Jump to content
S.Schnuse

Die Windows Zeitreise

Empfohlene Beiträge

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben
Ich hab mein ganzes Geld in mehrere Fahrräder gesteckt. :D

Einen Amiga 500 hatte ich trotzdem....aber hab ihn ausser ein zweites Disklaufwerk nie erweitert.Dafür aber noch mehr Fahrradteile gekauft...

Da erkenne ich mich wieder, mir war meine Judy SL, die Spinergy Carbon Felgen und 93er XTR auch immer wichtiger als der Arbeitsspeicher oder die Festplattenkapazität. Mit dem Fahrrad von damals fahre ich heute noch.

Jetzt erinnere ich mich wieder. Mein PC war auch von Highscreen und hatte auch so so einem lustige Powertast, mit dieser konnte man zwischen 33Mhz und 18Mhz wechsel?! :???::-o

Hatte damals das Action Ballerspiel WOLF 3D, denke das dies der Vorgänger von Schloß Wolfenstein war.

Ich glaube Du meinst die "Turbo" Taste :wink: . War Wolfenstein 3D nicht indiziert? Das hab ich neulich mal wieder auf meinem alten 486 SX50 gespielt. X-)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
amc VIP   
amc
Geschrieben

Meine Anfänge waren programmierbare Taschenrechner, so Sharp PC 1401 & Co. (hieß der so?). Dann Commodore C64, Atari STs in sehr seltsamen Konfigurationen (das waren so die Zeiten, in denen ich stolze PC-Besitzer an den Rand des Nervenzusammenbruchs bekommen konnte) und dann PCs und Unix-Boxen sowie vereinzelt Macs. Inzwischen ist mir das alles wurscht, ich arbeite auf allem, was mir unter die Finger kommt und wofür ich bezahlt werde... Ich habe mich sogar dazu durchgerungen, "vi" zu lernen (brrrr).

Eins muß ich unumwunden zugeben: Windows XP professional läuft fü mich als Laien überaus stabil. Die Anwendungen die ich hauptsächlich benutze (Internet, Bildverwaltung/BEarbeitung sowie Word und Excel) haben noch nie Probleme gemacht. Ich bin für meinen Bedarf absolut zufrieden mit dem System.

Windows XP ist ganz ok von der Stabilität. Windows 2000 geht so. XP ist stabiler.

Microsoft Office - na ja, das würde ich anders beurteilen. Excel ist für einfache Anwendungen prima, wenn es komplexer wird durchaus buggy (Speicherleaks ohne Ende, z.B. wenn man die "Fotos" verwendet, also Bereichen aus anderen Sheets einblendet!). Access hat einen ganzen Haufen Fehler, und bei Word hört der Spaß auf, sobald man ernsthaft Textverarbeitung betreiben will und nicht nur ein paar Briefe schreiben. Selbst ein recht überschauberes 100-Seiten-Dokument mit vielen einfach strukturierten Tabellen und wenig Bildern ist schon ein Problem: Word wird gnadenlos langsam, Onlinekorrektur schaltet sich da eh automatisch ab, und ab und zu schrottet es einem die Tabellen. Wohlgemerkt alles auf topaktueller Hardware incl. 1GB Hauptspeicher. Dabei ist ein 100-Seiter für moderne Rechner wirklich Kinderkaffee, das war auf einem Adobe Framemaker vor 8 Jahren auf einem 166 Mhz Pentium mit 128 MB schon stabiler und schneller, bei mehr Funktionalität. Project und PowerPoint finde ich besser, Project vor allem seit die Katastrophenbugs früherer Versionen draußen sind.

Der Haken bei Office: solange man nur Grundfunktionen in überschaubarem Rahmen verwendet, ist alles toll und prima. Nur: dafür braucht es kein teures Office-Paket. Ich benutz es, ich habe keine Alternative, aber ich habe durch zahlreiche Integrationsprojekte gelernt: sobald man es fordert, fangen die Probleme richtig an.

Office ist für mich so eine Art Ford Edsel der IT, aber mit moderner Hülle von italienischen Designern und viel Unterhaltungselektronik, so daß er sich prima verkauft. Nur beim Fahren außerhalb der Stadt, da kommt das Schiff ins Schlingern...

