Jump to content
bmwnazcam12

Enttäuschender Supertest Porsche 997 GT3 RS

Empfohlene Beiträge

Porschefan GT3 RS CO   
Porschefan GT3 RS
Geschrieben

wie gesagt ... die zeiten des "originalen RS" sind glaube ich einfach bei porsche vorbei ...:cry: ! auf mobile.de oder sonst wo stehen die dinger mit navi ,....usw. ! das hätte es bei den "alten" wie 993 oder 964 und 11er nie gegeben weil es einfach gegen das konzept gewesen wäre (und weils den ganzen schinck-schnack noch nicht gabX-) ) ! das waren damals und teilweise noch heute die kompromisslosesten straßen-rennmaschinen die es gab ! da war "komfort"o.Ä. irrelewand , da gings um gewicht und sportlichkeit ! nicht so wie heute wo man den "standart-GT3" mit "komfortsitzen" und allem anderen luxusmist ordern kann ..... ein GT3 müsste clubsport , chronopaket (OHNE PCM) und vielleicht noch die PCCB haben ... MEHR NICHT ! denn so ein auto muss leicht sein und keine Rolls-Royce luxuskopie ! meine ansicht !

gruß

yannick:-))!

ToniTanti CO   
ToniTanti
Geschrieben

Ich verstehe hier die ganze Aufregung nicht. Die Thematik ist doch schon mal in einem anderen Tread besprochen worden.

Die heutigen Fahrzeuge haben ein so hohes Niveau erreicht, welches eben nicht mehr so einfach zu toppen ist. Das zeigen doch auch die jeweiligen Top-Ten-Fahrzeuge in der SA. Da trennen dann einen CGT gerade mal 1 Sekunde von einem Zonda oder Koenigsegg. Das sind doch Zeiten, die ein Normalfahrer auf der NS völlig vernächlässigen kann. Wir heißen doch nicht MS, der mal eben 10 Qualirunden auf die Hundertstel-genau fahren kann. Wenn wir 4 Runden im Zeitrahmen von 5-10 Sekunden fahren, ist es doch schon aller boneur!

Es zeigt doch, wie hochentwickelt die heutigen Sportwagen, ob nun Lambo, Ferrari oder Porsche sind, wenn es einem Spezialisten wie Porsche schon schwerfällt, die Benchmark spürbar (im Serienbau) zu verbessern und deutlich markante Verbesserungen der Performance zu erreichen.

Für mich ist schon viel erreicht, wenn es gelingt, die heutigen Zeiten "bequemer" dauerhaft zu realisieren.

Und das der GT3 RS mit Zusatzgodies optioniert ist ligt daran, daß es wohl augenscheinlich viele Kunden wünschen und Porsche diese (kostenpflichtigen) Wünsche (PCCB) natürlich befriedigen will.

Und als Basis für den Langstreckensport ist der GT3 RS sicherlich wieder der absolute Bringer. Solide, zuverlässig und dauerhaft schnell. Ambitionierte Privatiers werden den Wagen sicherlich den eigenen Bedürfnissen schnell und zeitbringend anpassen können.

Adios

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben
Es ist nur komisch, dass bei anderen Porsche Modellen sich die Trackzeiten verbessert haben, trotz gleicher Reifen und sehr geringem Leistungszuwachs ( 997 Carrera vs 996 Fl und 997 Turbo vs 996 TTS).:wink:

Das liegt einfach daran, daß die normalen 911er alle einen echten, effektiven Leistungszuwachs hatten, der RS hatte diesen nur auf dem Papier. Beim turbo ist es noch gewaltiger, der hat nicht nur echte 30-Mehr-PS als der letzte turbo S, züsätzlich gibt es noch die VTG-Lader, die einfach viel früher ansprechen und das Auto besser fahrbar machen.

skr CO   
skr
Geschrieben

@ToniTanti: Genau so schaut's aus! :-))!

