Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'schaltung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Ausfahrten & Events
    • Verschiedenes über Autos
    • Technische Probleme
    • Sportwagen Kaufberatung
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Anzeigen-Check
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Vorstellungen / Neumitglieder
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Yachten & Bootes Yachten & Boote Themen

Blogs

  • Blog S.Schnuse
  • Blog Flix
  • Blog HighSpeed 250
  • Blog F40org
  • Blog kkswiss
  • Blog K-L-M
  • Blog double-p
  • Blog FirstCommander
  • Ein alter Ferrari 400 & sein Schrauberlehrling
  • Blog automw
  • Blog merlin007
  • Blog Chris911
  • Blog madek1974
  • Blog 911cg
  • Blog AlexP
  • Blog martin588
  • Suche BMW Z1 Blinker Gläser

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

  1. Servus miteinand, manchmal, in einem ruhigen Moment kommen bei mir Fragen auf, die vermutlich sonst keiner hat. Der kürzliche Erwerb einen 360 Spider mit Handschaltung (offene H-Schaltung) hat mich konkret darauf gebracht. Nämlich die Frage, von welchem Model, (Markenübergreifend), es anteilig zur Gesamtproduktion die wenigsten Handschalter (mit Kupplung treten, Knüppeln rumrühren) Fahrzeuge gab? Z.B. habe ich zu Ferraris 360 folgendes bei Wikipedia gefunden : Sofern man den Zahlen glauben schenken darf, und ich das richtig lese wurden von den (those number) für den US-Markt 25,9 % (Modena) und 28 % (Spider) mit 6-Gang-H-Schaltung ausgeliefert. Aus meiner groben Erinnerung weiß ich, dass beim Nachfolger F430 dies noch seltener wurde. Ähnlich beim Gallardo bei dem laut diverser US-Foren Beiträge gerade einmal 5% der Produktion Handschalter waren. Warum ist das jetzt wichtig? Na... erstmal gar nicht es sei den man sucht aktiv nach einem Handschalter Fahrzeug seines Lieblingsmodels, sei es ein MX-5 oder ein Pagani Zonda. Auch im Verkauf oder als Wertanlage dürfte einer von den nur 5 % Handschalter Gallardos alleine wegen seiner Seltenheit, mehr wert für Sammler sein als ein sonst vergleichbares Fzg. mit E-Gear. Ich persönlich finde das einen traurigen schon länger anhaltenden Trend weil anscheinend sehr viele Sportwageneigner tendenziell lieber faul sind beim Fahren und Automatik eher bevorzugen als den Stick durch die (offene) Schaltkulisse mit einem belohnendem Klacken in den nächsten Gang einzulegen. Mal ehrlich wie oft geht ihr mit eurem Sportwagen auf die Rennstrecke (während der gesamten Eignerschaft) um den Vorteil von Schaltwippen im Vergleich zur Handschaltung auszufahren? Was glaubt ihr (oder sogar könnt ihr es sogar mit Zahlen belegen?) sind die Modelle mit den prozentual wenigsten Handschaltern. Nachgerüstete Handschalter wie beim M5 E60 würd ich jetzt mal nicht mit zählen ^^ Ich weiß, dass von dem Murcielago LP640 nur extrem wenig Fzg. mit einer H-Schaltung ausgeliefert wurden. Genaue Zahlen hab ich leider keine. Wer weiß mehr? 🙂
    • 23 Antworten
      • 1
      • Gefällt mir
