Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
ManniManta

Car Life Plus Versicherung

Empfohlene Beiträge

ManniManta
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leute,

fahre einen Audi A6 Bj 2001 mit 2,5 tdi V6 drin und der Multitronic.

Der Wagen hat seit Anfang an diese Versicherung und ich hab sie jetzt verlängert für stolze 460 Euro ein Jahr lang. Ist aber, da 140.000 km drauf sind, nur noch eine Baugruppengarantie.

Lohnt sich das die Garantie weiterzuführen zu dem Preis? Hab eine Jahresfahrleistung von derzeit 50.000 km vielleicht reduziert es sich in 1-2 Jahren auf 25.000 km. Ich fahre den Wagen mit Biodiesel, ca. jede zehnte Tankfüllung ist normal Diesel weil keine andere Tankstelle in der Nähe ist.

Ich kenne übrigens den Vorbesitzer und die Historie des Autos es ist von einem verstorbenen Carpassion Mitglied dessen Frau es dann weggeben wollte weil sie einen Polo fährt, wir kennen uns alle schon lange.

Sollte ich die Garantie weiterführen?

Mich kotzt es an daß es mal bis 150.000 km die volle Garantie gab, letztes Jahr haben die das dann geändert, jetzt hab ich nur noch Baugruppengarantie.

Hab gehört die Nockenwellen sind ein Schwachpunkt, und die Einspritzpumpe macht mir auch Bedenken, wegen dem Biodiesel! Aber wie teuer wäre das wenn ich statt der Versicherung das Geld einfach anlegen würde?

Der Wagen ist heut ohne Probs durch den Tüv und macht mir viel Freude.

Zum verkaufen hat er aber ein paar kleine Schönheitsfehler zu viel, Gebrauchsspuren eben.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
chip
Geschrieben

Die Frage kann Dir wahrscheinlich niemand perfekt beantworten.

Zuerst, TÜV ist ja kein Qualitäätsmerkmal für drohende versteckte Mängel an Motor oder Getriebe. Zweites, das Geld anzulegen dürfte beim aktuellen Zinsniveau nicht sooo extrem viel bringen. Drittens, bei Deiner Fahrleistung und bei den weiterhin zu erwartenden Kilometern würde ich die Versicherung wohl abschließen (wenn die genauen und kompletten Bedingungen einigermaßen fair sind) Man kann nicht immer erwarten, dass bei den heutigen Dieselmotoren mit Literleistungen von bis zu 100PS der Motor und Getriebe locker und klaglos 500.000 km wie bei einem alten Taxi halten.

Paddi-S
Geschrieben

Ja da haste recht Nockenwelle und Einspritzpumpe können schonmal kaputt gehen. Vorallem bei Biodiesel, haben damit eigentlich nur schlechte erfahrung. Zu den Preisen, 1 Nockenwelle kostet ca. 200 Euro eher mehr hab hier grad nur so ne ältere Preisliste und die Einspritzpumpe kostet so wie es hier steht auch mindestens 1500 Euro. Für genaue Preise müsste ich morgen mal in der Firma gucken. Zum Thema Garantie kann man selber nicht viel sagen muss halt jeder für sich entscheiden.

Gruß

Patrik

ManniManta
Geschrieben

Dieses Jahr hab ich ja jedenfalls die Garantie und nächstes Jahr schau ich mal wie es weiter geht. Aber ich denk ich machs auch weiterhin. Danke für Eure Beiträge! Gute Fahrt weiterhin.

Gibt jetz auch für Waschmaschinen von Quelle so eine Garantieverlängerung, kostet 10 Euro im Monat - maximal 8 Jahre lang... Da stellt sich die Sinnfrage glaub ich erst recht!

TaKeTeN
Geschrieben

Ich fahre den 2.5er V6 im A4 seit mitlerweile über 7 Jahren, seit knapp 2 Jahren mit Chip. Der Motor läuft nach wie vor ohne jegliches Problem.

460 EUR sind ne Menge Holz, da kann schon einiges kaputt gehen. Welche Kosten übernimmt denn diese Garantie? Nur Teile oder auch Arbeitszeit?

Was ich an deiner Stelle zuerst überdenken würde ist der Biodiesel. Der Motor bzw die Benzinpumpe hat keine Freigabe und wenn diese den Dienst quittiert wird deine Garantie wahrscheinlich auch nicht zahlen und du musst die 1500EUR selbst berappen.