Die Entwicklung im Sportwagenbau nähert sich einer Grenze, bei der ohne immensen Mehraufwand einfach nicht viel mehr geht. Sowohl bei Leistungsausbeute, Fahrwerkstechnik, Sicherheitsausstattung und Reifentechnologie ist man mittlerweile in Bereiche vorgedrungen, die sich nur noch schwerlich verbessern lassen. Auch daher ist bei den Sportwagen der Trend zu beobachten, daß die Leistung immer einfacher und gefahrloser abzurufen und auf die Straße zu bringen ist. Man nehme doch mal einen 997tt oder F430 und vergleiche diese mit ihren Vorgängern von vor 10 Jahren. Da liegen doch Welten dazwischen, was Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit angehen.

Was nun den 997 GT3 RS angeht, so ist es bestimmt berechtigt von einer Art Mogelpackung zu reden. Meiner Ansicht nach ist der aktuelle RS ein geschickter Schachzug der Porsche-Marketingabteilung. Man erhält für das beträchtliche Aufgeld v.a. ein Mehr an Optik. Wenn aber ein RS im Vergleich zum Standard-GT3 gerade mal 20kg abspeckt, "nur" die gleiche Leistung hat und dazu noch mit der breiteren Karosserie rumfahren muß, wäre jedes andere Ergebnis auch unlogisch.

bmwracer   
bmwracer
Geschrieben
wie gesagt ... die zeiten des "originalen RS" sind glaube ich einfach bei porsche vorbei ...:cry: ! auf mobile.de oder sonst wo stehen die dinger mit navi ,....usw. ! das hätte es bei den "alten" wie 993 oder 964 und 11er nie gegeben weil es einfach gegen das konzept gewesen wäre (und weils den ganzen schinck-schnack noch nicht gabX-) ) ! das waren damals und teilweise noch heute die kompromisslosesten straßen-rennmaschinen die es gab ! da war "komfort"o.Ä. irrelewand , da gings um gewicht und sportlichkeit ! nicht so wie heute wo man den "standart-GT3" mit "komfortsitzen" und allem anderen luxusmist ordern kann ..... ein GT3 müsste clubsport , chronopaket (OHNE PCM) und vielleicht noch die PCCB haben ... MEHR NICHT ! denn so ein auto muss leicht sein und keine Rolls-Royce luxuskopie ! meine ansicht !

gruß

yannick:-))!

es wäre nett, wenn du mal überischtlicher schreibst:lol:

dann zum 997 gt3 rs:

mir persönlich gefällt der wagen optisch sehr, sehr gut, aber optik ist halt nicht alles...

ich bin auch der meinung, dass der wagen zuviel luxuskomponenten hat und kompromissloser seien könnte.

jedoch denke ich das porsche gezwungen ist diese artikel(navi, normale sportsitze,...) anzubieten, da sich mit dem gt3 eine breite palette an käufern bedient wird.

sei es der 30 jährige der ihn am wochenende über die ns prügelt oder sei es der 60 jährige der ihn als zweiwagen hat und aber die normalen sportsitze wegen seines rückens brauch und das navi zur findung des wochenendurlaubsorts:D (tolles wortX-) ).

jeder sportwagen ist in den letzten jahrzehnten komfortabler geworden, was besonders bei autos wie dem 997 gt3 rs sehr schade ist.

ich denke bmw hat mit dem m3 csl ein paradebeispiel gebracht wie ein auto aussehen muss, welches nah am rennsport entwickelt ist.

optionale sportsitze-nein, navi-nein, maximal ein radio mit cd, die klimaauomatik und elektr. fensterheber(oder waren die serie?:???: )

bmw ist mit diesem konzept ein erfolg gelungen, aber porsche ist von diesem weg halt ab.

ich würde um ein gt3 race tool zu haben einen standart 997 gt3(A.Strauß like:-))! ) umbauen bzw. den 996 gt3 rs nehmen, da er mir auch optisch gefällt.:-))!

lg,

lukas.

ToniTanti CO   
ToniTanti
Geschrieben

jeder sportwagen ist in den letzten jahrzehnten komfortabler geworden, was besonders bei autos wie dem 997 gt3 rs sehr schade ist.

lg,

lukas.

Und dabei sind die Fahrzeuge auch noch schneller und besser beherrschabar geworden, als die Vorgänger. Und das ist für mich das einzige was zählt.

Wenn ich an meine alten luftgekühlten 11er-Zeiten und den 231-PS-Motor denke, werde ich schon etwas sentimental. Aber eins weiß ich ganz sicher: Ich würde niemals mehr tauschen wollen.

