Jump to content
ringrocker2004

Alpine SPS 171 A

Empfohlene Beiträge

ringrocker2004   
ringrocker2004
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich habe einen Passat b5 (Typ 3b) Baujahr 1998. Hierbei sind nur vorne Lautsprecher verbaut, welche allerdings keine gute Qualität haben.

Bass gibt es sehr schlecht.

Es handelt sich um das einfache Kasettenradio. Ein 6fach Cd-Wechsel wurde nachgerüstet.

Aus diesem möchte ich neue Lautsprecher verbauen(alte werden ausgebaut). Ich habe die Alpine SPS 171A in die engere Wahl gezogen. Kennt ein User die oder kann die eventuell beurteilen.

Es werden wohl Dinstanzscheiben wegen der Einbautiefe verbaut werden müssen.

Benötigt man eigentlich unbedingt einen Verstärker oder lassen die sich komplett über das Radio betreiben?

NeedforSound   
NeedforSound
Geschrieben

Nabend!

Ich denke mal es wird ein Werksradio im Auto sein. Die sind zwar immer schön an zu sehen nur Power haben sie keine..... Also ich würde wie folgt vorgehen:

1. Neues Radio (Muss nichts teures sein nen Model von Kenwood oder ähnliches im Preisrahmen von 120€ ist schon 100x besser die Serie. Vor allem haben sie auch mehr Ausgangsleistung) Meist reicht das dann schon selbst an den Werklautsprechern.

2. Lautsprecher vorn neu "ja" man sitzt ja auch vorn.:wink: Nur würde ich das alte System von vorn nach hinten bauen zur Raumunterstützung. Ach ja Distanzringe brauchst du, da die Lautsprecher (Werksseitig) ein Teil mit dem Ring sind.Kosten ja auch net so viel z.b. von Dietz kosten 12€

Achte nur darauf das du dir nicht zu große Lautsprecher (Leistung) holst. Die Leitung von Radioendstufen sind begrenzt!! Dann passiert es das die Lautsprecher verzerren (klipping). Liegt nicht daran das die Lautsprecher zu schwach sind sondern die Radiostufe. Dann wirst du an einer separaten Endstufe nicht drum rum kommen. (Schau mal bei Eton Pro170. Die Spielen auch mit Radioendstufen problemlos und liegen bei 160€ und wenn du feuer machen willst einfach ne Endstufe vor). Die sind vor allem auch im Klangbereich für den Preis echt brauchbar

3. Nen kleinen Woofer 25er oder 30er je nach Auto. Bei Stufenhecks und Combis würde ich auf jeden Fall nen 30er nehmen sonst hast keinen Spaß dran. In der Poloklasse kann man auch mal nen 25er nehmen.(Meist in der Polo/Lupo Klasse)

Dann viel Spaß beim Schrauben !!! Wenn du Fragen hast......!

Gruß Jens (NeedforSound)

mario.priss   
mario.priss
Geschrieben

Jens,

Du bringst hier einige Vorurteile vor! Schade, dass Du mit keinem Wort die sehr wichtige und oft vernachlässigte wie unterschätzte Türendämmung mit keinem Wort erwähnst!

Ringrocker,

Dämme die Türen mit Bitumenmatten, Dämmpaste oder Alubutyl. Entsprechende Produkte gibt es von Sinuslive (Anti-Dröhn Matten), Alfatec (Alfablue Paste), Dynamat (Alubutyl) oder Brax (X-Vibration Paste).

Dämmst Du nicht verschenkst Du Klang un Leistungspotential. Auch sollten die Lautsprecheraufnahmen unbedingt stabilisiert werden so dass eine absolut solide Verbindung zur Tür und ihrem Raumhinhalt, der als Lautsprechergehäuse dient, entsteht. Lautsprecher, nur auf der nachgiebigen Türverkleidung montiert, werden nicht besser klingen als bisher gewohnt, egal wie teuer sie sind.

Wenn Du unbedingt auf Endstufen verzichten möchtest, achte bei den Lautsprechern auf einen hohen Kennschalldruck! Umgangssprachlich hat sich dafür auch der Begriff "Wirkungsgrad" etabliert, obwohl dieser seinem sinngemäßen Ursprung nach eine andere Bedeutung hat. Werte über 90dB bei einem Watt aus einem Meter Entfernung sind sehr gut.

Meine Empfehlung für entsprechende Lautsprecher sind:

-Hertz DSK 165

-Audio System MX 165 Plus

-Mac Audio Super Audio 2.16

...

Eine Endstufe macht aber dazu nicht nur die Musik lauter, sondern hat auch sachliche Vorteile:

-Sie entlastet das Radio thermisch und trägt so zu dessen höherer Lebensdauer bei

-Sie sorgt für einen entspannteren Klang, da durch ihre höhere Leistung auch der Grenzbereich nach oben verschoben wird und der Klang so unter normalen Einbau- Hörbedingungen nicht mehr verzerrt.

-Dynamische Aufnahmen werden nun auch in entsprechender Dynamik deutlich wiedergegeben. Die Musik klingt wieder frisch und lebendig.

Wenn Du Dein Werksradio ohne Vorverstärkerausgänge weiterbenutzen möchtest, brauchst Du entweder einen Hi-Low-Adapter zur Erzeugung von Cinch-Signalen zur Versorgung der Endstufe mit Musiksignalen oder solltest Endstufen kaufen mit Hochpegeleingang wie bei der SRX-Serie von Audison oder bei der THA-Serie von Blaupunkt!

Soviel erst mal. Zum Subwoofer können wir später noch kommen! :)

Noch ganz wichtig: Wie hoch ist Dein Gesamtbudget?

Tom-Car-HiFi   
Tom-Car-HiFi
Geschrieben

Ist nciht dein Ernst jetzt, oder?

Du empfiehlst

"Meine Empfehlung für entsprechende Lautsprecher sind:

-Hertz DSK 165

-Audio System MX 165 Plus

-Mac Audio Super Audio 2.16"

Mac Audio?

Sorry, aber jetzt kann ich nicht mehr.

@ Themenersteller --> versuch mal einen Händler zu kontaktieren, fahr mal bei einem vorbei, hör dir was an, oder such dir einen Händler deines vertrauens hier im Forum..

Gruß

tom

taunus   
taunus
Geschrieben
Ist nciht dein Ernst jetzt, oder?

Du empfiehlst

"Meine Empfehlung für entsprechende Lautsprecher sind:

-Hertz DSK 165

-Audio System MX 165 Plus

-Mac Audio Super Audio 2.16"

Mac Audio?

Sorry, aber jetzt kann ich nicht mehr.

Kannst du das sachlich erläutern ?

Tom-Car-HiFi   
Tom-Car-HiFi
Geschrieben

Zu diesen Komponenten passt einfach keine Mac Audio!

Hertz ist OK, AS ok, und dann prangert eine MAc dran?

Das geht besser!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×