Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
janimaxx

EU-Vorschlag: Ab 2012 gestaffelte CO2-Strafen

Empfohlene Beiträge

janimaxx
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Die deutschen Autohersteller müssen den Abgas-Ausstoß ihrer Fahrzeuge massiv senken. Die EU-Kommission hat am Mittwoch (19.12.) in Brüssel Pläne vorgelegt, die Hersteller großer Wagen beim Klimaschutz deutlich stärker in die Pflicht nimmt als deren Konkurrenten, die zumeist Kleinwagen anbieten.

Vor allem deutschen Autoherstellern drohen milliardenschwere Strafgelder, wenn sie bis 2012 den Ausstoß des klimaschädlichen CO2 bei ihren Flotten nicht deutlich drücken. Die EU-Kommission legte am Mittwoch in Brüssel entsprechende Pläne vor, die nun von den Mitgliedstaaten beraten und beschlossen werden müssen. Neuwagen sollen demnach von 2012 an höchstens noch 120 Gramm CO2 je Kilometer in die Luft blasen. Dabei sollen die Motoren der Fahrzeuge höchstens 130 Gramm ausstoßen. Die restlichen 10 Gramm sollen durch andere Techniken am Fahrzeug - etwa Leichtlaufreifen - erreicht werden. Kohlendioxid (CO2) ist ein gefährliches Treibhausgas, das maßgeblich für den Klimawandel verantwortlich ist.

Vor allem Hersteller großer Autos sollen beim Klimaschutz deutlich stärker in die Pflicht genommen werden als Konkurrenten, die zumeist Kleinwagen fertigen. Der Kommissionsvorschlag sieht vor, dass ein Fahrzeug mit dem doppelten Gewicht eines Kleinwagens nur 60 Prozent mehr CO2 ausstoßen darf.

Ziel ist es, dass Neuwagen bis 2012 in der EU knapp ein Fünftel (19 Prozent) weniger CO2 ausstoßen als heute. Herstellern soll es erlaubt sein, gemeinsam den CO2-Ausstoß ihrer Flotten zu drücken.

Für Hersteller, die ab 2012 die 120 g/km-Marke überschreiten sieht der Kommissionsvorschlag entsprechende Strafen vor. Mit jedem Gramm CO2-Ausstoß, der über dem anvisierten Durchschnittswert liegt, werden je Hersteller und Fahrzeug ab 2012 20 Euro Strafzahlung fällig. 2013 steigt die Strafe auf 35 Euro, ab 2014 werden 60 Euro und ab 2015 95 Euro fällig.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso sagte: "Der Vorschlag zeigt, dass die EU sich in der Pflicht sieht, bei der Verringerung des CO2-Ausstoßes weltweit führend zu sein." Umweltkommissar Stavros Dimas ergänzte, diese Gesetzgebung werde Europas Autoindustrie anspornen, in neue umweltfreundliche Technologien zu investieren.

Die Vorschläge müssen nun von den Mitgliedstaaten beraten und verabschiedet werden.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Rodemarc
Geschrieben
Für Hersteller, die ab 2012 die 120 g/km-Marke überschreiten sieht der Kommissionsvorschlag entsprechende Strafen vor.

Es gibt ja auch Hersteller- wie beispielsweise Porsche- die sich nur auf den Bau von Sportwagen beschränken.

Wie soll es für die denn möglich sein, sich auf 120g/km zu beschränken? Ist dieser Wert nicht total unrealistisch?

Außerdem finde ich die ganze Argumentation schwachsinnig.

Wieso sollen Hersteller von großen Autos denn mehr in die Pflicht genommen werden als andere?

Es werden vom "großen Auto Typ X" 5/Tag verkauft, vom "kleinen Auto Typ Y dafür aber 10/Tag.

(um nur mal deutlich zu machen was ich meine)

FutureBreeze
Geschrieben

dass diese diskussion am ziel vorbei schiesst sieht man alleine an folgender rechnung:

2015 95 pro Gramm CO² Strafe?

Naja wieviel wollen wir denn?

200 Gramm mehr?

Also 1900 Euro Strafe - hm also wird der Porsche um 1900 Euro teurer!

na und?

Wer einen Porsche fahren will, wird diesen Preis bezahlen!

j231
Geschrieben
dass diese diskussion am ziel vorbei schiesst sieht man alleine an folgender rechnung:

2015 95 pro Gramm CO² Strafe?

Naja wieviel wollen wir denn?

200 Gramm mehr?

Also 1900 Euro Strafe - hm also wird der Porsche um 1900 Euro teurer!

na und?

Wer einen Porsche fahren will, wird diesen Preis bezahlen!

200 x 95 = 19.000 !

Dafür kriegt man(n) schon einen gebrauchten Boxster.

cinquevalvole
Geschrieben
dass diese diskussion am ziel vorbei schiesst sieht man alleine an folgender rechnung:

2015 95 pro Gramm CO² Strafe?

Naja wieviel wollen wir denn?

200 Gramm mehr?

Also 1900 Euro Strafe - hm also wird der Porsche um 1900 Euro teurer!

na und?

Wer einen Porsche fahren will, wird diesen Preis bezahlen!

Darauf läuft es hinaus.