Die heutigen Fahrzeuge haben eine Performance erreicht, die durch uns Normalsterbliche nicht mehr zu erfahren sind. Wenn schon ein Röhrl bei feuchter NS mit PSM schneller ist als ohne, sagt daß doch wirklich alles.

Und ich bewege mich nicht auf dem Niveau eines WR. Von daher gebe ich skr völlig recht, daß der GT3 RS ein guter finanzieller Schachzug der Porsche AG ist. Er ist und bleibt ein Top-Auto. Er ist aber eben nicht besser als ein GT3.

Adios

chip CO   
chip
Geschrieben

@ BMWracer

Stichwort komfortabel... ?

Nun ja, das ist Ansichtssache, Der aktuelle GT3 ist (selbst in der normalen Stufe des Fahrwerks) immer noch hart, laut und sauschnell. (Glaub mir, bin gestern noch ca. 150 Kilometer mitgefahren...:D

Das Porsche mit der Entwicklung geht und so Dinge wie ein Navi anbietet, dass kann ich nicht verübeln. Irgendwie haben die Autos trotz der Affinität zur Rennstrecke so einen hohen Alltagswert bekommen, da passt das einfach. Das Grundkonzept wird dadurch nicht verwässert, sondern eher abgerundet. (Irgendwo muß man ja auch auf Stückzahlen kommen) Vieleicht läßt sich im Sommer da für Dich auch mal eine Runde Mitfahrt NS organisieren, dann verstehst Du was ich meine. :wink:

Wir bleiben zu dem Thema mal in Kontakt.

Toni und skr haben es ja schon beschrieben, die Luft wird nach oben dünner, dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen.

Und nun zum Supertest:

Das Manko dieses ansonsten sehr schönen Tests ist, dass nur eine schnelle Runde gefahren und publiziert wird.

Für so etwas hat Porsche noch nie Autos gebaut...

Bei dem Kauf von Autos wie den GT3 und GT3 RS zählen für mich als Kunden mit echten Ambitionen zur Rennstrecke aber auch die Leistung über sagen wir mal 20 Runden am Stück in HH oder 8 am Stück auf der NS. Und da zählt jedes Gramm an Gewicht um eine reproduzierbare Zeit zu fahren. Ich denke hier liegt der GT3RS auf die Distanz gesehen dann sehrwohl noch minimal über dem sehr guten Gt3 :)

Oder anders gesagt: Das Testkonzept Supertest sollte erweitert werden: Es wird ja mitlerweile der Fahrspaß subjektiv bewertet, warum kann man nicht auch die Reproduzierbarkeit der Rundenzeiten bewerten, erst dass sagt ja richtig etwas über die tieferen Qualitäten der Autos aus, denn es gab in der Vergangenheit ja schon genug Anmerkungen bei diversen Modellen über nachlaßende Bremsen und Reifen in der zweiten oder dritten Schnellen Runde HH.

danham   
danham
Geschrieben

hallo,

ich persönlich glaube auch ganz abweichend vom supertest, daß wohl 99% der user hier mit einem 997gt3-rs deutlich schneller um eine rennstrecke wären, wie mit einem spartanischen 996er rs!

liegt wohl auch in der natur der sache und der gutmütigkeit, die heutige fahrzeuge haben.

es gibt und vielmehr gab autos, die einfach beherrscht werden wollen und die immer wieder überraschen konnten. diese sind nicht zwingend schneller wie heutige effektiv. aber deutlich sportlicher, zumindest subjektiv. solche fahrzeuge gibt es heute kaum noch.

die von mir vor zwei tagen wieder gefahrene z06 scheint da aber wieder so ein wagen zu sein, auch wenn man es wohl nicht unmittelbar mit dem gt3-rs vergleichen kann...

zudem muß man doch auch beim supertest sehen, der meines wissen ja immer von ein und derselben person gefahren wird, daß jedes fahrzeug durch dessen charakter auch nicht zwingend immer dieser person liegt...so ist, wie schon in anderen threads diskutiert, ein ergebnis aus anderen hand vielleicht auch von interesse!?

viele grüße

bmwracer   
bmwracer
Geschrieben
@ BMWracer

Stichwort komfortabel... ?