  2. Hallo, mein F430 F1 , Baujahr 2007 mit 41000 km , schaltet seit gestern nur bis zum zweiten Gang , Die Getriebe Kontrolle leuchtet rot , die Motorkontrolle ist normal. Als Fehlercode zeigt es mir : P1741 an. Die Batteriespannung ist gut. Kann mir jemand einen Tip geben ? Ciao Udo
    • 15 Antworten
  3. Guten Abend , Bei meinem Audi R8 V8 4.2 fsi Rtronic Habe ich folgendes Problem Beim Hochschalten fällt mein Auto wen der Schaltvorgang vorüber ist in ein Leistungsloch und muss die Kraft wieder aufbauen Es füllt sich so an als würde die Kupplung schleifen und der Drehmoment wird nicht vollstens übertragen Was könnte es noch sein ?
    • 3 Antworten
  4. Erstmal hallo liebe Forumsgemeinde. Habe einen 99er 355 F1 Spider, der in letzter Zeit einige Probleme mit der Schaltung macht. Solange das Auto im "Niedertemperaturbereich" bewegt wird funktioniert eigentlich alles. Gelegenlich geht das Getriebelämpchen kurz an, erlischt aber gleich wieder und alles arbeitet ordnungsgemäß. Sobald es etwas flotter zur Sache geht, bzw es sehr heiß ist durchlebt man einige mit der Temperatur zunehmende Unschönheiten. -sobald das Auto zum Stillstand kommt geht sofort der Leerlauf rein und das wiedereinlegen des Ersten dauert sehr lange. -Getriebe schaltet zeitweise nicht hoch -Leerlauf bzw R geht nicht mehr rein ( was beim einparken in der Stadt äußerst lästig ist) und zu guter letzt Endstadium - beim stehenbleiben wird nicht mehr Ausgekuppelt und man würgt den Motor ab. Jetzt mal die Eckdaten zum Auto: die Lady hat 100tkm runter, Kupplung ist neu, Schalthydraulik hat neues Öl bekommen und ist entlüftet, das Relais für die Pumpe zickt rum - wird am Montag getauscht, wenn das Endstadium erreicht ist füllt mir die Pumpe durch den Rücklauf den Ausgleichsbehälter voll . Also sollte jemand diesbezüglich Anregungen , bzw Erfahrungen haben wäre ich dankbar. lg Matthias
    • 11 Antworten
  5. Hallo in die fachkundige Runde, aktuell bewege ich neben meinem Alltagsauto einen Porsche 993 Cabrio, das mir leider ein wenig zu unemotional ist. Seit langem begeisterte mich der Wiesmann GT MF4. Irgendwie konnte ich mich nie dazu durchringen, jedoch festigt sich meine Kaufabsicht in einen solchen Wagen. Vor einigen Jahren habe ich bei der Überfahrt nach Sardinien ein ganzes Wiesmann-Geschwader gesehen, das war schon ganz großes Kino. ? So nun zu meinem "Problem": Was ist die bessere Wahl - ein Schalter oder Automatik? Für mich stünde der Schalter für etwas mehr Purismus, aber evtl. ist der automatische Wechsler etwas zeitgemäßer und der Wiederverkaufswert stabiler. Was meint Ihr hierzu? Gibt es sonst noch Dinge auf die man achten sollte? Würde ein Fahrzeug unter 50 tkm kaufen wollen, als V8 mit der 367 PS-Motorisierung. Für Eure Einschätzung besten Dank im Voraus. Beste Grüße Patrick
    • 20 Antworten
