Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wie macht sich der 512TR auf der Rennstrecke?


Stig

Empfohlene Beiträge

Hallo Ferrari-Freunde,

Ist jemand von Euch schon mal mit (s)einem 512TR auf der Rennstrecke gefahren?

Wenn ja, wie verhielt sich das Auto? Taugt der 512 für gelegentliche Trackdays? Selbstverständlich nicht um damit auf der letzten Rille Hundertstel zu suchen, sondern lediglich mal an einem ausgesuchten Event ein Paar zügige Runden zu drehen.

Gruss,

Ronnie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Aber klar. Mit einem leicht modifiziertem (nur Bremsklötze und Fluid) TR kann man je nach Strecke sogar sehr schnell sein.

Früher gab es einen TR Fahrer im FCD der war fast immer einer der Clubschnellsten (wohlgemerkt, nicht der schnellste (das war ein 355ger Fahrer) mit diesem Auto.

Und das war schon zu Zeiten der 360 Modena.:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der 512tr ist entgegen den allgemeinen Gerüchten durchaus für Trackdays geeignet. Allerdings muss der Fahrer auch wirklich, wie mit einem Sportwagen fahren, dann lassen sich Getriebe (Zwischengas mit der "Hacke") und Lenkung auch richtig bedienen. Eine feste Hand am Lenkrad und ein gefühlvoller Fuß machen das schnelle fahren mit dem 512tr/Testarossa zum Hochvergnügen.

Das Fahrverhalten ist nicht so mies, wie oft behaupet. Das Fahrwerk arbeitet nunmal, was sich aber durch klares, sauberes Lenken parieren lässt. Auch empfielt es sich das Auto immer unter einem gewissen "Zug", evt. leichtes übersteuern zu halten und "Wechselschwünge" zu vermeiden.

Das Bremsverhalten lässt sich relativ einfache Maßnahmen (z. B. Beläge von Pagip) spürbar verbessern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Testarossa (89er) kenn ich bisher nur von Passfahrten. Bin zwar immer sehr zügig unterwegs, allerdings glaube ich nicht, dass dieser gross Freude auf der Rennstrecke macht. Das Fahrverhalten entspricht halt einem 20jährigen Sportwagen, dessen Entwicklung noch gut 10 Jahre älter ist.

Erstaunlicherweise entspricht mein aktueller Eindruck der Fahrdynamik des Testa's ziemlich genau den dazumaligen Testberichten von AutoMotorUndSport sowie Autobild. Auch schon in diesen fast 20jährigen Test's wurde ein relativ behäbiges Fahrverhalten, eine etwas indirekte Lenkung sowie schwache Bremsen festgestellt.

So wie ich aber in diesem (super) Forum gelesen habe, wurden beim 512TR genau diese Schwachpunkte deutlich verbessert.

Daher könnte ich mir eben auch vorstellen, dass Trackdays mit dem 512er mehr Spass machen würden.

Von Stieger habe ich sogar erfahren, dass er angeblich deutlich unter 1:18 auf dem kleinen Kurs in Hockenheim fährt mit dem serienmässigen 512TR.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt auch auf die Strecke an, am Lizenzkurs in Hockenheim (grosser Kurs) war beim anwesenden 512TR bald einmal Ende der Bremse, da ist auch mit Pagids und besserer Flüssigkeit nichts mehr zu machen, die Kühlung ist einfach mangelhaft, da kommt man nicht drum rum.

Aber da war auch bei den 360 Modena nach 20 Minuten der Punkt erreicht wo sie die Segel strichen, es geht eben nichts über ne Porsche Bremse mit ausreichender Kühlung.

Speziell auf diesem Gebiet haben die italienischen Sportwagen erst in den letzten Jahren die verpasste Entwicklung aufgeholt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Spaß auf dem Track ist natürlich auch sehr relativ. Wenn man mit dutzendweise Gallardos, 430 Scuderias, Gt2 & 3 ambitioniert unterwegs ist, kommt man sich sicherlich vor wie ein Depp.

Aber wenn man mit einem buntgemischten Feld, mit vergleichbaren Autos aus dieser Zeit (frühe Diablos usw) dann kann man durchaus 2,3 mal im Jahr seinen Spaß haben, ohne dass man das Gefühl haben muss, fehl am Platz zu sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber wenn man mit einem buntgemischten Feld, mit vergleichbaren Autos aus dieser Zeit (frühe Diablos usw) dann kann man durchaus 2,3 mal im Jahr seinen Spaß haben, ohne dass man das Gefühl haben muss, fehl am Platz zu sein.

