Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Massman

Wer hat Erfahrung günstiger Führerscheine im Ausland machen

Empfohlene Beiträge

Massman
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hab momentan Klasse B und würd gern Klasse CE noch machen nur leider kostet der Spaß hier ab 3200 Euro was zuviel ist :(

Bin grad auf ner Page gelandet die B + CE für nur knapp über 1000 Euro im Ausland anbietet.

Hat jemand Erfahrung mit dem günstiger Machen von Führerscheinen im Ausland und wodrauf muß man achten das er auch hier annerkannt werden ??

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben

soweit ich weis sollten EU Führerscheine innerhalb der EU

anerkannt werden. Ich habe aber auch schon gehört, dass

Führerscheine nicht anerkannt werden wenn man in dem

Land in dem Mann seinen Führerschein gemacht hat nicht für min.

3 Monate seinen Wohnsitz hatte, bzw. dauerhaft dort gelebt hat.

Diese Regelung soll wohl dem Führerscheintourismus vorbeugen.

Man kann aber auch innerhalb Deutschlands sog. Ferienfahrschulen

besuchen. Ich hab mal mit jemandem aus München gesprochen

der seinen Klasse B in Stuttgart gemacht hat. Innerhalb von

2 Wochen für knapp 700 Euro. Kombiniert mit Verwandten dort

in der Nähe brauchte er auch kein Hotelzimmer o.ä. mieten und hatte

seinen FS ca.40% billiger als ich.

Du kannst dich also auch mal innerhalb von D erkundigen.

oliB
Geschrieben

Hi!

Zu diesem Thema habe ich auch eine Frage.

Ich wollte damals den Motorradfuehrerschein zusammen mit meinem Autofuehrerschein machen, habe es dann aber aus Kostengruenden sein lassen.

Im Moment wohne ich fuer 4 Monate in San Diego, Kalifornien. Ich ueberlege nun hier einen amerikanischen Motorrad-Fuehrerschein zu machen. (Preis: deutlich unter 100 Euro!)

Wenn ich mir hier einen internationalen Fuehrerschein ausstellen lasse - wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin ob das geht - kann ich mit diesem dann in Deutschland fahren? (langfristig) Oder kann ich den amerikanischen Fuehrerschein evtl. umschreiben lassen?

Ich wuerde wirklich sehr gerne einen Motorradfuehrerschein machen, die ueber 1000 Euro die das in D kosten wuerde sind es mir aber dann doch nicht wert....

MfG & Vielen Dank im Voraus! :-))!

Oli

PS: Hoffe wirklich das mir da jemand eine definitive Antwort geben kann, auch wenn sie evtl. negativ ist.

WAL
Geschrieben

Ein Bekannter von mir hat den Motorrad Führerschein in Mexiko gemacht und es geschafft, dass er in Österreich eingetragen wird. Das ist aber nun 8 Jahre her.

Vorraussetzung ist, das der Wohnsitz dort liegen muss, wo der Schein gemacht wird und dass man dort eine gewisse Zeit gemeldet ist. Er hat seinen Wohnsitz temporär ein halbes Jahr nach Mexiko verlegt (Adresse eines Bekannten). Dort hat er den Motorradführerschein gemacht (war anscheinend nicht so einfach, weil die ja nicht gewusst haben, dass er den Wohnsitz in Mexico gehabt hat. Aber mit ein bischen gutem Zureden und einer kleinen Aufmerksamkeit hat das auch geklappt.

Nach einem halben Jahr hat er den Wohnsitz wieder in Österreich gemeldet und ist mit dem Schein zur Behörde gegangen. Diese wollten zuerst nicht, aber mit viel sanften Druck (=Telefonterror) ist es dann doch gegangen.

bladie
Geschrieben

@OliB

es ist immer von Bundesstaat zu Bundestaat verschieden. Es ist aber defentiv möglich seinen FS aus bestimmen amerk.Staaten umschreiben zu lassen! Letztes Jahr jedenfalls ging es noch.;-)

Massman
Geschrieben

In 1 Woche drüben (Ausland) machen unter gelockerten Bediengungen geht woll leider nicht da die Mindestzeit die man dort wohnt 185 Tage betragen muß damit er hier annerkannt wird :(

Wahr ganz klar unseriös das Angebot aber halt verlockend ..........

bladie
Geschrieben

Massman hat völlig recht. Man muss sich mindestens 185 Tage in den Staaten aufhalten. Wie obens chon erwähnt, muss man nur noch im richtigen Bundesstaat sein damit es klappt.

mfG :wink2:

bladie

daniel 1301
Geschrieben

Wegen dem umschreiben musste mal auf der Seite vom ADAC gucken, da gibt es eine Auflistung der US-Staaten mit der Angabe ob das Umschreiben möglich ist oder nicht.

oliB
Geschrieben

Erstmal vielen Dank fuer die Antworten! :)

Ich muss mindestens 185 Tage bleiben?