JK   
JK
Geschrieben
hier gibts ein paar interessante sachen

www.abandonia.com

die seite ist nur geil!

bin grad lambo gefahrn, mit 270 kurve, ohne probleme ;)

itf joegun   
itf joegun
Geschrieben
ach ja zum Thread: Mein erster PC war ein 368 SX 25 mit einem Mm RAM und 40 Mb Platte. Damals habe den Rechner eigentlich nur zum zocken benutzt.

:-))!

Hehe, wer nicht. Wenn ich Deine Bilder sehe bekomme ich richtig Lust meinen guten alten C64S Emulator (läuft auch unter XP) wieder anzuwerfen.

Da muss ich immer an die guten alten BardsTale Spiele denken. Die liegen alle noch im Keller originalverpackt, aber sicher nicht mehr lauffähig. Ich habe es bis jetzt nicht geschafft mich von den ganzen teuren Originalen zu trennen...

Im Moment liegt auf meinem Desktop ein Icon von "Wasteland". Ein geniales Rollenspiel welches zeitlich nach dem letzten Atomkrieg angesiedelt ist. Viele Stunden Spielspaß und läuft AUCH unter XP :D

Fear Factory   
Fear Factory
Geschrieben

Ja, da kommen wirklich die alten Erinnerungen wieder hoch.

Nach einer Atari Console müsste es Ende der 80er Jahre bei mir ein Schneider Euro PC gewesen sein (512 kb Arbeitsspeicher, keine Festplatte und mit wunderbaren 13-Zoll-Bernstein-Monochrom-Monitor). Danach 486er und das Übliche bis inzwischen ein AMD 3,8 2 GB Arbeitsspeicher und GF 7800 GTX

@Fab: woran ich mich immer noch zurück sehne, ist das gute alte Civilisation 1. Das waren noch Zeiten.

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben
Office ist für mich so eine Art Ford Edsel der IT, aber mit moderner Hülle von italienischen Designern und viel Unterhaltungselektronik, so daß er sich prima verkauft. Nur beim Fahren außerhalb der Stadt, da kommt das Schiff ins Schlingern...

Wow, besser konnte man den Bogen vom Thema Computer zu Carpassion nicht spannen! :-))!

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben
Meine Anfänge waren programmierbare Taschenrechner, so Sharp PC 1401 & Co. (hieß der so?). Dann Commodore C64, Atari STs in sehr seltsamen Konfigurationen (das waren so die Zeiten, in denen ich stolze PC-Besitzer an den Rand des Nervenzusammenbruchs bekommen konnte) und dann PCs und Unix-Boxen sowie vereinzelt Macs. Inzwischen ist mir das alles wurscht, ich arbeite auf allem, was mir unter die Finger kommt und wofür ich bezahlt werde... Ich habe mich sogar dazu durchgerungen, "vi" zu lernen (brrrr).

Windows XP ist ganz ok von der Stabilität. Windows 2000 geht so. XP ist stabiler.

Microsoft Office - na ja, das würde ich anders beurteilen. Excel ist für einfache Anwendungen prima, wenn es komplexer wird durchaus buggy (Speicherleaks ohne Ende, z.B. wenn man die "Fotos" verwendet, also Bereichen aus anderen Sheets einblendet!). Access hat einen ganzen Haufen Fehler, und bei Word hört der Spaß auf, sobald man ernsthaft Textverarbeitung betreiben will und nicht nur ein paar Briefe schreiben. Selbst ein recht überschauberes 100-Seiten-Dokument mit vielen einfach strukturierten Tabellen und wenig Bildern ist schon ein Problem: Word wird gnadenlos langsam, Onlinekorrektur schaltet sich da eh automatisch ab, und ab und zu schrottet es einem die Tabellen. Wohlgemerkt alles auf topaktueller Hardware incl. 1GB Hauptspeicher. Dabei ist ein 100-Seiter für moderne Rechner wirklich Kinderkaffee, das war auf einem Adobe Framemaker vor 8 Jahren auf einem 166 Mhz Pentium mit 128 MB schon stabiler und schneller, bei mehr Funktionalität. Project und PowerPoint finde ich besser, Project vor allem seit die Katastrophenbugs früherer Versionen draußen sind.

