Jump to content
Mercedisto

Spritverbrauch bei konstanter Geschwindigkeit

Empfohlene Beiträge

Mercedisto   
Mercedisto
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo community.

Da ich hin und wieder längere Strecken mit meinem Auto zurücklege würde mich der Spritverbrauch bei konstanter Reisegeschwindigkeit brennend interessieren.

Ich fahre längere Strecken meistens mit ca. 120-130 km/h (Drehzahl bei 120 km/h im 5. Gang ist 4.000 U/min).

Nun frage ich mich, wieso seitens der Hersteller kein Diagramm veröffentlicht wird, welches den Spritverbrauch in Abhängigkeit von der konstant gefahrenen Geschwindigkeit in den jeweiligen Gängen anzeigt.

Dieses eine Diagramm würde sehr viele Informationen auf einmal preisgeben (Gangreichweiten + Spritverbrauch in jedem Gang bei jeder Geschwindigkeit).

Ich könnte mir auch gut vorstellen dass viele Autofahrer mit diesen Informationen spritsparender Autofahren würden. Denn wenn man schwarz auf weiß sieht, dass sein Auto bei einer Reisegeschwindigkeit von -sagen wir mal- 170 km/h im Vergleich zu 160 km/h 1 Liter auf 100 km mehr schluckt, dann überlegt man es sich vielleicht zweimal ob einem die paar Minuten Zeitersparnis die Mehrkosten Wert sind.

Ich habe mir mal Gedanken gemacht und folgendes Diagramm erstellt. Die Daten sind aus der Luft gegriffen, es soll nur grob zeigen wie ich es mir vorstelle.

Was denkt ihr darüber? Für die Hersteller wäre es ein leichtes diese Informationen zu liefern. Wieso meint ihr werden diese Daten nicht veröffentlicht? Sind sie doch meiner Meinung nach aussagekräftiger als der angegebene „Durchschnittsverbrauch“, der sowieso nur unter Laborbedingungen erreicht wurde.

Viele Grüße, Mercedisto

post-259-14435317953918_thumb.jpg

BrunoI CO   
BrunoI
Geschrieben

Klar wäre ein solches Diagramm 'für uns' hilfreich. Aber warum sollten die Hersteller das machen ? Die Daten wären für viele Leute die nicht so in der Materie drin sind eher abschreckend also wird niemand damit freiwillig anfangen.

AlexGT-R   
AlexGT-R
Geschrieben

viel interessanter wäre doch eine möglichkeit seine eigene optimale geschindigkeit mit der reichweite und dn verbrauch zu koppeln.

also wie weit kommt man bei optimalem verbrauch und wie hoch ist dann die geschwindigkeit

Lord Sinclair   
Lord Sinclair
Geschrieben

@mercedisto: ich hab mir über sowas auch schon Gedanken gemacht weil ich oft nachts auf relativ leeren Autobahnen unterwegs bin und bin zu folgender Lösung gekommen: Fast alle Autos haben doch heut BC mit Durchschnitts- und Momentanverbrauch-Anzeige. Und als ich mal wieder eine Woche lang jeden Abend gegen elf auf der menschenleeren A6 von Nürnberg Richtung Osten gefahren bin hab ich einfach bei einem bestimmen Punkt den Durchschnittsverbrauch genullt, Momentanverbrauch ein (um einfach zu sehen wie es sich an Steigungen verhält), und eine Nacht für die vordefinierte Strecke Tempomat auf 160, dann nächste Nacht 170, dann 180, dann 190, usw (nur bei 230 musste ich aufhören weil das der olle Traktor nicht durchhielt, sondern an ner Steigung auf unter 220 zusammenbrach). Laut meiner (nicht empirisch fundierten) Messung steigt beim 3.0 Diesel-Phaeton die Verbrauchskurve ab 180 unverhältnismässig an. OK, aber wenn ich dann nachts nach Haus will weil´s spät ist gibt´s eben doch nur Tempomat aus und nur eine Gaspedalstellung, nämlich Voll durch :)

CP   
CP
Geschrieben

Vielleicht interessiert es in obigem Zusammenhang jemanden:

http://www.spritmonitor.de/de/benzin_sparen_rico_klein.html

http://www.spritmonitor.de/de/leistung_kontra_verbrauch.html

Das sparsamste Serienfahrzeug ist/war der Audi A2 3L:

http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/3-Audi/1063-A2_3L.html?fueltype=1

Ist, glaube ich, auf minimalen Verbrauch von ca. 3L/100km bei 117 km/h ausgelegt. Ich weiß nicht, ob das Ding jemals einen Designer gesehen hat, aber v.a. die Ingenieure eines namhaften Ingenieurbüros haben wirklich gute Arbeit geleistet.

Man beachte die nach hinten abfallende Dachpartie, welche auch am Prius zu finden ist. Sie entscheidend für den guten CW-Wert, wenn auch leider etwas häßlich.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×