Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Walterfr

Fahrverhalten 360CS

Empfohlene Beiträge

Walterfr
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo CP Members

Hallo Ferraristi

Da ich meine positiven Erlebnisse mit meinem geliebten F360 CS poste - auch einige Zeile über Dinge die mir nicht so gefallen.

Bereits beim ersten Einsatz auf einer Rennstrecke, wurde mir das Erlebnis zweier 360° Pirouetten zuteil, die meinen Herzschlag um einiges erhöhten. Danach beschloss ich, dieses reinrassige Rennpferd nur zum Spazierenfahren zu verwenden. War auch eine gute Entscheidung - machte unheimlichen Spass - wenn auch ein wenig "hard-core". :-))!

Nun, letztes Weekend zog es mich zu einem PC Trackday - auch wenn gesundheitlich nicht so fit - wollte ich einige Leute treffen, und hatte nicht vor mit dem "roten" auf die Strecke zu gehen. Natürlich konnte ich mich der Versuchung nicht entziehen, und fuhr 4 ruhige Runden am Vormittag, die mich einigermaßen schafften. Nach einer Ruhepause, dann Nachmittag der zweite Versuch ein wenig Spass zu haben - alles im Rahmen.

Zwei Runden mit "Opa-Verdächtigen" Tempo und Blinker rechts - die Reifen und Motor (und auch mich) auf Betriebstemperatur gebracht. Die Strecke war trocken - Aussentemperatur ~22° - und wenig Verkehr ....

In der vierten Runde, letzte Kurve vor Start/Ziel - angebremst wie es sich gehört, dritter Gang, mit leichtem Gas das Fahrzeug eingelenkt - und das Heck kam langsam in Richtung Kurvenaussenseite - entsprechend gegengelenkt - und im ersten Moment reagierte der 360er auch, nur dann schlagartig eine Drehung um 360°.

Im Drehen dachte ich schon, nun mal aufpassen - wo es denn zuerst krachen wird - vorne oder hinten .... aber Glück gehabt - die Reifen blieben wo sie sein sollten - auf der Fahrbahn. Die Speed war absolut lächerlich - eher im Bereich von Auskühlrunden - und kann ich mir deshalb diese Reaktion absolut nicht erklären. Ich bin kein Profi im Rennsport - aber mit ca 150 h auf Rennstrecken auch kein absoluter Neuling.

Ich denke mal, daß der Racemode für mich ein wenig zu "heavy" bei diesem Mittelmotorsportwagen ist - und überlege wirklich auf einen 430er zu wechseln, der mit seinen Fahrprogrammen vielleicht ein wenig "easier" zu fahren ist. Daß es ein Renner aus Maranello sein MUSS - ist aufgrund der erlebten Kilometer mit dem 360 auf den Landstraßen im ruhigen Tempo eindeutig.

Besitzer eines 430er die vorher einen 360 gefahren sind - könnten mir sicherlich weiterhelfen... - Danke für Eure Rückantworten

Liebe Grüße

Walter

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
G1zM0
Geschrieben

Nette Story, und jedenfalls ehrlich.

Baer vielleicht solltest du nicht so voreilig den 360CS zu verkaufen. Die Dinger sind schon etwas besonderes. Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich auf jeden fall noch ein "bisschen" üben.

Telekoma
Geschrieben

O:-) Es soll schon Leute gegeben haben, denen das mit einem Murcielago beim (fast) geradeausfahren passiert ist. O:-)

Im Ernst: Da Du ja schon überdurchschnittlich viel Erfahrung auf der Rennstrecke hast und selbst in dem Auto sasst, ist es doch für Dich sicher einfacher den Grund für diese Reaktion festzustellen ?!

Ich bin nie einen CS im Grenzbereich oder auf einer Rennstrecke gefahren, hörte aber vom Besitzer, dass er wenn es ans Limit geht, schon mit Vorsicht zu geniessen ist.

AStrauß
Geschrieben

Hallo Walterfr

Vielleicht liegt dir ein Mittelmotor Sportwagen einfach nicht !

Du bist ja , so wie ich es herauslese sehr viel mit dem M3 auf Rennstrecken unterwegs .

