Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
BMWM3CSL2003

Hilfe zu BMW 325i E46 eisenmann

Empfohlene Beiträge

BMWM3CSL2003
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo!

mein vater will sich einen eisenmann-ESD auf seinen BMW 325i E46 Sportpaket M1 verbauen lassen.

die anleitung von eisenmann habe ich mir schon heruntergeladen und da steht, dass man vor dem mittelschalldämpfer flexen muss und dann den eisenmann-ESD anschweißen muss.

so jetzt hab ich mal ein paar fragen zu dem ESD und dem verbauen:

1. was muss man beachten beim flexen und dann beim schweißen?

2. gibt es bei eisenmann auch komplettanlagen, sodass man nicht flexen muss, sondern nur mittels einer schelle den ESD "draufschrauben" kann? (wie z.B. bei Bastuck)

3. muss man die heckschürze bearbeiten bzw. aussägen?

4. gibt es einen klangunterschied zwischen 70mm, 76mm und 83mm durchmesser?

5. eisenmann ist ja bekannt für qualität und guten klang. gibt es aber trotzdem noch alternativen? (hab gehört, dass Dähler auch sehr gut klingen soll)

danke im vorraus für hilfreiche antworten! :-))!

gruß phil :wink2:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AxelF
Geschrieben

Hallo,

also ich versuche mal, die Fragen ansatzweise zu beantworten...

1. Hört sich zwar unprofessionell an, aber wir sägen den Auspuff einfach mit einer Druckluftsäge ab....mit der Flex wollen wir da eigentlich nicht arbeiten. Aber natürlich ist das auch kein großes Problem, wenn jemand damit umgehen kann.

Ebenso beim schweißen: kein Job für nen Anfänger, das sollte man in ner Werkstatt machen, dort können die meisten Mechaniker halbwegs ordentlich schweißen...

2.Nein, leider bieten sie nur noch die bekannten TÜV-losen Ersatzrohre an. Es gab mal eine "Leistungs-Anlage", die komplett war. Kostete aber auch deftig (ich meine um 2.500 Euro). War aber nur die für die "alten", einflutigen E46-Modelle.

3. Ja, in den meisten Fällen muß die Heckschürze etwas angepaßt werden. Es paßt zwar meist, allerdings dehnt sich der ESD im heißen Zustand bzw. ist flexibel, daher kann es vorkommen, das bei zuwenig Abstand die Schürze angekokelt wird. Das stinkt und siehr auch nicht so doll aus...

4. Meines WIssens ist der Klangunterschied vernachlässigbar. Allerdings hat wohl auch noch keiner verschiedene Endrohrvarianten am SELBEN Auto ausprobiert. Es klingt ja auch fast jedes Auto anders.

5. Bastuck, BN-Pipes, Stüber, usw.

Jeder hat da einen anderen Favoriten...

Christian

registriert
Geschrieben

Beim flexen solltest du drauf achten, dass du immer hinter dem Auslass (Rohröffnung) stehst! Gab schon einige schwere Verbrennungs-Unfälle!

Gerade Schneiden, nicht verkanten! usw.

Beim Schweißen ist vorallem auf Gleichmäßigkeit zu achten! Auch der Zustand und die Stärke des bestehenden Stückes ist zu beachten (noch vernüftig schweißbar?) usw.

Jedoch wenn du von diesen Dingen keine Ahnung hast, vorher mit professioneller Anleitung üben, oder von Fachleuten machen lassen!

BMWM3CSL2003
Geschrieben

Danke für die tipps!

jetzt habe ich mal bei BASTUCK nachgefragt und die verlangen für den ESD nur ca. 330,-€. und eisenmann verlangt über 610,-€! das ist fast das doppelte! :-o

hat der eisenmann dann überhaupt noch einen kaufgrund? da bekomme ich ja fast 2 BASTUCK-ESD dafür! :???:

es sollte ein kraftvoller sonorer aber dennoch nicht übertrieben lauter sound sein! und eisenmann bietet das ja eigentlich. aber für das geld?! :evil:

gibt es nun noch einen guten kompromiss?

gruß phil :wink2:

AxelF
Geschrieben

Ein Hyundai bietet auch viel, was ein gutes Auto braucht, trotzdem greifen viele zum BMW...

Soll heißen: jeder hat seine Vor- und Nachteile und kann verbaut werden, ohne das man sich nachher ärgert.

Allerdings denke ich, das nicht immer nur der Preis das ausschlaggebende Moment für einen Kauf ist!

Man kann auch andersrum fragen - warum ist der Auspuff bei Bastuck so billig????

Ein Beispiel: der Endschalldämpfer für meinen M3 kostet bei BMW ca. 710 Euro...

Bei Eisenmann kostet der ESD 756,- Euro.

Warum kostet das Teil bei Bastuck nur etwa 450 Euro?????

Natürlich könnte man jetzt sagen, das Eisenmann & BMW halt extreme Halsabschneider sind und massig Kohle damit verdienen wollen...

Aber Bastuck ist auch kein Wohlfahrtsverband und der Chef finanziert damit u.a. auch seine Rennfahrer-Ambitionen (DTC), muß also trotzdem irgendwo noch was verdient sein...

Man muß bedenken, das nicht Edelstahl=Edelstahl ist...usw.

Christian

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×