  6. Hallo zusammen, fahre jetzt seit März 21 einen CLA 45S und habe seitdem nur Probleme. Bereits bei 67km lag ein Getriebeschaden vor und das komplette Getriebe wurde getauscht, der linke Scheinwerfer wurde ausgetauscht und wegen weiterer Kleinigkeiten war der Wagen oft in der Werkstatt. Nach wie plagen mich jedoch zwei Probleme: Ein ruckartiges Schalten beim Gangwechsel vom 2. in den 1. Gang. Oft spürbar, wenn ich auf eine Ampel zufahre und zum Stillstand komme. Der letzte Schaltwechsel bis zum Stillstand erfolgt dann fast immer ruckartig und spürbar für alle Insassen. Wenn ich manuell schalte, kommt es in 99% der Fälle (egal ob Motor und Getriebeöl kalt oder warm) vor, dass der Gang mit einem starken Ruck gewechselt wird. Fühlt sich so an als würde mir einer hinten ins Auto fahren. Deswegen war der Wagen schon mehrmals in der Werkstatt, zuletzt wurden die EPROM Daten des Getriebes an den Hersteller geschickt und überprüft. Fazit vom Hersteller: Keine Auffälligkeiten, das Getriebe läuft einwandfrei. Muss man das hinnehmen?! Vibrieren des Innenspiegels. Bei ca. 1800-1900 Umdrehungen vibriert der Innenspiegel im Fahrzeug so stark, dass alles nur noch verschwommen ist. Autos kann man kaum noch erkennen. Hier habe ich schon Gleichgesinnte gefunden, die vom gleichen Problem berichten. Zuletzt wurden die Motorböcke getauscht, was keine Verbesserung gebracht hat. Als nächstes will die Werkstatt zwei andere CLA 45S Probefahren und vergleichen, ob das Vibrieren auch dort auftritt. Hat jemand das gleichen Probleme mit seinem CLA 45S und vielleicht sogar Lösungen?
      • 1
      • Traurig
  7. Liebe Kollegen, Habe das Problem, dass beim normalen Anfahren ab und an sich das Fahrzeug kaum von der Stelle bewegt. Drehzahl steigt bis zum "Haltepunkt" ca. 2000 Umdrehungen an und ist dann extrem zäh, wie wenn 20 PS versuchen das Fahrzeug zu bewegen. Dann geht er wieder perfekt und es ist nicht bewusst reproduzierbar. Kupplung stinkt auch nicht. Habt ihr einen Input? LG Martin
    • 32 Antworten
  8. Hallo zusammen, Das CC ärgert mich schon wieder. Anlässlich des schönen Wetter und des frühen Saison Starts wahrscheinlich... Und zwar lässt sich nicht mehr per paddle herunter schalten - hinauf schalten schon. Auch im Automatik Modus geht alles ganz normal. Auch der Leerlauf per Up+Down Paddle geht ganz normal rein. Werde mich sonst mal mit Belly in Verbindung setzen. Über Ideen oder Anregungen würde ich mich und mein CC sehr freuen. viele Grüße
    • 3 Antworten
  9. Ich wende mich mal an die F1-Schaltungs-Spezialisten. Da es relativ schwierig ist einen 575 GTC Handschalter zu vernünftigen Konditionen und der gewünschten Optionen zu finden, bleibt nur die F1-Lösung. Gibt es für das F1-Getriebe des 575 eine Möglichkeit die Schaltzeiten zu verkürzen? Beim 360 funktionierte dies ganz gut mit den 360 CS-Applikationen. Gibt es solch eine Lösung für den 575 auch? Mit den Serienzeiten ist die ganze Bude etwas unbefriedigend.
    • 7 Antworten
      • 1
      • Gefällt mir
  10. Hallo, das Video zeigt eine schrittweise Anleitung zur Überholung des Zwischenschalthebels am Porsche 944. Am Zwischenschalthebel befindet sich ein Plastikblock, der die Schaltbewegungen von der Schaltstange an das Getriebe überträgt. Mit der Zeit arbeitet sich der Kunststoff ab und der Schalthebel bekommt zunehmend Spiel. Bei Porsche gibt es nur den kompletten Zwischenschalthebel zu einem sehr hohen Preis. Die Firma Partworks bietet nun einen Überholsatz (Artikel-Nr. 1266) für den Hebel an. Das Video zeigt den Aus- und Einbau sowie die Überholung selbst im Detail. Viel Spaß, Jürgen
  11. bastmirko

