Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Wolfi

hat wer nen rat? bmw e36 zickt rum....

Empfohlene Beiträge

Wolfi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

hallo,

ich hab da nen problem und weiß leider nicht mehr weiter.

seit bestimmt einem jahr kommt es ab und zu vor, dass mein bmw 318 e36(baujahr91) starke leerlaufdrehzahlschwankungen hat. wenn ich ihn starte, dann muß er sich erstmal einpendeln. an der ampel kommt es schon mal vor, dass er fast abwürgt, dann aber plötzlich wieder gas gibt. ich selber steh dabei natürlich auf der bremse und mach nix. manchmal kommt es dann auch vor, dass wenn ich dann grün bekomm, ich gasgeb und der wagen einfach nix macht. irgendwie kommt kein gas beim motor an und plötzlich fährt er doch los. außerdem ruckelt er ab und zu. wenn ich mit wenig gas durch ne 30zone fahr, dann ruckelt er wie der kalte m3 meiner mama. manchmal flackert auch das licht, sowohl abblendlicht, als auch innenraumbeleuchtung. und zwar im gleichen rhythmus wie die drehzahlschwankungen. das kommt auch vor, wenn ich ganz normal durch die stadt fahr und nicht im leerlauf bin.

was ich bisher unternommen hab:

einmal das ganze in herford bei bmw dem meister geschildert. dort wurde der kabelbaum für ein schweinegeld kontrolliert und die leistung der lichtmaschine gemessen. angeblich alles im grünen bereich. dann wurde der motor mit endoskopie untersucht. außer nen paar ablagerungen nix auffälliges. was anderes ist iihnen leider nicht eingefallen.

dann gings zu bmw in bielefeld. nochmal das ganze geschildert, probefahrt gemacht.... leider tritt das ganze nicht während der probefahrt auf. wie immer. kaum ist man beim arzt, ist man schon wieder gesund.

ich hab den wagen dann mal stehen gelassen und sie haben ihn nen paar tage ausprobieren dürfen. sie haben dann tatsächlich die schwankungen feststellen können. dann wurde erst der drehzahlstellmotor ausgetauscht. brachte leider nicht den gewünschten erfolg. dann wurde die lambdasonde gewechselt. ebenso kein erfolg. lichtmaschine wurde auch nochmal geprüft. kontakte wurden auf feuchtigkeit untersucht. negativ.

tja... was nun.... auf zu ATU...:)...... dort konnten sie leider auch nix feststellen. bis auf eine defekte batterie ist ihnen an der kiste leider nix negatives aufgefallen. batterie ausgetauscht. alles beim alten.

so langsam weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll. letzte woche ging er sogar direkt nach dem starten aus. ich mußte gas geben, damit er anblieb. hat vielleicht hier jemand nen rat für mich? das problem ist, dass das ganze halt nicht simulierbar ist. das tritt absolut unregelmäßig auf. ich hab kein plan mehr........

gruß

wolfi

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Bender
Geschrieben

Bei deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen. Aber bei ATU haben sie dich bestimmt verarscht! Als wenn das zwei BMW-Niederlassungen nicht aufgefallen wäre wenn was mit der Batterie ist. Wenn die da keinen Fehler finden denken die sich welche aus!

Wolfi
Geschrieben

ne.... das mit der batterie hat gepaßt..... hab sie erst nicht wechseln lassen und dann die zellen selber zu hause nachgemessen. 2 zellen waren im roten bereich und genau das stand auch bei denen im protokoll. die beiden bmw niederlassungen haben das leider nicht festgestellt. die lesen bei mir eh immer nur den speicher aus, obwohl ich nicht versteh, was man da bei meiner alten kiste überhaupt auslesen kann. mitlerweile sag ich immer: bitte keinen fehlerspeicher auslesen. habt ihr schon bestimmt 15mal gemacht und berechnet und gebracht hat es noch nie was......

