Jump to content
Hummingbird

Diverse Autos bei "Schloss Dyck Classic Days" gestohlen

Empfohlene Beiträge

Hummingbird   
Hummingbird
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

In der Nacht vom 05. zum 06. August 2007

wurde unser Porsche 356 Coupe (BT-5 /1600 Super)

Baujahr 1960 / Farbe Cremé Elfenbein / Kennzeichen S-UN 356 H, während der Veranstaltung "Schloss Dyck Classic Days" in Jüchen vor dem Hotel Dycker Weinhaus gestohlen.

(Laut Aussagen der Polizei wurden fünf weitere Fahrzeuge während dieser Veranstaltung entwendet)

post-65070-14435315700605_thumb.jpg

post-65070-14435315701681_thumb.jpg

post-65070-14435315702841_thumb.jpg

Sebastian   
Sebastian
Geschrieben

Hallo,

ich habe gerade gehört, dass bei den Classic Days auf Schloss Dyck in der nacht von Samstag auf Sonntag ein Ferrari F40 gestohlen wurde. Steht wohl in der Rheinischen Post. Weiß jemand ob das stimmt?

servicemann CO   
servicemann
Geschrieben
Sebastian schrieb:
Hallo,

ich habe gerade gehört, dass bei den Classic Days auf Schloss Dyck in der nacht von Samstag auf Sonntag ein Ferrari F40 gestohlen wurde. Steht wohl in der Rheinischen Post. Weiß jemand ob das stimmt?

Da wurden mehrere Autos entwendet.Unter anderem auch ein Porsche 356 (steht im Porsche Forum)

Scheint ja gut organisiert gewesen zu sein ,so einfach kriegt man keine 6 Autos weg :-(((°

Sebastian   
Sebastian
Geschrieben

Laut Polizeibericht ist der Wagen aus Düsseldorf zwischen 18:00 und 0:30 Uhr gestohlen worden.

m zetti   
m zetti
Geschrieben
In der Nacht vom 05. zum 06. August 2007

wurde unser Porsche 356 Coupe (BT-5 /1600 Super)

Baujahr 1960 / Farbe Cremé Elfenbein / Kennzeichen S-UN 356 H, während der Veranstaltung "Schloss Dyck Classic Days" in Jüchen vor dem Hotel Dycker Weinhaus gestohlen.

(Laut Aussagen der Polizei wurden fünf weitere Fahrzeuge während dieser Veranstaltung entwendet)

Wie ärgerlich. Der schöne 356er. Und, sagte die Polizei etwas zu den Chancen, das das Auto wieder auftauchen könnte?

Gruß

Michael

Hummingbird   
Hummingbird
Geschrieben

Hier als Nachtrag noch die

Fahrgestell Nr. 117 312

Motor Nr. 085 535 & Getriebe Nr. 47 591 von unserem geklauten Porsche 356.

BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K
Geschrieben
Hier als Nachtrag noch die

Fahrgestell Nr. 117 312

Motor Nr. 085 535 & Getriebe Nr. 47 591 von unserem geklauten Porsche 356.

So ne Schei§e :evil: :evil: :evil: Ich hoffe mal das "Ihr" den Wagen wiederbekommt, gibt es denn schon ne Spur ?

JoeFerrari   
JoeFerrari
Geschrieben

Vor dem Hotel heisst aber nicht während der eigentlichen Veranstaltung oder?

Und gab es keine (Video)Überwachung der Veranstaltung?

Riecht ein wenig nach Auftragsarbeit auf Bestellung. Wenn er gen NL fuhr, wird er möglicherweise schnell in einem Überseecontainer verschwinden.

Novalis   
Novalis
Geschrieben
Und, sagte die Polizei etwas zu den Chancen, das das Auto wieder auftauchen könnte?

Das kann ich Dir so sagen: Die tendieren gen Null.

Höchstens der Glückstreffer des Jahrtausends hilft da weiter.

Die Polizei hat ja nichtmal gegen den Kleinkriminellen eine Chance, der nen 3er BMW klaut und in der Hinterhofwerkstatt passend zum Transport in den Osten zerlegt.

Die besagten Fahrzeuge standen wahrscheinlich schon schön verpackt im LKW am polnischen Grenzübergang als der Diebstahl gerade in den PC eingegeben wurde.

Delwin   
Delwin
Geschrieben

STORNO: Fahrzeug wieder aufgefunden !!

Wäre schön wenn die Meldung stimmen würde und die restlichen Fahrzeuge auch aufgefunden wurden. Weiss jemand mehr dazu?

Oliverius   
Oliverius
Geschrieben

Hallo Zusammen,

Irgendwie wird es ja zunehmend mehr und mehr beängstigend, dass gerade bei Automobil-Veranstaltungen offenbar zielgerichtet und professionell gestohlen wird. In Zukunft wird sich dann niemand mehr dort hin trauen und jeder sein Schätzchen nur noch im Verborgenen streng behüten und sich alleine daran erfreuen. Irgendwie eine schlimme Vorstellung wie ich finde.