Ich bin auch von Bio auf Normaldiesel umgestiegen weil er mit dem Biosprit zum einen wesentlich schlechter geht und dadurch der Verbrauch höher ist und zweitens weil er immer den Krafstofffilter verstopft und der Wagen dann nur schlecht angesprungen ist. Und zum dritten sind die Biodieselvertreiber noch schlimmer als die Erdölkonzerne. Biodiesel ist im letzten jahr um 30 Cent bei uns teuerer geworden. War die Rapsernte so schlecht oder was ist da los? :evil:

ManniManta
Geschrieben
460 EUR sind ne Menge Holz, da kann schon einiges kaputt gehen. Welche Kosten übernimmt denn diese Garantie? Nur Teile oder auch Arbeitszeit?

Und es ist eine Menge kaputt gewesen in der Zwischenzeit, das Lamellenpaket der Multitronik weil diese ruckelte, die Schwungscheibe (keine Ahnung was war haben die mitgemacht). Von all diesem zahlt die Versicherung die volle Zeit und 40 % des Materials. Habe die 460 Euro schon dreimal wieder drin...

Was leider nicht gezahlt wurde war die gerissene Verschraubung an der Kraftstoffleitung und die Motorwäsche (250 Euro gesamt) weil es Materialermüdung und somit normaler Verschleiß ist und auch nicht in der Baugruppengarantie enthalten.

bibiturbo
Geschrieben

Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum Audi (als Ausnahme am Markt!) selbst bei Neuwagen keine volle Anschlußgarantie mehr anbietet. Offensichtlich traut man der Produktqualität nicht mehr voll und ganz?

Beim nächsten Autokauf werde ich das Auswahlkriterium mit berücksichtigen. Die Konkurrenz ist da flexibler :???:

Lamberko
Geschrieben

Ob sich eine Garantie lohnt oder nicht, lässt sich soooo nicht ohne weiteres sagen, da es doch erhebliche Unterschiede in den einzelnen Garantiebestimmungen geben kann.

Werden z.B. nur die Materialkosten übernommen, und diese auch nur in Relation zur Laufleistung und dem Fahrzeugalter, und bleibt man auf den Werkstattkosten selber sitzen, dann macht so eine Garantie irgendwann (Km-Stand und Alter) einfach rechnerisch keinen Sinn mehr.

Habe mal irgendwann die AGBs von einem solcher Garantieanbieter durchgelesen. Je mehr Kilometer der Wagen auf den Zähler bekam, umso weniger (prozentual) wurde dann vom Materialpreis seitens des Garantiegebers übernommen....wobei wie gesagt die Werkstattstunden eh vom Garantienehmer zu zahlen waren. Bei 100.000 km wurden da gerade mal 15% übernommen.

:(

bibiturbo
Geschrieben
wobei wie gesagt die Werkstattstunden eh vom Garantienehmer zu zahlen waren. Bei 100.000 km wurden da gerade mal 15% übernommen.

:(

Das ist doch, gelinde gesagt, eine Frechheit. Da kauft man bei Audi einen A8 deutlich nördlich der 100k-Grenze, plant, das Auto insgesamt in drei Jahren 120-150k km zu fahren und kann bei Audi keine entsprechende Anschlußgarantie erwerben.

Das ist im Premiumsegment eine negative Ausnahme. Selbst Ferrari bietet eine ordentliche Anschlußgarantie. Von Porsche, Mercedes etc. ganz zu schweigen :evil:

Lamberko
Geschrieben
Das ist doch, gelinde gesagt, eine Frechheit. (...)
Tja, aber so sieht ´s aus.

Habe mal gegoogelt und folgende AGBs gefunden...

http://www.pkw-garantie.de/informationen/garantieversicherung_bedingungen.html#4

http://www.garantie-direkt.de/pkw/allgemeine-hinweise/

http://www.nsagarantie.com/index.cfm?action=static.pdf&ps=pays.de.cg.best

http://www.condor-versicherungsgruppe.de/

Hier bitte unter "Produkte", dann "Kraftfahrt" bzw. "Garantie" schauen und die AGBs aufrufen (PDF).

http://www.multipart.de/abwicklung.shtml

:???:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...