Nun ja, das ist Ansichtssache, Der aktuelle GT3 ist (selbst in der normalen Stufe des Fahrwerks) immer noch hart, laut und sauschnell. (Glaub mir, bin gestern noch ca. 150 Kilometer mitgefahren...:D

Das Porsche mit der Entwicklung geht und so Dinge wie ein Navi anbietet, dass kann ich nicht verübeln. Irgendwie haben die Autos trotz der Affinität zur Rennstrecke so einen hohen Alltagswert bekommen, da passt das einfach. Das Grundkonzept wird dadurch nicht verwässert, sondern eher abgerundet. (Irgendwo muß man ja auch auf Stückzahlen kommen) Vieleicht läßt sich im Sommer da für Dich auch mal eine Runde Mitfahrt NS organisieren, dann verstehst Du was ich meine. :wink:

Wir bleiben zu dem Thema mal in Kontakt.

Toni und skr haben es ja schon beschrieben, die Luft wird nach oben dünner, dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen.

Und nun zum Supertest:

Das Manko dieses ansonsten sehr schönen Tests ist, dass nur eine schnelle Runde gefahren und publiziert wird.

Für so etwas hat Porsche noch nie Autos gebaut...

Bei dem Kauf von Autos wie den GT3 und GT3 RS zählen für mich als Kunden mit echten Ambitionen zur Rennstrecke aber auch die Leistung über sagen wir mal 20 Runden am Stück in HH oder 8 am Stück auf der NS. Und da zählt jedes Gramm an Gewicht um eine reproduzierbare Zeit zu fahren. Ich denke hier liegt der GT3RS auf die Distanz gesehen dann sehrwohl noch minimal über dem sehr guten Gt3 :)

Oder anders gesagt: Das Testkonzept Supertest sollte erweitert werden: Es wird ja mitlerweile der Fahrspaß subjektiv bewertet, warum kann man nicht auch die Reproduzierbarkeit der Rundenzeiten bewerten, erst dass sagt ja richtig etwas über die tieferen Qualitäten der Autos aus, denn es gab in der Vergangenheit ja schon genug Anmerkungen bei diversen Modellen über nachlaßende Bremsen und Reifen in der zweiten oder dritten Schnellen Runde HH.

Hey Oliver,

erst einmal....DEIN ANGEBOT WÜRDE ICH LIEBEND GERNE ANNEHMEN:) !

Das mit dem komfortabel war nicht auf´s Fahrwerk bezogen, sondern auf Navigation, Klimaanlage etc...aber das mit dem Fahrwerk glaube ich dir gerne:wink:

Ich wollte damit eigentlich nur aussagen das ich wenn ich das Kürzel RS höre an einen Porsche denke, welcher Verbindungen zum Rennsport pflegt und da gehört für mich einfach sowas nicht rein.

Und zu dem Punkt, dass die Wagen á la GT3 RS alltagstauglich sind.... das ist eigentlich ein bisschen schade, weil sie für mich dadurch ihre eigentliche Aufgabe verlieren, zumindest zum Teil....nämlich den Einsatz auf Rennstrecken bzw. schönen Landstraßen oder Serpentinenpisten aber nicht bspw. in der Stadt.

Dazu bräuchte Porsche dann nicht das "RS" kürzel anbirngen:lol:

Lg,

Lukas

sauber   
sauber
Geschrieben
Das liegt einfach daran, daß die normalen 911er alle einen echten, effektiven Leistungszuwachs hatten, der RS hatte diesen nur auf dem Papier. Beim turbo ist es noch gewaltiger, der hat nicht nur echte 30-Mehr-PS als der letzte turbo S,

Dies sind gerade mal knapp 7% Leistungszuwachs. Das müsste beim RS nur schon durch die Michelin Cups kompensiert werden. :wink:

Einigen wir uns einfach darauf, dass der RS für die gebotenen Leistung 20t Euro zu teuer ist. :wink:

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben
Einigen wir uns einfach darauf, dass der RS für die gebotenen Leistung 20t Euro zu teuer ist. :wink:

Ich würde es anders formulieren, Porsche hat mit dem GT3 RS ein sehr gutes Rendite-Model. Wenn der RS nun ein Ladenhüter wäre und sich nicht verkaufen ließe, würde ich in das selbe Horn blasen. Aber trotz der schwer zu rechtfertigenden EUR 20.000 Aufpreis verkauft sich die Auflage doch recht gut. Somit ist es für Porsche optimal, bzw. es besteht für Porsche kein Handlungsbedarf.