Der Haken bei Office: solange man nur Grundfunktionen in überschaubarem Rahmen verwendet, ist alles toll und prima. Nur: dafür braucht es kein teures Office-Paket. Ich benutz es, ich habe keine Alternative, aber ich habe durch zahlreiche Integrationsprojekte gelernt: sobald man es fordert, fangen die Probleme richtig an.

Office ist für mich so eine Art Ford Edsel der IT, aber mit moderner Hülle von italienischen Designern und viel Unterhaltungselektronik, so daß er sich prima verkauft. Nur beim Fahren außerhalb der Stadt, da kommt das Schiff ins Schlingern...

Das meine ich mit Abstürzen, nicht unbedingt das Windows, XP basiert ja auf NT4 was schon einiges stabiler als der Rest war.

Der Internet-Explorer ist bisweilen eine Plage, komische Zeichen auf einer HP oder ein Shockwave-Plugin und das Ding verschwindet im Nirwana...

taunus   
taunus
Geschrieben

Ich habe relativ wenig Technologieechsel gehabt, damals angefangen mit einem Amiga 500, später "massiv" aufgerüstet mit zweitem Diskettenlaufwerk (welches leider nicht von allen Spielen erkannt wurde) und 512 KB Zusatz-RAM. Den habe ich leider damals verkauft.... :cry:

Anfang 1998 gab es dann einen Pentium II mit anfänglich 64 MB RAM und 6 GB Festplatte. Dieser hat sich Ende letzten Jahres verabschiedet und wurde durch einen Pentium IV mit 3 Gigahertz, 1 GB RAM und einer 250 GB-Platte ersetzt.

Gast   
Gast
Geschrieben

hat jemand von euch "Das schwarze Auge" gespielt ? ICh meine die Rollenspiel Trilogie

die mit "Schicksalsklinge" begann. Das hab ich ewig mit meinem Cousin in

den Ferien gezockt (Nachts, tagsüber war baden angesagt). Das war finde

ich noch ein echt geniales Rollenspiel mit einer guten Stimmung und einigem

Nachdenken, nicht nur ein reines Gemetzel wie die heutigen "Rollenspiele".

Oder kennt jemand noch "Myth" ?

Achja ich hab auf dem Atari 2000 und dem C 128 mit Orc Attack und Moon Patrol

angefangen. Es ging dann aber schnell zum 386er und über den 486 DX2 66 (

war wie vorher schon angesprochen kurz mal ein 486 DX 33) dann schon zum

ersten PI. Dem folgte dann der PII mit 200Mhz und dann kam kurz der Ausflug

ins Celeron und AMD Lager (Celeron 300 overclocked auf 400 ;-) und AMD 400) dann wieder ein Pentium (P3 mit 450 MHz und Festplatte und CD-R alles

in SCSI, der hatte auch sagenhafte 128MB RAM )

Dann kam mein eigener Rechner ein P3 mit 800MHz und 256 MB später 512MB RAM

und einer GeForce GraKa. Der Rest ging zu schnell und ist eh langweilig.

Momentan ist es ein P4 HT 2.6 mit 512 MB RAM und eine Radeon 9800XT.

Bei den Betriebssystemen bin ich vom guten DOS (mit und ohne NC) über

Win 3.1 und 3.11 for workgroups, Win 95, Win98, Win NT, Win Me, Win 2000, Linux (SuSe, RedHat und Mandrake) zu Win XP und ein bisschen Koppix.

Irgendwie wars früher immer schöner... Letztens hab ich bei meinem Onkel

am Laptop Longhorn gesehen.. Ich fands noch ein bisschen bunter als Win XP.

Man wird sehen für Server wird es wieder besser aber für den Heimanwender

nur bunter.

MasterM   
MasterM
Geschrieben

Was auch legendär war, war die Suche nach ein wenig Speicher bei dem guten alten Dos. Ich sag nur 640KB Speicher. Da musste man schon klug die autoexec.bat und die config.sys umschreiben, um manche Spiele zum laufen zu bringen. WingCommander etc waren die übelsten. Da ging außer dem Soundtreiber fast nichts.