Aber mal eine andere Frage.

Könnte es sich bei dem F40 aus Düsseldorf um den Ferrari aus dem Meilenwerk handeln mit dem Schriftzug "Modena Motorsports" auf der Windschutzscheibe?.

Und wie ist es möglich, dass gerade so ein Wagen geklaut wird, ich mein so viele F40 gibt es ja nicht und auch in Ersatzteilen zerlegt dürfte es doch wohl schwer sein, diese an den Mann zu bringen.

Wer hat schon eben mal "ausgeschlachtete" F40 teile abzugeben ausser die Firma Ferrari selbst?

Sowas muss doch auffallen. Und wenn der F40 bei einem Sammler in Osteuropa landet, wird er ihn doch nie vorzeigen können und ich glaube auch nicht, dass er sich als "Qualifikation für den Erwerb eines Enzo-Nachfolgers" bei Ferrari vorlegen lassen wird, ohne dass da jemand misstrauisch wird.

Also langsam aber sicher wird diese Automobile Welt immer befremdlicher, wenn Autos nur noch in gläsernen Schaukästen wie dem Meilenwerk aufgewahrt werden können und sofern sie einmal geklaut sind nie mehr auftauchen, erst recht bei Kunstwerken wie dem F40.

Ich hoffe dennoch, dass sich wenigstens irgendetwas aus den Ermittlungen ergibt und diese nicht im Sande verlaufen.

MFG Oliver

Novalis   
Novalis
Geschrieben
Hallo Zusammen,

Und wie ist es möglich, dass gerade so ein Wagen geklaut wird, ich mein so viele F40 gibt es ja nicht und auch in Ersatzteilen zerlegt dürfte es doch wohl schwer sein, diese an den Mann zu bringen.

Der wird, wenn überhaupt, zum Transport zerlegt.

CP   
CP
Geschrieben
Wenn er gen NL fuhr, wird er möglicherweise schnell in einem Überseecontainer verschwinden.

Genau das war auch mein erster Gedanke. Irgendwo im Rotterdamer Hafen - nur wo!?

bodohmen   
bodohmen
Geschrieben

Könnte es sich bei dem F40 aus Düsseldorf um den Ferrari aus dem Meilenwerk handeln mit dem Schriftzug "Modena Motorsports" auf der Windschutzscheibe?.

Ich denke nicht, da der Wagen dem Nachbarn eines Kumpels gehört, der sich, so es denn stimmen sollte, nun wieder über die sinfonieartigen Motorgeräusche am Wochenende freuen darf O:-)

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
...

Und wie ist es möglich, dass gerade so ein Wagen geklaut wird, ich mein so viele F40 gibt es ja nicht und auch in Ersatzteilen zerlegt dürfte es doch wohl schwer sein, diese an den Mann zu bringen.

Wer hat schon eben mal "ausgeschlachtete" F40 teile abzugeben ausser die Firma Ferrari selbst? ...

Sicherlich wird es bei Motor und Getriebe etwas schwieriger einen Käufer zu finden. Allerdings sind - und gerade bei einem F40 - die Werte der anderen verwendbaren Teile, wie zum Beispiel die ganzen sündhaft teuren Kevlar-Karosserieteile, nicht zu unterschätzen! Front- und/oder Heckhaube mit Plexifenster gehen richtig ins Geld. Selbst ohne Motor und Getriebe lassen sich bei der Ausschlachtung eines F40 sicherlich so um die 50.000,- Mücken machen. So ist z.B. manch verbogenes F40-Chassis schon seit Jahren in der Schrottpresse und nur noch die VIN-Platte ist erhalten geblieben. Dank Rohrrahmen und Schweißgerät ist aus so einer VIN-Platte schnell ein neuer F40 geboren.

Übrigens sind geschlachtete F40 eigentlich gar nicht so selten, da mit diesem Modell viel privater Rennsport betrieben wurde. Aus diesen Umbauten sind eben viele Originalteile auf dem Markt zu haben; gerade im japanischen Raum.

Die Preise eines nur mittelmäßig gepflegten F40 - evtl noch mit Vorschäden und nicht original - sind mit etwa 150.000,- Euro ja fast schon "im Keller". Selbst Top-Fahrzeuge um die 250' bis 350' Euronen stehen momentan recht lange beim Händler.

Ganz allgemein mal laut nachgedacht...

Dadurch ist manch ein F40-Verkäufer über den Diebstahl seines Wagens eigentlich gar nicht so traurig...

:wink:

Auch Hotelangestellte haben oft eine Familie zu ernähren bei zu mickrigem Gehalt. Darum ist manchmal auch trotz vieler Augen leider nichts beobachtet worden.

:wink:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×