Als Kunde muß man sich halt fragen, ob vielleicht nicht doch ein normaler GT3 genügt, niemand zwingt einen zum RS. Wenn ich dann doch den RS haben will und sei es nur wegen des Prestiges oder vielleicht auch wegen des zukünftigen Werterhalts, darf ich mich nicht über den höheren Preis beschweren.

sauber   
sauber
Geschrieben
Ich würde es anders formulieren, Porsche hat mit dem GT3 RS ein sehr gutes Rendite-Model. Wenn der RS nun ein Ladenhüter wäre und sich nicht verkaufen ließe, würde ich in das selbe Horn blasen. Aber trotz der schwer zu rechtfertigenden EUR 20.000 Aufpreis verkauft sich die Auflage doch recht gut. Somit ist es für Porsche optimal, bzw. es besteht für Porsche kein Handlungsbedarf.

Ich bin gespannt wie lange sich der RS noch gut verkauft. Es gibt in verschiedenen Foren schon einige Porschefahrer die diese "Taktik" von Porsche nicht mehr goutieren.

Aber wie du sagt, warum soll man auf solche Mehreinnahmen verzichten, wenn es der Kunde bezahlt. :rolleyes:

Porschefan GT3 RS CO   
Porschefan GT3 RS
Geschrieben
Hey Oliver,

erst einmal....DEIN ANGEBOT WÜRDE ICH LIEBEND GERNE ANNEHMEN:) !

Das mit dem komfortabel war nicht auf´s Fahrwerk bezogen, sondern auf Navigation, Klimaanlage etc...aber das mit dem Fahrwerk glaube ich dir gerne:wink:

Ich wollte damit eigentlich nur aussagen das ich wenn ich das Kürzel RS höre an einen Porsche denke, welcher Verbindungen zum Rennsport pflegt und da gehört für mich einfach sowas nicht rein.

Und zu dem Punkt, dass die Wagen á la GT3 RS alltagstauglich sind.... das ist eigentlich ein bisschen schade, weil sie für mich dadurch ihre eigentliche Aufgabe verlieren, zumindest zum Teil....nämlich den Einsatz auf Rennstrecken bzw. schönen Landstraßen oder Serpentinenpisten aber nicht bspw. in der Stadt.

Dazu bräuchte Porsche dann nicht das "RS" kürzel anbirngen:lol:

Lg,

Lukas

genau das wollte ich mit meiner aussage auch sagen und ich kann BMWracer nur zustimmen ! navi oder klima gehören nicht in so ein auto !

gruß

yannick

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben
Ich bin gespannt wie lange sich der RS noch gut verkauft. Es gibt in verschiedenen Foren schon einige Porschefahrer die diese "Taktik" von Porsche nicht mehr goutieren.

Aber wie du sagt, warum soll man auf solche Mehreinnahmen verzichten, wenn es der Kunde bezahlt. :rolleyes:

Schau Dir den heutigen Wert eines 993turboS an. Der unterscheidet sich rein technisch gar nicht von einem 993turbo mit WLSII, nicht mal in den Schlüsselnummern in den Fahrzeugpapieren. Dennoch wird ein S ca. EUR 30.000 über den Preisen eines vergleichbaren turbos mit WLSII gehandelt. Rein finanziell ist das auch nicht zu rechtfertigen. Dennoch haben sich die Autos damals verkauft, sind heute extrem gesucht und haben den damailgen Aufpreis sogar mehr als gehalten...

Bei Porsche ticken die Uhren halt anders.

Porschefan GT3 RS CO   
Porschefan GT3 RS
Geschrieben
Schau Dir den heutigen Wert eines 993turboS an. Der unterscheidet sich rein technisch gar nicht von einem 993turbo mit WLSII, nicht mal in den Schlüsselnummern in den Fahrzeugpapieren. Dennoch wird ein S ca. EUR 30.000 über den Preisen eines vergleichbaren turbos mit WLSII gehandelt. Rein finanziell ist das auch nicht zu rechtfertigen. Dennoch haben sich die Autos damals verkauft, sind heute extrem gesucht und haben den damailgen Aufpreis sogar mehr als gehalten...