Solange man sich freikaufen kann, wird die "Strafe" auf den Endkunden umgelegt. Verboten ist der 'Unfug' damit nooch nicht.

Meist ist der Cayenne Firmenwagen doch geleast und belastet zunächst die Firma, nicht den Fahrer.

Mittelbar sind aber alle anderen Steuerzahler die Doofen. :(

Doch der Absatz in der EU wird zwingend sinken wenn die Säufer zu teuer werden.

FutureBreeze
Geschrieben

ups- ja so passiert es wenn man eine 0 vergisst ;-)

chip
Geschrieben

Grade bei den großen Autos wird doch in neue Technologie investiert. Wo sind den die vorgeheizten Kats zwecks Abgasreduzierung entwickelt worden ? Doch nicht beim VW Lupo...

Fast alle Entwicklungen im Sicherheits oder Umweltbereich kommen aus der Oberklasse weil die Hersteller hier i.d.R. Gewinn einfahren und auch auf Kunden treffen, die bereit sind für Technik zu bezahlen. Nur so kann weiterentwickelt werden.

Anstatt überproportional auf ein paar wenige Randgruppen zu zielen sollte man lieber mal in der breiten Masse reduzieren. Was ist mit den ausländischen LKW Dreckschleudern ? Was ist mit Millionen von gebrauchten Autos in Europa ohne Kat oder Dieselfilter ? Diese nachzurüsten oder im Fall der LKW draußen zu lassen würde doch heute viel mehr bringen als Strafen für die Zukunft auszusprechen. Für mich ist vieles was aus der EU kommt Aktionismus in die falsche Richtung, der selbst für Bürger, die einem vereinten Europa positiv gestimmt sind nur sehr schwer bis garnicht verständlich ist.

j231
Geschrieben

Anstatt überproportional auf ein paar wenige Randgruppen zu zielen sollte man lieber mal in der breiten Masse reduzieren. Was ist mit den ausländischen LKW Dreckschleudern ? Was ist mit Millionen von gebrauchten Autos in Europa ohne Kat oder Dieselfilter ? Diese nachzurüsten oder im Fall der LKW draußen zu lassen würde doch heute viel mehr bringen als Strafen für die Zukunft auszusprechen. Für mich ist vieles was aus der EU kommt Aktionismus in die falsche Richtung, der selbst für Bürger, die einem vereinten Europa positiv gestimmt sind nur sehr schwer bis garnicht verständlich ist.

Der so genannte Klimaschutz ist doch nur ein Scheinargument.

Hier geht es IMHO nur um eine Breitseite gegen die deutsche Autoindustrie seitens der Italiener und Franzosen.

Und der giftgrüne Klimapfeil trifft leider genau "den" wunden Punkt der in der EU verhassten deutschen Premiumhersteller.

Als Fiat 500 oder 2CV 4 -Produzent würde ich mir die Hände reiben, eine durchschlagskräftigere Waffe könnte es gar nicht geben !

BTW, Klimawandel :

wir leben immer noch in einer Eiszeit, wenn auch in einer Warmphase !

Alle tun so, als wenn ein paar Grad höhere Temperaturen das Ende der Welt bedeuten würden !

Was war denn in einer wirklichen Warmzeit ? Ging da die Welt unter ??

Eben nicht !

Damals lebten Dinosaurier und denen ging es prächtig !

Zitat :

Wie die Trias war auch der Jura eine ausgeprägte Warmzeit. Durch das Aufbrechen der Landmassen gingen jedoch die Trockenzonen zurück und das Klima wurde feuchter, was üppige, tropische Verhältnisse nach sich zog. An Land gab es weiterhin Palmfarne, Farne und Nadelhölzer. Die frühen Säugetiere blieben weiterhin ganz unauffällig und klein. In den Meeren herrschten die Fisch- und Flossenechsen vor. Der Luftraum wurde von den Flugsauriern beherrscht, den Pterosauriern, in den auch der Urvogel Archaeopteryx hineindrängte. (Der Archaeopteryx gilt weithin anerkannt als das Übergangsglied zwischen den Reptilien und den echten Vögeln. Er besitzt schon ein Federkleid, doch ist sein Schnabel noch bezahnt und an seinen Flügelspitzen sitzen noch Krallen, die stark an die Vordergliedmaßen seines Verwandten Deinonychus erinnern.)

Die Dinosaurier erreichten eine enorme Artenvielfalt mit den größten Landtieren aller Zeiten, zu denen sowohl der Brachiosaurus (Oberjura) mit einer Länge von 23 m, einer Höhe von 12,5 m und einem Gewicht von 80 t (das Zwöffache eines ausgewachsenen afrikanischen Elefanten******) gehörte, als auch der Diplodocus (Oberjura) mit einer Länge von bis zu 30 m und einem Gewicht von 10 t. Der fürchterlichste Räuber des Oberjura war der Allosaurus, der eine Länge bis zu 12 m, eine Höhe von 4,6 m und ein Gewicht von 1-2 t besaß.

ringrocker2004
Geschrieben
Doch nicht beim VW Lupo...

Der Lupo ist eigentlich ein gutes Beispiel. Lupo 3l

Der hatte auch schon eine Start Stop Automatik, welche von BMW jetzt so gelobt wird.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×