Ich habe schon viele 360 CS auf dem Track fahren sehen und sobald gute Fahrer hinterm Steuer sitzen haben die CS immer absolute Top Zeiten hingelegt .

Aber man muss sich eben einer Sache bewusst sein, ein Mittelmotor Sportwagen ist bis zu einem bestimten Grad OK aber alles darüber hinaus ist eben sehr sehr schwer !

Um dir eine Ferndiagnose geben zu können fehlt mir ganz einfach das Fachwissen, selbst wenn ich es hätte wäre es sehr schwer da so viele Dinge in betracht kommen .

Gruß

A.Strauß

skr
Geschrieben

Wo ist kkswiss wenn man ihn braucht? 8)

Er dürfte Dir am besten die Tücken des 360 CS erläutern können und auch die Feinheiten wie Reifendruck, die man beachten muß.

Generell war der 360 (auch das Standard-Modell) schon etwas zickig, wenn man sich in den Grenzbereich begeben hat. Und bei leicht feuchter Strecke und "Sport"-Modus konnte dieser erstaunlich früh behinnen.

Der F430 ist in dieser Hinsicht besser, er hat ESP und ein mehrere Einstellmöglichkeiten via Manettino. Er soll im Regen und mit der Einstellung "Race" auch kritisch sein, da ich den Wagen bei Regen aber nicht mit "Race" bewege (wozu gibt es schließlich ein Regenprogramm), kann ich dies weder bestätigen noch widerlegen.

kkswiss
Geschrieben
Wo ist kkswiss wenn man ihn braucht? 8)

Ab und zu muss er arbeiten.

Ich glaube nicht das ich Walter Tipps geben kann. Wenn einer so viel Zeit auf der Rennstrecke verbringt.

Ich fände es aber schade wenn er das Auto verkauft. Sicher ist der CS im Grenzbereich nicht leicht zu fahren, aber ich finde ihn besser als den Modena da die Rückmeldungen vom Auto besser bei mir ankommen.

Wir fahren aber auch immer ohne diese Hilfsprogramme. Also alles aus, auch ASR.

skr könnte aber Recht haben mit dem Wechsel vom Hecktriebler zum Mittelmotorwagen. Da kann ich mich nicht zu äussern, da ich Hecktriebler nur im Rallybetrieb gefahren habe. Und das ist auch schon sehr, sehr, lange her.

Vielleicht können wir in Spa noch einmal dieses Thema ansprechen.

Bei Regen bin ich mit dem CS im übrigen schneller als der 430ger. So lange bis der 430ger mit dem Regenmodus fährt, dann zieht der er Kreise um den CS.

Walterfr
Geschrieben
Er dürfte Dir am besten die Tücken des 360 CS erläutern können und auch die Feinheiten wie Reifendruck, die man beachten muß.

Generell war der 360 (auch das Standard-Modell) schon etwas zickig, .......... er hat ESP und ein mehrere Einstellmöglichkeiten via Manettino.

Hallo SKR

Hallo Ferraristi

Die Reifen wurden entsprechend um 0,2 bar im Druck reduziert - und die gefahrene Linie war wirklich sehr rund und weich - deswegen habe ich mit so einer Reaktion auch nicht gerrechnet - vorallem das Tempo war weit vom Grenzbereich (so wie ich diesen für mich definiere) entfernt. Die Strecke ist mir auch sehr gut bekannt, da nur wenige Kilometer von mir zu Hause entfernt.

Mit dem bayrischen Fremdfabrikat und Slicks (die einen schmaleren Grenzbereich haben) geht es da wirklich zu Sache - und selbst im Falle des Übersteuerns ist der BMW, IMO easier einzufangen. Dies hängt sicherlich mit der Lage des Motors zusammen - und der damit aufbauenden Eigendynamik.

Ich bin kein dauernder "Grenzbereichsfahrer" - sondern spule meine Runden nur aus Spass ab - und ein paar Sekunden mehr oder weniger sind mir absolut "schnuppe" ... Vorallem es war ja eine "Spazierfahrt" :oops: die ins Auge (besser Blech) hätte gehen können.

Aber vielen Dank für Eure Antworten !