Bei Porsche ticken die Uhren halt anders.

das stimmt schon , wobei der turbo s hat auch noch ein paar andere merkmale hatte als nur die mehrleistung ! z.B. die seitlichen lufteinlässe oder den anderen spoiler ! und es geht halt bei solchen autos nicht um mehrleistung sondern um ihre originalität ! und da unterscheidet er sich nun wegen den oben genannten unterschieden vom standartturbo , was diesen mehrpreis denke ich auch mehr als rechtfertigt !

gruß

yannick

sauber   
sauber
Geschrieben

Wobei man bedenken muss, der 993 war noch ein guter alter "Luftgekühlter." Ob es bei den neuen Modellen auch so eine Preisentwicklung gibt, bleibt abzuwarten. Zu mal der RS nicht mehr limitiert ist.

LamboAstonRS CO   
LamboAstonRS
Geschrieben
Wobei man bedenken muss, der 993 war noch ein guter alter "Luftgekühlter." Ob es bei den neuen Modellen auch so eine Preisentwicklung gibt, bleibt abzuwarten. Zu mal der RS nicht mehr limitiert ist.

Natürlich wird es eine "Preisentwicklung" geben und zwar nach unten. Die GT3 und RS werden sich auf einem etwas höheren Niveau einpendeln, weil man damit, im Vergleich zur Konkurrenz, immer noch ein gutes Preis:Speed-Verhältnis erwirbt. Sie bieten aber einfach nicht die fahrerische Herausforderung und den Fahrspass der luftgekühlten RS-Modelle. Zweifellos ist das Fahrwerk der 996+997 sehr gut für schnelle Rundenzeiten. Das Auto selbst (ausser dem Motor in GT3, RS und Turbo, der noch auf dem964 basiert) ist ein 50000€ Wagen (Cayman,Boxster Gleichteile-Prinzip) der den Kunden mit gutem Marketing und Markenimage verkauft wird. Damals, zur luftgekühlten Zeit gab es keine "kleinen Elfer", deshalb war das Auto einzigartig. Das ist heute einigen bewusst geworden. Die Preisentwicklung nach oben für die Luftgekühlten ist somit eine logische Folge.

bmwnazcam12   
bmwnazcam12
Geschrieben

Kennt ihr schon den kommenden Porsche 911 GT 3 RS.

Fier die Daten

3,8 L Boxer6 mit 480 PS

Gewicht 1560-1800 Kg

Ausstattung

Leder Komfortsitze mit Sitzhei8zung,massagefunktion usw..

heckscheibenrollo,navi,internet,13 boxen surround-sound system,Park distance controll,nebelscheinwerfer,Klimatronik,HUD,Tempomat,armauflage vorn,verstellbares fahrwerk in Sport bis komfort,automatik,TV funktion,kurvenlicht usw..

so sieht es bald aus.

Zum thema die autos sind schon an der grenze:Glaub Ich nicht,die rennwagen sind ja ziemlich weiter und wenn man ihre technik mehr nutzt dann haben wir viel schnellere wagen.1,4 G im Vergleich zu eine GT rennwagen mit ca. 3 G sind ja kein vergleich.

chip CO   
chip
Geschrieben
.1,4 G im Vergleich zu eine GT rennwagen mit ca. 3 G sind ja kein vergleich.

Dafür halten beim GT Rennwagen die Reifen nur ein paar hundert Kilometer. Dieses sind der Hauptgrund für die 3 G

Keine wirkliche Option für eine Auto welches ja auf seinen eigenen Reifen an der Rennstrecke ankommen soll und dort nicht direkt einen Wechsel benötigt. :D

1.4 G ist für ein STVO zugelassenes Auto ein excellenter Wert.

donalidom   
donalidom
Geschrieben
Kennt ihr schon den kommenden Porsche 911 GT 3 RS.

Fier die Daten

3,8 L Boxer6 mit 480 PS

Gewicht 1560-1800 Kg

Ausstattung

Leder Komfortsitze mit Sitzhei8zung,massagefunktion usw..

heckscheibenrollo,navi,internet,13 boxen surround-sound system,Park distance controll,nebelscheinwerfer,Klimatronik,HUD,Tempomat,armauflage vorn,verstellbares fahrwerk in Sport bis komfort,automatik,TV funktion,kurvenlicht usw..

so sieht es bald aus.

