Jump to content
BMW-7er

RS6 Bollern.

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Telekoma   
Telekoma
Geschrieben

Schönes Auto ! :-))!

Vom "Bollern" habe ich allerdings so gut wie nichts gehört.

Bei warmen Motor und unter Last, wäre das bestimmt eher der Fall gewesen.

Das Beste war eh das Beschlagen der Linse beim Gasgeben X-)

///FALCO-GT   
///FALCO-GT
Geschrieben
Lieber Hendrik, meine Meinung zu diesem "wie verheize den Motor und die Turbos des kalten RS6"-Video kennst Du.

Ich halte nix davon, schade ums Auto - wenn der Motor wenigstens warm gewesen wäre.

Schlechtes Beispiel sowas für andere.

Gruss

Kai

So schnell wird ein Motor/die Turbos doch nicht kaputt..

Zum Video: Hört sich einfach gut an :-))!

RABBIT911   
RABBIT911
Geschrieben

Mensch Hendrik.... hast wieder den alten Schinken ausgepackt. X-)

Ich habe dir schon damals den Kopf gewaschen..... Hast du denn garnix gelernt? O:-)

///FALCO-GT   
///FALCO-GT
Geschrieben
@///Falco-GT

Hast Du eine Ahnung. Da dieser RS6 Plus obendrein getunt ist und noch die kleinen Lader drinnen hat, tut das den Turbos garnicht gut.

Da es beim hochdrehen der Turbos zu hohen Temperaturentwicklungen kommt, bilden sich schnell Haarrisse in dne Schaufeln, was schnell zu einem kapitalen Turboschaden führt (gerade wenn mit höhrem Ladedruck gefahren wird). Nur Keramikturbolader sind da weniger empfindlich, aber die wieder nicht wirklich billig.

Der Motor selber ist vom hochdrehen im kalten Zustand auch nicht begeistert. Auch hier die hohen Temperaturunterschiede zwischen dem kalten Motor und den heissen Zündungen, weiter reisst der Ölfilm bei kalten Öl schnell ab -> die Konsequenzen, auch mittelfristig, kann sich wohl jeder ausmalen.

Gruss

Kai

Schau mal bitte ins Forum "Britische Marken" und meinen Thread.

Ich hab auch öfters beim Bentley Continental GT im kalten Zustand hochgedreht. Anscheinend habe ich jetzt Kondenswasser im Klappenauspuff..

Meinst du hat der Motor/die Turbolader auch was abgekriegt was sich erst später zeigt?

Spaceframe   
Spaceframe
Geschrieben

oh man....tödlich für die Turbo´s/den Motor was Ihr da macht.

Kann ich nicht verstehen sowas.

Das schöne Auto:-(((°

Gruß

Spaceframe

///FALCO-GT   
///FALCO-GT
Geschrieben
@///Falco-GT

Was Du mit Deinem Continental GT machst würde ich nie im Leben machen, das schadet dem Motor mehr, als das es ihm gut tut.

Wenn man einen Wagen im Winter einstellt, dann gescheit und dann lässt man ihn bis ins Frühjahr stehen. Das ist besser als die Kaltlauf- und Hochdrehorgien, damit macht man eine Maschine nur kaputt.

Gruss

Kai

Könnte deiner Meinung nach bei meinen Wagen jetzt schon bleibende Schäden enstanden sein ?

Hat 3700Km. auf der Uhr , und wurde seit 3 Monaten nicht mehr gefahren.Jetzt bleibt er bis Frühling in der Garage für eine Winterpause.

Ich hab ihn in der beheizten Garage öfters im kalten Zustand hochgedreht (dachte das im Motor alles geschmiert wird oder so) .

Tanne   
Tanne
Geschrieben
@///Falco-GT

Hast Du eine Ahnung. Da dieser RS6 Plus obendrein getunt ist und noch die kleinen Lader drinnen hat, tut das den Turbos garnicht gut.

Da es beim hochdrehen der Turbos zu hohen Temperaturentwicklungen kommt, bilden sich schnell Haarrisse in dne Schaufeln, was schnell zu einem kapitalen Turboschaden führt (gerade wenn mit höhrem Ladedruck gefahren wird). Nur Keramikturbolader sind da weniger empfindlich, aber die wieder nicht wirklich billig.

Der Motor selber ist vom hochdrehen im kalten Zustand auch nicht begeistert. Auch hier die hohen Temperaturunterschiede zwischen dem kalten Motor und den heissen Zündungen, weiter reisst der Ölfilm bei kalten Öl schnell ab -> die Konsequenzen, auch mittelfristig, kann sich wohl jeder ausmalen.

Wie reden hier nicht von einem 1.6l Motor mit 75 PS, sonderen einem aufgeladen 4.2 V8 mit über 500PS. Das sind gewisse Unterschiede und man sollte sensibel damit umgehen, wenn man sich länger dran erfreuen will. Manchen ist das Geld aber auch egal...