mal sehn...... bis dezember muß er noch halten, dann kommt er weg. bin nen bissel enttäuscht von der kiste. 130000km und nur probleme. hinzu kommt, dass das rot mitlerweile rosa ist und der wagen überall rostet. und dass obwohl er fast immer in der garage stand und fast ausschließlich von hand gewaschen wurde........

toller wasserlack.....es lebe der nitro-lack...:)

nächste woche muß ich mal wieder inne werkstatt, da es bei vollem tank nach bezin stinkt. mal sehn, ob ich dann wieder das problem mit den schwankungen ansprech, oder nicht......

naja.... wahscheinlich ist mein auto einfach schon zu alt...... blöd nur, dass die ganzen investitionen anscheinend umsonst waren. viel kann eigentlich gar nicht kaputt sein... ist ja fast alles neu...;)

Wolfi
Geschrieben

so langsam verlier ich jegliches vertrauen ind die bmw-werkstätten.....

da fährt man den 7er seines vaters inne bmw-werkstatt, weil einer der katalysatoren schon nach 135000km den geist aufgegebn hat, nimmt mit freude wahr, dass das ganze ca 900euronen kosten soll und dann ist der meister zu doof die karre auf die bühne zu heben. irgendwie hat er nicht die auflagepunkte getroffen und somit den holm an der seite verbeult. junge junge...... jetzt dauerts noch nen tag länger, weil ausgebeult und lackiert werden muß...... wenn ich nicht zufällig daneben gestanden hätte, dann wär das bestimmt auf meine kappe gegangen.......

in herford ist die bmw werkstatt bescheiden

in bielefeld genau das gleiche

in bad wildungen scheints nicht besser zu sein......

nur in karlsruhe hab ich sehr gute erfahrungen mit der bmw-werkstatt gemacht...... blöd nur, dass ich keinen bock hab 460km zu fahren um saubere leistungen zu bekommen.

mich graust es schon davor, wenn ich in den nächsten wochen mit meiner kiste inne werkstatt muß......

um nochmal auf mein problem von oben zurückzukommen...... könnte es vielleicht sein, dass ein verstopfter kraftstofffilter zu dem ruckeln und schwankungen führt? oder die benzinpumpe? oder doch die lichtmaschine?

gruß

wolfi

Ersy
Geschrieben

Hallo..sehr mühsam die ganze Geschichte...

hatte auch Probleme mit meinem 325 auch jg. 91.

Die symptome waren in etwa die gleichen wie bei dir, was ich jedoch für dich nicht hoffe, dass es dasselbe ist..bei mir hatte der Zylinderkopf drei Risse.. :puke: es muss ja bei dir nich sein

Aber ich würde evtl. den Mechaniker mal darauf ansprechen..

alles Gute und viel Glück..

Wolfi
Geschrieben

ui.....

vielen dank für den tip..... das werde ich auf jeden fall mal ansprechen. kann durchaus sein. meine zylinderkopfdichtung wurde bereits 2 mal ausgetauscht. beim ersten mal hat es allerdings die werkstatt in herford 4 jahre nicht bemerkt, dass sie defekt war. danach waren 2 schrauben dermaßen eingebrannt, dass sie bei der demontage leider abgebrochen sind. dabei hätte man ja mal auf den zylinderkopf schauen könne, aber das wurde bestimmt bei meinem glück versäumt...:)

trotz allen ärgers bleib ich bmw treu....:)..... :hug:

mamas m3 cabrio mit smg getriebe macht einfach süchtig!!!!!!!!!!!!!!!!! :-))!:-))!:-))!

edit: oh... ich seh grad, dass es ein extra forum für technische probleme gibt...... hab ich irgendwie vorher übersehen... sorry.......

S.Schnuse
Geschrieben

Was noch eine Moeglichkeit ist, ist der Kurbelwellensignalgeber. Der ist gerne kaputt und nix regelt mehr richtig.