Zum thema die autos sind schon an der grenze:Glaub Ich nicht,die rennwagen sind ja ziemlich weiter und wenn man ihre technik mehr nutzt dann haben wir viel schnellere wagen.1,4 G im Vergleich zu eine GT rennwagen mit ca. 3 G sind ja kein vergleich.

Der kommt schon dieses Jahr mit 3,6l, über 500 PS und wird GT2 heißen:wink: mal sehen was porsche da so auf die Straße stellen wird, aber der unterschied zwischen 996 GT2 und 997 GT2 dürfte im vergleich zu 996 RS und 997 RS wohl größer werden!

bmwnazcam12   
bmwnazcam12
Geschrieben

Aber die fahrwerkstechnik kann man woll noch mehr nutzen.Und ganz von den reifen ist es woll nicht abhängig.wahrscheinlich alles nur markenpolitik.

chip CO   
chip
Geschrieben
Aber die fahrwerkstechnik kann man woll noch mehr nutzen.Und ganz von den reifen ist es woll nicht abhängig.wahrscheinlich alles nur markenpolitik.

nun bleib mal auf dem Teppich, man kann die Daten und Werte eines reinen Rennwagen nicht 100% auf einen Wagen mit Straßenzulassung übertragen.

Wer das will was Du beschreibst, dem bleibt dann nur der Transport per Hänger zur Renstrecke. Ich finde grade die mögliche Nutzung auf der öffentlichen Straße zeichnet Autos wie den GT3 und den RS aus.

Wer es extremer haben möchte, für den haben die Tuner doch in bezug auf Rennstreckeneinstellung etc. genug im Angebot. Nur bis dahin sollte man erstmal das Potential des GT 3 nutzen. 8)

0- 200 km/H in 14 Sekunde ? Bremsverzögerungen, die man als absolute Referenz nehmen kann, 73 km/H im 18 Meter Slalom, und was den Supertest betrifft mit 77 Punkten, die höchste je vergebene Punktzahl. Dem Fazit von HvS ist dann auch nichts mehr hinzuzufügen.

Was will man eigentlich mehr ????

bibiturbo   
bibiturbo
Geschrieben
Der kommt schon dieses Jahr mit 3,6l, über 500 PS und wird GT2 heißen:wink: mal sehen was porsche da so auf die Straße stellen wird, aber der unterschied zwischen 996 GT2 und 997 GT2 dürfte im vergleich zu 996 RS und 997 RS wohl größer werden!

Wieso denn das? Ich verspreche mir vom 997GT2 nicht allzu viel. 40-50 Mehr-PS als der 996GT2. Das entspricht ungefähr dem Sprung vom 996TTS auf den 997TT. Du siehst ja, was da an Performancezuwachs heraus kommt. Nicht wirklich viel :(

Porsche bietet einfach kaum noch Fortschritt. Das wird auch beim 997GT2 so sein, fürchte ich.

chip CO   
chip
Geschrieben

Porsche bietet einfach kaum noch Fortschritt. Das wird auch beim 997GT2 so sein, fürchte ich.

auch hier kann ich nur auf meinen letzten Post verweisen. 8)

Was erwartet ihr eigentlich? Auf dem aktuellen Niveau spielen sich Verbesserunngen im Zehntelsekundenbereich ab. Die wirklich extremen Fortschritte wo die Sekunden in Bezug auf Beschleunigung und Rundenzeiten nur so dahinschmolzen sind bei vielen Topherstellern längst vorbei.

bmwracer   
bmwracer
Geschrieben

vielleicht sollen leute, die sich werte von gt rennwagen erwarten bspw. zum gumpert apollo greifen....:wink:

zum thema gt3 rs und beschleunigungswerte:

irgendein user sprach mal in einem threath an, dass der gt3 rs mit dsg bzw. einer art rennsport triptronic kommen soll.

wäre das der fall, dann würde der rs auf dem papier wahrscheinlich max 2 zehntel gut machen bis 200 vielleicht 4 zehntel, aber ich denke es ist im alltag eher uninteressant.

lg,

lukas

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×