Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Warum ist TipTronic so schlecht?


Zur Lösung Gelöst von bmw_320i_touring,

Empfohlene Beiträge

Hey Leute!

Ständig hört man hier in Diskussionen, dass TipTronic ein Nachteil ist?

Warum das? Ich meine, im Prinzip ist es doch wunderbar, man kann schalten wann immer man will und der Gang wird optimal übersetzt, oder?

Immerhin benutzt sogar Lamborghini diese Technik!

Also, was wisst ihr darüber zu sagen, dass ich es verstehe?

Gruß

Max

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Road Trip 4ever

nein, das Prinzip des Lambos ist ähnlich dem des M3 SMG, nämlich ein elektrohydraulisch betätigtes 6-Gang-Getriebe, während die Porsche-Tiptronic, genau wie bei Audi auch, ein Planeten-Getriebe ist, in dem Leistung hängen bleibt und je nach Abstimmung der Bremsbänder keine exakt definierte Übersetzung herrscht. Die Automatikvarianten SMG (BMW) / E-Gear (Lambo), Tiptronic (Audi/Porsche), Multitronic (Audi) und DSG (VW/Audi, bald auch Porsche) haben rein garnichts miteinander zu tun. :wink2:

btw. was meinst du mit "perfekt übersetzt"?? :???:

Sorry, das mim Lambo war mein Fehler, ich meinte, wie schon erkannt, z.B. Porsche und Audi (z.B.) RS6.

Mit perfekt übersetzt meinte ich, dass doch der Compute eigentlich die optimale Schaltung errechne sollte. Oder sollte das manuell noch besser zu handeln sein?

du hast durchaus recht, der computer kann perfekter schalten als ein mensch. auch in der formel1 wurde schon mit automaten gefahren. allerdings mag nicht jeder autofahrer diese "bevormundung"

  • Lösung
bmw_320i_touring

Bei einer Tiptronic verschwindet sehr viel Leistung im Drehmomentwandler. Im Gegensatz dazu hat z.B. das SMG von BMW eine herkömmliche Kupplung, die nur elektrohydraulische anstatt per Pedal und Bein bedient wird. Dort geht die Leistung nahezu verlustfrei an die Antriebsachse.

 

Bei einer Tiptronic, ist ja ein ganz normales Automatikgetriebe, wird der Fahrer teilweise von der Elektronik bevormundet. Wenn man den Motor ausdreht, d.h. in den Begrenzer, schaltet der Automat meist selbstständig in den höheren Gang, obwohl der Fahrer das nicht möchte. Genauso wenn man noch unterhalb der eigentlichen Schaltdrehzahl ist und man möchte trotzdem, benzinsparend, in den höheren Gang schalten, geht es aber nicht.

Gruss Patrick

Das Problem ist, dass etliche Leute noch nie ein Automatik sprich Tiptronic Gebtriebe in den richtigen Autos gefahren haben. Generell ist eine Automatik im Mercedes SL 55 AMG natürlich nicht mit einer in einem 75 PS Golf zu vergleichen. Also die Automatik mit manuellem Getriebeeingriff (eine Tiptronic) ist heute ein sehr perfekt entwickeltes Stück Technik. Im Sl 55 Amg ist soviel Dampf, dass man keine Schaltung vermisst. Ebenso ist die Automatik z.B. im Porsche i.d.R. sehr Sprit sparend weil ja sehr früh hochgeschaltet wird. Mit einem Handschalter fährt man auch aufgrund des Sounds O:-) häufig einen Gang zu hoch....

 

Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Macht mal einen Probefahrt im SL und ihr wißt was ich meine. :D

 

Trotzdem möchte ich mich der Handschaltungsfraktion anschließen. Nach einem Tiptronic Porsche bin ich jetzt wieder bei einem Schalter und im direkten Vergleich haben beide ihre Vorteile.

Kommt halt immer auf den Einsatz Zweck an. Eine Runde Nordschleife mit Tiptronic ist da keine Option. Stadtverkehr oder Autobahn natürlich schon eher. Sobald genug Drehmoment da ist, da macht auch einen Automatik richtig Spaß.

 

Übrigens kann ich mich den Vorrednern nur anschließen. BMW SMG ist in keinster Weise vergleichbar.

Hallo Leute,

ich hab auch ne Tiptronic und bin sehr sehr zufrieden damit.

