Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
  • Anmelden, um Inhalt zu folgen  

    Ferrari 458 Italia

       (2 Kritiken)

    Ferrari 458 Italia
    Copyright Bild: Ferrari

    Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.


    Kaufberatungen

    1. Ferrari 458 Preis & Unterhaltskosten

      Ausführliche Informationen zu Unterhaltskosten und Preisen eines Ferrari 458 Italia.

    2. Ferrari 458 Italia Preis

      Wie hoch ist der Preis eines Ferrari 458 Italia? Was kostet er im Unterhalt? Wie hoch ist die Kfz-Steuer?

    Tipps

    1. Ferrari Konfigurator

      Wer sich einen 458 Speciale konfigurieren möchte, kann das im Ferrari Konfiguratur machen.

    Anmelden, um Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Schreibe eine Antwort

    Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

    Gast

    Thorsten0815

       6 von 6 finden diese Kritik hilfreich 6 / 6 Benutzer

    Der Ferrai 458 war für mich ein Meilenstein in dieser Klasse bei Ferrari. :-))!

    Ich fuhr vorher den Ferrari F430 und einen Porsche 987 S parallel, beides tolle Mittelmotorsportwagen.

     

    Aber:

     

    Der Porsche stand für Zuverlässigkeit, sportlichen Reisekomfort, Qualität, usw.

    Der Ferrari für echte Sportlichkeit, italienisches Design und einen herrlichen Hochdrehzahlsaugmotor.  

     

    Wollte ich in die Berge, oder auf den Track, so war es immer das Gleiche.

    Zur Anreise wollte ich mit dem Porsche fahren, in den Bergen oder auf der Rennstrecke den Ferrari.

     

    Der Ferrari 458 Italia ist nicht nur die perfekte Symbiose der oben aufgezählten Attribute, nein, er ist auch in jeder einzelnen Disziplin noch besser!

    Seit dem Nachfolgemodel Ferrari 488 ist er nun auch der letzte Hochdrehzahlsaugmotor dieser Klasse.

    Ein Auto, das ich wohl nicht mehr hergeben werde.

    P1140655.thumb.jpg.de80305bbdd80d72a141177a62a33cb5.jpgWP_20150703_002.thumb.jpg.dd7fb8cad4f4388c250d0cf13f9e0861.jpgWP_20150703_005.thumb.jpg.da4992a2933faa2ff3b0c9321c6dda27.jpg

     

    • Gefällt mir 3

    Diese Kritik teilen


    Link zur Kritik
    Stocker85

       1 von 1 finden diese Kritik hilfreich 1 / 1 Benutzer

    Danke für deine Erfahrung 

    • Gefällt mir 1

    Diese Kritik teilen


    Link zur Kritik

  • Ähnliche Themen

    • Österreicher
      Grüß euch, ich war vorheriges Jahr auf der Suche nach anfangs einen California und liebäugelte mit einen 458 Spider aus dem dann ein AMG GT S wurde. 
       
      Nun ist es soweit und ich möchte mir einen 458 Spider zulegen ( Außen Rot, Innen Schwarz mit rote Nähte) 
       
      Ich habe gelesen das es momentan einige Leute gibt die auf der Suche nach fast dem selben Fahrzeug sind
       
      Die Frage die mich interessiert bzw. was noch nicht gestellt wurde oder ich überlesen habe wäre die was ihr von Fahrzeugen mit "einige" Kilometer haltet.
       
      Ich selbst wäre nicht abgeneigt einen 458 Spider bis zu maximal 30.000 zu kaufen, tendiere aber momentan dazu das es weit weniger sein sollten. 
       
      Ich habe einen 458 Spider gefunden der Nur 2.100 km auf dem Tacho hat, was sehr verführerisch ist da sowas schätze ich mal nicht so oft verfügbar ist.
       
      Der Netto Preis würde sich um die 180.000,- bewegen was natürlich um einiges höher ist als wenn man ein Fahrzeug nimmt das ca. 30.000 drauf hat, so einen findet man um die 150.000 netto.
       
      Meine Frage wäre nun was ihr so davon haltet bzw. ob sich der Preis Unterschied von ca. 30.000.- lohnt oder nicht.
       
      Vielleicht sind ja auch hier ein paar Leute dabei die gerade mit dem Gedanken spielen ihren 458 Spider zu veräußern, sollte das Fahrzeug und Preis/Leistung passen wäre ich auch bereit das Fahrzeug von einer Privat Person zu kaufen.
       