    Schwergängige manuelle Schaltung F355

    Hallo nochmals, ich habe folgendes Problem bei meinem F355 mit manuellem Getriebe. Das Getriebe schaltet sich nach dem Warmfahren grundsätzlich sehr gut und ohne Krachen, oder ähnlichem Synchronisations Schwierigkeiten. Doch in 50% alle Fälle ist das Einlegen des 2. Ganges quasi nicht möglich-es geht einfach nicht. Man drückt gegen einen Widerstand, aber ohne irgendwelche Geräusche, oder dass es Krachen würde, weil die Synchronisation durch ist. Dann geht es wieder wie Butter und ohne Probleme. Das Phänomen habe ich sowohl beim Raufschalten, als auch beim Runterschalten. Zwischenkuppeln hilft aber doch meistens... Kennt das jemand? Danke für Eure RM
    • 5 Antworten
  12. Hallo zusammen, ich habe heute leider zum ersten Mal richtige Probleme mit meinem F430. Nach dem Starten bin ich ca. 500m mit meinem 430er gefahren bis auf einmal an der Ampel sämtliche Lampen angefangen haben zu blinken, durchgehend „Slow down“ aufblinkte (obwohl ich stand) und automatisch von Gang 1 in N geschaltet wurde. Es lies sich dann auch kein Gang mehr einlegen. Ich machte den Motor aus und nach einer kurzer Verschnaufpause startete ich ihn wieder. Es lies sich kurzzeitig wieder der 1. Gang einlegen, jedoch nicht höher schalten, bis er nach wenigen Metern wieder automatisch in N schaltete und sich kein Gang mehr einlegen lies. Ich war währenddessen zum Glück bereits in Nähe meiner Garage und schob das Fahrzeug das letzte Stück, dabei fiel mir auf, dass der Wagen Öl verliert (rötliches Öl, vermutlich Getriebeöl) Hat jemand eine Ahnung was hier defekt sein könnte? Oder hört sich das nach einem „worst case“ und einem kompletten Getriebeschaden an? Ich füge euch die entsprechenden Bilder mit an diesen Beitrag. Ich hoffe auf ein paar Einschätzungen von euch und bedanke mich bereits dazu im Voraus. ich weiß Ferndiagnosen sind schwierig und er geht in den nächsten Tagen nun auch in die Werkstatt, aber es wäre toll im Vorfeld schon mal ein paar eurer Eindrücke zu erlangen. Vielen Dank.
    • 8 Antworten
      • 2
      • Traurig
  13. Servus Gemeinde, mal wieder eine Frage die ich selbst nicht klären konnte und deshalb euch stellen möchte. Bei meinem F430 Spider F1 (bj. 2006) habe ich, wie ihr wisst, 5 Programme die ich über das Manettino anwählen kann. Allerdings weiß ich nicht genau was dahiner steckt. Natürlich kenne ich die Aussagen die Ferrari in der Werbeproschüre und im Bordbuch trifft. Diese sind IMHO allerdings sehr ungenau und von verschieden Ferrari-Experten in den verschiedenen Fachzeitschriften leist man Verschiedenes. Soviel ich weiß nimmt das Manettino einfluss auf das Fahrwerk (die Dämpfer?), das E-Diff, das CST, die F1 Schaltung (die Schaltzeiten? und bei Automatic auch auf den Schaltzeitpunkt), die Auspuffklappensteuerung?? Kann jemand von euch erklären was bei den einzelnen Modi genau hinterlegt ist? Würde mich über euer Fachwissen zu dem Thema sehr freuen. Herzliche Grüße Alex
    • 6 Antworten
  14. Berndbj60

    Ferrari 360 lässt sich schwer schalten

    Hallo zusammen, ich habe mir einen Ferrari 360 Schalter angeschaut ,der jetzige Besitzer sagt Das sich die oberen Gänge schwer schalten lassen sobald das Fahrzeug Betriebs Temperatur erreicht hat . kennt jemand das Problem? danke schon mal im voraus für jeden Tipp Gruß Bernd
    • 8 Antworten
  15. Kleiner Mann

    Ein Ferrari 348, der etwas Liebe braucht

    Hallo zusammen, ein Freund hat sich ungesehen einen 348TB Bj. 90, 90TKM (US Import) gekauft und nach Hause liefern lassen. Er ist eher ein Pragmatiker und Nutzer und hat keine Ahnung von fahrbaren Untersätzen. Nun...die habe ich 348-technisch natürlich auch nicht.....kann mir jedoch als Autoliebhaber und Schrauber (komme aus der BMW Ecke, E23, E30, E34) dieses Elend nicht länger angucken und habe Spaß daran meinen Horizont zu erweitern. Dieser Wagen braucht Liebe!!! Ich möchte mich der Sache etwas annehmen und versuchen dem Wagen die Aufmerksamkeit zu geben, die er verdient hat. Letzendlich ist das auch "nur" ein 30 Jahre alter Oldie, dessen Technik mir nicht von einem anderen Stern zu kommen scheint. Letztes Wochenende habe ich ihm das Teil stibitzt und bin selbst mal gefahren, wobei mir einige Dinge aufgefallen sind. Ich würde mich freuen, wenn jemand zu der einen oder anderen Frage einen Tipp oder Hinweis hat. Herzlichsten Dank. Die Schaltung ist für meine Begriffe unheimlich schwergängig. Besonders im kalten Zustand. Habe noch nie ein Auto gehabt, wo die Gänge derart hart "einrasten" müssen und soviel Kraft dafür aufgewendet werden muss. Ist das 348-typisch und normal? Mir fehlt eben der Vergleich. Die Klima ist ohne Funktion. Gibt es hier neuralgische Stellen (Kompressor, Undichtkeiten, etc?). Die grüne Lampe auf der AC Taste leuchet, aber es kommt keine kalte Luft. Die Tankanzeige schwankt stark. Zeigt 1/2 an, 1 Minute später geht die Warnlampe an. Nach Volltanken zeigt er nur 3/4 an. Hat er einen klassischen Schwimmer drin? Beide Türfangbänder knacken extrem und sind hinüber. Ist der Austausch ohne Abbau der Türverkleidung möglich? Der Wagen hat ein stufenloses Gewindefahrwerk drin. Aufgrund der Alterungsspuren auch definitv schon länger. Hat er dies ab Werk oder ist es nachgerüstet? In warmen Zustand springt er schlecht an. Manchmal braucht es 2 Anläufe und etwas Spiel mit dem Gaspedal. Kalt springt er hingegen super an. Kühlmitteltemperatursensor? Rosttechnisch sind mir kleine Blasen im Einstiegsbereich FS aufgefallen, sowie am Übergang Seitenwand hinten rechts zum Dach (quasi C-Säule). Sind das typische Stellen bzw. gibt es noch mehr, wo sich ein genauer Blick lohnt? Beste Grüße aus dem noch abgeschotteten MV.
    • 11 Antworten
      • 5
      • Gefällt mir
  16. clown2809