Das sehe ich auch so.

Wichtig finde ich aber, dass das Auto die Belastung aushält, auch wenn man nicht auf der letzten Rille fährt. Wie CountachQV erwähnt hat: Wichtig sind eine ausreichende Kühlung sowie anständige Bremsen.

Autos wie dem TR sollte man halt einfach mit entsprechendem Respekt begegnen und sie nicht wie ein Lotus oder Porsche über die Piste quälen.

An Wirz-Motorsport-Trackdays waren in letzter Zeit öfters ältere Ferrari- und Lambomodelle dabei. Klar zählen die nicht zu den Schnellsten, breichern jedoch das Feld sehr und sorgen für Abwechslung. Ich finds richtig toll, wenn jemand so ein Auto auch an solchen Gelegenheiten (anständig) benutzt, anstelle es in einer Garage verstauben zu lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

logoFerrari.png

So meine Lieben Freunde, hier geht es weiter wie versprochen .

Zu den Daten

Technische Daten

Baujahr 1992-1994

Produktion 2280

Motortyp V12, 180°

Hubraum 4943 ccm

Bohrung & Hub 82x78 mm

Verdichtung 10:1

Gewicht 1470 kg

Bremsen Scheiben Gelocht Innenbelüftet Rund um

Leistung bei 6750 U/min 315 KW/428 PS

Höchstgeschwindigkeit 307 km/h

0-100 km/h 4,7 sec

Bereifung vorne 235/18Zoll

Bereifung hinten 295/18Zoll

Mein erstes Mal

Meine erste eigene Fahrt in einem 512 TR war wie im Fred 348 zu lesen ist, bei einer Probefahrt.

Es war wirklich Atemberaubend. Man kann es nicht wirklich erklären.

Nur so viel, Leistung ist zu jeder Zeit genügend da, der Motor stellt zu jeder Drehzahl genügend Leistung und Drehmoment zur Verfügung!

Und wie schon geschrieben ist der Sound Infernalisch, das kommt beim selber fahren noch mehr zum tragen. (Im nachfolgenden Text mehr hier zu)

Mugello

Mein erstes Erlebnis in Mugello mit einem 512 TR war als Beifahrer.

Ich durfte mit Nunzio mit.

Schon die Fahrt nach Mugello stellte eigentlich ein Höhepunkt dar. 30 Fahrzeuge aus dem Stall der Roten, zusammen nach Italien ist nicht zu verachten . Da steigt der Adrenalin Spiegel mal ganz schnell in die höhe.

Ich war so aufgeregt wie noch nie, den diese Veranstaltung ist ja das Optimum für jeden Ferrarista.

Auf der Rennstrecke zu fahren, wo sich die ganzen Formel 1 Hoheiten tummeln und Ihre Wägen testen. Das muss ja Gigantisch sein, dachte ich mir, aber weit gefehlt es war ein Erlebnis der Superlative. Zur Fahrt nach Italien muss ich sagen, es war wirklich ********(Nicht in Worten auszudrücken). Mal wirklich schnell, und mal einfach Just cruising es war alles vertreten.

Erster Stopp in Bellinzona Nord, Frühstück, Wägen auftanken und A LOT OF Benzingespräche!

Ich hatte Permanent dieses komische, schon oft beschriebene Gefühl in der Magengegend und es hielt die ganzen 3 Tage an. (Also 3 Tage Dauer Happy:-)) aber auch Dauer Erektion genannt, die bei mir nicht zu verachten ist )

Nach Bellinzona Folgte dann die Direkte Fahrt ins Ferrari Werk. Sehr schön das alles Anzuschauen und die Geburtsstätten dieser Roten Pferde zu sehen. Ich stellte mich kurz abseits um zu Telefonieren und wer stand mir da gegenüber und Telefonierte ebenfalls, Luca The Number One di Montezemolo Meine Stimme erhob sich geringfügig am Telefon und ich konnte diese Ganzen Ereignisse nicht schnell genug meinem Freund Erzählen.(äußerlich habe ich mir natürlich nichts anmerken lassen, sollte alles so aussehen wie wenn es ganz normal wäre, aber im inneren hörte ich die Engel Singen )