Hier wurde als Argument gegen die Tiptronic bzw. Automatik genannt, dass diese schaltet wie sie will und man nicht eingreifen kann. Das ist NICHT so, denn man kann ja einfach hochschalten, wenn man will und nach einpaar sekunden ist automatisch der automatikbetrieb wieder aktiviert. Oder man stellt gleich auf M und schaltet nur selbst. Beim Hochdrehen kann man einfach Vollgas geben. Dann schaltet die Tiptronic auch erst im roten Bereich...auch nicht kurz davor, sondern knapp drin.

 

Bei Ferrari gibt es keinen Wandler und somit keinen Leistungsverlust, allerdings ist das sequentielle Getriebe von Ferrari sehr unkomortabel, da die Gänge richtig reingehauen werden (so fühlt es sich zumindest an).

 

Das hat nichts mit der Porschezielgruppe zu tun. Hier ist mehr Komfort gefragt.

Das kleine Leistungsdefizit kann die Tiptronic übrigens ganz gut vertragen, denn ich bin mit Schaltern unterwegs gewesen, die keinen Deut schneller waren als ich (eher langsamer), da das perfekte und schnelle Schalten kaum einem Fahrer gelingt. Es gibt bestimmt den einen oder anderen, aber im großen und ganzen ist da kein Unterschied in der Beschleunigung.

 

In der Stadt ist Automatik es super und auf der Landstrasse kommt die Tiptronic zum Einsatz und man hat damit richtig Spass. Kannst den Motor genauso hochdrehen wie bei einem manuellen Getriebe und die Zeiten wo das Schalten einer Tiptronic lange dauert sind lange vorbei.

Einziger Nachteil ist für mich, dass die Tiptronic nur 5 Gänge hat. So entsteht zwischen 220 und 230 ein kleines Loch.

  • 10 Jahre später...

Nur zur Info: fahre easytronic/tipptronic und mein Auto ist 14 Jahre alt. Getriebeschaden? Keiner! 250.000 km runter und das mit einem Kleinwagen. Wenn das System upgedatet wird schaltet sie sich in die vom Hersteller vorgegebene Einstellung. Allerdings ist sie auch lernfähig, d. h. sie passt sich nach einer längeren Fahrt meinem Fahrstil an und schaltet dann dementsprechend. Ich bin sehr zufrieden damit und hätte nur einen Wunsch: uzw. dass mehr Hersteller das automatisierte Schaltgetriebe häufiger anbieten würden. Leider meist nur bei "Schlachtschiffen" ((; Kleinwagen gibt es leider wenige dafür.

porsche 986 (Boxster) mit tiptronic--- selten so eine gurke gefahren :D

btw.es gibt hier einen der hat sich mit der tiptronic seinen ferrari verdient ...

der findet die bestimmt gut O:-)

Nun man sieht, manche Threads sind (fast) für die Ewigkeit und es ist doch interessant das ein oder andere Thema mit etwas mehr (zeitlichem) Abstand zu beleuchten ... :wink:

Ach, wenn der Thread schon wieder aktiv ist:

Gibt es unterschiede von der 996 Carre Tipse zum 996 Turbo Tips?

Subjektiv kam mir das im Turbo viel sportlicher vor, knackigeres schalten, nicht ganz so trantütig.

Der Turbo hatte die Automatik vom mercedes übernommen dort hieß sie Speed Shift man kann da sogar noch die Software verändern und erhält gepaart mit dem Drehmoment ein sehr passables Ergebnis

Bei den Standard nicht Turbo Modellen war der Hersteller der tiptronic dann soweit ich mich erinnere ein anderer ich komme aber gerade nicht auf die Firma

  • Gefällt mir 1

Ich habe das Glück/oder Pech einen 997 4s mit WLS und Tiptronic zu fahren, aber auch einen Sportwagen mit DKG und einen mit automatisierten sequentiellen Getriebe.

 

Es kommt drauf an, was man will. Für die Stadt und den täglichen Gebrauch ist das sequentielle Getriebe zu ruppig und unkomfortabel. Ausserdem soll der Verschleiss recht hoch sein bei der Kupplung.

Vorteil: Keine Denksekunde, aber gefühlt sind die Schaltvorgänge etwas langsam, ab 5000 Umdrehungen aber sehr gut.

