Jump to content
Stephan C.

Lexus LS 500 GT mit 600 PS u.a.

Empfohlene Beiträge

Colin16   
Colin16
Geschrieben

:-o hab das auch in der neuen Autobild gelesen, das ist ja hammergeil,

ich glaub da muss sich der M3 warm anziehen

Felix   
Felix
Geschrieben

von den leistungsdaten her sicher ein interessantes fahrzeug, auch optisch ganz nett.

allerdings hat ein auto mit zwei motoren auch imense nachteile, vorallem wenn es sich um einen elektro-antrieb handelt. die ganzen agregate vorallem die batterien sind wirklich schwer, tippe da auf mind. 200-300kg mehr gewicht, was für einen sportwagen absolut tödlich ist.

BMWM3RoXX   
BMWM3RoXX
Geschrieben

also bei 300 ps im LS350, braucht sich er M3 meiner meinung keine sorgen machen. eher die 350 z fahrer.

immerhin 43 Ps--die machen schon was aus.

Maniac007   
Maniac007
Geschrieben

Find ich sehr interessant, dass jetzt schon sportliche Modelle mit Hybrid-Antrieb auf den Markt kommen.

Ich bin nicht unbedingt ein Technik-Freak, aber soweit ich weiß sparen diese Autos ja nicht unerheblich Verbrauch.

Einen Großteil der Kundschaft interessiert wahrscheinlich auch das Gewicht weniger. Hoffentlich verpasst die deutsche Automobilindustrie da keinen wichtigen Trend, denn deutsche Alternativkonzepte wie die Brennstoffzelle sind ja noch Jahre von der Markteinführung entfernt.

amc VIP   
amc
Geschrieben
Hoffentlich verpasst die deutsche Automobilindustrie da keinen wichtigen Trend, denn deutsche Alternativkonzepte wie die Brennstoffzelle sind ja noch Jahre von der Markteinführung entfernt.

BMW arbeitet ja statt an der Brennstoffzelle am Wasserstoff-Verbrennungsmotor. Die sind wohl bzgl. der Seriennähe erheblich weiter als die Brennstoffzellen-Leute. Haken ist, daß sie letztlich auf die Brennstoffzellen-Verfechter warten müssen, weil sie nur gemeinsam und dann im Verbund mit Staat und Industrie das erste dünne Tankstellennetz zusammenbekommen - das ist das größte Problem. Ach, und dann muß natürlich noch jemand billig den Wasserstoff herstellen...

Den Hybrid-Antrieb halte ich für einen Lückenfüller - langfristig ist der nur sinnvoll, wenn es nochnmal einen erheblichen Durchbruch bei der Akku-Technologie gibt - zusammen mit dem Verbrennungsmotor ist Hybrid sonst zu groß und zu schwer. Der große Lexus wird sicherlich irre schwer - Batterien für einen 200PS-Elektromotor dürften riesig werden, wenn die Reichweite dafür bei mehr als 50km liegen soll... Und als sportlicher Zusatzmotor? Unter Ausnutzung der Leistung kann man wahrscheinlich froh sein, wenn die Akkus eine halbe Stunde halten. Na, warten wir es ab, Toyota bekommt normalerweise schon hin, was sie ankündigen.

Sinnvoller fände ich eher, wenn es echte Stadtautos wie den Smart, die meist keine große Reichweite haben, mit reinem Elektroantrieb gäbe.

Was die deutsche Industrie betrifft: Grundsätzlich finde es richtig, sich für einen Weg zu entscheiden, der am vielversprechendsten erscheint. Wenn man an allem gleichzeitig forscht, wird nichts fertig.

Stephan C.   
Stephan C.
Geschrieben

Warten wir mal ab.

Die Hybrid-Technik ist schon sehr interessant. Eine weitere Entwicklung wird dann zeigen, wohin es in Zukunft gehen wird.

Der eigentliche Verbrennungsmotor wird nicht erst dann, wenn die Erdölvorräte erschöpt sind ausgesondert, sondern schon früher. Wenn das Öl knapp wird, werden auch die Benzinpreise Preise enorm ansteigen.

Wartet mal die nächsten 2-3 Jahrzehnte ab.

Sind nur Gedankenspiele.

Gruß, Stephan :wink2::wink2:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×