Gruss

Kai

Ich denke dein Vater findetdas gar nicht lustig Hendrik X-)

@KAi genau meine Meinung

MFG

ShyGon   
ShyGon
Geschrieben

einerseits find ich man kann das auch übertreiben... ich mein der Besitzer hat ja nun nicht kalt gestartet und 3 Minuten lang im Grenzbereich gedreht...

andererseits fahr ich meinen A3 2.0 TDI momentan auch erst warm bevor ich bissl mehr Gas geb - aber der ist auch erst 3 Wochen alt :oops:

whatzmyid   
whatzmyid
Geschrieben

Sehe das nicht so dramatisch.

Vom Leerlauf kurz belasten mal auf 5000 U/min ist zwar nicht so toll, aber wird der Motor verkraften, auch der Turbolader zumal das Wasser schon etwas über 60 Grad hatte. Hohe Temperaturen entstehen dabei doch gar nicht, wenn man nur kurz das Gas antippt. Und in dem Moment, wo man wieder vom Gas geht, wird der Turbo wieder gekühlt. Die Öle in diesen Motoren sind so gut, die schmieren auch in dem Temperaturbereich ausreichend gut.

Viel schlimmer für den Turbo ist Vollast und dann an die Tanke und ausmachen. Da entstehen Temperaturspitzen die fern ab von Gut und Böse sind. Das ist der Hauptgrund für das Turbosterben.

whatzmyid   
whatzmyid
Geschrieben

Ich hab ihn in der beheizten Garage öfters im kalten Zustand hochgedreht (dachte das im Motor alles geschmiert wird oder so) .

Das würde ich auf gar keinen Fall machen. Abstellen und stehen lassen. Das Motorenöl hinterlässt auch ohne ständig anlassen einen hauchdünnen Ölfilm. Korrosion gibt es nicht.

Im Gegenteil, durch das ständige laufen lassen entstehen aggressive Kondensate, die Korrosion erst entstehen lassen. Solange der Motor nicht richtig warm wird sammeln sich diese Kondensate im Motor. Es heißt, erst eine Fahrt von ca. 50 km lässt alle Kondensate eines Kaltstarts verdampfen, was auch davon abhängt wie lange ein Motor braucht für die Betriebstemperatur.

Vor allem, wenn man alle 4 Wochen den Motor mal anlässt hört man auch ein kurzes Rasseln/Klackern. Durch die lange Standzeit laufen die Lager leer. Die Wellen oszillieren in den Lagern so lange bis der Öldruck aufgebaut ist. Das Geräusch hat man nicht, wenn der Motor spätestens alle paar Tage läuft.

Glaube nicht, dass der Motor Schaden genommen hat. Die heutigen Motoren haben schon ausgesprochene Nehmerqualitäten.

Deine Fürsorge in allen Ehren, aber ich würde dem Motor seinen Winterschlaf gönnen :wink:

///FALCO-GT   
///FALCO-GT
Geschrieben
Das würde ich auf gar keinen Fall machen. Abstellen und stehen lassen. Das Motorenöl hinterlässt auch ohne ständig anlassen einen hauchdünnen Ölfilm. Korrosion gibt es nicht.

Im Gegenteil, durch das ständige laufen lassen entstehen aggressive Kondensate, die Korrosion erst entstehen lassen. Solange der Motor nicht richtig warm wird sammeln sich diese Kondensate im Motor. Es heißt, erst eine Fahrt von ca. 50 km lässt alle Kondensate eines Kaltstarts verdampfen, was auch davon abhängt wie lange ein Motor braucht für die Betriebstemperatur.

Vor allem, wenn man alle 4 Wochen den Motor mal anlässt hört man auch ein kurzes Rasseln/Klackern. Durch die lange Standzeit laufen die Lager leer. Die Wellen oszillieren in den Lagern so lange bis der Öldruck aufgebaut ist. Das Geräusch hat man nicht, wenn der Motor spätestens alle paar Tage läuft.

Glaube nicht, dass der Motor Schaden genommen hat. Die heutigen Motoren haben schon ausgesprochene Nehmerqualitäten.

Deine Fürsorge in allen Ehren, aber ich würde dem Motor seinen Winterschlaf gönnen :wink:

Da spricht der Fachmann , nicht schlecht..

Nur das zwitschern im Auspuff , das ungefähr 20 Sek. nach starten des Motors mit einen klacken (im Auspuff) kommt , bereitet mir noch kopfzerbrechen.

Danke whatzmyid das du mich beruhigst - die meisten erzählen mir ich soll ihn verbrennen und von der Versicherung ersetzen lassen , so kaputt sei er:wink:

Wenn du vielleicht mal in Wien bist , können wir uns vom Gegenteil überzeugen..