So eine Schande, ich bleibe ca. 140 Tage! Und ihr seid euch hundertprozentig sicher? Kann ich da evtl. noch verhandeln, immerhin bin ich doch schon eine ganze Weile hier und nicht nur fuer 1-2 Wochen im Urlaub. :-?

Wegen dem umschreiben musste mal auf der Seite vom ADAC gucken, da gibt es eine Auflistung der US-Staaten mit der Angabe ob das Umschreiben möglich ist oder nicht.

Vielen Dank fuer den Tipp, werde dort mal nachschauen! :)

MfG

Oliver

PS: Meinen Wohnsitz habe ich fuer die 4,5 Monate nicht umgemeldet, koennte aber nachweisen (mit meinem Reisepass z.B.) das ich mich fuer diesen Zeitraum hier aufgehalten habe.

Saphir
Geschrieben
Hab momentan Klasse B und würd gern Klasse CE noch machen nur leider kostet der Spaß hier ab 3200 Euro was zuviel ist :(

Bin grad auf ner Page gelandet die B + CE für nur knapp über 1000 Euro im Ausland anbietet.

Hat jemand Erfahrung mit dem günstiger Machen von Führerscheinen im Ausland und wodrauf muß man achten das er auch hier annerkannt werden ??

was ist denn CE? LKW?

oliB
Geschrieben

Hi!

Bin gerade auf der Arbeit und habe deswegen den Text bei ADAC nur ueberflogen.

(http://www.adac.de/Search/SearchResult/RW_HighLight.asp?RWDoc2Show=4185&RWLang=de&RWCollectionID=adac&RWQuery=amerikanischer%20Fuehrerschein&URL=http://www.adac.de/Recht_und_Rat/Fuehrerschein/Fuehrerscheinerwerb_in_den_USA/Umschreibung_eines_US_Fuehrerscheins_in_Deutschland/default.asp&RWCookieValue=)

Ich muss mich wirklich mindestens 185 Tage hier aufhalten. Allerdings reicht eine Schulbescheinigung um das nachzuweisen, richtig? Habe naemlich tatsaechlich erst einen Business-Englisch Kurs gemacht und die Leute aus der Schule kenne ich ganz gut, kann die also wohl ueberreden mir eine entsprechende Bescheinigung auszustellen. O:-)

Ich bin in Kalifornien, also muss ich wenn ich hier den Motorrad-FS mache lediglich eine theoretische und eine praktische Pruefung in Deutschland ablegen, richtig?

Die Kosten dafuer halten sich ja im Rahmen, die ganzen Pflicht-Fahrstunden sind ja so teuer. :-?

Dabei faellt mir noch eine weitere Frage ein.

Ich bin noch nicht 25, wenn ich also den amerikanischen FS umschreiben lasse (welcher ja fuer alle Motorraeder gilt) darf ich dann auch in Deutschland Motorraeder ueber 34ps fahren? Ich nehme mal an nein...

MfG & Vielen Dank! :)

Oliver

Massman
Geschrieben

was ist denn CE? LKW?

Jup CE ist der ganz große mit Anhänger über 750 kg.

E ist immer Anhänger über 750 kg :)

Ohne Anhänger währens bis 40 Tonnen Gesamtgewicht maximal und mit Anhänger 44 Tonnen Gesamtgewicht da der Anhänger ja auch Eigengewicht hat und man so auf die gleiche Bevörderungsmenge kommen möchte.

C1 und C1E währe das zwischen Ding von über 3,5 Tonnen bis 7,5 Tonnen ohne Anhänger und 12 Tonnen mit Anhänger bei C1E dann.

MxMagnum
Geschrieben

Also ich hab für B und CE zusammen ca 2900€ gezahlt.

3200€ nur für CE ist etwas sehr übertrieben, such dir mal eine andere fahrschule da bekommst du ihn bestimmt günstiger.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×