    M3 F80 - Probleme beim schalten

    Hallo, fahre einen M3 F80 DKG. Während man das Gaspedal (ohne Schaltwippen) durchdrückt schaltet er nicht höher als Gang 3. Der wird dann dann natürlich auch richtig laut aufgrund der hohen Drehzahl. Ich muss dann ab und an runter vom Gas, damit er dann den richtigen Gang erhält oder hochschaltet. Und während ich im 6 oder 7 Gang bin und druchdrücke, schaltet er manchmal runter was auch sehr komisch ist. Diese Probleme sind nun seit einigen Monaten vorhanden. Weiß jemand den genauen Grund oder hat eine Vermutung woran das liegen könnte?
    • 3 Antworten
  17. danny1980

    F430 F1 Probleme beim Schalten

    Hallo zusammen, ich habe kürzlich ein Problem festgestellt und da die Werkstatt keine Erklärung hat, wollte ich mal hier nachfragen. Vielleicht hatte jemand mal was ähnliches festgestellt? Fahrzeug: Ferrari F430 F1, Bj 2006, Kupplung vor 500km getauscht. wenn ich auf der Landstraße fahre oder im Stadtverkehr, hat das Fahrzeug keine Probleme. Die Schaltvorgänge funktionieren problemlos. Wenn ich auf der Autobahn fahre, kommt es zu folgendem Problem: nach einer Weile im 6. Gang, schaltet man runter in die 5. zb an einer Ausfahrt oder Baustelle. Im 5. Gang hängt er dann fest. Kann nicht mehr hoch und nicht mehr runter schalten. Ist man zu langsam, legt er N ein und das war es dann. jetzt kommt das Phänomen: man kappt die Versorgung der Batterie für etwa 5 Minuten, startet den Wagen wieder und alles läuft problemlos. Nun um war der Wagen in der Werkstatt. Diagnose zeigt keinen Fehler an. Nun herrscht allgemeine Ratlosigkeit ob der Ursache. Hat jemand eine Idee? Viele Grüße
    • 33 Antworten
    • 8 Antworten
  18. Hallo, habe leider aktuell ein Problem mit meiner F1-Schaltung, es lässt sich kein Gang mehr einlegen. Sicherungen 20A & 30A sind i.O., Relais funktioniert im ausgebauten Zustand auch (externe Spannungsversorgung) und die Pumpe funktioniert mit externer Stromversorgung auch. Nach dem an der Pumpe jedoch keine Spanung anliegt zwei Fragen: Wir die Pumpe sofort nach Einschalten der Zündung mit Spannung versorgt oder erst wenn der Motor gestartet wurde? Oder wird von der TCU ein Signal erwartet um das Pumpenrelais zu aktivieren? Merci vorab.
    • 5 Antworten
  19. moebelix

    Mondial T Valeo Halbautomatik "hakelig"