Mac P CO   
Mac P
Geschrieben
hat jemand von euch "Das schwarze Auge" gespielt ? ICh meine die Rollenspiel Trilogie

die mit "Schicksalsklinge" begann. Das hab ich ewig mit meinem Cousin in

den Ferien gezockt (Nachts, tagsüber war baden angesagt). Das war finde

ich noch ein echt geniales Rollenspiel mit einer guten Stimmung und einigem

Nachdenken, nicht nur ein reines Gemetzel wie die heutigen "Rollenspiele".

Oder kennt jemand noch "Myth" ?

Achja ich hab auf dem Atari 2000 und dem C 128 mit Orc Attack und Moon Patrol

angefangen. Es ging dann aber schnell zum 386er und über den 486 DX2 66 (

war wie vorher schon angesprochen kurz mal ein 486 DX 33) dann schon zum

ersten PI. Dem folgte dann der PII mit 200Mhz und dann kam kurz der Ausflug

ins Celeron und AMD Lager (Celeron 300 overclocked auf 400 ;-) und AMD 400) dann wieder ein Pentium (P3 mit 450 MHz und Festplatte und CD-R alles

in SCSI, der hatte auch sagenhafte 128MB RAM )

Dann kam mein eigener Rechner ein P3 mit 800MHz und 256 MB später 512MB RAM

und einer GeForce GraKa. Der Rest ging zu schnell und ist eh langweilig.

Momentan ist es ein P4 HT 2.6 mit 512 MB RAM und eine Radeon 9800XT.

Bei den Betriebssystemen bin ich vom guten DOS (mit und ohne NC) über

Win 3.1 und 3.11 for workgroups, Win 95, Win98, Win NT, Win Me, Win 2000, Linux (SuSe, RedHat und Mandrake) zu Win XP und ein bisschen Koppix.

Irgendwie wars früher immer schöner... Letztens hab ich bei meinem Onkel

am Laptop Longhorn gesehen.. Ich fands noch ein bisschen bunter als Win XP.

Man wird sehen für Server wird es wieder besser aber für den Heimanwender

nur bunter.

Kurz DSA, habe ich vor drei Jahren mal gespielt. Ist ganz lustig wenn der Erzähler gut ist. Ansonsten sollte man sehr viel Phantasie haben.

amc VIP   
amc
Geschrieben
Da musste man schon klug die autoexec.bat und die config.sys umschreiben, um manche Spiele zum laufen zu bringen. WingCommander etc waren die übelsten. Da ging außer dem Soundtreiber fast nichts.

Oh ja. Pro Spiel eine Bootkonfiguration. Ganz zu schweigen von der elenden Geschichte rund um freie IRQs, wenn man eine bessere Soundkarte verbaut hatte. Rrrr - das dunkle Zeitalter.

Mac P CO   
Mac P
Geschrieben
Da erkenne ich mich wieder, mir war meine Judy SL, die Spinergy Carbon Felgen und 93er XTR auch immer wichtiger als der Arbeitsspeicher oder die Festplattenkapazität. Mit dem Fahrrad von damals fahre ich heute noch.

Ich glaube Du meinst die "Turbo" Taste :wink: . War Wolfenstein 3D nicht indiziert? Das hab ich neulich mal wieder auf meinem alten 486 SX50 gespielt. X-)

1. Ist ja lustig, das es sogar bei CP Radfahrer gibt :D

Komme selbst aus dem Bereich. Bin früher Downhill gefahren und fahre

jetzt Rennrad. Downhill war aber ein doch sehr teurer Spaß :-o

2. Ja genau die Turbo Taste, wobei ich die überhaupt nie benutzt habe, weil

ich gar keinen Unterschied gespührt hatte.