Nach der Werksbesichtigung ging es auf direktem Weg zum Hotel, ich nervte meinen Onkel mit Fragen wie: “ Wer ist der schnellste, doch mit Sicherheit der mit dem 355 ?? „ Onkel:“ Warum?“

Ich:“Na der fährt doch schon die ganze Zeit wie die Sau „ Er:“ Na und auf einer gerade gas geben kann jeder, aber wenn es darauf an kommt scheißen die sich alle in die Hose“ Na ja verstanden habe ich das nicht, aber geantwortet habe ich auch nicht mehr.

Jeder ging ins Zimmer nach dem er seine Start Nummer bekommen hat und bereitete sich aufs Dinner vor. Der Abend war wundervoll, einfach Super.

Der Nächste Tag:

Die Rennstrecke von Mugello

Gebiet der Götter, Scheiß auf Area 51 Strauß and Caruso goes to Mugello.

Den eins habe ich vergessen zu erwähnen, ich war Beifahrer des Menschen ah Sorry der Fahrmaschine Nunzio, der in Mugello noch nie geschlagen wurde. Auch wenn es eigentlich nur eine Gleichmäßigkeitsprüfung ist, werden ja die Runden Zeiten ermittelt. Und es interessiert wirklich keinen wer am gleichmäßigsten fährt. Gewinnen wird eh wieder ein Älterer Herr, der mit einer Zeit von 2:45 min. seine gemütlichen Runden dreht .

Es war so weit, Frühstück hinter uns gebracht, (unglaublich aber ich habe nichts runter bekommen)

und alle gingen raus und beklebten Ihr Fahrzeug mit der Start Nummer.

Wir fuhren los.

Bis der ganze Trupp mal ins Rollen kam vergingen einige Minuten.

So mittlerweile Sah man schon die Strecke und das große Gebäude, in dem die Boxen, das Restaurant und viele anderen Sachen untergebracht sind.

Es wurde eine Schranke geöffnet unter der wir durchfahren mussten um auf das Gelände zu kommen. Es ist wirklich eine Brutale Erfahrung, es wurde ein Rotes Tor geöffnet und wir fuhren

in die Boxengasse, ich bekam Gänsehaut.

Es ist alles so Groß so überwältigend, dass man auf einmal diesen Sound eines Ferrari Formel 1 im Ohr hat, obwohl eigentlich keiner fährt.

Als ich ausstieg ging ich erst mal in Richtung Strecke, man muss auf eine Art Podest, und man steht direkt Richtung Start-Ziel gerade.

Jungs das ist der Hammer, ich wusste nicht wie breit so eine Strecke ist. Ich war hin und weg, aus dem staunen kam ich nicht mehr raus.

Jetzt ab zum Briefing, dort wurde erklärt auf was man achten muss eckt.

Nach dem Briefing wurden Gruppen eingeteilt, und alle mussten erst mal langsam hinter dem Instruktor her fahren, obwohl eigentlich fast jeder wusste wie es funktioniert.

Es waren bei dieser Veranstaltung viele hochkarätige Fahrer dabei und Nunzio sagte mir im Vertrauen, dieses mal wird es schwer.

Als alle nacheinander auf die Strecke fuhren bekam ich noch mal Gänsehaut, wie die aus der Box hinaus schossen war der Hammer, das Rohren dieser geilen Wägen drang tief in das innere.

Aber mit dem Instruktor vorne weg, ging es sehr gesittet zu, es war mehr ein langsames warm fahren.

Nunzio fuhr zur box und stieg aus! Als ich fragte warum sagte er:“ Ich kann denen vielleicht sagen wie man fährt aber doch die nicht mir. (Er ist sehr überzeugt von sich, aber mit Recht und außerdem war er ja schon sehr sehr oft dort)

Als man dann vor der Gleichmaßigkeitdprüfung noch ein wenig frei fahren konnte, stieg er wieder ins Auto und drehte drei Mittelschnelle runden.

Sein Rivale war klar ein Gelber 512, ein F40 und ein 355er, aber nicht der, der auf der AB fuhr wie eine Sau sondern ein Anderer.