    Hallo, ich habe einen Mondial T 3.4 aus 1993 mit der Valeo Halbautomatik aus Japan gekauft, über den TÜV gebracht und zugelassen. Ein Problem: Die Schaltung ist Schaltung funktioniert manchmal butterweich, dann einige Schaltvorgänge später sehr, sehr "hakelig/ sperrig", laut und nur mit Kraftaufwamnd zu bedienen. Ich habe keine Erfahrung mit diesen Autos, aber das kann meiner Meinung nach so nicht in Ordnung sein. Kann mir jemand einen Tipp geben, was das Problem sein könnte und wie man das am besten angeht? Vielen Dank!
  20. Tom2499

    E-Gear Schaltet nicht sauber

    Hat schon mal jemand Probleme gehabt mit der E-Gear Druckspeicher pumpe (Hydraulikpumpe) Schaltung geht nur sporadisch wenn der Gali noch kalt ist bei der Fahrt kommt eine E-Gear Meldung dann geht noch der 1&2 gang rein nach ein paar Minuten geht wieder alles das kann 1 mal am Tag passieren oder bei eine schlechten tag alle 5 Kilometer Danke schon mal
    • 6 Antworten
      • 1
      • Gefällt mir
  21. breyton30

    F430 F1 Symbol blinkt im Cockpit

    Hallo liebe Ferrari Gemeinde, bin neu im Forum und hab es zufällig durch suchen des Problems gefunden bin aus Hessen Rhein Main Umgebung und fahre selber einen F430 Spider Bj 2009 zurzeit ca 40tkm und hatte bis dato eigentlich keine größeren Probleme damit. Wie es kommen muss seit letzter Woche bekomm ich ein Piepen und ein Symbol im Cockpit von der F1 Schaltung. Die Gänge lassen sich alle normal schalten sowie Rückwärts auch .Das Symbol kommt Unabhängig vom Schalten einfach so während der Fahrt im kalten sowie warmen Zustand aber was ich bemerkt habe wenn ich stark Bremse verschwindet es und kommt aber wieder dies geschieht permanent. Hatte etliche Threads hier über die F1 Schaltung gelesen hab auch dadurch den Ölstand hinten rechts geprüft der Behälter war voll. Und die Batterie abgeklemmt und nochmal kalibriert. Die F1pumpe hört man auch wenn ich die Zündung drehe was ich im Leerlauf bemerkt habe nach paar Minuten hört man die Pumpe nochmals ist das normal oder hab ihr eine Idee was das Problem sein könnte?? Achso vor dem Problem hat ich lange die Zündung Angelassen da ich den Rückwärtsgang eingelegt hatte um nach dem Rücklicht zu schauen danach ist dieses Problem aufgetaucht, weiß nicht ob dies damit zutun hat weil die Batterie stark entladen war. Für jeden Ratschlag wäre ich dankbar. Lieben Gruß
    • 18 Antworten
  22. Tong

    Innenraum F355

    Liebe F355 Freunde, Ich möchte mir einen F355 kaufen. Ich habe mir heute einen F355 angeschaut dabei fiel mir auf, dass die Schalter in der Mittelkonsole ziemlich klebrig und knastig waren. Die plane Fläche vor dem Aschenbecher war ebenfalls knastig und unansehnlich. Meine Frage wird die komplette Mittelkonsole ausgetauscht oder wird das erneuert? Wer macht so was und was kostet so etwas ungefähr? Auch die Schalter an der Tür waren klebrig. Ist es normal, dass bei kaltem Motor die Schaltvorgänge relativ ruppig sind? Am Übergang des Hecks auf den hinteren Kotflügel sind leichte Unregelmäßigkeiten zu fühlen. Es sind keine Rostbläschen, eher so als wenn dort nicht sauber lackiert worden ist? Bedenklich oder Normalzustand? Im Voraus vielen Dank für Eure Antworten und viele Grüsse Tong
    • 16 Antworten
  23. stache