 

Beim DKG stört mich, dass immer nur 1 Gang max. runter geschaltet werden kann. Also einen Kickdown vom 5 in den 3 Gang konnte ich bisher nicht durchführen :(. Finde ich etwas schade.

Die Launch Control ist ganz nett, hat aber auch eine Denksekunde beim weg fahren.

Die Tiptronic ist solide. Macht den kick dowm vom 5 in den 3 Gang und haut den Gang auch dann brachial rein. Ich hatte manchmal schon gedacht, ich verliere das Getriebe unterwegs.

Nachteil: Die Schaltvorgänge sind extrem langsam. Hier spürt man immer die Denksekunde wenn man manuell schaltet; auch beim Blitzstart von der Ampel.

 

Und ich hatte einen Getriebeschaden nach 30.000 KM. War Porsche sehr peinlich. Aber auf Kulanz war da gar nichts! Zum Glück hatte ich die Approved Garantie. Sonst hätte mich der Spaß mehr als 12.000 Euro gekostet.

Wenn man nicht auf der Rennstrecke unterwegs ist, reicht die Tiptronic vollkommen und für die Stadt super angenehm.

Der Turbo hatte die Automatik vom mercedes übernommen dort hieß sie Speed Shift man kann da sogar noch die Software verändern und erhält gepaart mit dem Drehmoment ein sehr passables Ergebnis

Bei den Standard nicht Turbo Modellen war der Hersteller der tiptronic dann soweit ich mich erinnere ein anderer ich komme aber gerade nicht auf die Firma

Hersteller war in beiden Fällen MB.

Bei Carrera/4/S/4S war es das A96/35 Getriebe und

bei Turbo/TurboS das A96/50 Getriebe.

Ähnliches Layout, andere Details, unterschiedliche Charaktere.

Man kann die TiptronicS innerhalb 2min resetten und dann schön an die jeweilige Fahrweise anlernen. Also einmal vor und einmal nach der Renn- oder Bergstrecke. Im manuellen Modus auch ganz ordentlich zu fahren. Mir hat sie im Turbo unter dem GT-Aspekt gut gefallen, im Standardelfer fand ich sie dagegen eher etwas charakterschwächend...

Zitat

Wenn man nicht auf der Rennstrecke unterwegs ist, reicht die Tiptronic vollkommen und für die Stadt super angenehm.

Das sehe ich ein wenig anders, wenn man einmal ein aktuelles dkg oder eine moderne ZF 8 gang bmw Automatik gefahren ist, dann fühlt sich die tiptronic von porsche in den nicht turbo Modellen einfach total veraltet an sobald man den Unterschied erfahren hat dass ist besonders schade, da ein 996 oder 997 als porsche ja nach wie vor sehr modern ist und in allen anderen punkten mit einem jüngeren Auto anderer marken super mithalten kann oder diesen sogar deutlich überlegen ist wenn man z.b. mal an fahrwerk bremsen und Lenkung denkt.

Ein wichtiges Argument zum Schluss, die 5 Gänge der tiptronic sind einfach für die Sauger Motoren zu wenig und die Spreizung ist zu groß, das kastriert den Motor doch sehr.

  • Gefällt mir 1
  • 1 Jahr später...

Optimierung der Tiptronic Software durch Update:

z.B. Hier in der Werbung  http://kbaumi.de/motorsportshop/index.php?cPath=1328_1330

 

Hallo Zusammen hat eigentlich jemand hier schon einmal persönlich die Erfahrung gemacht oder wer fährt so etwas und kann aus eigner Erfahrung berichten besonders auch den Langzeiteffekt spürt man wirklich eine so deutliche Verbesserung der Schaltzeiten und der anderen Dinge die da versprochen werden ?

Chief-Master

Zu der Software-Optimierung kann ich jetzt nicht viel sagen, aber ich hatte vor einigen Jahren auch einen Tiptronic 911er und muss sagen, dass ich mit der Porsche "Automatik" immer relativ zufrieden war. Ja gut, die Schaltzeiten waren jetzt nicht immer von Vorteil, aber auf der Langstrecke, auf der ich damals viel unterwegs war, hat sie mir immer gute Dienste geleistet.

 

Habt Ihr Tiptronic Probleme gehabt?

 

Ein paar Erfahrungen zu der Software und ob sich die Schaltzeiten wirklich so deutlich verändern würde mich auch interessieren. 