Als er nach drei Runden wieder in die Box kam sagte er, der Wagen liegt Perfekt die können mir alle einen ********(nicht schreiben darf)

So die Zeitnahme ging los.

Nunzio befand sich in der Gruppe mit den schnellen des Feldes, er Zog den Helm an und sagte:“ jetzt wollen wir doch mal sehen wie gut die wirklich sind “

MHM jetzt wurde mir ganz Heiß, endlich darf ich Nunzio in Aktion sehen, jeder wollte sich mit Ihm messen, es vielen Sprüche wie “ Dieses mal werde ich schneller sein“ u.s.w.

Es ging los, im Abstand von 5sec mussten die Herren aus der Box, er war der dritte von 8.

Ich stand ganz Nervös an der Mauer mit einer Stopp Uhr in der Hand und wartete ungeduldig bis Sie endlich kamen.

So endlich, wenn man nach Links schaut von der Box aus, sieht man die Letzte Links kurve vor der

Start-Zielgeraden und Der F40 und ein 355 kamen ums Eck gebogen, geschoben von Nunzio.

Ich fing an zu schreien los los mach mach mach (und schon wieder dachten alle, der Spinnt doch )

Auf höhe der Ziellinie kassierte Nunzio diesen 355 man war das ein Sound, erst der F40 mit Sportauspuff gefolgt von Nunzio im 512 und dem 355 er man man man da fährt einem ein Eiskalter Schauer über den Rücken .

Ich schaute nach rechts, am Ende der Geraden steigt es leicht an, und ich sah noch wie Nunzio in der Rechtskurve verschwand.

Da ich die Zeit an der Ziellinie Stoppte, wusste ich ungefähr wenn Sie wieder kommen mussten.

Da waren Sie wieder der 40er immer noch vor Nunzio aber mittlerweile kam der Gelbe 512er auch immer Näher. Und wieder schossen alle an der Geraden an uns vorbei. Bei jedem passieren der Geraden bekam ich Gänsehaut.

Gestoppt habe ich 2.23min das war aber laut Nunzios aussage nicht das Optimum er sagte er müsse diesmal unter 2.20 kommen und alle sagten ist mit dem 512 nicht machbar. Aber es sollte so kommen.

Die dritte Runde

Man hört die Wägen auf der gegenüberliegenden Seite schon, sieht sie aber nicht

und Irgendwie war erst ein 512er zu hören und erst danach ein F40.

Da war es passiert Nunzio kam als erster um die Kurve dicht gefolgt vom f40 und der wiederum wurde geschoben vom Gelben 512er.

Zeit gestoppt 2.23 min. das wird nichts, dachte ich.

Aber jetzt hatte er ja freie fahrt und so kam es, runde vier 2,20 der Gelbe 512 immer noch hinter dem 40er und Nunzio schon ein minimaler Vorsprung. Vor Begeisterung stieg ich auf die Mauer und jubelte wie ein Geistesgestörter bis man mir nahe legte wieder runter zukommen :-((

Runde 5

Final Lapp

Nunzio kam über Start-Ziel und ich stoppte 2,19,9 wusste aber nicht wie genau das war, also mussten wir auf die endgültigen Ergebnisse warten, die immer am Abend bei der Siegerehrung bekannt gegeben werden .

Eigentlich war es ja jetzt vorbei, aber irgendwie gingen die drei nicht vom gas und flogen weiter bis die abfahrt zu Box kam.

SIEG AUF DER GANZEN LINIE !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Oh man als die drei in die Box fuhren und ich sah, das aus den Radkästen von Nunzios roten 512 und des Gelben 512 Rauch auf stieg dachte ich jetzt sind die Kaputt.

Die Hintere Stoßstange war Pech schwarz genau so die Felgen, der Sound war wesentlich tiefer wie vorher. Die Sahen aus wie nach einem Krieg.

Jeder Kam angelaufen und sagte Ihnen wie Verrückt sie sind. Der F40 Fahrer war ein bisschen gekränkt gegen einen 512 verloren zu haben, er meinte irgendwas stimmt da nicht mit seinem Wagen!! Nunzio Antwortete:“ ja ja meiner lief auch nur auf 6 Zylinder “

Ha HA alle lachten los und der 40er Fahrer war ein bisschen beleidigt.

Auf jeden fall war es ein Geiler Tag und der wurde noch getoppt, in dem ich ein Paar langsame Runden drehen durfte.