      Liebe Grüße aus Österreich
       
    • F40
      Hallo,
       
      in meinem 458 hört mich der Anrufer nicht. Wo sitzt das Mikrofon der Freisprechanlage?
      Im Ersatzteilekatalog finde ich das Mikro nicht.
      Im Menü finde ich die Möglichkeit das Mikro aus und an zustellen aber es funktioniert trotzdem nicht.
      Hat jemand eine Idee?
       
      LG
      Christian
    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      neulich war ich eine Nacht im V8 Hotel in Sindelfingen und habe einen wunderschönen aus Stahlschrott zusammengeschweissten, lebensgrossen Porsche 911 gesehen.
      Leider habe ich nur bescheidene Fotos gemacht, da ich iPhone Fotograf bin.
       
      Jetzt habe ich mir fest vorgenommen ein solches Modell meines 458 Italia zu bauen und mir ins Wohnzimmer zu stellen. Dieser Thread dient dazu, sowohl den Fortschritt zu dokumentieren - mit Bildern - als auch vielleicht den ein oder anderen hilfreichen Tipp zu bekommen (Werner, wenn das klappt und ich meine Fertigkeiten perfektioniert habe, baue ich dir einen zu Weihnachten 👍)
       
      Meine ersten Schritte waren:
      - Anmelden zum Schweisserlehrgang (ich habe vorher noch nie geschweisst)
      - Dann habe ich mir einen günstigen 3D Scanner gekauft, mit dem ich meinen 458 vermessen habe um ein möglichst genaues 3D Abbild der Karosserie zu erhalten. Dieses Model habe ich nun so bereinigt, dass die Karosserie um 1 cm kleiner ist (damit ich mit ca 1cm dicken Stahlteilen wieder auf die originale Größe komme) und die Einlässe (Scheinwerfer, Fenster) habe ich ein klein wenig vergrößert. Die Idee ist zunächst einen Rahmen aus alten Fahrradketten zu bauen (die Aussparungen in den Scheinwerfern und Fenstern bzw. deren Konturen werden etwa mit Fahrradketten modelliert) um dann die Innenfläche mit Schrottteilen "aufzufuellen".
       
      Ich habe mir genug Styroporbloecke geholt, sodass ich erstmal die in der Größe reduzierte Rohform des 458 bauen kann, die ich dann als eine Art Ständer und Vorlage verwenden kann. Da ich keine Riesen CNC Maschine habe, hardere ich momentan ein wenig mit der Frage, wie ich den Italia aus dem Styroporblock schneide. Ich hatte überlegt immer ein wenig "nach Augenmass" zu schneiden, den halbfertigen Styroporblock erneut Laserzuscannen und dann mit meinem 3D Modell vom echten Italia zu vergleichen um zu schauen wo noch wieviel weg muss. So sollte man doch mit viel Zeit und Geduld ans Ziel kommen, oder? Vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee von euch? Sobald das Modell steht und der Schweisserlehrgang absolviert ist, sollte der Rest doch eigentlich ganz einfach sein
       
       



    • golx
      Servus Ferraristi
      Denke derzeit über den Kauf eines  458 Spider Rot/Schwarz nach und würde dann natürlich meinen F430 Spider F1 verkaufen bzw. in Zahlung geben. Wie schon vor dem Kauf meines F430 Spider F1 vor 5 Jahren möchte ich auch dieses Mal das große Schwarmwissen von Carpassion anzapfen.
       
      Was muss man den beim Kauf einen 458 Spider besonders beachte? (ich weiß die Frage ist ein weites Feld, deshalb ein paar Beispiele)
       
      Getriebe:
      War das Getrag wirklich ein Problem, oder ist das nur vereinzelt aufgetreten? Ab welchem Baujahr ist das Problem behoben worden?
       
      Ausstattung:
      Gibt es Ausstattung die man haben „muss“ für einen ordentlichen Widerverkauf? Ich würde das Auto in Rot/Schwarz kaufen das sollte schon mal helfen.
      Habe gelesen, dass das Auto „unbedingt“  Schalensitze haben sollte? Stelle mir diese auf längeren Strecken recht unbequem vor?
      JBL Soundsystem?
      Sind die Standartfelgen ein no go? Die sind ja mittlerweile fast seltener als die Schmiedefelge (Weiß leider nicht den richtigen Namen)
      LED-Lenkrad? Hab das mal beim 16M erlebt. Fand dass die Lampen schon bei recht niedrigen Drehzahlen angehen und teilweise nervig sind? Was ist eure Meinung?
       