Liebe Grüße

Walter

Autopista
Geschrieben

Würde wohl noch etwas mit dem Luftdruck experimentieren. Die Sportreifen sind diesbezüglich recht empfindlich, vielleicht hattest du an der Hinterachse auch etwas Dreck auf den Reifen kleben.

Vielleicht den Druck nochmal um 0,2bar absenken und dann nach 2-3 Runden warmfahren sehen wie der Grip ist.

kkswiss
Geschrieben
Die Reifen wurden entsprechend um 0,2 bar im Druck reduziert - und die gefahrene Linie war wirklich sehr rund und weich -

Hoi Walter

Die 0.2 reicht aber bei weitem nicht. Wenn die Reifen heiss sind, fahre ich je nach Belag zwischen 1.5 und 1.7 Bar. Das heisst, Du muss bestimmt 0.7 bis 1 Bar ablassen.

Wenn Du weniger ablässt, bläht sich der Reifen hinten zu sehr auf und läuft nur mit geringem Bodenkontakt.

Die Corsa Asimetrico haben in der Mitte der Lauffläche nur sehr wenig Gewebe.

skr
Geschrieben
Hoi Walter

Die 0.2 reicht aber bei weitem nicht. Wenn die Reifen heiss sind, fahre ich je nach Belag zwischen 1.5 und 1.7 Bar. Das heisst, Du muss bestimmt 0.7 bis 1 Bar ablassen.

Wenn Du weniger ablässt, bläht sich der Reifen hinten zu sehr auf und läuft nur mit geringem Bodenkontakt.

Die Corsa Asimetrico haben in der Mitte der Lauffläche nur sehr wenig Gewebe.

Na, was habe ich gesagt? 8)

Von wegen...

Ich glaube nicht das ich Walter Tipps geben kann.

O:-) O:-) O:-)

BRABUS E
Geschrieben

Besitzer eines 430er die vorher einen 360 gefahren sind - könnten mir sicherlich weiterhelfen... - Danke für Eure Rückantworten

Liebe Grüße

Walter

hallo walter, der reni hat ja beide gefahren, auch auf rennstrecken und sollte dazu sicherlich etwas beitragen können......

ok, da wir hier schonmal beim 360 CS sind ist der sprung zum 360´er ja nicht so weit 8) 8)

am freitag war ja in radebeul die vorstellung des 599, am nachmittag waren wir mit dem 360´er auf der bahn, mein kumpel war der meinung das er ab 230km/h anfängt zu "tänzeln" und ob da alles ok wäre usw......

ich also mit ihm auf die bahn und was soll ich sagen, das ding brauch fast 2 spuren bei 290 :-o :-o

ab an die tanke und luftdruck und reifen kontrolliert, alles i.o.

wir also richtung ferrari radebeul schließlich lockte die vorstellung des 599 (@reni :wink2:) dort traffen wir zwar pünktlich ein, aber die anderen ferraristi haben scheinbar andere uhren O:-):D

ok, glücklicherweise war der mechaniker auch da und schaute unters auto, nix zu finden, alles i.o.

ich am samstag ne große runde ( 300km ) gedreht, auf dem weg von dresden nach bautzen mehrfach probiert und immer wieder reproduzierbar........

sybille ( kennt ja jeder :D ) ist vor 2-3 monaten das baby probegefahren und der meinung alles ok, der meinung bin ich aber keineswegs......

jemand einen tipp, oder etwas ähnliches erlebt ?

das baby fängt bei 230 an zu tänzeln, spur? sturz? stoßdämpfer?

mfg brabus

whatzmyid
Geschrieben

Richtig zickig ist der 360CS nur auf der NS. Die Kombination aus ständigen Lastwechseln, Kuppen und Bodenwellen erfordert höchste Konzentration und großes Geschick. Dort sollte man nur mit dem CS fahren, wenn man richtig fit ist. Auf glatten Pisten ist er ok.