3. Wolf 3D war indiziert, aber irgendwie hatte es mein Cousin es mir instaliert und weg war er :D

Fab   
Fab
Geschrieben

Civilization 1 war toll. Die Nachfolger sind auch nicht schlecht, aber mich konnte nichts mehr so fesseln, wie dieses Spiel :)

Bei den Lucasarts Adventuren frage ich mich immer, wieso es da keine Remakes gibt. Indy3 und 4, Day of the Tentacle und die Monkey Island Teile haben eine richtig gute Story und ein durchdachtes Spieldesign. Man müsste im Grunde nur die Graphik aufdonnern und könnte die nochmal neu vermarkten :):):)

labosch   
labosch
Geschrieben
Oh ja. Pro Spiel eine Bootkonfiguration. Ganz zu schweigen von der elenden Geschichte rund um freie IRQs, wenn man eine bessere Soundkarte verbaut hatte. Rrrr - das dunkle Zeitalter.

das hat riesigen spass gemacht.

wenn man sich mal 4stunden hingesetzt hat um x bootkonfigurationen aufzustellen.

tie fighter hab ich auf meinem 386 sx 16 auch zum laufen gebracht.

M. Raines   
M. Raines
Geschrieben
Civilization 1 war toll. Die Nachfolger sind auch nicht schlecht, aber mich konnte nichts mehr so fesseln, wie dieses Spiel :)

Bei den Lucasarts Adventuren frage ich mich immer, wieso es da keine Remakes gibt. Indy3 und 4, Day of the Tentacle und die Monkey Island Teile haben eine richtig gute Story und ein durchdachtes Spieldesign.

Wenn schon denn schon: Bei Indy3 und MI hieß das noch Lucasfilm Games... :wink:

Zu Wolfenstein 3d: Wenn man die Tasten I-L-M zugleich drückt, bekommt man volle Health, alle Waffen und Schlüssel, verliert jedoch alle Punkte. :wink:

CIV war wirklich das größte! Hab es irgendwo auf der Festplatte in einer XP Version rumliegen. Es macht noch immer süchtig! :-))!

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben
Bei den Lucasarts Adventuren frage ich mich immer, wieso es da keine Remakes gibt. Indy3 und 4, Day of the Tentacle und die Monkey Island Teile haben eine richtig gute Story und ein durchdachtes Spieldesign. Man müsste im Grunde nur die Graphik aufdonnern und könnte die nochmal neu vermarkten :):):)

Das lag an der Einfachheit der Spiele. Man hat mit wenig technischen Mitteln den maximalen Spielspass rausgekitzelt. Auch Lucasarts hatte in Adventure Zeiten dann ganz schön nachgelassen, wenn ich mal an "Sam & Max" denke. Monkey Island 1 und Indy 3 waren meiner Meinung nach mit die schönsten Spiele der damaligen Zeit.

itf joegun   
itf joegun
Geschrieben

Nicht das ich euch neidisch machen möchte, aber hier mal ein Screenie von eben :D

IKplus.jpg

Die Rechnung vom 386 fand ich leider nicht mehr, aber die vom Mainboard was zur Aufrüstung reingekommen ist:

Rechnung_Mobo.jpg

und die Rechnung vom USR Courier Modem:

Rechnung_USR.jpg

@Stefan_Schnuse

Die Games von früher waren einfach besser. Das hängt auch sicherlich damit zusammen, dass wir mittlerweile schon fast alles gesehen haben. Inovationen fallen da sicher schwerer. Aber wenn ich heut zutage nochmal den Emulator anschmeisse, dann spiele ich auch komplexe Spiele (Lucasarts usw.) nicht mehr besonders lange, irgendwie fesselt einen das Zeug nicht mehr so wie früher...

Man idealisiert hier auch viel. Ich habe letztens bei einem Kumpel eines meiner Lieblingsspiele auf dem Atari VCS 2600 wieder gesehen. "Jungle Hunt" war das. Ich konnte nicht glauben was für eine schlechte Grafik das war...ich hätte schwören können die war viiiiiieeeeeel besser früher...

stelli   
stelli
Geschrieben
Civ2.jpg

Hab ich damals immer bei meinem Onkel gespielt.Vor kurzem hab ich es mir auf den USB Stick gezogen und es mehrere Abende auf meinem Laptop gespielt.Macht immer noch super viel Spaß. :-))!

Da erkenne ich mich wieder, mir war meine Judy SL, die Spinergy Carbon Felgen und 93er XTR auch immer wichtiger als der Arbeitsspeicher oder die Festplattenkapazität. Mit dem Fahrrad von damals fahre ich heute noch.