      Maintenance / Garantie /Laufleistung:
      Würde für euch ein BJ 4/2012 in Frage kommen, der 36.000km hat und grade eben aus der Maintenance raus ist?
       
      Sonstiges:
      Gibt es sonst etwas was man beim Umstieg vonF 430 auf 458 bedenken sollte?  Bin für alle Tipps dankbar.
       
      Vielleicht noch ein paar Worte zu mir. Meinen F430 Spider F1 habe ich seit 2014 und hab mittlerweile 26.000KM gefahren. Bin mit dem Auto sehr zufrieden. Allerdings reitzt der 458 gewaltig 🙂.  Den 458 bin ich bisher nur mal ein paar KM gehren. Aufgefallen ist mir, dass zwischen dem 458 und den F430 Welten liegen. Vom Komfort, der Verarbeitung, der Technik und der Beschleunigung. Allerdings habe ich auch das Gefühl gehabt, dass der F430 einem insgesamt schneller vorkommt. Der 458 macht alles so mühelos und wirkt dadurch zivilisierter. Und ob ich da will macht mir im Moment noch Kopfschmerzen.
      So, jetzt seid Ihr dran. 😀
      Lg Alex
    • Bastibo
      Hallo liebe Leute,
       
      ich bin bin neu in diesem Forum, und hoffe auf Entscheidungshilfen... hoffe ich habe in der Kategorie das Thema nicht verfehlt. 
       
      Ich habe grad die 40 überschritten und möchte mir den Traum eines Sportwagens als Zweitwagen (Saisonkennzeichen, Garagenwagen) erfüllen... (auch wenn ich weiß, dass das pure erreichen der 40 noch keine Leistung darstellt 😅)
       
      Ich schwenke aktuell „nur noch“ zwischen 3 Fahrzeugen hin und her... 
       
      Lamborghini Murcielago Roadster
      Ferrari F430 Roadster
      Mercedes SLS Coupé 
       
      Mein angespartes Budget lässt 150.000 Euro zu.
       
      Da ich das Auto (leider) nicht neben 3 weiteren Spirtwagen parke, sind für mich der Werterhalt und die Unterhaltungskosten kein unwichtiger Faktor. 
       
      Werterhalt ist ja ja immer schwierig zu prognostizieren, da sehe ich den Lambo aufgrund des Neupreises und der Exklusivität/ geringe Stückzahlen des Roadsters vorne. Ich finde das aktuelle Preisgefüge im Vergleich zu den beiden anderen auffällig gut! Auch bekomme ich beim Gedanken an diesen Traumwagen die meiste Gänsehaut... Allerdings habe ich, auch hier im Forum, weit auseinandergehende Meinungen zu der Zuverlässigkeit, Anfälligkeit und Sicherheit gelesen. Das Auto macht mir (finanziell) also auch die größte Sorge 😅 
       
      Wie seht ihr das - im Verhältnis zu den beiden anderen Fahrzeugen.
       
      Ich komme aus Bochum - habt ihr hier einen Tip, wo man den Lambo/Ferrari zum einen vor Kauf checken und später auch warten/ ggfls reparieren lassen könnte?
       
      Ich selbst bin „reiner Fahrer“ mit 911er/AMG Fahrerfahrung, aber leider ohne jegliche Mechanikerfähigkeit!
       
      Der SLS (als Flügeltürer) ist sicherlich der komfortabelste und für mich am einfachsten zu wartende Wagen (mein Schwager arbeitet bei Mercdes Lueg). Hier wird mir auch von allen (Freundeskreis) Seiten zu geraten, da der Preis hier in Zukunft nur eine Richtung kennt... bin da aufgrund der Stückzahl und des hohen einstandspreises skeptisch. Hier würde mich auch eure Meinung brennend interessieren. Allerdings müsste ich mein Budget hier wohl um 20/30.000 nach oben korrigieren.
       
      Der Ferrari 430 als Spider ist für mich einer der schönsten je gebauten Ferraris und stellt für mich einen „Kompromiss“ aus den anderen beiden Fahrzeugen dar - italienische Emotion und einigermaßen Wartungsarm. Was meint ihr, sehe ich das richtig?
       
      Viele Fragen für einen Post 🙈, die für mich  aber halt zusammenhängen... ich freue mich natürlich auch über Antworten zu einzelnen Themen. 
×
×
  • Neu erstellen...