Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Road Trip 4ever

Dieselpartikelfilter 2.0TDI - Motor?

Empfohlene Beiträge

Road Trip 4ever
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

VW bietet den Golf (u.A.) als 2.0TDI mit DPF an. Wenn man dieses Modell bestellt, bekommt man jedoch einen komplett anderen Motor, als wenn man den 2.0TDI ohne DPF kauft. Der Motor ohne DPF ist soweit ich weiss eine ziemlich neue Konstruktion mit allem möglichen Schnickschnach und viel Hightech, während die Version mit DPF nur 2 Ventile (!!!) hat, keine Ausgleichswellen besitzt und eine steinalte Konstruktion ist. So genau weiss ich's ehrlich gesagt auch nicht, weil die Homepage von VW - wie die der meisten anderen Autohersteller - an Informationsgehalt kaum zu unterbieten ist. Aber dass das so ist, weiss ich vom Vergleichstest vom Golf in der aktuellen AMS Ausgabe und es stand auch einmal etwas derartiges in einem Test über den Octavia 2.0TDI drin, der ja im prinzip die gleichen Motoren hat, wie der Golf.

Kann mir jemand dafür einen plausiblen Grund nennen? Für mich wäre das ein Grund, keinen DPF zu kaufen und ihn ggf. nachzurüsten. Wenn ich ein neues Auto haben will, will ich auch, dass da die neueste Technik verbaut ist. Ich will jetzt nicht sagen, dass der Motor ne Krücke ist, aber wer rechnet schon damit, einen ganz anderen Motor zu kriegen, wenn er/sie ein Kreuzchen bei DPF macht??:???:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Erator
Geschrieben

DPF ist so eine Sache.

Es gibt aktive und passive Systeme. Das bei dem Golf ein älterer Motor zum Einsatz kommt spricht wohl für ein passives DPF System. D.h wenn der DPF (Dieselpartikelfilter oder auch Rußpartikelfilter) seine max. Beladung erreicht hat, Beladung bedeutet Rußanteil im Filter, muß regeneriert werden. Das kann durch Temperatur erreicht werden. Z.B. mit hoher Last am Motor lange auf der Autobahn fahren um den DPF frei zu brennen. Oder der DPF wird ausgebaut und in einem Ofen bei 600°C freigebrannt.

Bei einem aktivem System wird ein Zusatz oder über die Motorelektronik eingesteuert die diesen Freibrennprozeß selbstständig steuert und den DPF freibrennt.

Das VW einen alten Motor verwendet kann ich nich genau begründen. Denke aber das der alte Motor mehr Diesel brauch zum Leben und hier höhere Temperaturen erreicht werden und so sich der DPF nach einer gewissen Zeit von alleine Regeneriert.

So, noch Fragen...grüne Punkte nicht vergessen O:-)

SubCulture
Geschrieben

so ist das nicht ganz, es stimmt schon, das der 2.0 TDI mit DPF 2 anstatt 4 Ventile hat, dafür aber eine Ausgleichswelle, so das in der Praxis kaum ein Unterschied zu spüren sein dürfte.

warum das so ist, weiß ich allerdings auch nicht mehr so genau, da müßte ich erstmal im Intranet suchen ...

Road Trip 4ever
Geschrieben

Das VW einen alten Motor verwendet kann ich nich genau begründen. Denke aber das der alte Motor mehr Diesel brauch zum Leben und hier höhere Temperaturen erreicht werden und so sich der DPF nach einer gewissen Zeit von alleine Regeneriert.

Der Dieselverbrauch ist angeblich nicht höher. Soweit ich weiss, wird der dpf durch einen veränderten Einspritzzeitpunkt freigebrannt. Ist also Wartungsfrei. (bei letzterem bin ich mir sicher, bei ersterem nicht)

So richtig überzeugt bin ich also noch nicht.O:-) Das alles kann man auch mit dem 4-Ventiler machen...

Der einzige Grund, der mir einfällt, ist der, dass VW sparen will. Der Grund für die Mehrventiltechnik liegt ja meines Wissens bei Dieseln in erster Linie in der besseren Verbrennung (Am Gasaustausch kanns m.E. nicht liegen, ein Diesel dreht ja nicht so hoch). Vielleicht sagen die sich, dass die verbrennung ruhig schlechter (und rußender) sein kann, weil ja noch ein DPF drin ist, der das ganze wieder kompensiert. Trotzdem kein Grund, die Ausgleichswellen wegzulassen...:???: In Punkt Laufkultur kommt der Motor beim AMS-Test demnach natürlich nicht sonderlich gut weg...

@ Subculture: Zitat AMS "[...]VW zieht mit dem Golf 2.0 TDI nach, dessen Motor aber im Gegensatz zur ungefilterten Version von Gestern ist. Es handelt sich um den alten Zweiventil-Diesel ohne Ausgleichswellen[...]"

Entweder Du oder AMS (was nicht das erste Mal wäre) liegt falsch... ;-) Darf ich fragen, woher du deine Information hast?

SubCulture
Geschrieben

ich habe meine Infos direkt von VW, finde aber aktuell den Artikel nicht mehr ...

carlo_23
Geschrieben

ich arbeite zufällig im bereich 2,0 l 4v pd. würde ja gerne was dazu sagen, aber ich darf ned. :-))!

Road Trip 4ever
Geschrieben

--bitte löschen--

Road Trip 4ever
Geschrieben

toll!:-))!:???:

btw. in der neuen AMS im Zusammenhang mit dem Test des Golf GT mit 170 PS steht auch in einem Nebensatz, dass die DPF-Modelle den alten 2V haben. Allerdings nichts über die Ausgleichswellen. Wenn die wirklich falsch liegen, vielleicht sollte die mal jemand aufklären.

@carlo_23 darfst du uns wenigstens sagen, ob der 2V eine Ausgleichswelle besitzt? Das ist ja im Prinzip keine Top Secret-Angelegenheit...

carlo_23
Geschrieben

nein, der 2v ned. soweit ich weiß. :)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...