Walter, nach deiner Beschreibung war irgendwas rutschiges auf der Fahrbahn. Dann passiert genau das, was du erlebt hast. Ähnliches ist mir auch schon passiert. Allerdings mit nagelneuen Hinterreifen in einer Autobahnauffahrt. Bin langsam gefahren, lenke ein und mit einem Mal steht der Apparat blitzartig quer, weil er auf der HA null Grip hatte.

alpinab846
Geschrieben
hallo walter, der reni hat ja beide gefahren, auch auf rennstrecken und sollte dazu sicherlich etwas beitragen können......

ok, da wir hier schonmal beim 360 CS sind ist der sprung zum 360´er ja nicht so weit 8) 8)

am freitag war ja in radebeul die vorstellung des 599, am nachmittag waren wir mit dem 360´er auf der bahn, mein kumpel war der meinung das er ab 230km/h anfängt zu "tänzeln" und ob da alles ok wäre usw......

ich also mit ihm auf die bahn und was soll ich sagen, das ding brauch fast 2 spuren bei 290 :-o :-o

ab an die tanke und luftdruck und reifen kontrolliert, alles i.o.

wir also richtung ferrari radebeul schließlich lockte die vorstellung des 599 (@reni :wink2:) dort traffen wir zwar pünktlich ein, aber die anderen ferraristi haben scheinbar andere uhren O:-):D

ok, glücklicherweise war der mechaniker auch da und schaute unters auto, nix zu finden, alles i.o.

ich am samstag ne große runde ( 300km ) gedreht, auf dem weg von dresden nach bautzen mehrfach probiert und immer wieder reproduzierbar........

sybille ( kennt ja jeder :D ) ist vor 2-3 monaten das baby probegefahren und der meinung alles ok, der meinung bin ich aber keineswegs......

jemand einen tipp, oder etwas ähnliches erlebt ?

das baby fängt bei 230 an zu tänzeln, spur? sturz? stoßdämpfer?

mfg brabus

Hört sich nach wenig Abgtrieb und wenig Gewicht auf der Vorderachse an. Ich hatte das Erlebnis mal mit einem Elfer-wenn man so einen V8-Klotz auf der VA gewohnt ist, ist das Fahren mit Mittel-/Heckmotorautos sehr gewöhnungsbedürftig...

whatzmyid
Geschrieben

Abtrieb ist ok. Kombi aus Fwksabstimmung (Zugstufe) und Mittelmotor machen ihn nervös. Der CS ist eben ein echtes Männerauto! Genau das richtige für Leute, die ESP, ASR etc. verpönen. An dem CS haben diese Kameraden richtig Freude.

BRABUS E
Geschrieben
Hört sich nach wenig Abgtrieb und wenig Gewicht auf der Vorderachse an.

.......... ist das Fahren mit Mittel-/Heckmotorautos sehr gewöhnungsbedürftig...

naja das teste ich demnächst mal, evtl. hilft an ein sack zement auf der VA8) X-)

das der 360´er nicht so geradeaus läuft wie ein E55 ist mir klar, aber so nervös sollte er nicht sein, meine meinung

ich bin 2 jahre einen 911 turbo (heckantrieb) gefahren und der lag sehr ruhig auch bei höheren geschwindigkeiten, trotz heckmotor.....

der produzierte abtrieb sollte beim 360´er auch reichen, der ist zwar positiv ab 200 aber ziemlich geringfügig........

ich tippe wie whatzmyid auf das fahrwerk, irgendwas stimmt da nicht........

mfg brabus

master_p
Geschrieben
...der lag sehr ruhig auch bei höheren geschwindigkeiten, trotz heckmotor...

Nee der lag ruhig gerade wegen des Heckmotors :wink: . Ein Mittelmotor verhält sich da schon sehr viel bissiger. Musste ich leider auch mal erfahren, als sich ein MR2 um meinen Fahrersitz drehte, als die Kurve etwas zu machte. Zum Glück auf abgesperrter Strecke und mit viel Auslauf. Ansonsten hätte ich mich auf dem Karussell gedreht und *platsch* an die Wand X-)

kkswiss
Geschrieben
naja das teste ich demnächst mal, evtl. hilft an ein sack zement auf der VA8) X-)

Da gibt es nichts zu lachen, mit einem Gewicht im Kofferraum (z. B. ein voller Koffer) liegt das Auto viel besser. Da gibt es bestimmt viele User die das bestätigen können.:wink:

Gast
Geschrieben

Das hilft doch bei vielen Autos..beim Z3 haben einige Bekannte immer Waschbetonplatten im Kofferraum weil ihnen das Heck zu leicht ist. Hat der CS eigentlich ein ESP oder ähnliches?

skr
Geschrieben
Das hilft doch bei vielen Autos..beim Z3 haben einige Bekannte immer Waschbetonplatten im Kofferraum weil ihnen das Heck zu leicht ist. Hat der CS eigentlich ein ESP oder ähnliches?