Sag bloss Du hast alles wechseln lassen und immer noch den alten Kraftstofffilter drin? Der kostet vielleicht 20 Euro. Den wuerde ich einfach mal auf Verdacht wechseln, kannst du selber machen. Ist unter dem Fahrersitz am Bodenblech, eine lange silberne Dose. Pass auf das Dir da nix in die Augen spritzt. X-)

Wolfi
Geschrieben

so....

eine woche mit dem m3 von mama war zwar auch sehr schön, aber heute mußte ich dann mein auto doch wieder aus der werkstatt holen....:).....

da ich die meister in der werkstatt von bmw in herford für vollkommen unqualifiziert halte, bin ich einfach mal wieder zu atu gefahren. der meister dort hat sich verdammt viel zeit genommen und mir sehr lange zugehört. nachdem er alles notiert hat, wollte er den wagen gerne dabehalten, da er auf die schnelle nicht alles testen könnte. "kein ding" sagte ich. "ich komm einfach in einer woche wieder vorbei und hol ihn wieder ab". schon am ersten abend rief mich der meister an und sagte, dass der druckschlauch zum druckregler defekt sei und die schutzhülle des gasbaudenzuges verknickt ist. er würde aber gerne den wagen noch dabehalten und die nächste tage noch probefahren und testen.

heute bin ich dann zu atu gefahren und hab meinen 318 angelassen. er ging nicht aus.... das ist schon mal sehr gut..... die leerlaufdrehzahl schwank auch nicht mehr. während einer kurzen testfahrt ist mir nix negatives mehr aufgefallen.

auf die frage, was die reperatur koste, sagte der meister nur kurz: "nix".

???? bitte? ich hab bmw schon 1500euro für ne lambda sonde, nen drehzahlstellmotor und und und bezahlt und sie wollen nix haben????? :-o

ich kann jetzt nur hoffen, dass das der fehler war, mit dem ich seit jahren in der gegend rumgefahren bin.

vielen dank bmw herford und bielefeld, dass ihr immer nur den fehlerspeicher auslest und nie nen fehler findet. stattdessen heile teile austauscht und studentenunfreundliche rechnungen verteilt. :-))! und schon wieder ein kunde weniger.... :wink2:

jetzt muß ich mich gleich erstmal ins auto setzen und noch weitertesten. man bin ich froh, dass meine gurke wieder gurkt.

gruß

wolfi

mercedes_junge
Geschrieben

Es kann auch der Filter sein wenn weiter das Problem besteht.Nur so eine Vermutung wir hatten das gleiche problem und bei uns war der Filter verstopft! :wink2::wink2: m_junge

Wolfi
Geschrieben

mist

zu früh gefreut....:)....

argl.....

naja.... immerhin ist ein teilproblem gelöst...:)

er geht nicht mehr aus und die leerlaufdrehzahl schwankt wirklich nicht mehr.

geblieben ist:

die komplette beleuchtung schwankt nach wie vor(auch beim gasgeben)

und er ruckelt. das ruckeln ist synchron mit den lichtschwankungen.

fazit: morgen früh gehts wieder zum meister.....

:cry::cry::cry::cry::puke::)

die kiste muß doch nur noch nen paar monate halten......

halt durch mein rosa 3er!!......:)

S.Schnuse
Geschrieben

Das ist ja mal eine nette Aktion von ATU. Ich mag den Laden ja sonst überhaupt nicht, aber das die in dem Fall besser waren wie BMW ist schon bemerkenswert. :-))!

Schitzo
Geschrieben

Hi also da es sich bei deinem Motor um den schon im E30 verbauten M40 handelt könnte das Ruckeln und die Leerlaufschwankungen von der Nockenwelle kommen , diese Läuft sehr gerne ein je nach fahrweise und Ölwechslintervall zwischen160 und 210TKM . Fals dies nicht zutrifft könnte es auch an den Unterdruckschläuchen liegen , hätte BMW aber beides normalerweise Checken müssen!

Zudem gibt es für diesen Motor ein Entstörkabel , welches einfach am Luftmengenmesser zwischengesteckt wird . Soll rucken und Drehzahlschwankungen vermeiden die meistens an Kalten Tagen auftreten.

Vie Erfolg :-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×