Trägheit des gesamten Triebwerks bei.

Die elektrisch gesteuerte Kraftübertragung sieht zwei grundlegende Betriebsarten vor: Der manuelle und der automatische Modus. Im manuellen Modus erfolgt das Schalten nur, wenn es vom Fahrer gewünscht wird. Unter dem automatischen Modus führt das System nicht nur den Vorgang des Schaltens und der Beschleunigung aus, sondern wählt auch die Drehzahl für das Schalten.

cinquevalvole

...........................

imgp4006ax4.jpg

imgp4004pr2.jpg

imgp4010or4.jpg

imgp4007jr5.jpg

imgp4008ex3.jpg

Kritikpunkte:

Gegenüber dem GT 4.2 wurden nur ein paar Kilo abgespeckt.

Offenbar kann man mit den "Sport" Buttons nicht alle gegebenen Setups einzeln bestimmen.

So haben wir keine Abstimmung gefunden, die softes Fahrwerk, offene Klappe plus schnelle Gangwechsel liefert.

Fahrwerk und Auspuff sind anscheinend abhängig voneinander.

Hintergrund: In der City, auf Gullideckeln, ist das Fahrwerk echt zu straff.

Der Fahrer ist geneigt das Fahrwerk soft zu stellen. Ergo: Klappen bleiben zu, Auto ist leise in der City.

Die Sicht nach vorne erinnert an den Blick aus Schießscharten. X-)

Sie ist etwas eingeschränkt durch die starke Neigung der Frontscheibe, den dunklen Scheibenrahmen und die A-Säulen.

Ist aber noch o.k., man gewöhnt sich schnell dran, zumal man Sitz/Lenkrad gut einstellen kann und viel Kopffreiheit bleibt.

Design: Perfekter GT. :-))!

Außenspiegel sind etwas wuchtig ausgefallen. Na ja.

Kofferraumdeckel ist mit massiven Scharnieren angebracht. :-o

Das Auto ist ne Burg. :-))!

cinquevalvole

MONTE BONDONE

Hier ein Link zum Rennen 2006:

imgp40261200kf2.jpg

imgp4025gc5.jpg

imgp4024lh0.jpg

###############################################################

Church

imgp4031ht7.jpg

Side

imgp4039fk5.jpg

rear

imgp4038mh3.jpg

imgp4036gd8.jpg

Flash

imgp4035dq6.jpg

Absaufen lassen in Kontrast

imgp4033ni0.jpg

cinquevalvole

Rangieren

imgp4046np7.jpg

Den Gavia kann man nur sehr langsam erklimmen. Oft passt nur ein Auto auf die Spur.

Pause

imgp4052uv4.jpg

355

3551yg3.jpg

Boy

imgp4047rg5.jpg

Großzügiges Raumangebot 8)

imgp4053to4.jpg

GT side

imgp4048qs8.jpg

imgp4051im6.jpg

cinquevalvole

Nette Bikes auf dem Stelvio

bikes1se7.jpg

bikes2ac5.jpg

Both on Top

imgp4055cx4.jpg

imgp4058vk9.jpg

imgp4060bu3.jpg

Hotel

imgp4061is5.jpg

Darkness

imgp4062tq7.jpg

imgp4064ky6.jpg

355

imgp4063ki6.jpg

imgp4066wb9.jpg

imgp4067wx3.jpg

imgp4068us3.jpg

Heisses Teil. Da schmilzt sogar das Nummernschild. Ein echter Dali.

lambo2qb3.jpg

lambo1ts6.jpg

Mirror

mirrores9.jpg

  • 10 Monate später...
cinquevalvole

http://www.auto.it/prove/maserati/granturismo/2008/11-1218/scheda/Maserati+GranTurismo+S+4.7+MC-Shift

Velocità: 297,900 km/h

Frenata: a 100km/h 33,400 m

Accelerazione: 0-100km/h: 4″53 0-1000m: 23″19

Consumo: autostrada: 7,105 km/l urbano: 4,208 km/l

Ripresa: da 80 a 120km/h in VI 3”27

Giro di pista: 2’54”70

Offenbar hatten wir ein besonders gutgehendes Presseexemplar bekommen.

Oder wir haben ihn nur sauber eingefahren sowie Kerzen freigebrannt für den Test. X-)

Sehr toller Bericht & Super Bilder *das gibt grüne Bobbels:lol: *

Die Schießscharten-sicht kann ich bestätigen... Bin beim örtlichen Maserati-Händler schonmal in dem Auto gesessen... Man kann das Ende der Motorhaube nur erahnen und auch die A-Säule nimmt einiges von der Sicht nach schräg vorne...:lol:

  • 2 Jahre später...

toller bericht-sehr schönen bilder -professionell-

will mir evt einen mass s holen -als zweitwagen -

fahre noch einen gallardo spyder lp 560 -

bin letzte woche den vintage gefahren und wurde bei jedem schaltvorgang im automatikmodus durchgerüttelts-sehr unruhig

dagene ist mein e-gear im lambo ein traum -ganz zu schweigen zum pdk vom panamera gts

wie ist es beim masseratti? bin noch nie masserratti gefahren -aber das auto sieht schon klasse aus-plus viersitzer -plus einer der bessten sounds die ich bic jetzt gehört habe -

danke für eine antwort-grusse

miamidoc

cinquevalvole

Der Sound vom GTS ist derzeit ganz weit vorn, und zwar schon ab Werk. :-))!

Die muffler sind immerhin von Tubi.

Zur sequentiellen gearbox ist zu sagen, dass sie sehr "teuer" ist. Sie ist baugleich im Ferrari 599! (nicht die Automatik)

Offenbar hat Maserati deswegen auf dem US Markt draufgezahlt und bietet nur noch die "billige" Automatik an.

Man bekommt inzwischen auch die grosse CC Bremse bzw. kann sie nachrüsten.

Wer 4 echte Sitze will, sollte unbedingt eine Probefahrt machen.

Ja der Sound ist einfach zum niederknien! Einer der besten Kläge in der Automobilbranche!:-))!:-))!:-))!

Eine Frage aus Neugier: Ist die Armaturentafel Lederbezogen?

@miamidoc: Eine gute Wahl! Ein Maserati Granturimso sieht allemal besser aus als ein nicht gerade ansehnlicher Porsche Pamamera. Über den Sound und die Emotionen (die so ein Fahrzeug versprüht) brauchen wir erst gar nicht zu reden! Oder wie wärs mit einem Quattorporte?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...