    Was bitte ist das? F355 F1 Schaltung

    Hallo Gemeinde, heute bemerkte ich, daß sich meine Diva (F355 F1 5.2 BJ 99) mit einem Hydraulik-Ölfleck (ca. 1-2 cl) wohl über die lange Winterpause beschwerte. Hab dann gleich mal nach gesehen, woher diese Inkontinenz kommen könnte und wurde am F1 Aktuator fündig. Da gibt es ein kleines PVC-Schläuchlein (siehe Bild) aus welchem die rote Sauce tröpfelt. Meine Frage nun: ist das normal und was ist das für ein Schlauch? Bis dann vG Markus
    • 5 Antworten
  24. Mein Problem mit der F1-Schaltung hat so begonnen. Zuerst ist anscheinend ein Druckschlauch bei der F1-Pumpe kaputt geworden. Dann ist das Automatiköl ausgeronnen und die Pumpe trocken gelaufen. Ich hatte zuvor gelegentlich die Lichter mit der F1-Schaltung (kleines rotes Licht rechts im Display) und dann hat die Schaltung für z. B. 10 Sekunden nicht funktioniert, war dann wieder weg, oder lies sich gar nicht starten. Dann sind auch noch E-Diff und Slow Down gekommen. Das ist zwei Tage so gegangen und dann ist das Automatiköl der F1-Hydraulik-Pumpe ausgeronnen und dann haben die Lichter durchgehend geleuchtet und das Auto lies sich nicht mehr starten. Dann habe ich das Auto beim Denzel in Graz reparieren lassen, die Ölpumpe (neu 2.00 Euro, gebraucht ca. 700 Euro) getauscht, den Hydraulikschlauch (neu € 1.000 - Nachbau € 100,--) nachbauen und einbauen lassen. Wegen dem Slow Down, war dann auch die Lambdasonde kaputt, hat immer 1.200 C angezeigt und daher Slow Down und hat immer eine Zylindergruppe beim fahren weggeschaltet und hatte daher keine Leistung mehr. Der Fehler wurde mit dem Austausch der Lambda-Sonde (ca. 200,-- €) erledigt. Es gibt zwei Lambda-Sonden, eine links und eine rechts jeweils für 4 Zylinder. So und dann hat mir die Werkstätte gesagt, ja es funktioniert alles bis auf das, dass beim schalten mit der F1 am Lenkrad von der 1. auf den 2. Gang nicht der 2. Gang eingelegt wird sondern immer auf N (Leerlauf) springt. Dann schaltet man weiter und es kommt entweder der 3. Gang oder gestern auch oft dann gleich der 5. Gang. Wenn man dann weiterfährt, funktioniert alles ganz normal zwischen den Gängen 2. bis 6., alles super. Aber wehe man schaltet auf den 1. zurück, geht der Gang beim raufschalten wieder sofort in den Leerlauf und dann weiter wieder in den 5. Gang. Echt blödes Problem. Dann habe ich mir gedacht, jetzt schalte ich mal auf den Automatikmodus. Beim Automatikmodus ohne Schalten, schaltet das Auto automatisch ohne was 1., 2., 3., 4., 5., 6. ganz normal und tritt dieser Fehler nicht auf. In der Werkstätte beim Denzel wurde mir gesagt, es ist die Kupplung bei 85 % Verbrauch und wenn man diese wechselt sollte der Fehler behoben sein und kostet € 4.000,-- extra. Es gibt günstigere Händler, die machen das um € 2.000,--. Da ich vor 9.000 km (Km Stand 59.000) von einer Ferrari Werkstätte eine Bescheinigung habe, dass die Kupplung 15 % Verschleiß hatte, ist das jetzt echt komisch, dass ich die Kupplung jetzt nach 9.000 km (Km Stand 68.000 - viele Autobahn km) wegen einem Fehler wechseln sollte, der vielleicht nichts damit zu tun hat. Die Messung von Denzel in Graz ist allerdings nur eine theoretische Messung ist mir erklärt worden und muss auch nicht stimmen, dass wird nur über ein Messgerät errechnet. Da ich vorher nie ein Problem mit der F1-Schaltung hatte, wäre das echt komisch, wenn die Kupplung kaputt wäre, wenn es aber mit dem Automatikmodus ohne selber zu schalten alles ganz normal funktioniert. Wäre echt unlogisch für mich. Kann das auch irgendein Elektronikproblem mit den Schaltpaddels sein??? Es ist wirklich eine sehr nervige Sache, vielleicht hatte einer schon so ein Problem mit der F1-Schaltung und könnte mir Tipps geben, wäre total dankbar dafür.
    • 25 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...