Aber erst am Nachmittag als der Wagen wieder Funktionierte.

Die Problematik war :

Das Getriebe wurde so heiß, das beide 512er keinen Gang mehr rein bekommen haben und die Bremse setzte immer wieder aus, das sie immer beschäftigt waren zwischen durch aufs Pedal zu stehen das der Bremsdruck wieder kommt ! So haben die zwei mir das erklärt. Umso beachtlicher ist die Leistung der Zwei zu bewerten, denn der 512 beschäftigt einen so schon genug.

OK jetzt durfte ich Später Nachmittag kurz vor Ende, viele sind schon ins Hotel gefahren um sich ein wenig auszuruhen.

Ich fuhr aus der Box, man ist das seltsam ich konnte nichts, Nunzio war die Ganze Zeit damit beschäftigt mir zu sagen wie beschießen ich fahre und ob ich meine eigene Linie hätte.

Als es ein bisschen besser wurde und er mir sagte wo hin und wie genau es funktioniert, ging es besser, aber ich bin ja auch geschlichen. Das hat aber schon ausgereicht um festzustellen das der 512 wirklich nach Kundiger Hand verlangt.

Die Strecke ist fantastisch, Natur belassen hoch und runter, einfach Stark.

Bei der Siegerehrung sagte man die Zeiten die jeder gefahren hat .

F40 : 2,22 min.

355 : 2,23 min

512 Gelb 2,22 min

Nunzio 2,19,2 Sensationell

Wobei mit dem F40 deutlich bessere Runden Zeiten drin sind !!

Gruß

Alex

.

Leider ist der Beitrag schon etwas älter, aber wie man raus lesen kann, ist es durchaus möglich den 512 TR schnell zu bewegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist der Beitrag schon etwas älter, aber wie man raus lesen kann, ist es durchaus möglich den 512 TR schnell zu bewegen.

Moin Alex,

wollte, noch totmüde, nur kurz ins CP glotzen, was jibbet Neues und dann diese Story :-))!

Aus welcher Zeit stammt denn die Geschichte?

Komme wegen DIR jetzt zu spät zum Frühstück, Frauchen motzt schon ...

es war es wert.

Grüßle

Rüdiger

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rüdiger, zur Zeiten da habe ich noch keinen eigenen gehabt.

Kurz bevor der Maranello raus kam, es müsste 1995 gewesen sein.

Da hatte ich den Führerschein erst ganz kurz.

Grüße

Alex

Hier die ganze Geschichte zum 512 TR

Der 512 TR

Edit: der 512 TR ein wirklich schöner Ferrari, Sensationell.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am Rande: waren vor kurzem auf dem Flugplatz Rennen fahren. Dabei konnte ich mich einige Runden mit einem 512 duellieren. Auf der Geraden hatte ich sowas von keiner Sonne, da war der 512 auf einmal weg. :-o

In den Kurven jedoch war ich jedesmal wieder an seiner Stoßstange. Der 512 musste wesentlich früher in die Eisen steigen. Beide Autos sind mit der Serienbremsanlage ausgestattet.

Der 512 ist serienmässig mit einer vollkommen unterdimensionierten Bremsanlage versehen.

Wie heißt es doch: Rennen werden auf der Bremse gewonnen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Toni,

kommt natürlich immer darauf an was für eine Strecke.

In Monza z.B machst du mit dem 355 keinen Stich.

In Fiorano bist schneller.

Dein Spruch mit der Bremse geht schon in Ordnung, aber ein nichtskönner Bremst Dir auch die Beste Bremse in ein paar Runden kaputt.

Den 355 schnell zu Bewegen gehört eher zur Leichten Übung, aber einen 512 da brauchst du Punkt punkt punkt :D

Mit dem 355 erreicht man in Mugello, laut meiner Erfahrung ca. 2.17,xy Zeiten.

Also kein Profi sondern Amat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Letzten Samstag bin ich zum ersten mal 512TR gefahren. Hätte nicht gedacht, dass der Unterschied zum testarossa so gross ist. Bin vom 512TR sehr positiv überrascht. Schaltung und Lenkung sind deutlich besser und animieren viel mehr zum schnellfahren. Die Mehrleistung von gut 30ps ist auch etwas spürbar, die Sitze sind toll, das Auto ist einfach Klasse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...