1. Ist ja lustig, das es sogar bei CP Radfahrer gibt :D

Komme selbst aus dem Bereich. Bin früher Downhill gefahren und fahre

jetzt Rennrad. Downhill war aber ein doch sehr teurer Spaß :-o

Stimmt!Marzocchi Bomber an den Fully Rahmen und los ging es.Waren meine ersten Downhill Erfahrungen.Machte auch sehr viel Spaß.Leider war es immer sehr teuer und aufwendig.

Mein Bruder hat mal von einem Freund 3 Yeti Bikes zum Preis von einem gekauft.Die Eltern hatten ihm die Fahrräder geschenkt und nach einem Unfall musste er sie abgeben.Preis war ihm ja egal.Man haben wir uns gefreut....da war nur das teuerste und beste dran.

Ja und dann kamen auch schon bald die Autos mit dem Führerschein.....

Mac P CO   
Mac P
Geschrieben
Hab ich damals immer bei meinem Onkel gespielt.Vor kurzem hab ich es mir auf den USB Stick gezogen und es mehrere Abende auf meinem Laptop gespielt.Macht immer noch super viel Spaß. :-))!

Stimmt!Marzocchi Bomber an den Fully Rahmen und los ging es.Waren meine ersten Downhill Erfahrungen.Machte auch sehr viel Spaß.Leider war es immer sehr teuer und aufwendig.

Mein Bruder hat mal von einem Freund 3 Yeti Bikes zum Preis von einem gekauft.Die Eltern hatten ihm die Fahrräder geschenkt und nach einem Unfall musste er sie abgeben.Preis war ihm ja egal.Man haben wir uns gefreut....da war nur das teuerste und beste dran.

Ja und dann kamen auch schon bald die Autos mit dem Führerschein.....

3 Yetis zum Preis von einem :-o

Yeti hat damals wunderschöne Downhiller gebaut, mittlerweile ist es eher flau geworden. Intense hält sich noch ganz gut.

Marzocchi? Viel zu schwer :D

Lieber FOX!

m zetti   
m zetti
Geschrieben

Ich glaub jetzt blamiere ich mich mal richtig..... :-o

Mein erster Rechner war ein Atari 520 ST mit Taperecorder und eine Kasette mit einem Basic Programmierkurs, gesprochen von Dagmar Berghoff (ich werds nie vergessen). :D

Den Umgang mit dem Rechner habe ich nie richtig verstanden und dann keine Lust mehr gehabt. Anstatt Fußball zu spielen hätte ich mich lieber mehr mit den Computercracks zusammentun müssen ......, dann wär vielleicht aus mir auch was geworden (Computertechnisch meine ich natürlich :lol: )

So kam mein nächster Rechner erst dann, als auch ich so was bedienen konnte.

Es war erst ein Pentium 2 mit 233 MHZ mit W98 SE, 2 Jahre später dann ein P2 700.

Den habe ich bis letztes Jahr noch genutzt. Jetzt habe ich einen P IIII, 2,6 GHZ

mit XP und bin mit XP voll zufrieden.

Gruß

Michael

MOK24   
MOK24
Geschrieben
Das warn noch Zeiten... Irgend jemand da, der weiß um was es damals ging? Oder vielleicht selbst ne Box hatte oder Point war?

Ich war 2:2448.13

Camel Box, Essen :-))!

Gruß

Martin

JK   
JK
Geschrieben

hat jemand nen plan wo man "commander Keen" herbekommen kann ?

EDIT

schande über mein haupt!!!

Google, erste page :D

itf joegun   
itf joegun
Geschrieben
Ich war 2:2448.13

Camel Box, Essen :-))!

Gruß

Martin

Wie coooooool! Wie lange gabs die Box? Die Bikers-Inn wurde so gegen 1996 dicht gemacht, weil das böse Internet gekommen ist....

MOK24   
MOK24
Geschrieben
Wie lange gabs die Box?

Ziemlich lange. Ich kann mich erinnern, dass ich zuletzt noch das FIDO genutzt habe, als ich schon eine Internet-Mailadresse hatte. Die Camel war aber auch einer der grösseren Hubs in der Gegend. Und als die zumachte, gabs noch ein "Übernahmeangebot" von einer anderen lokalen Box. :wink:

Gruß

Martin

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×