Kein ESP, die gibt es bei den V8-Ferrari erst seit dem F430 und nennt sich CST (Controllo Stabilitá e Trazione).

Die 360 und CS hatten nur eine Antriebsschlupfregelung.

MARKFE
Geschrieben

Hallo zusammen,

das Problem mit der tanzenden Front hatte ich auch einige Male bei meinem alten 930/911 Turbo: Tank voll & Koffer vorne rein da war wieder alles ok :-))! Sturz einstellen hat auch noch ein bischen gebracht.

Auch ist es mir passiert bei >250km/h dass er fast 3 Spuren gebraucht hat, zum Glueck war die Bahn leer :oops:

gruss,

Mark

cinquevalvole
Geschrieben

Matt hat sich ein Spoiler Kit drangebaut. Danach war gut. :wink:

Speziell in schnellen BAB Kurven lag der 360 danach viel stabiler.

(glaub das Zeug war von Hamann)

Optisch mag a Sacklzement zwar besser gefallen aber ... :-o:D

Reifen und Fahrwerk würde ich trotzdem erstmal optimieren.

Manche Reifen Typen sind im Geradeauslauf besser als andere und am Fahrwerk kann man viel verstellen, z.B. Sturz hinten. 8)

Einfahren muss man die Hinterreifen auch erstmal - speziell bei viel Sturz.

Interessant wäre auch ein Test der Balance mit vollem Tank und dagegen mit fast leerem Tank.

Auf manchen BABs liegt's aber auch ganz einfach am Straßenbelag / Spurrillen. :???: Da kannste an der Karre schrauben bis der Arzt kommt.

whatzmyid
Geschrieben

Mit einem 100 kg Beifahrer liegt der CS auf der NS auch besser. Das kann es aber nicht sein, ein auf Leichtbau getrimmten CS schwerer zu machen. Da muss es intelligentere Lösungen geben. Ich hörte jetzt von einem einstellbaren KW-Fwk für dieses Auto.

Matt_355_GTS
Geschrieben
Matt hat sich ein Spoiler Kit drangebaut. Danach war gut. :wink:

Speziell in schnellen BAB Kurven lag der 360 danach viel stabiler.

(glaub das Zeug war von Hamann)

Der Kit war von NOVITEC und wirklich, bringt eine ganze Menge, speziell in den schnellen, langgezogenen Autobahnkurven, selbst wenn diese durch die eine oder andere Spurrille durchsetzt sind.

Der 'Popofaktor' hat positiv auf den Umbau angesprochen, das Hemd ist nicht mehr so schnell durchgeschwitzt.

Man sollte aber dann das Gesamtpaket optimieren, also neben der zusätzlichen 'downforce' auch Fahrwerk und Reifen abstimmen.

Optisch mag a Sacklzement zwar besser gefallen aber ... :-o:D

Du Sack :D

Hast aber recht :wink:

:wink2:

Matthias

alpinab846
Geschrieben
Mit einem 100 kg Beifahrer liegt der CS auf der NS auch besser. Das kann es aber nicht sein, ein auf Leichtbau getrimmten CS schwerer zu machen. Da muss es intelligentere Lösungen geben. Ich hörte jetzt von einem einstellbaren KW-Fwk für dieses Auto.

Zu KW hätte ich eventuell einen Kontakt. Die geben sich sehr viel Mühe, auch bei den erforderlichen Einstellfahrten.

BRABUS E
Geschrieben
Mit einem 100 kg Beifahrer liegt der CS auf der NS auch besser. Das kann es aber nicht sein, ein auf Leichtbau getrimmten CS schwerer zu machen. Da muss es intelligentere Lösungen geben. Ich hörte jetzt von einem einstellbaren KW-Fwk für dieses Auto.

ganz genau, es kann nicht sein das man ein schönes leichtes auto schwerer machen muß um es fahrbarer zu bekommen......ich bleib dran

mfg viper

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...