  • Mitglieder
WuerttRene

Laut Aussagen einiger Kunden ist die Tiptronic mit Software so schnell wie ein modernes Automatikgetriebe. Zumindest beim 997 Turbo wurde mir das mehrfach mitgeteilt. Das Getriebe ist das ZF 5-Gang, das scheint nahezu unkaputtbar.

  • Gefällt mir 2
  • 2 Jahre später...
Am 4.5.2015 um 22:13 schrieb chip:

Das sehe ich ein wenig anders, wenn man einmal ein aktuelles dkg oder eine moderne ZF 8 gang bmw Automatik gefahren ist, dann fühlt sich die tiptronic von porsche in den nicht turbo Modellen einfach total veraltet an sobald man den Unterschied erfahren hat dass ist besonders schade, da ein 996 oder 997 als porsche ja nach wie vor sehr modern ist und in allen anderen punkten mit einem jüngeren Auto anderer marken super mithalten kann oder diesen sogar deutlich überlegen ist wenn man z.b. mal an fahrwerk bremsen und Lenkung denkt.

Ein wichtiges Argument zum Schluss, die 5 Gänge der tiptronic sind einfach für die Sauger Motoren zu wenig und die Spreizung ist zu groß, das kastriert den Motor doch sehr.

Leider habe ich dieses Forum erst heute gesehen. Dazu kann ich nur sagen, dass die Leistung der eigentliche Knackpunkt ist.

Ich fahre einen aktuellen BMW 335i M-Version mit 8-Gang-Automatik und habe einen "alten" Boxster 986 mit JG 2000.

Der "alte" Boxster hat mittlerweile gut 350 PS und immer noch das originale Tiptronic-Getriebe. Das Getriebe hält und funktioniert hervorragend mit dieser Mehrleistung. Der Allrad-BMW fährt sich dagegen fade, trotz besseren (Turbo)Antritt mit mehr Power.

Vor knapp 2 Monaten fuhr ich auf der Rennstrecke Most in Tschechien. Meine Mitstreiter waren hauptsächlich mit GT3 RS, GT2 und vor allem mit neueren 911'er unterwegs. Die Meisten fuhren mit Slicks oder Semi-Slicks. Der Unterschied war vor allem hier zu suchen.

Die Differenz bei den Saugern war marginal und als mein Wagen die "Reifentemperatur" erreicht hatte, musste sogar der Eine oder Andere  ambitionierte Rennfahrer weichen. Dies lag bestimmt nicht nur an meinen Fahrkünsten.

...und gerne hätte ich gewusst, was mit besser haftenden Reifen noch alles drin gelegen wäre...?!

Selbst Walter Röhrl fuhr ein paar Runden und kam nicht umhin zu sagen: "Der läuft gut!" Seine Äußerung war ja immer (zumindest bis jetzt): "Schwuchtelgetriebe!" Damit will ich nur sagen, das ein Planetengetriebe auch seine Daseinsberechtigung hat, wenn man die Vergleiche richtigstellt! Heutzutage ist die Verkehrssituation prekär und das dauernde Schalten geht mir im Stau und in der Stadt auf den Wecker, daher den Entscheid für eine Automatik. Sicherlich ist eine Doppelkupplung theoretisch effektiver und ein modernes Planetengetriebe besser, aber entscheidende Unterschiede, wenn die Leistung stimmt, können nur noch Könner wie der Walter herausfahren. Wesentliche Verbesserungen werden heute vor allem durch die Reifen und dem Fahrwerk erreicht. Auch ein Schaltgetriebe muss man richtig beherrschen (Spitze-Hacke-Technik), ansonsten soll man doch bitte bei der Automatik bleiben.

PS: Vor wenigen Jahren dachte ich auch: "Nur ein Schalter ist sportlich!" Völliger Quatsch... es ist eher eine Frage des Geschmacks, der Sicherheitsaspekte und der Bequemlichkeit des Fahrers.

Erster Beitrag und schon fährst Du mit einem 350PS Boxster aus dem Jahr 2000 (Semi-)Slickbereiften GT3 RS und GT2 (den 911er sowieso) um die Ohren, sodass einige ambitionierte "Rennfahrer" weichen mussten? ? Also das finde ich beachtlich, wenn die Schilderung denn der Wahrheit entspricht.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...