JackFlash   
JackFlash
Geschrieben

Zum Topic:

Traurig um das schöne Auto! Schade wenn Leute an solche Fahrzeuge kommen, die sie nicht zu schätzen wissen! :(

Ich würde das mit meinem Auto nicht mal machen wenn ich dafür 1000€ bekomme.

///FALCO-GT   
///FALCO-GT
Geschrieben

Seit ihr jetzt völlig bescheuert?? :???:

JackFlash   
JackFlash
Geschrieben

Ey Falco, hier geht es nicht um deinen GT sondern um den RS6 aus dem Video. Allerdings könnte es auf deinen GT auch zutreffen. Sehr sehr schade was mit beiden Autos gemacht wird.

Amtrack   
Amtrack
Geschrieben

Solange es sich der Besitzer leisten kann ist es doch egal - zwar schlecht (sehr schlecht!) für den Gebrauchtkäufer und ich würde sowas auch nieeee machen: Aber wenn sie wollen, es ist ihr Auto, ihr Geld. Also lasst sie machen, sowas nennt man persönliche Freiheit :D

whatzmyid   
whatzmyid
Geschrieben

@ Amtrack & Jack Flash

Natürlich ist das nicht besonders toll, wenn man das macht. Aber ein moderner Motor mit den ultrateuren Ölen, die werkstattseitig dort eingefüllt wird darf nichts passieren. So teures Olivenöl kippe ich noch nicht mal in meinen Salat :wink::D

Was meint ihr, was für eine Tortur z.B. ein Porsche mitmacht, bis er in einem Porsche Zentrum angekommen ist.

Der Apparat ist abholbereit bei der PAG, dann kommt der Spediteur bzw. der LKW-Fahrer und fährt den Wagen mit schleifender Kupplung mit 5000 U/min rauf auf den Transporter. Dann steht er einTag dadrauf und wird dann wieder runtergefahren zum Zwischenlager. Dann wieder die Tortur rauf auf den Transporter, schleifende Kupplung bis es stinkt. Dann kommt er zum Händler in den Verkaufsraum. Da wird er immer mal wieder gestartet um ihn ein paar Meter zu versetzen. An...aus...an...aus. Manchmal geschieht das so häufig, dass die eine rote Nummer dranschrauben müssen um ihn mal freizufahren (nagelneues Auto!!)

Dann kommt ihr irgendwann in den Laden spaziert und meint ihr kauft ein jungfräuliches Auto...:wink:

Oder was meint ihr was ein großvolumiger Motor (V12 mit 6,0 Liter Hubraum)mitmachen muss, wenn der Besitzer nur in der Stadt fährt und den Motor selten länger laufen lässt als 20 Minuten. Der wird nie richtig warm und hat auch irgendwann > 100.000km auf der Uhr

Mein Stadtauto, ein 330i E90 hat noch nicht mal mehr eine Temperaturanzeige! BMW wird sich dabei was gedacht haben.

Ich persönlich fahre jedes Auto warm, sogar die Mietautos. Aber ich kenne viele, die gar nicht wissen, dass man Autos warm fahren muss. Z.B. meine Nachbarin, die im tiefsten Winter ihren MB 190E anschmeißt und erst mal im ersten Gang bis zur nächsten Kreuzung mit 5000 U/min fährt. Der Motor macht das seit 5 Jahren mit, seitdem ich hier wohne.

Alles nicht so dramatisch :wink:

@Falco GT

Nur das zwitschern im Auspuff , das ungefähr 20 Sek. nach starten des Motors mit einen klacken (im Auspuff) kommt , bereitet mir noch kopfzerbrechen.

Darunter kann ich mir gar nichts vorstellen. Wenn es im Auspuff ist, kann es nichts Schlimmes sein. Wenn das immer vorkommt, einfach der Werkstatt mal vorführen. Vielleicht ist es ein Materialfehler?

Wenn du vielleicht mal in Wien bist , können wir uns vom Gegenteil überzeugen..

Gerne! :-))!

JackFlash   
JackFlash
Geschrieben
Natürlich ist das nicht besonders toll, wenn man das macht. Aber ein moderner Motor mit den ultrateuren Ölen, die werkstattseitig dort eingefüllt wird darf nichts passieren. So teures Olivenöl kippe ich noch nicht mal in meinen Salat

aber auch das beste Öl kann keine physikalischen Gesetze ausser kraft setzen. Aber wer das seinem Motor antun will, bitte. Ich finde es einfach traurig, aber für mich ist ein Auto auch nicht nur ein Fortbewegungsmittel.

///FALCO-GT   
///FALCO-GT
Geschrieben

@Falco GT

Darunter kann ich mir gar nichts vorstellen. Wenn es im Auspuff ist, kann es nichts Schlimmes sein. Wenn das immer vorkommt, einfach der Werkstatt mal vorführen. Vielleicht ist es ein Materialfehler?

Schau mal ins Forum "Britische Marken" , da hab ich einen Thread wo ich das Problem genau schildere.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×